Nachrichten aus der Welt

  • vor 6 Minuten

Iran-Krise: Sicherheitsrat fordert «maximale Zurückhaltung»

Spannungen am Persischen Golf

Donald Trump macht weiter Druck auf den Iran und verhängt neue Sanktionen. Bei den Vereinten Nationen kommt es zum indirekten Schlagabtausch mit Teheran. Doch Washington hat noch eine weitere Drohung in der Hinterhand. - weiter


  • vor 2 Stunden

Zeitung: Britischer Premier wird am 23. Juli bekanntgegeben

Boris Johnson

In ein paar Wochen soll es soweit sein: Bis zum 22. Juli können sich die etwa 160.000 Mitglieder der Konservativen Partei per Briefwahl entscheiden, wen sie als neuen britischen Premier wollen. - weiter


  • vor 3 Stunden

15.000 mexikanische Soldaten kontrollieren an der US-Grenze

Migration in Mexiko

Mexiko hat Washington eine Verschärfung der Grenzkontrollen zugesagt. Zur Umsetzung der Zusagen kommt nun die Armee zum Einsatz. - weiter


  • vor 3 Stunden

Rücknahme der Sanktionen: Russland darf wieder abstimmen

Europarat in Straßburg

Jahrelang konnte Russland in der Parlamentarischen Versammlung des Europarats nicht abstimmen - und schickte einfach keine Abgeordneten mehr. Mit einer Änderung der Geschäftsordnung bekommt Moskau das Recht nun zurück. - weiter


  • vor 3 Stunden

Trump weist Vergewaltigungsvorwurf zurück: «Nicht mein Typ»

E. Jean Carroll

Die US-Autorin E. Jean Carroll beschuldigt Donald Trump, sie vor 23 Jahren vergewaltigt zu haben. Seine Reaktion auf die Anschuldígung sorgt für weitere Diskussion. - weiter


  • vor 4 Stunden

Palästinenser im Fokus: Konferenzen in New York und Bahrain

Fahne

Während in Bahrain eine US-initiierte Wirtschaftskonferenz für Trumps Nahost-Masterplan startet, ist das UN-Palästinenserhilfswerk auf Milliarden-Spenden angewiesen. Dessen Chef verteidigt die Organisation nach heftigen Attacken der USA. - weiter


  • vor 17 Stunden

Iran-Krise: USA wollen Sondersitzung des UN-Sicherheitsrats

Trump

Im Iran-Konflikt ziehen die USA die Daumenschrauben weiter an: Präsident Trump verfügt weitere Sanktionen gegen Teheran, während US-Außenminister Pompeo für eine globale Allianz gegen die Führung in Teheran wirbt. Findet sich eine neue «Koalition der Willigen»? - weiter


  • vor 19 Stunden

Bund bereitet Klage gegen Österreich vor

Autobahnauffahrt

Deutschland und Österreich geben sich gerne als gute Nachbarn, doch beim Verkehr hört die Freundschaft auf. Probleme bei der Lkw-Abfertigung, Fahrverbote und Streit bestimmen den Ton. Das nächste Kapitel ist in Arbeit. - weiter


  • vor 19 Stunden

EuGH urteilt im polnischen Richter-Streit

Oberstes Gericht in Warschau

Seit Jahren beschneidet die Regierung in Warschau nach Ansicht der EU-Kommission das polnische Justizsystem. Deshalb klagte die Brüsseler Behörde sogar vor dem höchsten EU-Gericht. Unter einen Teil des Streits ziehen die Luxemburger Richter nun einen Schlussstrich. - weiter


  • vor 19 Stunden

Nach Istanbul-Wahl: Behörde bestätigt Sieg der Opposition

Jubel in Istanbul

Nach dem Wahlsieg von Ekrem Imaoglu bei der Bürgermeisterwahl von Istanbul kommen aus Deutschland positive Reaktionen. Ein gutes Zeichen für die Türkei, loben Politiker. Aber nun müsse der Gewinner sein Amt auch ausüben dürfen. - weiter


  • vor 21 Stunden

Spannung am Bosporus: Istanbuler Bürgermeisterwahl läuft

Wahlsieger

Der bis vor wenigen Wochen unbekannte Lokalpolitiker Ekrem Imamoglu gewinnt die Bürgermeisterwahl in Istanbul - zum zweiten Mal innerhalb von drei Monaten. Und diesmal überraschend deutlich. Auch aus Deutschland gibt's Glückwünsche. - weiter


  • vor 23 Stunden

Immer mehr Venezolaner suchen Asyl in Europa

Geflohen

Rund vier Millionen Menschen haben das krisengeschüttelte Venezuela schon verlassen. Der größte Teil bleibt in Südamerika, aber immer mehr Venezolaner suchen auch Asyl in Europa. Ein Land ist besonders betroffen. - weiter


  • vor 1 Tag

Belgischer Atomreaktor geht nach einem Jahr wieder ans Netz

Akw Tihange

Brüssel (dpa) - Der wegen Reparaturarbeiten abgeschaltete belgische Atommeiler Tihange 2 geht entgegen mehrfacher Ankündigungen erst am Montagabend wieder ans Netz. Der ursprünglich für Sonntagabend geplante Neustart wurde nach Angaben des Betreibers Engie auf - weiter


  • vor 1 Tag

Chef der äthiopischen Armee bei Putschversuch getötet

Abiy Ahmed

Äthiopiens junger Regierungschef Abiy Ahmed tat viel Gutes und machte sich dennoch viele Feinde. Was steckt hinter dem Putschversuch gegen eine Regionalregierung? - weiter


  • vor 1 Tag

Hunderttausende bei Protestzug gegen Babis in Prag

Regierungsprotest in Tschechien

In Prag werden Erinnerungen an die Samtrevolution von 1989 wach. Zur größten Demonstration seit der Wende kommen Hunderttausende. Sie fordern den Rücktritt von Ministerpräsident Andrej Babis. - weiter


  • vor 1 Tag

Duell um die Downing Street: Johnson als Brexit-Unterhalter

Boris Johnson

Am 23. Juni 2016 stimmten die Briten für den EU-Austritt. Nun will der einstige Brexit-Wortführer Boris Johnson sein Werk als Premierminister vollenden. Hat er einen Plan? - weiter


  • vor 2 Tagen

Trumps Nahost-Plan: Der «Deal des nächsten Jahrhunderts»?

Jerusalem

US-Präsident Trump will Frieden zwischen Israel und den Palästinensern schaffen, seinen lange angekündigten Plan dafür hat er aber immer noch nicht präsentiert. Kann Trump den Nahost-Konflikt tatsächlich lösen - und damit in die Geschichtsbücher eingehen? - weiter


  • vor 2 Tagen

Wahl nach der Wahl - Kampf ums Istanbuler Bürgermeisteramt

Ekrem Imamoglu

Fernsehduell, Homestory und Anschuldigungen - nach der Annullierung der Bürgermeisterwahl kämpfen Opposition und Erdogans AKP erneut um das Rathaus in Istanbul. Ekrem Imamoglu von der CHP gilt als Hoffnungsträger. Kann er die Abstimmung wieder gewinnen? - weiter


  • vor 2 Tagen

Boris Johnson glaubt an Nachverhandlung von Brexit-Deal

Boris Johnson

Erneut droht der Favorit für den Posten des britischen Premiers damit, die Abschlussrechnung an die EU nicht zu begleichen. Zu einem nächtlichen Polizeieinsatz vor seiner Wohnung will Johnson dagegen nichts sagen. - weiter


  • vor 2 Tagen

Vor Istanbul-Wahl: Europarat fordert faire Bedingungen

Wahlplakate

Eine türkische Bürgermeisterwahl wird international zum Aufreger. Wieso? Unter anderem, weil da plötzlich ein Herausforderer für Präsident Erdogan aufgetaucht sein könnte. Vom Risiko des Betrugs bis hin zu Szenarien nach der Wahl: die wichtigsten Fragen und Antworten. - weiter


  • vor 2 Tagen

Donald Trump dementiert Vergewaltigungsvorwürfe

US-Präsident Trump

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat Vorwürfe zurückgewiesen, er habe vor 23 Jahren eine Frau in der Umkleidekabine des New Yorker Luxus-Kaufhauses Bergdorf Goodman vergewaltigt. «Ich habe diese Person in meinem Leben nie - weiter


  • vor 3 Tagen

Jeder dritte Grieche ist von Armut bedroht

Armut in Athen

Athen (dpa) - In Griechenland waren im Jahr 2017 rund 3,3 Millionen Menschen von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht - das entspricht 31,8 Prozent der Bevölkerung. Das Land liege damit in derselben Ländergruppe wie Bulgarien - weiter


  • vor 3 Tagen

Trump soll Luftschläge gegen Iran freigegeben haben

Kampflugzeug

Seit Monaten spitzt sich der Konflikt zwischen USA und dem Iran zu. Nie war eine militärische Konfrontation so nah wie jetzt. US-Präsident Trump sagt, ein Angriff auf den Iran sei vorbereitet gewesen - und von ihm nur zehn Minuten vorher gestoppt worden. - weiter


