Hitradio antenne 1 und Hengstenberg suchen die Erntehelden 2019

Von Mitte Juni bis Anfang September werden hier bei uns in der Region Gurken geerntet.
Wir sind also gerade mitten in der "Saure-Gurken-Zeit"! Und das meinen wir wortwörtlich!

Hitradio antenne 1 und Hengstenberg suchen die Erntehelden 2019!

Ihr wolltet schon immer wissen, wie Gurken geerntet werden? 
Traut ihr Euch auf den langsamsten Flieger der Welt - den Gurkenflieger? 
Wir nehmen Euch mit zur Gurkenernte!

Jetzt unten eintragen und mit etwas Glück an der Ernte-Challenge teilnehmen.

Die Ernte-Challenge

Wer erntet die meisten Gurken am schnellsten und am sorgfältigsten?

Wann:  Samstag, 17. August um 10 Uhr
Wer:     Vier Teams mit je fünf Personen
Wo:      Auf einem Hengstenberg-Feld in der Nähe von Öhringen bei Heilbronn

Eure Aufgabe: Setzt Euch über zwei Runden hinweg gegen die anderen Teams durch und erntet in der vorgegebenen Zeit am sorgfältigsten die meisten Gurken. 

Der Gewinn

Wir küren die Erntehelden 2019!

Es lockt nicht nur der Titel "Erntehelden 2019" für das Sieger-Team sondern auch eine private und exklusive Grillparty. Hengstenberg kommt zu Euch und bringt Grillmeister, Grill und natürlich auch die Verpflegung für Euer Team und weitere 15 Freunde mit.

Kein Teilnehmer geht leer aus!  Denn alle Teilnehmer erhalten ein Hengstenberg-Jahres-Abo und werden innerhalb eines Jahres mit vier Hengstenberg-Genusspaketen versorgt.

Hier anmelden und mit etwas Glück Erntehelden 2019 werden

Seid ihr der Herausforderung gewachsen?
Traut ihr Euch auf den langsamsten Flieger der Welt - den Gurkenflieger?

Dann meldet Euch hier mit Eurem Team (Ihr müsst insgesamt 5 Personen sein) an und mit etwas Glück nehmt ihr an der Ernte-Challenge teil.

Aus der Welt der Gurke

Saure-Gurken-Zeit

Von Mitte Juni bis Anfang September ist Saure-Gurken-Zeit. In rund 12 Wochen werden die Gurken frisch geerntet und verarbeitet. In dieser Zeit muss Hengstenberg die Produktion für das gesamte Jahr schaffen. Die beliebteste Gurke in Deutschland ist die klassische eingelegte Gewürzgurke, die mittelgroß und 6 - 9 cm lang ist.

Die Gurke - eine Prinzessin

Die Gurke ist ein anspruchsvolles Gemüse und braucht perfekte Bedingungen, um zu wachsen. Sie mag es kontinuierlich feucht und warm. Gurken wachsen nachts. Aber nur ab einer Nachttemperatur von 15 Grad. In warmen Nächten können sie bis zu 3 cm an Länge zulegen. Wachsen die Gurken zu schnell, passen sie nicht mehr ins Glas. Klettert das Thermometer allerdings weit über 30 Grad, streikt die Gurkenpflanze und stockt.

Der langsamste Flieger der Welt

Der Gurkenflieger ist das wohl langsamste "Flugobjekt" der Welt. Er bewegt sich mit nur 80 - 100 m/h. So können die Pflanzen sorgfältig abgeerntet werden. Dadurch bilden die Pflanzen immer wieder neue Früchte. Innerhalb einer Saison werden Pflanzen bis zu 22 Mal beerntet.

90 Fußballfelder

Die Gurkenfelder der Hengstenberg Vertragslandwirte liegen größtenteils rund um das Werk in Bad Friedrichshall. Auf einer Fläche von rund 90 Fußballfeldern werden Gurken angebaut. Pro Saison verarbeitet Hengstenberg 13.000 bis 16.000 Tonnen Gurken, das ist so viel wie rund 3.000 Elefanten wiegen.

Tonnenweise Gurken

Fünf bis 20 Tonnen Gurken erntet die Mannschaft eines Gurkenfliegers pro Tag. Die Menge hängt stark von der Witterung und den Wachstumsbedingungen ab. Im Durchschnitt können aus der Tagesernte eines Fliegers rund 30.000 Gläser KNAX Gurken gemacht werden.

Gemüse des Jahres

Der Deutsche isst rund 1,3 kg Essiggurken im Durschnitt pro Jahr. Kleiner Tipp: Essiggurken helfen nach einer durchzechten Nacht, den Flüssigkeits- und Mineralstoffhaushalt auszugleichen. Übrigens essen Schwangere nicht deutlich mehr Essiggurken, womöglich aber in außergewöhnlichen Kombinationen. Die Gurke wurde vom Verein der Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt zum Gemüse des Jahres 2019 auserkoren.

Im Glas braucht es Geduld

Rund zwei Wochen dauert es, bis die eingelegten Gurken den Geschmack des Aufgusses angenommen haben. Die Rezeptur ist ein gut gehütetes Familiengeheimnis.

Mehr über Hengstenberg

Aus Gutem das Beste. Seit 1876.

Die Firma Hengstenberg, mit ihrem Sitz hier bei uns in Esslingen, steht seit über 140 Jahren für feinen Geschmack, echten Genuss und allerhöchste Qualität. Das Familienunternehmen erzeugt mit seinen über 500 Mitarbeitern köstliche Spezialitäten, wie zum Beispiel Sauerkraut, Rotkohl, Essig, Gewürzgurken. 

 

Hengstenberg kommt aus der Heimat und ist nachhaltig!

Auch wenn heute in die ganze Welt exportiert wird: Deutschland bleibt die Heimat von Hengstenberg. Denn Hengstenberg legt Wert auf Gemüse aus deutschen Anbau und auf kurze Wege. Kurz gesagt: Sie setzen auf Produktion Made in Germany! Die beliebten KNAX Gurken kommen beispielsweise zu 100 % aus deutschem Anbau. Die Gurkenfelder der Vertragslandwirte liegen vorrangig rund um das Werk in Bad Friedrichshall. Auch das Sauerkraut und Rotkohl von Mildessa stammen aus nachhaltigem Vertragsanbau.  Hengstenberg fühlt sich den Menschen hier auf eine besondere Weise verpflichtet und weiß, dass so die besten Produkte entstehen.

Qualität fängt bei der Rohware an!

Hengstenberg weiß, auf welchen Feldern ihre Gurken wachsen und sie haben die Kontrolle von der Saat bis zum fertigen Glas. Kurze  Wege zwischen Feld und Werk bedeuten eine schnelle Verarbeitung. In der Regel ist die KNAX Gurke nach rund 24 Stunden im Glas. Das macht die KNAX Gurken besonders knackig.

In einem Glas Gurken steckt verdammt viel Arbeit!

Gewürzgurken wachsen nicht in Gläsern... In einem Glas Gurke steckt viel Sorgfalt, Handarbeit und Schweiß. Das fängt schon auf dem Feld mit viel Handarbeit an. Die Landwirte und Erntehelfer leisten hier einen tollen Job. Denn jede einzelne Gurke wird in Deutschland traditionell von Hand geerntet. Dabei liegen auf jedem Flügel des Gurkenfliegers je ca. zehn Erntehelfer, die die Gurken pflücken.