Wohnmobil- vs. Flugreise

Einsteigen, losfahren und einfach der Sonne entgegen! Nadja und der Ostermann von der Hitradio antenne 1 Morgenshow haben den Vergleich gemacht: Wohnmobil- oder Flugreise? Welcher Urlaubsstil schneidet besser ab? Diese 4 Fakten liefern die Antwort:

Flug vs. Autobahn

Die Vorteile eines Wohnmobiltrips liegen auf der Hand: Aus Spaßperspektive ist ein Wohnmobiltrip nicht nur für Kinder ein großes Abenteuer. Eltern schätzen das Wohnmobil meist entspannter ein als eine Flugreise, der beispielsweise der ganze Flughafenstress wegfällt, also das ewig mit den Kids in der Sicherheitskontrolle stehen, Flugverspätungen usw.

Und: Campingplätze in Europa haben in den letzten Jahren ordentlich nachgerüstet: In Sachen Kinderprogramm, Sauberkeit und Komfort stehen sie so manchem Hotel in nichts nach – und sind zudem meist günstiger und umweltfreundlicher. Wer es frei und ungebunden mag, der kann in bestimmten Ländern auch ganz auf Campingplätze verzichten und wild stehen - hierbei aber unbedingt die jeweiligen Gesetze beachten!

Klimaschutz und Nachhaltigkeit

Auch aus Klimaschutzgründen ist ein Wohnmobil einer Pauschalreise mit Flug und Hotel vorzuziehen. Nehmen wir als Beispiel den Urlaub einer vierköpfigen Familie in Südfrankreich – zwei Wochen lang. Wissenschaftler haben das mal hochgerechnet: Beim Wohnmobil-Urlaub entstehen pro Person knapp 200 Kilogramm CO2-Emmissionen. Bei der Flugzeugreise sind es 600 Kilogramm. Hier geht es nicht nur um den Transfer an sich, auch Aspekte wie Verpflegung, Wäschereiaufwand und Wasserverbrauch spielen eine Rolle.

Kaufen oder mieten?

Mittlerweile braucht man sich schon längst kein eigenes Wohnmobil anzuschaffen. Im Internet gibt es immer mehr Anbieter, die Wohnmobile vermitteln – wie zum Beispiel Campanda oder Erento. Einfach Reisedaten eingeben,  Anzahl der Schlafplätze auswählen, Abholort und Ausrüstung bestimmen und schon bekommt Ihr ne große Auswahl angezeigt. Auch eine gute Sache ist PaulCamper.de – da bieten hauptsächlich Privatpersonen Ihr Wohnmobil an, das ja eh meist nur rumsteht, wenn man gerade keinen Urlaub hat.

Preisvergleich: 2 Wochen Wohnmobil-Urlaub vs. Pauschalurlaub mit Flug?

Zwei Wochen Wohnmobil für eine vierköpfige Familie im August 2020 – also mitten in den Sommerferien – kostet im günstigsten Fall um die tausend Euro. Je größer und je besser ausgestattet, desto teurer natürlich. Aber für 1.300 bis 1.500 Euro bekommt Ihr schon eins, was genug Platz bietet für Euch, die Kids und all Euren Krempel. Klar, Spritkosten, Verpflegung und Familienbespaßung kommen finanziell auch noch dazu plus Stellplatz für zwei Wochen, kostet auch nochmal ab 300 Euro aufwärts. Aber – zum Vergleich - ein zweiwöchiger Familienurlaub auf Mallorca selber Zeitraum kostet ab 2.300 Euro aufwärts.

Hier geht's zum kompletten Urlaubs-Check

Ob Urlaub zuhause oder weit weit weg, wir haben für Euch jede Menge hilfreiche Informationen zum Thema Urlaub. Von A wie Apps bis Z wie Zuhause. Alles was Ihr für einen entspannten Urlaub braucht gibt es hier. [...] Zur Themen-Übersicht "Urlaub"


Webstreams: Hier reinhören