  • vor 3 Tagen

Neue Proteste vor Hongkonger Regierungssitz

Proteste in Hongkong

Hongkong kommt nicht zur Ruhe: Nach Massenprotesten an den vergangenen Wochenenden fordern die Demonstranten erneut den Rücktritt der Regierungschefin Carrie Lam. Auch die Polizei soll sich für ihren gewaltsamen Einsatz rechtfertigen. - weiter


  • vor 3 Tagen

Keine Lösung im EU-Streit über Spitzenposten

Manfred Weber

Klima, Finanzen, Russland: Die EU steht vor gewaltigen Herausforderungen. Beim Gipfel der EU-Staats- und Regierungschefs steht allerdings die Besetzung der EU-Topjobs im Mittelpunkt. Bei der Postenvergabe blockieren sich die Hauptakteure noch gegenseitig. - weiter


  • vor 3 Tagen

UN appellieren an Europa: Sea-Watch-Migranten an Land lassen

Sea-Watch 3

Mehr als eine Woche dauert die Blockade des Schiffs der deutschen Hilfsorganisation Sea-Watch nun. Während für die Geretteten seit Tagen kein Land in Sicht ist, kommen andere fast unbemerkt in Italien an. - weiter


  • vor 3 Tagen

Nordkorea und China wollen Zusammenarbeit vertiefen

Xi Jinping und Kim Jong Un

Längere Zeit waren die Beziehungen zwischen Nordkorea und China wegen des nordkoreanischen Atomwaffenprogramms merklich abgekühlt. Seit dem vergangenen Jahr gibt es wieder eine stärkere Annäherung. Das unterstreicht auch ein bilateraler Gipfel in Pjöngjang. - weiter


  • 21.06.2019

Viele Verletzte bei Protesten vor Parlament in Georgien

Demonstranten in Tiflis

Eine wütende Menge steht vor dem Parlament in Georgien. Die Polizei greift hart durch. Doch warum ist die Menge so erzürnt? - weiter


  • 21.06.2019

Mysteriöser Aufruf von PKK-Chef Öcalan an Kurden

Abdullah Öcalan

Am Sonntag wird in der Millionenmetropole Istanbul die Wahl des Oberbürgermeisters wiederholt. Umfragen zufolge führt der Oppositionskandidat Ekrem Imamoglu vor dem AKP-Politiker Binali Yildirim. Nun sorgt ein Statment kurz vor der Abstimmung für Verwirrung. - weiter


  • 21.06.2019

May-Nachfolge: Boris Johnson kurz vor dem Ziel

Hunt vs. Johnson

Die beiden Finalisten im Rennen um den Posten des britischen Premierministers stehen fest. Der Sieger scheint schon festzustehen. - weiter


  • 20.06.2019

Irans Revolutionsgarden bestätigen Abschuss einer US-Drohne

Drohne Global Hawk

Der Iran will mit dem Abschuss einer US-Drohne eine «Botschaft» an Washington senden, US-Präsident Trump spricht von einem «sehr schweren Fehler». Die Gefahr einer militärischen Konfrontation im Nahen Osten wächst. - weiter


  • 20.06.2019

Merkel vs Macron: Streit beim EU-Postenschacher

EU-Gipfel in Brüssel

Wer wird künftig die EU in Brüssel führen? Beim Gipfel ist das längst nicht der einzige Streitpunkt. Aber zumindest bei einem Thema sind sich die 28 Staaten einig. - weiter


  • 20.06.2019

Chinas Präsident Xi Jinping besucht erstmals Nordkorea

Xi in Nordkorea

Kurz vor dem G20-Gipfel in Japan trifft sich Chinas Präsident Xi Jinping mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un. Der zeigt sich zu neuen Verhandlungen mit den USA bereit. Aber wie reagiert US-Präsident Donald Trump? - weiter


  • 20.06.2019

Tote im Kühl-Lkw: Lebenslang für Fahrer und drei Komplizen

Tote im Kühllaster

Juristischer Schlusspunkt in einem grausigen Fall von Schlepperkriminalität: 71 Menschen mussten im August 2015 qualvoll sterben, weil den Schleusern ihr Leben nicht viel wert war. Das Berufungsgericht verschärfte nun die ursprünglichen Urteile. - weiter


  • 19.06.2019

Khashoggi-Mord: UN sieht Verantwortung von Saudi-Kronprinz

Mohammed bin Salman

Im Fall des ermordeten saudischen Journalisten Khashoggi sieht eine Menschenrechtsexpertin genügend Anlass für Ermittlungen gegen den saudischen Kronprinzen. Sie nimmt auch das Ausland in die Pflicht. - weiter


  • 19.06.2019

Johnson baut Vorsprung aus - Stewart raus

Boris Johnson

Je weiter der Auswahlprozess für den nächsten britischen Premierminister fortschreitet, desto unabwendbarer scheint ein Sieg Boris Johnsons. An diesem Donnerstag entscheidet sich, wer gegen ihn antritt. - weiter


  • 19.06.2019

Medien: Frankreichs Ex-Präsident Sarkozy muss vor Gericht

Nicolas Sarkozy

Paris (dpa) - Frankreichs früherer Staatschef Nicolas Sarkozy hat nach Medienangaben im juristischen Tauziehen um einen Strafprozess eine Niederlage eingesteckt und muss sich nun vor Gericht verantworten. Das Kassationsgericht in Paris habe den Einspruch Sarkozys - weiter


  • 19.06.2019

Noch nie waren weltweit so viele Menschen auf der Flucht

Grenze in Tijuana

Immer neue Krisen, keine Lösungen: Die Zahl der Flüchtlinge hat eine neue Rekordzahl erreicht. Es mangelt an Solidarität, meint der Chef des UN-Flüchtlingshilfswerks. Großes Lob hat Filippo Grandi für Deutschland. - weiter


  • 19.06.2019

Neue Beweise zum Abschuss von Flug MH17

Buk-Raketen

Im Osten der Ukraine wird ein Passagierflugzeug abgeschossen. 298 Menschen sterben. Die Waffe kam aus Russland. Es wird einen Strafprozess geben - mit oder ohne Angeklagte. - weiter


  • 19.06.2019

Erdogan: Ägyptens Ex-Präsident Mursi wurde umgebracht

Mohammed Mursi

Der früheren ägyptische Staatschef Mursi brach vor Gericht zusammen und starb danach. Lokale Medien berichten von einem Herzinfarkt. Doch Kritiker zeigen mit dem Finger auf die Regierung in Kairo. - weiter


  • 19.06.2019

«Keep America Great»: Trump startet Wahlkampf für 2020

Start in den Wahlkampf

Donald Trump will weitere vier Jahre im Weißen Haus bleiben. Mit einer Großkundgebung in Florida läutet der Präsident nun hochoffiziell seine Kampagne zur Wiederwahl im nächsten Jahr ein - und spult im Wesentlichen seine bisherigen Wahlkampfbotschaften ab. - weiter


  • 19.06.2019

May-Nachfolge: Ist Boris Johnson noch zu stoppen?

Boris Johnson

Wer tritt gegen Boris Johnson in der Stichwahl um das Amt des Tory-Parteichefs an? Ein als Geheimfavorit gehandelter Kandidat schneidet bei der jüngsten TV-Debatte eher schlecht ab. - weiter


  • 18.06.2019

Nachfolge für May: Wettlauf um die Downing Street

Boris Johnson

In der zweiten Wahlrunde im Kampf um das Amt des Parteichefs der britischen Konservativen ist erneut Boris Johnson weit vorne. Fünf Bewerber sind noch im Rennen, doch es zeichnet sich ein Zweikampf ab. - weiter


  • 18.06.2019

EuGH urteilt abschließend über deutsche Pkw-Maut

Mautbrücke

Im Gesetz steht die Pkw-Maut längst, kassiert wurde sie bisher aber nicht - und das bleibt auch so. Die obersten europäischen Richter machen das CSU-Vorhaben einer «Infrastrukturabgabe» zunichte. - weiter


  • 18.06.2019

Shanahan will doch nicht auf Dauer im Pentagon bleiben

Patrick Shanahan

Das Pentagon kommt nicht zur Ruhe, die nächste Personalrochade an der Spitze steht an - ausgerechnet zu einer Zeit, wo die Angst vor einer militärischen Eskalation im Nahen Osten umgeht. - weiter


  • 18.06.2019

USA schicken 1000 weitere Soldaten in den Nahen Osten

Landung

Noch immer ist ungeklärt, was bei den Angriffen auf zwei Tanker am Golf geschah. Die Kontrahenten machen sich gegenseitig für die Eskalation verantwortlich. Kanzlerin Merkel appelliert an Teheran. - weiter


