undefinedundefined

Drei einfache Methoden, um Kräuter haltbar zu machen

Gartenkräuter auch im Winter genießen

Regine liebt frischen Pfefferminztee mit Minze aus dem eigenen Garten. Ab Oktober geht die Pflanze aber langsam ein. Um in der kalten Jahreszeit dennoch nicht auf den wärmenden Teegenuss verzichten zu müssen, lässt sich Minze aber auch bestens trocknen. Regine zeigt Euch, worauf Ihr dabei achten müsst, damit die Blätter nicht anfangen zu schimmeln oder den Geschmack verlieren:

nullnull
nullnull
nullnull
nullnull

Pfefferminze trocknen

Schneidet die Stile unten ab, wascht die Pflanzen kurz, schüttelt sie gut ab und lasst sie dann auf Zeitungspapier trocknen. Wendet sie ab und zu, damit sie nicht anfangen zu schimmeln. Am besten geht das an einem warmen, trockenen Ort. Anschließend könnt Ihr die Blätter in einem lichtundurchlässigen Behälter aufbewahren und daraus frischen Tee kochen. Auch andere Kräuter wie Rosmarin, Thymian oder Salbei lassen sich gut trocknen. Die könnt Ihr zu einem Bund zusammenschnüren und zum Trocknen aufhängen.

Schnittlauch einfrieren

Petersilie, Dill oder Knoblauch eigen sich nicht besonders zum Trocknen, die könnt Ihr aber kleingehackt einfrieren. In einem kleinen Glas oder einem geeigneten Plastikbehälter. 

nullnull

Kräuter in Öl einlegen

Es schmeckt nicht nur gut, sondern sieht auch noch fantastisch aus - Kräuter wie Rosmarin könnt Ihr als ganze Zweige in einer Flasche mit Öl einlegen. Am besten eignet sich dafür ein gutes Olivenöl, aber auch Sonnenblumen- oder Rapsöl sind eine Option. Füllt das Öl mit einem Trichter ein und achtet darauf, dass die Flasche nicht überläuft. Die Kräuter sollten dennoch komplett mit Öl bedeckt sein. Ist das nach Verwendung des Öls nicht mehr der Fall, nehmt den Zweig am besten ganz raus. Den Geschmack hat er in jedem Fall an das Öl abgegeben. Ihr könnt auch ganze Knoblauchzehen oder Chillischoten mit in das Öl geben. Wenn die Flasche vorher gut gewaschen war und Ihr sonst keine Verunreinigung ins Öl gebracht habt, hält das eine ganze Weile - und eignet sich auch als Geschenk.

Mehr Gartentipps findet Ihr hier:

nullnull
undefinedundefined

Diese gewöhnlichen Gartenpflanzen sind giftig!

Ob Oleander oder Eisenhut - bei diesen sechs Pflanzen solltet Ihr besonders aufpassen, wenn kleine Kinder oder Hunde in Eurem Garten toben. mehr...

undefinedundefined

Drei einfache Methoden, um Kräuter haltbar zu machen

Wie Ihr Rosmarin, Minze oder Schnittlauch aus dem eigenen Garten auch im Winter genießen könnt. mehr...

undefinedundefined

Ungewöhnliche Kürbissorten und -Rezepte

Wenn Regine von Riesenschlangen und "geilen Früchten" spricht, meint sie damit die Kürbisse in ihrem Garten. Warum sie so ins Schwärmen gerät, seht Ihr hier. mehr...

undefinedundefined
Mar 17, 2021

Schickt Regine Eure Fragen!

Welche Garten-Themen interessieren Euch? Bei was könnt Ihr Tipps von Regine gebrauchen? Schreibt Regine per Mail an [email protected]! mehr...