Eine Frau telefoniert mit einem Festnetztelefon.
Eine Frau telefoniert mit einem Festnetztelefon. Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Illustration, dpa
  • DPA-News
  • regioline

«Schockanrufer» erbeutet beinahe 11.500 Euro

06.09.2023

Die Polizei hat einen 51-Jährigen wegen Betrugs durch einen sogenannten Schockanruf bei einer 86-Jährigen in Mannheim festgenommen. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, erhielt die Seniorin einen Anruf eines angeblichen Polizeibeamten, der ihr mitteilte, dass ihre Tochter einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht habe. Zur Entlassung aus dem Polizeigewahrsam sei eine fünfstellige Kaution fällig. Im Laufe des Dienstagnachmittags riefen weitere unbekannte Täter die Frau immer wieder an. Die Männer wirkten so auf sie ein, dass sie dem 51 Jahre alten Tatverdächtigen Bargeld in Höhe von 11.500 Euro sowie mehrere Silber- und Gold-Sammlermünzen im Treppenhaus ihres Wohnhauses übergab.

Beamte konnten mit einer sofort eingeleiteten Fahndung den Mann festnehmen und das Geld sicherstellen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde ein Haftbefehl gegen den 51-Jährigen erlassen und der Mann am Mittwoch in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die Ermittlungen zu den weiteren Anrufern waren zunächst nicht abgeschlossen.

Links

© dpa-infocom, dpa:230906-99-98544/3