Nachrichten aus der Welt

  • vor 6 Stunden

Weitere Krawallnacht in Barcelona nach Separatisten-Urteilen

Barcelona

Geschlossene Läden, gestrichene Flüge, blockierte Wahrzeichen, fliegende Steine, brennende Müllcontainer: Die seit Tagen anhaltenden Proteste der katalanischen Separatisten bereiten in Spanien immer mehr Probleme - und immer größere Sorgen vor der Zukunft. - weiter


  • vor 6 Stunden

EU-Gipfel in Brüssel berät über den Brexit

Brüchiger Deal

Boris Johnson scheint einen Brexit-Kurs einzuschlagen, der Großbritannien vom Partner der EU zum Konkurrenten machen könnte. Brexit-Hardliner im Parlament begrüßen das, proeuropäische Abgeordnete sind entsetzt. Für seinen Deal ist der Premier auf beide angewiesen. - weiter


  • vor 9 Stunden

Mindestens 62 Tote bei Anschlag in Moschee in Afghanistan

Mehr als 60 Tote bei Anschlag in Moschee in Afghanistan

In der ostafghanischen Provinz Nangarhar stürzt nach einem mutmaßlichen Anschlag das Dach einer Moschee ein. Dutzende Menschen sterben. Wer steckt dahinter? - weiter


  • vor 9 Stunden

Türkei und USA einigen sich auf Waffenruhe in Nordsyrien

Konflikt in Nordsyrien

Der erste Tag der Feuerpause in Nordostsyrien bringt in den meisten Gebieten Ruhe - aber nicht in allen. Kurdenmilizen sagen, sie wollten doch noch nicht abziehen. Aus der EU kommt scharfe Kritik an dem Abkommen: Es sei eine Aufforderung zur Kapitulation an die Kurden. - weiter


  • vor 11 Stunden

Trumps Stabschef bringt Weißes Haus in große Erklärungsnot

Mick Mulvaney

Geständnis oder Missverständnis? Trumps Stabschef sorgt mit Äußerungen zur Zurückhaltung von Militärhilfen für die Ukraine für Aufruhr. Er könnte den Ermittlungen der Demokraten für ein mögliches Amtsenthebungsverfahren einen unverhofften Schub versetzen. - weiter


  • vor 11 Stunden

Juncker geht verbittert: «Historischer Fehler» im Westbalkan

EU-Gipfel

Jean-Claude Juncker hält sich für einen Vollblut-Europäer. Sein wohl letzter EU-Gipfel endet emotional. Und mit einem Scheitern. - weiter


  • vor 12 Stunden

Tausende protestieren im Libanon

Wut auf die Politik

Es sind die größten Proteste im Libanon seit mehreren Jahren. Straßenbarrikaden und Autoreifen brennen, in einigen Straßen von Beirut liegt dichter Rauch in der Luft. Einer der Gründe für die Proteste ist eine Gebühr für Telefonate über WhatsApp. - weiter


  • vor 20 Stunden

Trumps Stabschef sorgt mit Ukraine-Äußerungen für Aufsehen

US-Präsident Trump

Hat Donald Trump Militärhilfen für die Ukraine zurückgehalten, um Vorteile im eigenen Wahlkampf zu erzielen? Äußerungen seines Stabschefs deuten darauf hin - und werden vom Weißen Haus sogleich wieder kassiert. - weiter


  • vor 20 Stunden

EU-Gipfel findet keine gemeinsame Position zu Balkanstaaten

EU-Gipfel in Brüssel

Soll die EU Beitrittsverhandlungen mit Albanien und Nordmazedonien aufnehmen? Beim Gipfel der Staats- und Regierungschefs in Brüssel gibt es dazu keine Einigung. Besonders einer stellt sich quer. - weiter


  • vor 1 Tag

USA wollen G7-Gipfel 2020 in Trumps Golfhotel abhalten

Trumps Golfhotel in Miami

Trump macht ernst: 2020 ist der US-Präsident Gastgeber des G7-Gipfels - und er hat sich tatsächlich entschieden, das Treffen in einem seiner eigenen Hotels auszurichten. Das wirft viele Fragen auf - und dürfte für einigen Ärger sorgen. - weiter


  • vor 1 Tag

Trump über Pelosi: «Sie ist eine sehr kranke Person!»

