39 Corona-Infizierte in Ulmer Schlachthof

Der Landkreis kündigte entsprechende... - mehr...

24-Stunden-Regel für Pendler gilt auch für Österreich und die Schweiz

Diese Regelung erlaube es den Bürgern, sich... - mehr...

Neue Corona-Regeln für BW

Maskenpflicht in der Öffentlichkeit und Begrenzung privater Treffen

Ab Montag den 19. Oktober gelten in Baden-Württemberg verschärfte Corona-Regeln. Damit sollen die steigenden Infektionszahlen eingedämmt und ein erneuter Lockdown verhindert werden. Die wesentlichen Neuerungen: Die Maskenpflicht wird ausgeweitet und private Treffen und feiern werden auf 10 Personen begrenzt, unabhängig vom Ort. In beiden Fällen gibt es Ausnahmen.

Muss ich überall im Freien Maske tragen?

Nein. Konkret gilt die Maskenpflicht überall dort in der Öffentlichkeit, wo "Gefahr besteht, dass der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann". Das trifft auf belebte Fußgängerzonen oder Marktplätze zu. Wenn es auf der Straße hingegen problemlos möglich ist, anderen auszuweichen, müssen wir keine Maske tragen. Die Maskenpflicht gilt natürlich weiterhin beim Einkauf und im öffentlichen Nahverkehr. Ab dem 19. Oktober gilt außerdem eine Maskenpflicht im Unterricht für alle Schüler ab Klasse 5.

Mit welchen Personen darf ich mich treffen?

Grundsätzlich dürfen wir uns mit maximal neun weiteren Personen treffen. Dabei ist es egal, ob es sich um ein Treffen zum Kaffee, eine Geburtstagsfeier oder eine spontane Zusammenkunft im Freien handelt. Es dürfen also nicht mehr als 10 Personen zusammenkommen, unabhängig vom Ort. Ausnahme: Ihr dürft Euch mit mehr Leuten treffen, wenn dabei alle Personen aus maximal zwei Haushalten kommen oder direkt miteinander verwandt sind. Direkt verwandt bedeutet, Ihr seid in gerader Linie mit ihnen verwandt (also Kinder, Eltern, Großeltern) oder es handelt sich um Eure Geschwister und deren Kinder. 

Wo gelten diese Regeln?

Die Regeln gelten in ganz Baden-Württemberg, unabhängig vom Infektionsgeschehen in einzelnen Gegenden. Landkreis und Gemeinden können aber zusätzlich strengere Regeln verordnen. So gilt beispielsweise in der Stuttgarter Innenstadt Maskenpflicht unabhängig vom Abstand und im Kreis Esslingen sind Feiern mit Personen aus mehr als zwei Haushalten verboten, auch wenn es weniger als 10 Personen sind. Andere Regeln gelten weiterhin - die hier beschriebenen Punkte stellen lediglich die wesentlichen Änderungen dar. Die komplette Verordnung lest Ihr hier:

Was versteht man unter "Inzidenzwert"?

Der Inzidenzwert beschreibt, wie viele Personen sich in einer bestimmten Zeit mit dem Coronavirus anstecken. Die Zahl wird pro 100.000 Einwohner und meist pro Woche angegeben. Liegt der Inzidenzwert in einem Landkreis also beispielsweise bei 50 bedeutet das, das sich innerhalb von sieben Tagen 50 Menschen pro 100.000 Einwohnern mit dem Virus infiziert haben.

Welche Regionen in Baden-Württemberg sind besonders gefährdet?

Aktuell betreffen diese Regelungen am ehesten die Region Schwäbisch Hall mit einer aktuellen Inzidenz von 30 - danach die Kreise Biberach und Esslingen.

Wo finde ich die aktuellen Werte in meiner Region?

Auf gesundheitsatlas-bw.de findet Ihr die aktuellen Zahlen der an den letzten sieben Tagen neu gemeldeten COVID-19 Fälle pro 100.000 Einwohner - einfach die eigene Region anklicken und Ihr habt die aktuelle Zahl.

This is a test