  • 18.06.2019

Nach Protesten: Hongkongs Regierungschefin entschuldigt sich

Hongkongs Regierungschefin Carrie Lam

Mit einer Entschuldigung versucht Regierungschefin Lam, die Wogen in Hongkong zu glätten. Einen Rücktritt lehnt sie ab. Das umstrittene Gesetz für Auslieferungen an China soll jetzt einfach verfallen. - weiter


  • 18.06.2019

Trump kündigt Ausweisung von Millionen Migranten an

US-Präsident Trump

In den Vereinigten Staaten leben schätzungsweise elf Millionen Menschen ohne Aufenthaltspapiere. Unter Trump gehen die Behörden verstärkt gegen sie vor. - weiter


  • 18.06.2019

Ägyptens Ex-Präsident Mursi nach plötzlichem Tod beigesetzt

Früherer ägyptischer Präsident Mursi ist tot

Kairo (dpa) - Nach seinem plötzlichen Tod während einer Gerichtsverhandlung ist Ägyptens früherer Präsident Mohammed Mursi beigesetzt worden. Er sei im Beisein seiner Familie auf einem Friedhof für Anführer der Muslimbrüder im Osten Kairos - weiter


  • 17.06.2019

Früherer ägyptischer Präsident Mursi ist tot

Mohammed Mursi

Mohammed Mursi war der erste frei gewählte Präsident Ägyptens. Doch im Jahr 2013 entmachtete ihn das Militär nach Massenprotesten. Sein Sturz symbolisiert den Niedergang der islamistischen Muslimbrüder. - weiter


  • 17.06.2019

EU stellt sich nicht hinter US-Vorwürfe gegen den Iran

Jean Asselborn und Heiko Maas

Kann man den USA blind vertrauen, wenn sie den Iran für die Angriffe auf Tanker im Golf von Oman verantwortlich machen? Mehrere europäische Außenminister verweigern den Amerikanern hier vorerst die Gefolgschaft. Eine Ansage aus Teheran verschärft die Lage zusätzlich. - weiter


  • 17.06.2019

Von der Leyen unterschreibt Verträge für neuen Kampfjet

Unterschriften

Auch Staatschef Macron steht Pate: Bei der weltgrößten Luftfahrtmesse in Le Bourget feiern Berlin, Paris und Madrid Fortschritte bei einem milliardenschweren Militärprojekt. Der Streit um Rüstungsexporte ist damit aber nicht beigelegt. - weiter


  • 17.06.2019

Ex-FPÖ-Chef Strache nimmt EU-Mandat nicht an

Heinz-Christian Strache

Das Nein zu einem Mandat im EU-Parlament ist für Ex-FPÖ-Chef Strache nicht der Abschied aus der Politik. Im Gegenteil. Und der Wahlkampf hat seinen ersten «Skandal». - weiter


  • 17.06.2019

Hongkonger protesieren erneut gegen Auslieferungsgesetz

Joshua Wong

Einen Tag nach den größten Massenprotesten seit drei Jahrzehnten in Hongkong kommt der Aktivist Joshua Wong aus dem Gefängnis. Er fordert sofort den Rücktritt von Regierungschefin Lam. Peking steckt in der Defensive, sortiert seine Prioritäten neu. Wird Lam das Bauernopfer? - weiter


  • 17.06.2019

Weniger aber modernerne Atomwaffen auf der Welt

Marschflugkörper 9M729

Insgesamt gibt es schätzungsweise knapp 14.000 Atomwaffen auf der Welt. Das ist zwar nur rund ein Fünftel des Arsenals, die im Kalten Krieg vorgehalten wurde. Friedensforscher sehen aber keinen Grund zu Optimismus. - weiter


  • 17.06.2019

TV-Duell vor Wiederholung von Bürgermeisterwahl in Istanbul

Ekrem Imamoglu

Seit 2002 gab es in der Türkei kein TV-Duell mehr. Im Kampf um das Bürgermeisteramt in Istanbul stellte sich AKP-Kandidat Binali Yildirim Herausforderer Ekrem Imamoglu von der Oppositionspartei CHP. - weiter


  • 16.06.2019

Spurensuche nach Tanker-Attacken im Golf

Zwischenfall im Golf von Oman

Nach den Zwischenfällen mit zwei Tankern im Golf von Oman legten sich die USA schnell fest: Der Iran stecke dahinter, sagen sie - allen Dementis aus Teheran zum Trotz. Viele Partner sind sich da nicht so sicher. Washington müht sich nun um ihre Unterstützung. - weiter


  • 16.06.2019

Neue Großkundgebung in Moskau gegen Polizei-Willkür

Kundgebung in Moskau

Wenige Tage nach dem gewaltsamen Vorgehen der russischen Polizei gegen Demonstranten protestieren diesmal deutlich weniger Menschen in Moskau. Auch der Journalist Iwan Golunow, um den es eigentlich geht, bleibt der Versammlung fern. - weiter


  • 16.06.2019

Trump wirft der «New York Times» per Twitter Hochverrat vor

New York Times

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat die «New York Times» wegen eines Artikels über amerikanische Cyber-Übergriffe gegen Russland scharf attackiert. Er warf dem Blatt in einem Tweet in der Nacht zum Sonntag einen - weiter


  • 16.06.2019

Neue slowakische Präsidentin Caputova tritt ihr Amt an

Zuzana Caputova

Die liberale Bürgeranwältin Caputova ist seit Samstag das erste weibliche Staatsoberhaupt der Slowakei. Die Bürger sehen in ihr eine Hoffnungsträgerin gegen die bisherige Arroganz und Korruption der Herrschenden. Ihr Vorgänger Kiska will sich nicht zur Ruhe setzen. - weiter


  • 15.06.2019

Zehn Sea-Watch-Migranten können in Italien an Land gehen

Lebensretter

Rom (dpa) - Zehn Migranten, die im Mittelmeer von der deutschen Hilfsorganisation Sea-Watch gerettet wurden, können in Italien an Land gehen. Innenminister Matteo Salvini habe eine entsprechende Erlaubnis gegeben, teilte das Ministerium am Samstag - weiter


  • 15.06.2019

Kremlchef Putin kritisiert «Kampf ohne Regeln» in US-Politik

Putin in Tadschikistan

Russland wirft den USA nicht nur illegale Sanktionen gegen die eigene Wirtschaft vor. Putin kritisierte wiederholt auch den «Handelskrieg» der USA mit China. - weiter


  • 15.06.2019

Hongkong plant Verschiebung von Auslieferungsgesetz

Carrie Lam

Der Druck war zu groß. Nach massiven Protesten stellt Hongkongs Regierungschefin Pläne für ein umstrittenes Auslieferungsgesetz nach China zurück. Die Proteste sollen trotzdem weitergehen. - weiter


  • 15.06.2019

Suche nach Antworten zu Tanker-Attacken im Golf von Oman

Donald Trump

Nach den mysteriösen Zwischenfällen mit zwei Tankern im Golf von Oman haben die Schuldzuweisungen begonnen. Die USA machen den Iran dafür verantwortlich, viele andere sind sich da nicht so sicher. Wo sind Beweise? Und wie geht es nun weiter? - weiter


  • 14.06.2019

Nach Öltanker-Angriff: US-Militär veröffentlicht Video

Zwischenfall im Golf von Oman

Nach den mysteriösen Zwischenfällen mit zwei Tankern am Golf von Oman herrscht Rätselraten: Wer war es? Washington legt sich auf den Intimfeind Iran fest. Die meisten anderen sind vorsichtiger. Was genau passierte, bleibt vorerst weiter im Dunkeln. - weiter


  • 14.06.2019

Frauen streiken in der Schweiz für mehr Gleichberechtigung

Gleichberechtigung

Frauen verdienen meist weniger, sind schlechter abgesichert und sind stärker als Männer unbezahlt in Fürsorge und Pflege von Angehörigen eingespannt. Mit einem Frauenstreik machen Tausende Schweizerinnen jetzt Druck - und färben die Straßen violett. - weiter


  • 14.06.2019

Trump: Kellyanne Conway bleibt im Weißen Haus

Kellyanne Conway

Sie ist eine der dienstältesten politischen Weggefährten Trumps - und bleibt es wohl weiterhin: Kellyanne Conway wird trotz mehrfacher Verfehlungen den Präsidenten weiter beraten. - weiter


  • 14.06.2019

Christchurch-Attentäter plädiert auf «nicht schuldig»

Christchurch-Attentat

Den Anschlag auf zwei Moscheen mit 51 Toten hat Neuseeland noch lange nicht verkraftet. Jetzt plädiert der mutmaßliche Täter auf unschuldig. Bis zum eigentlichen Prozess wird es aber noch fast ein Jahr dauern. - weiter


  • 14.06.2019

Schlechte Umfragewerte für Regierungschef Tsipras

Alexis Tsipras

Es sieht nicht gut aus für den griechischen Ministerpräsidenten: Die Popularitätswerte seiner Partei sinken drastisch. Und die Parlamentswahl ist bereits in drei Wochen. - weiter