Eklat zwischen Trump und Pelosi

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump und seine demokratische Gegenspielerin Nancy Pelosi sind einmal mehr aufs Schärfste aneinandergeraten. Ein Treffen zwischen dem Republikaner und der Vorsitzenden des Repräsentantenhauses, bei dem es um den Konflikt in - weiter


  • vor 1 Tag

Pence will in Ankara im Nordsyrien-Konflikt vermitteln

Ankara-Besuch

Kann US-Vizepräsident Pence dem türkischen Präsidenten in Ankara eine Waffenruhe in Nordsyrien abringen? Auch Bundeskanzlerin Merkel fordert erneut ein Ende der türkischen Offensive gegen Kurdenmilizen. Aus Syrien kommen besorgniserregende Nachrichten. - weiter


  • vor 1 Tag

Kataloniens Regierungschef verurteilt Krawalle

Ausschreitungen in Barcelona

Katalonien kommt nicht zur Ruhe. Zwar verurteilt Regionalpräsident Quim Torra die Gewaltausbrüche der Separatisten erstmals öffentlich, droht aber auch erneut mit einer Abspaltung von Spanien. - weiter


  • vor 2 Tagen

USA startet Vermittlungsmission in Nordsyrien-Konflikt

Erdogan

«Mischt Euch nicht ein!» Der türkische Staatschef will sich zu Syrien vom Westen nichts sagen lassen. Für Berlin hat er nur Hohn übrig. Dem US-Vermittler zeigt er schon vorab die Grenzen auf. - weiter


  • vor 2 Tagen

Brexit-Streit: Warten auf den Durchbruch

Brexit-Verhandlungen

Nach tagelangen intensiven Verhandlungen überwiegt in Brüssel vorsichtiger Optimismus. Aber der allerletzte Durchbruch ist noch nicht geschafft. Und dann wartet noch der eigentliche Showdown in London. - weiter


  • vor 2 Tagen

EU-Parlament verschiebt von der Leyens Kommissions-Start

Ursula von der Leyen

Das EU-Parlament hat gegen drei der 26 Kandidaten für die neue EU-Kommission ein Veto eingelegt. Deshalb ist der vorgesehene Starttermin nicht mehr zu halten. - weiter


  • vor 2 Tagen

Merkel und Macron treffen sich am Airbus-Standort Toulouse

Besuch bei Airbus

Krise in Syrien, Handelskonflikt mit den USA, Brexit - angesichts internationaler Krisen wollen Deutschland und Frankreich zusammenstehen. Ein neues Abkommen soll einen alten Streit aus der Welt schaffen. Und bei Airbus gibt es einen Schulterschluss. - weiter


  • vor 2 Tagen

Festnahmen und brennende Straßen bei Protesten in Katalonien

Proteste in Katalonien

Die Bilder aus Katalonien sind erschreckend: Brennende Barrikaden, vermummte Aktivisten, Polizisten in Kampfmontur. Gewaltbereite, aber auch viele friedliche Separatisten lassen in ihren Protesten nicht locker. Droht der abtrünnigen Region wieder die Zwangsverwaltung? - weiter


  • vor 2 Tagen

Demokratische Präsidentschaftsbewerber in vierter TV-Debatte

Elizabeth Warren

Elizabeth Warren hat sich im Präsidentschaftsrennen der US-Demokraten nach ganz vorne geschoben. Das macht sie nun zum Ziel von heftigen Seitenhieben ihrer Mitbewerber. Und was ist mit dem vorher so klaren Favoriten Joe Biden? - weiter


  • vor 2 Tagen

Neue Spannungen zwischen China und USA wegen Hongkong

Parlamentssitzung in Hongkong - Tumulte

Der US-Kongress will die Demokratiebewegung in Hongkong unterstützen. Ein Gesetzentwurf sieht Sanktionen der USA vor, wenn Freiheitsrechte unter die Räder kommen. China regiert empört auf die «Einmischung». - weiter


  • vor 3 Tagen

Mosambik wählt neuen Präsidenten

Felipe Nyusi

Kaum eine andere Wahl war je so wichtig für Mosambiks Zukunft wie diese. Hält der fragile Frieden im einstigen Bürgerkriegsland? Bekommt die künftige Führung die Angriffe im Norden in den Griff? Die Bundesregierung sieht Regierung und Opposition in der Pflicht. - weiter


