Mitt Romney, republikanischer Senator von Utah, wird 2024 nicht zur Wiederwahl antreten.
Mitt Romney, republikanischer Senator von Utah, wird 2024 nicht zur Wiederwahl antreten. J. Scott Applewhite/AP, dpa
  • Infoline
  • DPA-News

Mitt Romney tritt nicht mehr für US-Senat an

14.09.2023

Der einstige Präsidentschaftskandidat der US-Republikaner Mitt Romney will 2024 nicht ein zweites Mal als Senator für den Bundesstaat Utah kandidieren. Am Ende einer weiteren Amtszeit wäre ich Mitte achtzig, sagte der 76-Jährige in einer Videobotschaft auf der früher Twitter genannten Plattform X.

«Ehrlich gesagt ist es Zeit für eine neue Generation Anführer.» Weder Präsident Joe Biden (80) noch dessen Vorgänger Donald Trump (77) würden ihre Parteien in wichtigen Zukunftsfragen zum Staatshaushalt und in der Außenpolitik angemessen führen, sagte Romney weiter.

Romney hatte sich während Trumps Amtszeit immer wieder gegen die Politik des republikanischen Präsidenten gestellt. Romney stimmte im Senat 2020 und 2021 zudem für eine Amtsenthebung Trumps. Zuletzt galt er zunehmend als isoliert in seiner Partei - in der viele weiter zu Trump stehen. Trump bewirbt sich aktuell um die Präsidentschaftskandidatur seiner Partei für die Wahl Ende 2024.

Der Mormone Romney war von 2003 bis 2007 Gouverneur im Bundesstaat Massachusetts und hatte 2012 bei den Präsidentschaftswahlen gegen den Demokraten Barack Obama verloren. Im November 2018 gewann er die Senatswahl in Utah. Im Januar 2019 trat er seine sechsjährige Amtszeit an. Vor seiner politischen Karriere war er als Geschäftsmann erfolgreich, er ist Multimillionär.

© dpa-infocom, dpa:230914-99-187648/2