  • 13.06.2019

Trumps Sprecherin Sanders verlässt das Weiße Haus

Sarah Sanders

Im Weißen Haus von Donald Trump kommt es erneut zu einem spektakulären Personalwechsel: Sarah Sanders, Trumps Sprecherin, geht. Sie gilt als umstritten. - weiter


  • 13.06.2019

US-Marine erhält Notrufe im Golf von Oman

Mike Pompeo

Schwere Zwischenfälle mit Öltankern im Golf von Oman haben die Spannungen in der Region angeheizt. Für die USA ist schon kurz danach klar, wer für die mutmaßlichen Angriffe auf die Schiffe verantwortlich ist. Die UN warnen vor einer «großen Konfrontation». - weiter


  • 13.06.2019

Trump würde schädliche Informationen über Rivalen annehmen

Donald Trump

Ist es zulässig, im Wahlkampf auf Informationen zurückzugreifen, die den Rivalen in Schwierigkeiten bringen? Selbst wenn derlei Hinweise aus Russland oder China kommen? Klar, meint der US-Präsident. In einem Fernsehinterview lässt Donald Trump Erstaunliches von sich. - weiter


  • 13.06.2019

Großbritannien lässt US-Auslieferungsersuchen für Assange zu

Assange

Deutsche Journalistenverbände und der chinesische Künstler Ai Weiwei setzten sich für den Wikileaks-Gründer Julian Assange ein - doch es sieht nicht gut für ihn aus. Am Freitag soll es die nächste Anhörung vor Gericht in dem Fall geben. - weiter


  • 13.06.2019

Tory-Abgeordnete stimmen über neuen Parteichef ab

Boris Johnson

Der ehemalige britische Außenminister Boris Johnson ist klar auf Kurs May-Nachfolge. Die Frage ist: Wer tritt gegen ihn an? Und was sagen am Ende die Parteimitglieder? - weiter


  • 13.06.2019

Syrien: Russland verkündet Waffenruhe und setzt Angriff fort

Idlib

Die Kämpfe um Idlib laufen noch, als Russland überraschend eine Waffenruhe für die syrische Rebellenhochburg ankündigt. Die Türkei ist vorsichtiger, spricht aber von «ehrlichen Bestrebungen». Die Luftangriffe im Land gehen derweil unvermindert weiter. - weiter


  • 13.06.2019

Nach Zusammenstößen: Lage in Hongkong bleibt angespannt

Umzingelt

Nach den Ausschreitungen in Hongkong ist das umstrittene Gesetz für Auslieferungen an China nur aufgeschoben, aber nicht aufgehoben. Die EU und Deutschland übermitteln ihre Bedenken - und Peking ist verärgert. - weiter


  • 13.06.2019

Erdogan: S-400-Kauf ist ein «abgeschlossener Deal»

Flugabwehrsystem S-400

Für den türkischen Präsidenten gibt es am umstrittenen Kauf des russischen Raketenabwehrsystems S-400 nichts mehr zu rütteln. Damit dürfte er sich endgültig den Zorn Washingtons zugezogen haben. Und Moskau reibt sich wohl die Hände, wenn die Nato-Partner streiten. - weiter


  • 12.06.2019

Trump will US-Truppenpräsenz in Polen zu erhöhen

US-Präsident Trump

Regelmäßig kritisiert US-Präsident Trump, dass Deutschland sich von den USA beschützen lasse und zu wenig ins eigene Militär investiere. Nun denkt er laut darüber nach, US-Truppen aus der Bundesrepublik weg verlegen - in ein Land, für das Trump nur Lob übrig hat. - weiter


  • 12.06.2019

Italien erlässst Geldstrafe auf Rettung von Migranten

«Sea-Watch 3»

Exakt vor einem Jahr machte die populistische Regierung in Rom das erste Mal die Häfen Italiens für Rettungsschiffe dicht. Nun schaltet Hardliner Salvini noch einen Gang hoch und droht Rettern mit happigen Geldstrafen. Doch die Helfer schreckt das nicht ab. - weiter


  • 12.06.2019

Hunderte bei Kundgebung in Moskau festgenommen

Festnahme

Moskau (dpa) - Bei einer nicht genehmigten Solidaritätskundgebung für den russischen Enthüllungsjournalisten Iwan Golunow in Moskau sind Hunderte Menschen festgenommen worden. Darunter war auch Kremlkritiker Alexej Nawalny, wie seine Sprecherin am Mittwoch über Twitter - weiter


  • 12.06.2019

Proteste in Hongkong: Debatte über Auslieferungen verschoben

Schlachtfeld

Die Proteste werden zur Kraftprobe. Trotz massiven Widerstands der Hongkonger will Regierungschefin Lam ein Gesetz für Auslieferungen an China durchboxen. Es gibt Ausschreitungen. Droht noch mehr Gewalt? - weiter


  • 12.06.2019

Donald Trump Jr. sagt erneut vor Geheimdienstausschuss aus

Vater und Sohn

Die Schlagzeilen rund um die Russland-Ermittlungen wird US-Präsident Trump nicht los. Sein ältester Sohn muss in der Sache nochmals im Senat aussagen. Auch die Demokraten im Repräsentantenhaus lassen nicht locker. - weiter


  • 12.06.2019

Bericht: Welt wird wieder etwas friedlicher

Huthi-Rebellen im Jemen

London (dpa) - Trotz aller Gewalt und Konflikte ist die Welt erstmals seit 2013 etwas friedlicher geworden. Das geht aus dem am Mittwoch in London veröffentlichten Global Peace Index hervor. Die Studie der Denkfabrik Institute - weiter


  • 12.06.2019

Russischer Enthüllungsjournalist Iwan Golunow kommt frei

Frei

Der Druck auf die russische Justiz im Fall des renommierten Reporters Iwan Golunow war beispiellos. Beispiellos ist auch, dass gegen den 36-Jährigen nun alle Ermittlungen eingestellt werden. Für die Kämpfer gegen korrupte Machtstrukturen in Russland ist das ein großer Erfolg. - weiter


  • 11.06.2019

Mexiko entsendet Truppen an Grenze zu Guatemala

Andrés Manuel López Obrador

Mexiko soll illegal eingereiste Menschen weit vor der US-Grenze stoppen. Diese Einigung mit der Trump-Regierung beseitigt zunächst die Gefahr von US-Sanktionen. Die Umsetzung steht aber unter Zeitdruck. - weiter


  • 11.06.2019

Maas im Iran: Rettungsversuch für Erhalt des Atomabkommens

Treffen zur nuklearen Abrüstung

Außenminister Maas warnt, die Bemühungen um atomare Abrüstung steckten in der Krise. Vor diesem Hintergrund beschwören 16 Länder das Ziel einer atomwaffenfreien Welt. Ein führender Friedensforscher spricht von einem wichtigen Schritt. - weiter


  • 11.06.2019

Vatikan warnt vor «Gender-Ideologie»

Petersdom

Der Vatikan warnt vor der «Auslöschung» der Geschlechter. Die freie Geschlechterwahl nennt der Kirchenstaat einen Ausdruck «momentaner Sehnsüchte». Kritiker sind entsetzt und verorten die katholische Kirche im Mittelalter. - weiter


  • 11.06.2019

Tödliche Gefahr: Hisbollah-Tunnel reicht weit nach Israel

Hisbollah-Tunnel

Die israelische Armee hat nach eigenen Angaben mehrere «Angriffstunnel» der Schiiten-Miliz Hisbollah im Norden Israels entdeckt - und unbrauchbar gemacht. Ein Besuch unter der Erde. - weiter


  • 11.06.2019

Bericht: Halbbruder von Nordkoreas Machthaber war CIA-Quelle

Kim Jong Un und Kim Jong Nam

Spekulationen über eine Verbindung der CIA zu Kim Jong Nam, der im Februar 2017 auf dem Flughafen von Kuala Lumpur einem Giftanschlag zum Opfer fiel, gibt es schon seit längerem. Jetzt will das «Wall Street Journal» Genaueres erfahren haben. - weiter


  • 11.06.2019

Merkel will in Genf Sozialstandards anmahnen

Merkel bei der ILO

Genf (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in Genf ein Plädoyer für menschenwürdige Arbeitsbedingungen gehalten. Menschen dürften nicht nur als Produktionsfaktoren gesehen werden, sondern müssten sich verwirklichen und ihre Talente entfalten können. «Die Wirtschaft hat - weiter


  • 11.06.2019

Trump stößt nach Einigung mit Mexiko erneut Drohungen aus

Grenze zu Mexiko

Mit Mexiko hat es eine Einigung gegeben - das hält Donald Trump jedoch nicht davon ab, weitere Drohungen im Handelskrieg auszustoßen. Wenn Chinas Staatschef Xi nicht mit ihm reden sollte, werde er die ganz große Zoll-Keule schwingen. - weiter


  • 11.06.2019

Wer wird Theresa Mays Nachfolger?