  • vor 3 Tagen

Brexit-Deal noch möglich? EU-Minister beraten

EU-Chefunterhändler

Monatelang ging beim Brexit nichts voran - und nun soll binnen weniger Stunden ein Vertragsentwurf aus dem Boden gestampft werden. Kann das noch bis zum EU-Gipfel klappen? - weiter


  • vor 3 Tagen

USA verhängen Sanktionen gegen Türkei

Ras al-Ain

Die US-Forderung nach einem sofortigen Waffenstillstand trifft beim türkischen Präsidenten Erdogan auf taube Ohren. In Nordsyrien tobten weiter schwere Kämpfe zwischen seinen Soldaten und der Kurdenmiliz YPG. Amerikanische Soldaten setzten sich unterdessen Richtung Irak ab. - weiter


  • vor 3 Tagen

Schwere Krawalle in griechischem Migrantenlager auf Samos

Löscharbeiten

Menschen unterschiedlicher Herkunft und Religion zusammengepfercht in völlig überfüllten Lagern. Ausschreitungen auf den griechischen Inseln sind damit programmiert. Diesmal war Samos Schauplatz von Krawallen. - weiter


  • vor 3 Tagen

Der entzauberte Favorit: Joe Biden und die Ukraine-Affäre

Joe Biden

Die demokratischen Präsidentschaftsbewerber in den USA gehen in ihre nächste große Fernsehdebatte. In ihrem Rennen hat sich einiges verschoben - auch und gerade durch die Ukraine-Affäre. Die belastet Joe Biden. Die sichere Favoritenrolle ist ihm abhandengekommen. - weiter


  • vor 3 Tagen

Italien lässt 176 Flüchtlinge von «Ocean Viking» an Land

«Ocean Viking»

Laut SOS Méditerranée haben italienische Behörden 176 Migranten und Flüchtlingen erlaubt, an Land zu gehen. Die Hilfsorganisation zeigt sich erleichtert. - weiter


  • vor 3 Tagen

EU-Minister beraten Einigungschancen beim Brexit

Der Union Jack weht vor dem Zifferblatt des Queen Elizabeth Tower

Viel Zeit bleibt nicht mehr, um den harten Brexit am 31. Oktober zu verhindern. Bevor die Verhandlungen in die nächste Runde mit dem EU-Gipfel am Donnerstag gehen, kommen Vertreter der 27 EU-Staaten in Luxemburg vorab zu Beratungen zusammen. - weiter


  • 14.10.2019

Türkei-Offensive: Syrien schickt Truppen

Trump kündigt Sanktionen gegen Türkei an - Stahlzölle steigen

Die USA können die türkische Wirtschaft stilllegen, wenn sie wollen - das war die Drohung der US-Regierung an die Türkei. Wegen der umstrittenen Militäroffensive in Nordsyrien will sie nun Ernst machen. - weiter


  • 14.10.2019

Britisches Parlament wird von der Queen wiedereröffnet

Britisches Parlament

Kutschprozession und diamantbesetzte Krone: Mit einer prunkvollen Zeremonie eröffnet die Queen das Parlament. Sie gibt damit den Auftakt zu einer turbulenten Woche im Brexit-Streit. - weiter


  • 14.10.2019

Polen wählt neues Parlament

Morawiecki und Kaczynski in Warschau

Mit Nachdruck haben die Polen bei der Parlamentswahl den Kurs der Regierungspartei PiS gestützt. Für die Nationalkonservativen reicht es erneut zur absoluten Mehrheit. Im Verhältnis Warschaus zu Deutschland und zur EU sind weitere Spannungen zu erwarten. - weiter


  • 14.10.2019

Kataloniens Separatistenführer schuldig gesprochen

Proteste

Vor zwei Jahren stimmten die Katalanen trotz eines Justizverbots über eine Abspaltung ihrer Region von Spanien ab. Nun ist klar: Der Großteil der separatistischen Führungsriege muss wegen «Aufruhrs» viele Jahre ins Gefängnis. Rund um Barcelona gab es heftige Proteste. - weiter


