Simply Cleverle - das Erfinderland Baden-Württemberg

Foto: shutterstock.com / ImageTeam

Darum sind wir „Simply Cleverle“

Schaffe, schaffe, Häusle baue: Das kann das für Spätzle und Kehrwoch bekannte Völkchen aus Baden-Württemberg. Wir sind aber auch das Erfinderland Nr. 1! Auto, Leitz-Ordner oder die Motorsäge von Stihl: Erfindungen, die heute weltweit bekannt sind. Doch dabei bleibt es nicht. Hättet Ihr gewusst, dass diese Erfindungen auch aus Baden-Württemberg stammen?

Gewusst? Daimler erfand nicht nur das Auto

Vor über 130 Jahren ersetzte das erste Auto die Kutsche und revolutionierte somit die Welt. Wer hat’s erfunden? Natürlich ein Baden-Württemberger: Gottlieb Daimler. Doch damit nicht genug, denn aus dem Land der Denker und Tüftler kommen zahlreiche weitere Erfindungen, mal mehr, mal weniger bekannt. Hättet Ihr zum Beispiel auch gewusst, dass der Stuttgarter Ingenieur Daimler bereits ein Jahr vor dem Auto, das Motorboot erfunden hat? 

Baden-Württemberger haben in der Geschichte immer wieder Erfindergeist bewiesen. Wir werfen mal einen Blick auf die erfolgreichsten Ideen. Bei wie vielen hättet Ihr gewusst, dass sie aus Baden-Württemberg kommen?

Das Auto

1886 revolutionierte der Stuttgarter Ingenieur Gottlieb Daimler die Welt. Er löste mit seiner Erfindung, das erste Auto mit einem Ottomotor, die bisher gängige Kutsche ab.

Bild 1 von 8

Die Bohrmaschine

Stuttgart 1895: Zwei junge Mechaniker sind genervt, da sie zig Löcher bohren müssen. Aus der Not heraus stecken sie ein Bohrfutter einer Standbohrmaschine auf einen kleinen handlichen Elektromotor aus der Werkstatt. Davon hört der Ludwigsburger Emil Fein, der Erfinder der handgeführten elektrischen Bohrmaschine.

Bild 2 von 8

Die Dauerwelle

Wer hätte das gedacht? Ein Schwarzwälder, Karl-Ludwig Nessler, hat vor mehr als 100 Jahren mit der Dauerwelle die Modewelt verändert. 1906 wagte er sich mit seiner technischen Erfindung dafür in die Öffentlichkeit.

Bild 3 von 8

Die Ein-Mann-Motorsäge

1926 wurde die erste Motorsäge von Andreas Stihl gebaut. Im selben Jahr gründete der junge Ingenieur das Unternehmen Stihl mit Sitz in Waiblingen, das inzwischen weltweit Maschinen für die Forst- und Landwirtschaft vertreibt.

Bild 4 von 8

Hollywood

Richtig gehört, ein Schwabe hat quasi Hollywood erfunden. Mit gerade mal 17 Jahren wanderte Carl Lämmle aus Oberschwaben in die USA aus. Dort gründete er 1912 die legendären Universal Studios – und machte damit Hollywood zur Traumfabrik.

Bild 5 von 8

Der Leitzordner

Mit 25 Jahren erkannte der gelernte Drechsler und Mechaniker Louis Leitz, dass die Industrialisierung zu einer wachsenden Bürokratisierung führen würde. 1886 erfand er dann eine Hebelmechanik, die es möglich machte, eine Blattsammlung zu öffnen, zu schließen sowie einzelne Blätter an jeder beliebigen Stelle einzuordnen. Der Leitz-Ordner war geboren!

Bild 6 von 8

Der Plastik-Dübel

Ein Leben ohne Plastik-Dübel können wir uns heute nicht mehr vorstellen. Artur Fischer (der ungeschlagene Patent-König) aus Waldachtal-Tumlingen gelang 1949 mit dem Plastikdübel eine Sensation. Insgesamt mehr als 1100 Patente gehen auf das Konto des Tüftlers, der 2016 starb.

Bild 7 von 8

Die Seifenblasen

Auch die beliebten Pustefix Seifenblasen hat ein Baden-Württemberger perfektioniert:  1948 erfand der Chemiker Rolf Hein aus Tübingen eigentlich ein neues Waschmittel. Schnell stellte er allerdings fest, dass die mit seinem Geheimrezept entstehenden Luftblasen lange halten – Pustefix war geboren.

Bild 8 von 8

Weitere Erfinder und Erfindungen aus Baden-Württemberg

  • Die Liste ist endlos ... Diese Erfindungen sind unter anderem auch über die Grenzen Baden-Württembergs bekannt:
  • Die Erfinderin von Steiff, Margarete Steiff, stammt aus Giengen an der Brenz.
  • Wie sollte es anders sein! Die Späzlepresse erfand ein Baden Württemberger: Robert Kull aus Bad Cannstatt.
  • Der Erfinder des Streichholzes (1832), Jakob Friedrich Kammerer, wurde in Ehningen geboren und wuchs in Ludwigsburg auf.
  • Der Medizinprofessor Konrad Hammacher entwickelte vor rund 50 Jahren den Wehenschreiber, ein Gerät, das erstmals Herztöne eines ungeborenen Kindes und Wehentätigkeiten einer werdenden Mutter aufzeichnen konnte.
  • Als echter Schwabe geht man nicht in Rente. Mit 70 Jahren erfand Albert Hirth aus Meimsheim 1930 den Vierfarbenstift.
  • Das Spaghettieis erfand ein Italiener aus Baden-Württemberg, der Mannheimer Eisfabrikanten Dario Fontanella (1969).
  • Die erste Jugendfarm in Deutschland ist im Stuttgarter Elsental und wurde von Thyra und Edgar Boehm gegründet.
  • Auch das Konzept der Walddorfschule wurde in Baden-Württemberg entwickelt: Rudolf Steiner konzipierte die Waldorfpädagogik an der 1919 in Stuttgart eröffneten Betriebsschule für die Kinder der Arbeiter und Angestellten der Waldorf-Astoria-Zigarettenfabrik.

Kein Ende in Sicht 

… Das Plexiglas, der Alleskleber UHU, Tempo, der weltweit erste elektrische Warmlufthändetrockner, das Solarium, der Büstehalter, Tipp Kick, die Fotoecke, die Klarsichtfolie oder auch die Ahoj Brause …

Euch fällt auch noch etwas ein? Dann kommentiert es auf Facebook!