Brexit-Hardliner Johnson

Gleich zehn Kandidaten haben die erste Runde im Rennen um die Nachfolge für Regierungschefin May geschafft. Ex-Außenminister Boris Johnson sorgte sogleich wieder für einen Paukenschlag. - weiter


  • 11.06.2019

US-Demokraten dürfen «Muellers wichtigste Akten» sichten

Sonderermittler Mueller

Die US-Demokraten erhalten Zugriff auf gewisse Dokumente des Sonderermittlers in der Russlandaffäre von Präsident Trump. Ein klarer Erfolg, denn bei den Dokumenten soll es sich um «zentrale Beweise» handeln. - weiter


  • 11.06.2019

Mehr Einfluss, mehr Macht: EU-Agenda bis 2024

Brüssel

Vor der Europawahl war viel die Rede von Aufbruch und Neustart der Europäischen Union. Nun setzt sich die Gemeinschaft neue Ziele für die kommenden fünf Jahre. Große Überraschungen sind nicht dabei. - weiter


  • 10.06.2019

Tokajew bleibt Präsident in autoritär regiertem Kasachstan

Erster Tag nach der Wahl

Bei der Präsidentenwahl in Kasachstan machen viele Menschen ihrem Unmut Luft. Doch die Polizei geht gewaltsam gegen die friedlichen Demonstranten vor. Internationale Wahlbeobachter sind tief beunruhigt. Sie fällen ein klares Urteil über die Abstimmung. - weiter


  • 10.06.2019

Gewalt nach Massenprotest in Hongkong

Ausschreitungen in Hongkong

Die Hongkonger fürchten den langen Arm Pekings. Ein neues Gesetz für Auslieferungen an China lässt die Angst umgehen. Trotz massiven Widerstands will Regierungschefin Lam das Gesetz schnell durchboxen. - weiter


  • 10.06.2019

Internationaler Protest gegen Festnahme von Golunow

Solidarität

Der russische Reporter Iwan Golunow schrieb über korrupte Polizisten und Geheimdienstler, enthüllte ihre Verbindungen zur Organisierten Kriminalität. Nun will ihm die Polizei Drogendelikte anhängen. Das Entsetzen über die neue Behörden-Willkür in Russland ist riesig. - weiter


  • 10.06.2019

Schwere Krawalle bei Demonstration gegen Haitis Regierung

Protest in Haiti

Port-au-Prince (dpa) - Bei Protesten gegen Haitis Regierung ist es in der Hauptstadt Port-au-Prince zu schweren Krawallen gekommen. Demonstranten schleuderten am Sonntag Steine auf die Polizei, die Beamten feuerten Tränengas in die Menge, wie - weiter


  • 09.06.2019

Rettung des Atomabkommens: Iran fordert von Maas Ergebnisse

Außenminister Maas

Hat das Atomabkommen mit dem Iran noch eine Chance? Außenminister Maas startet einen Rettungsversuch. Noch nie hat eine seiner Reisen für so viel Aufmerksamkeit gesorgt wie die nach Teheran. Es wird aber eine äußerst schwierige Mission. - weiter


  • 09.06.2019

Kasachstan stimmt über neuen Präsidenten ab

Präsidentenwahl in Kasachstan

Für viele galt es als abgemacht, dass Übergangspräsident Tokajew die Wahl in Kasachstan gewinnt. Prognosen sagen ein deutlich schlechteres Ergebnis als sein Vorgänger voraus. Unmut macht sich breit. - weiter


  • 09.06.2019

Zahlreiche Festnahmen bei landesweitem Streik im Sudan

Streik im Sudan

Seit dem Sturz des Langzeitmachthabers Omar al-Baschir ringen Militär und Opposition im Sudan um die Macht. Gesprächsversuche sind bisher gescheitert. Jetzt versucht es die Opposition auf einem anderen Weg. - weiter


  • 09.06.2019

Gericht entzieht Präsidenten in Moldau Vollmachten

Putin und Dodon

Die Ex-Sowjetrepublik Moldau befindet sich seit ihrer Unabhängigkeit 1991 in einer Dauerkrise. Jetzt hat das Verfassungsgericht dem moskaufreundlichen Präsidenten vorübergehend die Vollmachten entzogen. - weiter


  • 09.06.2019

Massendemonstration in Hongkong gegen Auslieferungsgesetz

Hongkonger Auslieferungsgesetz

Chinas Justizsystem ist nicht unabhängig. Kritiker warnen vor Folter und Misshandlung. Mit einem Auslieferungsgesetz könnte Peking seinen Griff über Hongkong ausweiten. Ein «Werkzeug zur Einschüchterung»? - weiter


  • 09.06.2019

Brexit-Hardliner Johnson droht mit Zahlungsstopp an EU

Boris Johnson

Die Kandidaten für die Nachfolge der Regierungschefin Theresa May bringen sich in Stellung und preisen sich an. Boris Johnson attackiert die EU, Michael Gove muss zunächst selbst einstecken. - weiter


  • 08.06.2019

Russischer Investigativ-Journalist muss in Hausarrest

Iwan Golunow

Moskau (dpa) - Der in Moskau wegen Drogenverdachts festgenommene Investigativ-Journalist Iwan Golunow muss in Hausarrest und darf seine Wohnung zwei Monate nicht verlassen. Das entschied ein Gericht am Samstagabend in der russischen Hauptstadt, wie - weiter


  • 08.06.2019

USA wollen Türkei aus F-35-Programm ausschließen

F-35

Der türkische Präsident Erdogan hält eisern am Kauf eines russischen Raketenabwehrsystems fest. Die USA drohen dem Nato-Partner dafür mit dem Rauswurf aus dem F-35-Kampfjetprogramm - und machen nun ernst. - weiter


  • 08.06.2019

US-Zölle auf Mexiko-Importe zunächst vom Tisch

Grenze zu Mexiko

In letzter Minute haben sich Mexiko und die USA im Grenzstreit geeinigt und die von Präsident Trump angedrohten Zölle abgewendet. In Mexiko herrscht Erleichterung, doch von den US-Demokraten kommt Kritik an der Vereinbarung - besonders in einem umstrittenen Punkt. - weiter


  • 08.06.2019

Maas im Irak: Gespräch über Spannungen zwischen USA und Iran

Außenminister Maas

Vier Tage lang reist Außenminister Maas durch die Region mit der wohl größten Dichte an Krisen weltweit. Die Spannungen zwischen dem Iran und den USA stehen im Vordergrund. Im Irak und in Jordanien geht es aber auch um ein anderes Problem, das längst nicht überwunden ist. - weiter


  • 08.06.2019

New Yorker Polizei nimmt Terror-Verdächtigen fest

New York City

Er pries Berichten zufolge Osama bin Laden und überlegte, wie er am besten Menschen am Times Square töten könnte. Doch die Männer, mit denen er redete, waren verdeckte Ermittler der New Yorker Polizei. - weiter


  • 08.06.2019

Venezuela öffnet Grenze zu Kolumbien wieder

Nicolas Maduro

Mit der Öffnung der Fußgängerbrücken zwischen Táchira und der kolumbianischen Stadt Cúcuta können nun wieder täglich Tausende Venezolaner die Grenze überqueren, um im Nachbarland zu arbeiten, einzukaufen oder zur Schule zu gehen. - weiter


  • 08.06.2019

Nachfolge-Kandidat für May gibt früheren Drogenkonsum zu

Michael Gove

Als Parteichefin der Tories hört Theresa May auf, die Regierungsgeschäfte führt sie nur noch ein paar Wochen weiter. Beste Chancen für die Nachfolge hat ihr größter Rivale Boris Johnson. Aber auch Michael Gove gilt als aussichtsreicher Kandidat für Mays Nachfolge. - weiter


  • 07.06.2019

Pence: Kein Durchbruch bei US-Grenzgesprächen mit Mexiko

Donald Trump

In Washington wird fieberhaft über Zölle für Importe aus Mexiko verhandelt. Donald Trump an Bord der Air Force One wird ständig gebrieft. Auf dem Rückflug aus Irland sieht er «gute Chancen» auf einen Deal. - weiter


  • 07.06.2019

Premierministerin May gibt Amt als Parteichefin ab

Theresa May

Aus für Theresa May: Als Parteichefin der Tories hört sie auf, die Regierungsgeschäfte führt sie auch nur noch ein paar Wochen weiter. Beste Chancen für die Nachfolge hat ihr größter Rivale. - weiter


  • 07.06.2019

Greta und Fridays for Future erhalten Amnesty-Preis

Klimaaktivistin Greta Thunberg

Über einen Mangel an Auszeichnungen für ihren Klimakampf kann sich Greta Thunberg wahrlich nicht beschweren. Nun kommt die höchste Ehre von Amnesty International hinzu. Der Preis geht nicht nur an sie, sondern an die gesamte Fridays-for-Future-Bewegung. - weiter