  • 14.10.2019

Wahl in Tunesien: Außenseiter Kais Saied vorn

Kais Saied  in Tunis

Tunesiens etablierte Parteien sind innerhalb weniger Wochen deutlich abgestraft worden. Mit dem parteilosen Kais Saied wählten die Menschen einen absoluten Neuling an die Spitze des Staates. Der neue Präsident hat schon eine große Aufgabe zu bewältigen. - weiter


  • 14.10.2019

Schlappe für Orban: Ungarns Opposition gewinnt Kommunalwahl

Bürgermeisterwahl in Budapest

Für die ungarische Hauptstadt prognostizierten die Meinungsforscher einen knappen Ausgang - und das eher zugunsten des Regierungslagers. Doch am Ende übertrafen die Ergebnisse selbst die optimistischsten Erwartungen der Opposition gegen Viktor Orban. - weiter


  • 13.10.2019

Türkische Offensive in Syrien: Trump rät Kurden zum Rückzug

Militäroffensive der Türkei

30 Kilometer tief sind türkische Truppen bereits in Nordsyrien vorgedrungen, Zehntausende haben die Flucht ergriffen. Kanzlerin Merkel fordert eine «umgehende Beendigung» der Offensive. Präsident Erdogan zeigt sich von Strafmaßnahmen der Europäer unbeeindruckt. - weiter


  • 13.10.2019

Weber: Brexit-Fristverlängerung nur bei neuer Entwicklung

Brexit

Bis zum EU-Gipfel ab Donnerstag soll eine Lösung für einen geregelten Brexit gelingen. Der britische Premierminister will offenbar einen Deal mit der EU. Doch die größte Hürde wartet wie immer im britischen Parlament. - weiter


  • 13.10.2019

Tunesier geben Stimme bei Stichwahl um Präsidentenamt ab

Kais Saied

Medienmogul Karoui oder Verfassungsrechtler Saied? In Tunesien greifen bei einer Stichwahl zwei ungewöhnliche Kandidaten nach dem Präsidentenamt. Das Land steht vor einer ungewissen Zukunft. - weiter


  • 13.10.2019

Erneut Demonstrationen und Krawalle in Hongkong

Proteste in Hongkong

Seit mehr als vier Monaten kommt die chinesische Sonderverwaltungszone nicht zur Ruhe. Auch von dem verhängten Vermummungsverbot lassen sich die Demonstranten nicht stoppen. - weiter


  • 12.10.2019

Ex-Botschafterin in Ukraine: Vorwürde gegen Trump-Regierung

Marie Yovanovitch

Das Weiße Haus stellt sich bei den Untersuchungen für ein mögliches Amtsenthebungsverfahren quer. Die US-Demokraten können dennoch eine wichtige Zeugin anhören. Unterdessen rückt Trumps persönlicher Anwalt wieder in den Fokus. - weiter


  • 12.10.2019

Pentagon: US-Truppen durch türkische Artillerie beschossen

Protest in Berlin

In deutschen Städten gehen Tausende Kurden gegen die Militäroffensive der Türkei in Nordsyrien auf die Straße - und auch international gibt es viel Kritik an dem türkischen Vorgehen. Die deutsche Regierung zieht jetzt Konsequenzen bei Waffenexporten. - weiter


  • 12.10.2019

Athen befürchtet neuen Flüchtlingsstrom aus Syrien

Auf Lesbos

Athen (dpa) - Nach Beginn der türkischen Militäroffensive in Syrien befürchtet die Regierung in Athen einen neuen Flüchtlingszustrom in den kommenden Wochen. «Der Angriff in Syrien könnte (in den nächsten Wochen) einen neuen Flüchtlingsstrom auslösen», - weiter


  • 12.10.2019

Trump wechselt kommissarischen Heimatschutzminister aus

Kevin McAleenan

Das Personalkarussell von Donald Trump dreht sich weiter: Erst vor sieben Monaten wechselte der US-Präsident Heimatschutzministerin Nielsen aus, nun schmeißt auch ihr Nachfolger McAleenan hin - und Donald Trump muss schon wieder einen neuen Kandidaten suchen. - weiter


  • 12.10.2019

Ecuadords Staatschef ruft nach neuen Protesten zu Dialog auf

Proteste in Ecuador

Durch Streichung der Subventionen für Treibstoff-Preise will Ecuadors Regierung den Haushalt sanieren. Doch die Entscheidung trifft auf massiven Widerstand. Nach schweren Zusammenstößen mit mehreren Toten wendet sich nun der Präsident per Fernsehanprache an die Demonstranten. - weiter


