TROY - 30 Jahre Die Fantastische Vier - Ausstellung im Stadtpalais

"Wir sind super stolz darauf, ein Teil der Stuttgarter Geschichte zu sein!" Smudos Worte bei der Eröffnung der Ausstellung über die erfolgreichste HipHop-Band Deutschlands anlässlich deren 30-jährigen Bestehens könnten prägender nicht sein für eine Band, die 1989 in den Räumen eines stillgelegten Kindergartens den Grundstein für deutsche Musikgeschichte legte. Doch, schon. "Für mich als eher nicht Museumsgänger haben Museen eher was von Eingestaubtem und "da hängen die toten Künstler". Aber ich sehe uns eben nicht als Vergangenheit an, jetzt ist es eher so "lebende Legende", was ich natürlich schon viel besser anhört.", schiebt da schon Thomas D. hinterher.

 

30 Jahre Fanta 4

Wie bitte? 30 Jahre Die Fantastischen Vier!? Was geht?! Ganz konkret: Die Fantas haben seit dem 9. Juli bis Ende März 2020 ein Heimspiel der besonderen Art. Das StadtPalais - Museum für Stuttgart widmet Smudo, Thomas D., And. Ypsilon und Michi Beck mit "TROY - 30 Jahre Die Fantastischen Vier" eine eigene Ausstellung.

Von der ersten Probe über das 1. Konzert (bekanntermaßen mit Europaletten als Bühne), von "Die da!?" und "MFG" und "Sie ist weg!", vom Siegeszug des Hip-Hops in Deutschland bis hin zum Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg - alle Stationen der Fantas werden in der Ausstellung gezeigt und laden zu einer Zeitreise der besonderen Art ein. 

Doku über 30 Jahre Die Fantastischen 4

"Ausstellung der anderen Art"

"Uns war es wichtig, dass wir zu unserem 30-jährigen Bestehen zurück nach Stuttgart kommen. Dies ist der Ort, an dem wir unsere Kindheit verbracht haben. Hier nahm alles seinen Anfang", bringen Die Fantastischen Vier die Bedeutung ihrer Heimatstadt in einer Pressemitteilung auf den Punkt. "Konzerte geben wir regelmäßig. Aber eine Ausstellung über und mit uns, das gab es in 30 Jahren Fantas noch nicht"

Auch das StadtPalais – Museum für Stuttgart sieht die Ausstellung als "ganz neue Art, Ausstellungen zu denken", wie Museumsdirektor Dr. Torben Giese. "Wir finden es großartig, dass die wahrscheinlich bekanntesten Stuttgarter der letzten drei Jahrzehnte im StadtPalais ihre Geschichte mit uns erzählen"

Über die Ausstellung:

Öffnungszeiten: Diestag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr

Eintritt: 7 Euro, Kinder und Jugendliche frei