  • 07.06.2019

Linke Wahlsiegerin beginnt Verhandlungen in Dänemark

Mette Frederiksen

Wie sieht die künftige Regierung in Dänemark aus? Im Laufe des Tages will sich die Vorsitzende der siegreichen Sozialdemokraten, Mette Frederiksen, mit allen Parteien treffen, die es bei der Wahl ins Parlament geschafft haben. - weiter


  • 07.06.2019

Belgien wählt gespalten - Komplizierte Regierungsbildung

Charles Michel

Vor neun Jahren lieferte Belgien einen Weltrekord. 541 Tage dauerte es damals, bis nach der Parlamentswahl eine neue Koalition stand. Geht es dieses Mal schneller? - weiter


  • 06.06.2019

Trump und Macron bei D-Day-Gedenken in Nordfrankreich

Trikolore

1944 landeten Zehntausende Soldaten der Alliierten in der Normandie, um Europa von den Nazis zu befreien. Zum Gedenken daran ist auch Trump gekommen. Macron redet dem US-Präsidenten ins Gewissen. Insgesamt geben sich beide an diesem Tag aber höchst einträchtig. - weiter


  • 06.06.2019

Sozialdemokraten siegen bei Parlamentswahl in Dänemark

Mette Frederiksen

Durch eine strikte Haltung zur Einwanderung finden die anderswo so gebeutelten Sozialdemokraten in Dänemark wieder Zugang zu ihren Stammwählern. Das Resultat: der Wahlsieg. Taugt der dänische Weg auch für die SPD? - weiter


  • 06.06.2019

Weiterhin extrem angespannte Lage im Sudan

Straßenbarrikade

Nach der Unterdrückung von Protesten im Sudan ist die Lage dort volatil. Das Militär sagt zwar, es würde wieder mit der Opposition verhandeln, doch Ärzte und Opposition berichten von weiterer Gewalt gegen Zivilisten. Die Afrikanische Union zieht nun Konsequenzen. - weiter


  • 06.06.2019

Neues EU-Urheberrecht ist in Kraft

Demonstration

Monatelang wurde gegen die Copyright-Reform protestiert. Trotzdem gilt das neue EU-Urheberrecht nun. Wird die Bundesregierung die Reform tatsächlich ohne Uploadfilter umsetzen? - weiter


  • 05.06.2019

Wahl in Dänemark: Zeichen stehen auf Regierungswechsel

Mette Frederiksen

Wird es ein Lichtblick für die anderswo so gebeutelten Genossen? Bei der Dänen-Wahl werden die Sozialdemokraten nach Hochrechnungen stärkste Kraft. Beim Nachbarn nördlich von Flensburg könnte damit künftig zum zweiten Mal eine Frau regieren. - weiter


  • 05.06.2019

Viele Tote im Sudan - UN reagiert halbherzig

Konflikt im Sudan

Die Lage im Sudan ist extrem angespannt. Erst geht das Militär gewaltsam gegen Demonstranten vor und kündigt alle Vereinbarungen mit der Opposition auf. Dann signalisiert es Gesprächsbereitschaft. Doch nun kommt von der Opposition ein Nein. - weiter


  • 05.06.2019

Staats- und Regierungschefs erinnern in Portsmouth an D-Day

Elizabeth II.

Zum Gedenken an die Landung der Alliierten in der Normandie sind einige der mächtigsten Politiker im englischen Portsmouth versammelt: US-Präsident Trump, Premierministerin May, Bundeskanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron. Im Zentrum steht die 93-jährige Queen. - weiter


  • 05.06.2019

Thailands Parlament wählt Ex-General zum Premierminister

Prayut Chan-o-cha

Der Alte ist der Neue: In Thailand kann Premierminister Prayut weiter regieren. Der Putsch-General von 2014 wird erstmals vom Parlament gewählt. An den Umständen gibt es viel Kritik. - weiter


  • 05.06.2019

Kurztreffen von Merkel und Trump in Portsmouth

Angela Merkel und Donald Trump

Fast bis zuletzt hat US-Präsident Trump das bilaterale Treffen mit der Kanzlerin in Portsmouth offen gelassen. Als es dann doch zu einem Gedankenaustausch kommt, zeigt sich erneut: Freunde werden die beiden wohl nicht mehr. - weiter


  • 05.06.2019

Brüssel nimmt Wirtschaftsentwicklungen in den Blick

Matteo Salvini

Turbulenzen gibt es in der Regierung in Rom eigentlich schon genug. Nun kommt noch neuer Ärger von der EU-Kommission. Sie empfiehlt ein Strafverfahren wegen der ausufernden Staatsschulden. Am Ende könnte das aber den Populisten in die Hände spielen. - weiter


  • 05.06.2019

Trump rudert beim Freihandelsabkommen mit London zurück

May und Trump

Zuvor hatte es Proteste gegeben, jetzt ist es vom Tisch: Das staatliche britische Gesundheitssystem soll nicht Teil des möglichen US-Freihandelsabkommen werden. - weiter


  • 04.06.2019

Trump trifft Premierministerin May in London

May und Trump während Pressekonferenz

Der US-Präsident macht keinen Hehl daraus, dass er einen Brexit will. Beim Besuch in London versucht er, den Briten einen baldigen und rigorosen Bruch mit der EU finanziell schmackhaft zu machen. Und er trifft intensive Vorbereitungen für die Zeit nach Theresa May. - weiter


  • 04.06.2019

Tote bei Zuspitzung der innenpolitischen Krise im Sudan

Demonstrant in Khartum

Nach dem Putsch im Sudan sollten Militär und Opposition gemeinsam einen Weg zur Demokratie finden. Doch die Militärführung entschied anders. Das hat Konsequenzen. - weiter


  • 04.06.2019

Politisches Tabu in China: 30 Jahre Tian'anmen-Massaker

Panzer

Totenstille in China, Gedenken in Hongkong. Die Führung in Peking will das Massaker vom 4. Juni 1989 vergessen machen - und verteidigt den Weg, den China damit eingeschlagen hat. Der Ton wird aggressiv. - weiter


  • 04.06.2019

Erdogan hält an S-400-Deal mit Russland fest

Flugabwehrsystem S-400

Die USA sind sauer, weil die Türkei als Nato-Partner Waffensysteme aus Russland kaufen will. Der türkische Präsident zeigt sich davon unbeeindruckt: Das russische Angebot sei einfach besser. - weiter


  • 04.06.2019

Juristen: Weltstrafgericht soll gegen EU ermitteln

Rettung

Der Tod tausender Migranten im Mittelmeer ruft internationale Juristen auf den Plan. Diese werfen der EU eine abschreckende Migrations-Politik vor. Ein umfassendes Dossier wurde an den Internationalen Strafgerichtshof versandt. - weiter


  • 03.06.2019

Italiens Regierungschef Conte droht mit Rücktritt

Giuseppe Conte

Seit Wochen liegen die italienischen Regierungspartner über Kreuz. Der Premier hat genug davon - und stellt die Lega und die Fünf-Sterne-Bewegung jetzt vor die Wahl. - weiter


  • 03.06.2019

US-Präsident Trump zu Staatsbesuch in Großbritannien

Trump in Großbritannien

Ärger schon am ersten Tag seiner Staatsvisite in Großbritannien: US-Präsident Trump favorisiert Boris Johnson als möglichen neuen Premierminister und kanzelt den Londoner Bürgermeister Sadiq Khan ab. Welche Fauxpas werden wohl in den nächsten Tagen passieren? - weiter


  • 03.06.2019

Schwedisches Gericht lehnt Haftbefehl für Assange ab

Julian Assange

Amerikaner und Schweden machen sich im Fall Assange Konkurrenz. Beide wollen den Wikileaks-Gründer wegen strafrechtlicher Ermittlungen in die Finger bekommen. Ein schwedisches Bezirksgericht hat einen Haftbefehl jedoch abgelehnt. - weiter


  • 03.06.2019

Finnlands Regierung steht – Mitte-links Bündnis übernimmt

Antti Rinne

Erstmals seit 20 Jahren konnten die finnischen Sozialdemokraten eine Wahl für sich entscheiden - wenn auch nur mit einem hauchdünnen Vorsprung vor der rechtspopulistischen Partei «Die Finnen». Nun präsentieren sie eine Regierung mit vier Koalitionspartnern. - weiter


  • 03.06.2019

Russland weist Terrorismus-Vorwürfe der Ukraine zurück

Internationaler Strafgerichtshof

Den Haag (dpa) - Russland hat Terrorismus-Vorwürfe der Ukraine vor dem Internationalen Strafgerichtshof entschieden zurückgewiesen. Russland unterstütze keine terroristischen Aktivitäten in der Ostukraine, erklärten die juristischen Vertreter Russlands in Den Haag vor dem höchsten - weiter


  • 03.06.2019

Trump: Bombenangriffe auf Idlib müssen aufhören

Konflikt in Syrien

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat nach Berichten über schwere Bombardements in der syrischen Rebellenhochburg Idlib einen sofortigen Stopp der Angriffe gefordert. Willkürlich würden von russischen, syrischen und in geringerem Umfang iranischen Kräften viele - weiter


