AIDS, Gewalt, Krankheiten und Ereignisse, die einen nicht los lassen – für viele Menschen ist es unerträglich, bei den Geschehnissen dieser Welt nur tatenlos herumsitzen zu können. Um wenigstens ein kleines Zeichen an Solidarität mit betroffenen Menschen zu zeigen, sind in den letzten Jahrzehnten die „Solidaritäts-Schleifen“ aufgekommen: Die kleine Schleifen, angepinnt am Revers, drücken den Schulterschluss zwischen Betroffenen und nicht-Betroffenen aus und möchten somit das Bewusstsein für die Ereignisse, Krankheiten etc. nach außen tragen. 

Im Laufe der Zeit hat sich eine Vielzahl an „Farbcodes“ für die Schleifen entwickelt, oft ist eine Farbe auch mehrfach besetzt. 

Quiz: Wie gut kennt Ihr Euch aus?

Findet es heraus!