5 Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Alltag

Nachhaltigkeit ist definitiv eines DER Themen dieses Jahrhunderts und ein trauriger Dauerbrenner in den Medien, der Politik und auch bei jedem von uns. 

Auch wenn es mühsam ist und auf oberer Ebene viel passieren muss, um unsere Umwelt zu schützen - jeder kleine Schritt von uns normalen Menschen kann dennoch ein Beitrag für mehr Umweltschutz leisten!

Wir haben 5 Einsteigertipps für Euch, die sich leicht in den Alltag integrieren lassen. Probiert es doch einfach mal aus!

Egal ob Deo, Lippenbalsam oder Seife - viele Hygieneartikel lassen sich ganz einfach und ohne großen Aufwand selbst machen. Hier haben wir ein paar Rezepte für Euch!

Spart nicht nur Energie, sondern auch Arbeit. Ideal zum Vorkochen eignen sich Eintopfgerichte und Gekühltes wie Kartoffel- oder Nudelsalate.

Sagt sich so einfach, ist aber gar nicht so leicht: Aber wer mit kleinen Schritten und wiederverwertbaren Wachstüchern statt Klarsichtfolie oder mit Einkaufsnetzen statt Plastiktüten anfängt, kann auch so etwas für die Umwelt tun.

Gilt natürlich auch für die Klassiker Kaffeebecher und Wursttheke - derzeit leider etwas erschwert durch die Hygienebestimmungen, aber nicht unmöglich. 

Achtung Greenwashing! Was genau wird an einem Produkt als Umweltfreundlich beworben? Der Inhalt oder zum Beispiel nur die Verpackung? Schaut genau hin und informiert Euch!

Hygieneartikel selber machen

Mit Rezepten | Wir zeigen Euch, wie Ihr Produkte wie Citrusreiniger, Lipbalm oder Deo ganz einfach selber herstellen könnt: mehr

Lebensmittel per App retten

Mit der App Too Good To Go findet Ihr Läden in Eurer Nähe, die Lebensmittel, die unverkauft geblieben sind, zu einem vergünstigten Preis in einer Überraschungstüte anbieten. Die App bekommt Ihr kostenlos für Android und iPhone: mehr

Foodsharing-Netzwerk

Über die Plattform foodsharing.de könnt Ihr Lebensmittel mit anderen über zentrale Sammelstellen teilen und vor dem Wegwerfen retten: mehr

This is a test