  • 02.06.2019

US-Visumsantrag fordert künftig auch Social-Media-Auskünfte

Einreise

Washington (dpa) - Antragsteller für ein US-Visum werden künftig auch nach ihren Social-Media-Kontakten sowie nach Telefonnummern und E-Mail-Adressen gefragt. Das US-Außenministerium bestätigte am Sonntag entsprechende Medienberichte. «Das US-Außenministerium hat seine Antragsformulare für Migranten- und Nicht-Migranten-Visa - weiter


  • 02.06.2019

Pompeo: Zu Gesprächen mit Iran ohne Vorbedingungen bereit

US-Außenminister Pompeo

Teheran und Washington haben seit langem keine netten Worte füreinander. Aber sie gehen auch jeder Möglichkeit aus dem Weg, klärende Worte direkt miteinander zu wechseln. Jedes Angebot dafür wird gleich im Keim erstickt. - weiter


  • 02.06.2019

Trump wehrt sich gegen Kritik an seiner Zollpolitik

Trump

Donald Trump will den Grenzstreit mit Mexiko nun mit Strafzöllen lösen. Das bringt den Nachbarn auf die Palme - aber auch die eigene Wirtschaft in den USA. Auch China wehrt sich entschlossen gegen das Vorgehen des US-Präsidenten. - weiter


  • 02.06.2019

Donald Trump ermuntert London zu «No Deal»-Brexit

Boris Johnson und Donald Trump

In die Personaldebatten anderer Länder mischen sich ausländische Staatsgäste eigentlich nicht ein. US-Präsident Donald Trump kümmert das nicht. Vor seinem London-Besuch macht er sich für Boris Johnson als nächsten Premier stark und ermutigt zum «No-Deal»-Brexit. - weiter


  • 01.06.2019

Salvini zeigt sich im Schuldenstreit dickköpfig

Matteo Salvini

Der Schuldenkurs der Regierung in Rom sorgt in Brüssel für Sorge. Italiens Innenminister Matteo Salvini vertraut in diesem Streit vor allem auf die eigene Dickköpfigkeit. - weiter


  • 01.06.2019

Trump will Mitte Juni offiziell Wahlkampf für 2020 starten

Trump

Dass US-Präsident Trump nichts so sehr anstrebt wie eine Wiederwahl im Jahr 2020, ist kein Geheimnis. Öffentlichkeitswirksam verkündet er nun den offiziellen Auftakt seines Wahlkampfes. Doch der hat längst begonnen. - weiter


  • 01.06.2019

Greta Thunberg geht ein Jahr lang nicht zur Schule

Greta Thunberg

Erst war nur Fridays for Future: Nun streicht sie die Schule für ein Jahr vorerst komplett. Die 16-Jährige Greta Thunberg will sich erst einmal ganz auf ihren Kampf gegen die Klimakrise konzentrieren. - weiter


  • 01.06.2019

Trump: Johnson wäre ausgezeichneter neuer britischer Premier

Boris Johnson

In die Personaldebatten anderer Länder mischen sich ausländische Staatsgäste eigentlich nicht ein. Trump kümmert sich nicht um solche Gepflogenheiten - und lässt deutlich erkennen, wen er sehr gerne als neuen Premier im Vereinigten Königreich sehen würde. - weiter


  • 31.05.2019

Merkel grenzt sich bei Harvard-Rede scharf von Trump ab

Angela Merkel

Angela Merkel hält an der US-Eliteuniversität Harvard eine Rede, die es in sich hat. Obwohl die Kanzlerin US-Präsident Donald Trump kein einziges Mal erwähnt, ist für jeden klar, auf wen ihre Kritik gemünzt ist. - weiter


  • 31.05.2019

US-Außenminister pocht auf höhere Verteidigungsausgaben

Pompeo und Maas

Es gibt viel zu tun für die US- und die Bundesregierung angesichts der zahlreichen Konflikte in der Welt. Darin sind sich beide Partner einig. Dann hört es aber oft auch schon auf mit der Einigkeit. - weiter


  • 31.05.2019

Trump verhängt Strafzölle gegen Mexiko

Donald Trump

US-Präsident Donald Trump hat schon vor Monaten einen Notstand an der Grenze zu Mexiko verhängt. Er will härter gegen Migranten vorgehen, die durch das Nachbarland illegal in die USA kommen. Nun straft er Mexiko wirtschaftlich ab - mit Strafzöllen auf alle Importe. - weiter


  • 31.05.2019

Saudi-Arabien fordert Iran zu Zurückhaltung auf

König Salman

Der Iran nutzt den Al-Kuds-Tag, um wieder Stimmung gegen Israel zu machen. Präsident Ruhani arbeitet sich diesmal vor allem am US-Friedensplan für den Nahostkonflikt ab. Gute Nachrichten gibt es dann am Nachmittag aus Wien - doch aus Mekka kommen ernste Signale. - weiter


  • 31.05.2019

Terrorgruppe Abu Sayyaf tötet niederländische Geisel

Soldaten

Manila (dpa) - Nach mehr als sieben Jahren Geiselhaft hat die islamische Terrormiliz Abu Sayyaf auf der Philippinen-Insel Jolo nach Angaben des Militärs einen niederländischen Urlauber getötet. Der 59-Jährige wurde demnach erschossen, als er während - weiter


  • 31.05.2019

Netanjahu scheitert mit Regierungsbildung in Israel

Politische Krise in Israel

Zum ersten Mal in der Geschichte Israels kann nach einer Wahl keine Regierung gebildet werden. Netanjahu setzt auf eine weitere Wahl in dreieinhalb Monaten. Was passiert jetzt mit dem US-Friedensplan? - weiter


  • 31.05.2019

Tote und Verletzte nach Anschlag auf US-Konvoi in Kabul

Explosion in Kabul

Einen Tag nach einem Selbstmordanschlag vor einer Militärakademie in Westkabul wird im Osten der Stadt ein US-Konvoi mit einer Autobombe angegriffen. Dieses Mal bekennen sich die Taliban zu der Tat. - weiter


  • 30.05.2019

Rufe nach Amtsenthebung Trumps merhen sich

Hauptgebäude des US-Justizministeriums

Schon lange denken die Demokraten über ein Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump nach. Angesichts der Risiken überwog bislang die Skepsis. Doch durch den Auftritt von Sonderermittler Mueller ist der Druck gewachsen. Der Präsident wütet verbal gegen solche Ideen. - weiter


  • 30.05.2019

Ostukraine: Maas hofft auf Bewegung im Friedensprozess

Maas und Le Drian

Fünf Jahre dauert der Konflikt in der Ostukraine nun schon. Genauso lange versuchen Deutschland und Frankreich zu vermitteln. Bisher waren alle Bemühungen ziemlich erfolglos. Das scheint aber kein Grund zu sein, es nicht immer wieder von Neuem zu versuchen. - weiter


  • 30.05.2019

VerfassungsrichterinBierlein wird Kanzlerin Österreichs

Verfassungsrichterin Bierlein

Bundespräsident Alexander Van der Bellen nutzt die Gunst der Stunde und macht eine erfahrene Juristin zur ersten Kanzlerin Österreichs. Diese will nun das Vertrauen der Parteien und der Bevölkerung gewinnen - und ist auf der Suche nach Experten für ihr Kabinett. - weiter


  • 30.05.2019

Politisches Chaos in Israel mündet wieder in Neuwahl

Auflösung und Neuwahl

Zum ersten Mal in der Geschichte Israels kann nach einer Wahl keine Regierung gebildet werden. Netanjahu setzt auf eine weitere Wahl in dreieinhalb Monaten. Was passiert jetzt mit dem US-Friedensplan? - weiter


  • 30.05.2019

Syrien-Einsatz der Bundeswehr könnte doch länger dauern

Bundeswehr

Mit hochauflösenden Fotos aus der Luft unterstützen Bundeswehrjets den Kampf gegen die Terrormiliz IS in Syrien und im Irak. Der Einsatz soll eigentlich im Herbst enden. Angeblich gibt es aber nun doch andere Planspiele in Berlin. - weiter


  • 29.05.2019

Mueller: Keine Entlastung für US-Präsident Trump

Russland-Ermittler Mueller

Zwei Jahre arbeitete Robert Mueller im Verborgenen. Still untersuchte der Sonderermittler mögliche Verwicklungen zwischen dem Trump-Lager und Russland. Nun spricht er zum ersten und vielleicht letzten Mal öffentlich - und hinterlässt eine bemerkenswerte Botschaft. - weiter


  • 29.05.2019

EU-Streit über Spitzenposten: Weber muss bangen

Manfred Weber

Beim EU-Sondergipfel zur Besetzung von Spitzenposten liegen Deutschland und Frankreich über Kreuz. Aber das ist längst nicht der einzige Machtkampf, der in den nächsten Wochen ausgefochten wird. - weiter