  • 11.10.2019

Trump beschimpft Demokraten derbe wegen Impeachment-Plänen

Donald Trump

Washington (dpa) - Trotz der Blockadehaltung des Weißen Hauses können die US-Demokraten in ihren Untersuchungen für ein mögliches Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Donald Trump eine wichtige Zeugin hören. Die ehemalige US-Botschafterin in der Ukraine, Marie Yovanovitch, - weiter


  • 11.10.2019

Mehr als 70.000 durch türkische Offensive auf der Flucht

Militäroffensive der Türkei in Nordsyrien

Die türkische Regierung weist Kritik an ihrer Offensive gegen kurdische Milizen in Nordsyrien zurück, sie verlangt von der Nato Beistand. Die US-Regierung droht Ankara dagegen mit Sanktionen - und damit, die türkische Wirtschaft zum Stillstand zu bringen. - weiter


  • 11.10.2019

USA verlegen weitere Soldaten nach Saudi-Arabien

USS Mitscher

Der Konflikt zwischen den USA und dem Iran schwelt weiter. Die USA schicken nun weitere Soldaten nach Saudi-Arabien. Das Pentagon betont dennoch, man wolle keinen Konflikt mit Teheran. - weiter


  • 11.10.2019

Tusk: Kleinste Chance im Brexit-Streit muss genutzt werden

Boris Johnson

Wenige Tage vor dem EU-Gipfel zeige Großbritannien Bewegung, heißt es in Brüssel. Deshalb kehrt die Europäische Union offiziell an den Verhandlungstisch zurück. Doch sie bleibt zurückhaltend. - weiter


  • 11.10.2019

Teheran: Raketen treffen iranischen Öltanker im Roten Meer

Öltanker «Sabiti»

Zwischenfälle mit Tankern hatten in diesem Jahr den Konflikt zwischen dem Iran und mehreren westlichen Staaten angeheizt. Nun meldet Teheran eine Explosion auf einem Öltanker vor der Küste Saudi-Arabiens. Die Details dazu sind nebulös. - weiter


  • 11.10.2019

Äthiopier Abiy Ahmed erhält Friedensnobelpreis

Abiy Ahmed

Viele hatten mit Klimaaktivistin Greta Thunberg als Preisträgerin gerechnet. Doch der Friedensnobelpreis geht in diesem Jahr ans Horn von Afrika. Dort ist der Jubel groß - auch wenn der Preisträger noch lange nicht am Ziel ist. - weiter


  • 11.10.2019

Äthiopiens Abiy Ahmed: Der Reformer vom Horn von Afrika

Abiy Ahmed erhält Friedensnobelpreis

Abiy ist in Afrika der Mann für den Frieden. Dafür erhält er die wichtigste politische Auszeichnung der Welt: Den Friedensnobelpreis. Am Ende ist der Äthiopier mit seiner Arbeit aber noch lange nicht. - weiter


  • 10.10.2019

Letzte Chance auf einen Deal? Johnson reist nach Irland

Brexit

Versöhnlicher Ton im Brexit-Streit: Der britische Premier Johnson und der irische Ministerpräsident Varadkar scheinen im Streit um den EU-Austritt Großbritanniens einen Schritt vorangekommen zu sein. - weiter


  • 10.10.2019

Europaparlament stoppt Macrons Kandidatin für EU-Kommission

Sylvie Goulard

Sylvie Goulard sollte eigentlich einer der Stars in der neuen EU-Kommission werden. Doch das EU-Parlament verweigert der Kandidatin des französischen Präsidenten die notwendige Unterstützung. Doch wer ist für das Scheitern verantwortlich? Macron findet deutliche Worte. - weiter


  • 10.10.2019

Trumps «Kriegserklärung» gegen Impeachment-Ermittlungen

Trump und Selenskyj

Kiew/Washington (dpa) - Inmitten der US-Debatte über ein Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Donald Trump hat der Staatschef der Ukraine bekräftigt, Trump habe ihn bei einem Telefonat im Juli nicht unter Druck gesetzt. «Es gab keine Erpressung. - weiter


