Sängerin Rita ist ein Missgeschick auf der Bühne in Ungarn passiert.
Sängerin Rita ist ein Missgeschick auf der Bühne in Ungarn passiert. Rolf Vennenbernd/dpa, dpa
  • Promis
  • DPA-News

Rita Ora schwenkt bei Konzert Fahne - aber die falsche

27.08.2023

Die aus dem Kosovo stammende britische Sängerin Rita Ora hat bei einem Konzert in der südungarischen Stadt Szeged eine serbische Fahne geschwenkt. Ora, die selbst ethnische Albanerin ist, stellte dies in der Folge als ein Versehen dar.

Ein Fan habe ihr das rot-blau-weiß gestreifte Textilstück kurz vor dem Auftritt am Samstagabend in die Hand gedrückt, sagte sie am Sonntag dem kosovarischen Portal «klankosova.tv».

Vom Scheinwerferlicht geblendet, habe sie nicht erkennen können, dass es sich um eine serbische und nicht eine ungarische Fahne handelte. Die ungarische Staatsflagge ist rot-weiß-grün gestreift. «Ich bin eine stolze Albanerin aus dem Kosovo und hatte nicht die Absicht, meine Herkunft zu leugnen oder mein Volk zu provozieren», sagte sie.

In dem seit 2008 unabhängigen Kosovo leben heute fast ausschließlich Albaner. Bis 1999 gehörte das Land zu Serbien, das die albanische Bevölkerung unterdrückte. Ora wurde 1990 als Rita Sahatciu in der Kosovo-Hauptstadt Pristina geboren. Ihre Familie wanderte kurz nach ihrer Geburt mit ihr nach Großbritannien aus.

© dpa-infocom, dpa:230827-99-979970/2