  • 29.05.2019

Israel: Parlament beginnt Debatte über Auflösung und Neuwahl

Benjamin Netanjahu

Politische Krise in Israel: Wegen eines Streits der möglichen Koalitionspartner von Ministerpräsident Netanjahu droht die Regierungsbildung zu scheitern. Jetzt muss das Parlament entscheiden, wie es weitergeht. - weiter


  • 29.05.2019

Syrische Truppen beschießen und zerstören Klinik in Idlib

Rettung

Truppen von Syriens Machthaber Assad führen seit Wochen eine Offensive gegen eines der letzten verbliebenen Rebellengebiete des Bürgerkriegslandes. In der Region rund um die Stadt Idlib haben Regierungstruppen ihre Attacken auf Dschihadisten fortgesetzt. Auch eine Klinik wurde beschossen. - weiter


  • 29.05.2019

Bereits elf Bewerber für Amt des britischen Premierministers

Postfaktische Brexit-Kampagne

Boris Johnson hatte Umfragen zufolge bislang gute Chancen, neuer Premierminister zu werden. Doch seine früheren Angaben dazu, wie viel Geld London an Brüssel zahlen muss, könnten ihm nun zum Verhängnis werden. - weiter


  • 29.05.2019

EU-Kommission empfiehlt Beitrittsgespräche mit Balkanstaaten

Federica Mogherini

Nach einer Reihe von Reformen können sich Albanien und Nordmazedonien Hoffnung auf Verhandlungen über einen EU-Beitritt machen. Das letzte Wort sprechen allerdings die EU-Staaten. An Deutschland könnte es scheitern. - weiter


  • 29.05.2019

Karlspreis für den «Multilateralisten» António Guterres

UN-Generalsekretär Guterres

Die Karlspreisverleihung an den UN-Generalsekretär ist mehr als die Würdigung des Europäers. Die Aachener verbinden damit die Botschaft an Europa und die Welt: Keine Alleingänge, arbeitet zusammen. - weiter


  • 29.05.2019

Maduro-Regierung will Beziehungen nach Berlin normalisieren

Nicolás Maduro

Außenminister Maas lädt 29 Länder Lateinamerikas zu einer großen Konferenz ein. Nur eines nicht: Venezuela. Der Vize-Außenminister von Präsident Maduro kommt zwar trotzdem zu einer Gegenveranstaltung nach Berlin. So ganz auf Konfrontationskurs geht er aber nicht. - weiter


  • 28.05.2019

Sondergipfel berät über künftige Führung der EU

Manfred Weber

Wer wird Nachfolger von EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker? Der Deutsche Manfred Weber macht sich nach der Europawahl Hoffnungen. Aber so einfach ist die Sache nicht. - weiter


  • 28.05.2019

Greta Thunberg: Müssen in allen Lebensbereichen umdenken

NGO «R20»-Klimagipfel in Wien

Greta Thunberg und Arnold Schwarzenegger bilden in Wien ein prominentes Duo im Kampf gegen die drohende Klimakatastrophe. «Keine weitere Zeit mehr verlieren» ist dabei ihr Motto. - weiter


  • 28.05.2019

Maas startet Lateinamerika-Offensive

Heiko Maas

Maas will die Zusammenarbeit mit Lateinamerika nicht China und den USA überlassen. Deswegen startet er mit einer großen Konferenz eine diplomatische Offensive. Ein Land ist nicht eingeladen - und schickt trotzdem einen Vize-Außenminister nach Berlin. - weiter


  • 28.05.2019

Österreich soll in einer Woche eine neue Regierung haben

Hartwig Löger

Die Tage dieser Regierung sind wirklich gezählt. Das neue Führungsteam in Österreich soll spätestens in einer Woche abgelöst werden. Der Bundespräsident ruft zum Dialog auf. - weiter


  • 28.05.2019

Israel vor Neuwahl? Parlament in erster Lesung für Auflösung

Benjamin Netanjahu

Israel hat erst im April ein neues Parlament gewählt - nun droht schon wieder eine vorgezogene Wahl. Hintergrund sind Querelen zwischen möglichen Koalitionspartnern von Regierungschef Netanjahu. - weiter


  • 28.05.2019

Teheran sieht japanische Vermittlung als «Wendepunkt»

Hassan Ruhani

In den vergangenen Monaten haben sich die Spannungen zwischen den USA und dem Iran zugespitzt. Nun könnte ein Vermittlungsversuch des japanischen Ministerpräsidenten Bewegung in den Konflikt bringen. - weiter


  • 28.05.2019

Maas empfängt mehr als 20 Außenminister aus Lateinamerika

Handschlag

Berlin (dpa) - Bundesaußenminister Heiko Maas will die lange vernachlässigten Beziehungen zu Lateinamerika und der Karibik mit einer großen Konferenz in Berlin wieder in Schwung bringen. Mehr als 20 Außenminister aus der Region werden - weiter


  • 27.05.2019

Wahlsieger Kurz muss sich Misstrauensvotum stellen

Gestürzt

Vor knapp zwei Wochen schien Sebastian Kurz noch unangreifbar. Jetzt ist er sein Amt auf spektakuläre Weise los. Für den 32-Jährigen eine schmerzhafte Delle im Lebenslauf - mehr aber wohl nicht. - weiter


  • 27.05.2019

Brüsseler Personalpoker beginnt nach Europawahl

Nach der Europawahl

Christ- und Sozialdemokraten haben bei der Europawahl heftig verloren. Doch beide pochen auf ihren Führungsanspruch in der EU-Kommission. Auch die Liberalen heben die Hand. Aber in Paris sitzt einer mit einer ganz eigenen Agenda. - weiter


  • 27.05.2019

Regierungschef Tsipras ruft Neuwahl in Griechenland aus

Alexis Tsipras

Jubel über den «Alexit» auf der einen, Ernüchterung auf der anderen Seite: Ganz Griechenland diskutiert die Entscheidung des linken Premiers Tsipras für Neuwahlen. Die Börse ging schon mal kräftig ins Plus. - weiter


  • 27.05.2019

Polizei nimmt drei Verdächtige nach Explosion von Lyon fest

Explosion in Lyon

Mit Fahndungsbildern hat die Polizei nach einem Mann gesucht, der in Lyon vor einer Bäckerei einen Sprengsatz deponiert haben soll. Tagelang fehlt von dem Mann auf dem Fahrrad jede Spur. Nun vermelden die Ermittler einen Erfolg. - weiter


  • 27.05.2019

Trump von Kaiser Naruhito empfangen

Trump in Japan

Sumo, Golf und Audienz beim Kaiser - Japan zieht alle Register, um Präsident Trump vor schwierigen Handelsgesprächen zu besänftigen. Dem großen Glanz des Staatsbesuchs steht eine magere politische Ausbeute gegenüber. - weiter


  • 26.05.2019

Immer mehr Bewerber um May-Erbe: Droht Brexit-Wettrüsten?

Boris Johnson

Mit bis zu 20 Kandidaten für die May-Nachfolge wird nach dem Rücktritt der britischen Premierministerin gerechnet. Wird es zu einem Überbietungswettbewerb der Brexit-Hardliner kommen? - weiter


  • 26.05.2019

Trendprognose sagt klaren Sieg der ÖVP in Österreich voraus

Sebastian Kurz

Mehr als 400 Millionen Wahlberechtigte in 28 Staaten - es war eine Superwahl in Europa. Erste Trends aus Deutschland zeigen ein böses Erwachen für Sozial- und Christdemokraten. Viele Gewinner stehen weit rechts. - weiter


  • 26.05.2019

Belgien wählt ein neues Parlament

Parlamentswahl Belgien

Auch vor Auszählung aller Wahlkreise deutet sich an: Die Nationalisten aus Flandern dürften erneut stark im belgischen Parlament vertreten sein. Spannender als ihr Abschneiden wird aber ohnehin eine andere Frage. - weiter


  • 26.05.2019

Irak will im Streit zwischen Iran und den USA vermitteln

Irans Außenminister Sarif in Bagdad

Bagdad (dpa) - In der Krise zwischen dem Iran und den USA hat sich der Irak als Vermittler angeboten. Sein Land werde eine entscheidende Rolle spielen, um die Spannungen zwischen Teheran und Washington zu - weiter


  • 26.05.2019

USA weiter für Entmachtung von Venezuelas Staatschef Maduro

Venezuelas Staatspräsident Nicolás Maduro

Stockholm (dpa) - Im Ringen um eine Lösung der politischen Krise in Venezuela hat Norwegen eine neue Verhandlungsrunde zwischen Vertretern der Regierung und der Opposition angekündigt. Beide Seiten sollen demnach diese Woche in der Hauptstadt - weiter


  • 26.05.2019

Trump hat weiter Vertrauen zu Kim Jong Un

US-Präsident Trump besucht Japan

Tokio (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un ungeachtet jüngster Spannungen das Vertrauen ausgesprochen. «Ich habe Vertrauen, dass Vorsitzender Kim sein Versprechen mir gegenüber einhält», schrieb Trump während eines Staatsbesuchs - weiter