Chris Brandon bei "Kultur bei Katis"


antenne 1 Eventkalender

antenne 1 Eventkalender

© antenne1.de

Folk, Blues und Südstaatenfeeling in Winnenden

Am Samstag, den 07. Dezember rockt Chris Brandon, blinder Rhythm’n‘Blues-Barde mit wahrhaft großer Stimme die kleinste Bühne Winnendens: Auf dem Programm stehen eine Mischung aus Popstandards und Songs aus seinem aktuellen Album „The Whole World is A Colour“. Darunter auch die Single „Smile Smile“, die dem sympathischen Sänger jüngst eine Top-5-Platzierung in den US-Country-Pop-Charts bescherte. Die wochenlange Hitparaden-Notierung im Heimatland der Popmusik führte zu einigen Radio- und TV-Auftritten,  unter anderem auch bei „ARD-Brisant“. Beginn ist um 20.00 Uhr, der Eintritt beträgt 12,-- Euro. Reservierungen unter 07195 943350.

1972 als Chris Besau in Mannheim geboren stand für die Ärzte schnell fest: Er würde nie etwas sehen können. Also blieb das Hören. Und die Musik faszinierte Chris von Anfang an. Bereits mit fünf Jahren kannte er jeden Hit von Elvis und Bruce Springsteen. Einflüsse, mit denen Chris seine aktuellen Popsongs zu einer seltenen und erfrischenden Mischung macht. Rock'n'Roll wurde für Chris Brandon zur Lebenseinstellung, das Englisch der amerikanischen Südstaaten zur zweiten Muttersprache, und de USA, die er oft besucht, zur zweiten Heimat.

So verwundert nicht, dass sowohl seine 2018er-Single „Real Love“, als auch, ganz aktuell, „Smile Smile“ in die US-amerikanischen Country-Charts jetteten, und im Fall von „Smile Smile“ es sogar bis auf Rang 4 schaffte. Doch auch bei uns wird der blinde Barde hochgehandelt: Mit nicht weniger als sechs Nominierungen (unter anderem für den “Bester Song “ reist Brandon am 14. Dezember nach Siegen zu den Verleihungen der Deutschen Rock-und-Pop-Preise, die alljährlich von der Deutschen Rock-Stiftung vergeben werden.