  • 10.10.2019

Türkische Offensive: US-Senatoren drohen mit Sanktionen

Flüchtlingskinder

Erst kann die türkische Armee Beobachtern zufolge in keine syrische Stadt entlang der Grenze eindringen. Gegen Mittag am zweiten Tag der Offensiven in Syrien gibt aber es erste Geländegewinne. Der deutsche Außenminister mahnt Ankara - und Präsident Erdogan droht zurück. - weiter


  • 10.10.2019

Rumäniens Regierung per Misstrauensvotum abgewählt

Viorica Dancila

Rumänischen Abgeordenten wird ein grundsätzliches Desinteresse an Neuwahlen attestiert, da sie viel Geld in den Wahlkampf investieren. Diesmal verbuchte die Opposition mit einem Misstrauensantrag einen Erfolg. Ging es um einen Imagegewinn vor der Präsidentenwahl? - weiter


  • 10.10.2019

EU nimmt Deutschland im Haushaltsstreit ins Visier

EU-Haushalt

Hohe Funktionäre der Europäischen Kommission sehen Handlungsbedarf der Bundesrepublik im Streit um den mehrjährigen Finanzplan. Es sei Zeit, dass sich Deutschland endlich bewegt - so EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger. - weiter


  • 10.10.2019

Indigenen-Protest wird zur Kraftprobe für Ecuadors Regierung

Proteste in Ecuador

Die Regierung flieht aus der Hauptstadt und sucht die Schuldigen im Ausland. Ein tiefer Bruch geht durch das Land. Und alles wegen höherer Spritpreise? Ecuador ist im Ausnahmezustand. - weiter


  • 10.10.2019

Nach Druck aus China: Apple löscht Hongkonger Protest-App

Peking wirft Apple Unterstützung der Proteste in Hongkong vor

Im App Store von Apple konnten sich Hongkonger ein Programm herunterladen, die ihnen hilft, der Polizei auszuweichen. Nun steht die App nicht mehr zur Verfügung, weil sie angeblich auch dazu diente, Angriffe auf Polizeistationen zu organisieren. - weiter


  • 09.10.2019

Türkei will «in Kürze» in Syrien einmarschieren

Militäroffensive

Zunächst begann die türkische Offensive gegen Kurdenmilizen in Nordsyrien mit Luftangriffen und Artilleriefeuer. Kurz darauf tauchten Berichte über Opfer auf. Nun haben auch türkische Soldaten die Grenze überquert und liefern sich heftige Gefechte um eine Stadt. - weiter


  • 09.10.2019

Barnier zum Brexit-Streit: Einigung immer noch möglich

EU-Chefunterhändler

Die EU will den Schwarzen Peter nicht: Ein Deal mit London sei zwar noch nicht greifbar, aber auch nicht ausgeschlossen, heißt es aus Brüssel. Es bleiben nur noch wenige Tage. - weiter


  • 09.10.2019

Macrons Kandidatin für EU-Kommission muss in zweite Anhörung

Sylvie Goulard

Emmanuel Macron droht eine unangenehme Schlappe. Die Kandidatin des französischen Präsidenten für die neue EU-Kommission von Ursula von der Leyen wackelt gehörig. Hat Macron die Falsche nominiert? - weiter


  • 09.10.2019

Ecuadors Staatschef richtet Sperrbezirke ein

Polizisten im Einsatz

Demonstranten dringen ins Parlament in Quito ein und belagern den Regierungspalast. Beide Gebäude stehen jedoch leer. Staatschef Moreno hat sich nach Guayaquil abgesetzt. - weiter


  • 09.10.2019

Wahlen in Polen: Bleibt die Regierungspartei stärkste Kraft?

Mateusz Morawiecki

Warschau (dpa) - In Polen sind an diesem Sonntag mehr als 30 Millionen Bürger zur Wahl eines neuen Parlaments aufgerufen. Nach Umfragen wird erwartet, dass die nationalkonservative Regierungspartei Recht und Gerechtigkeit (PiS) stärkste Kraft - weiter


  • 08.10.2019

Von der Leyens Umwelt-Mann Timmermans erklärt seine Pläne

Frans Timmermans

Ursula von der Leyen will sich als EU-Kommissionspräsidentin für eine umfassende ökologische Wende einsetzen. Ihr Mann für den Klimaschutz muss sich bereits vor dem Amtsantritt kritische Nachfragen gefallen lassen. - weiter


  • 08.10.2019

Im Brexit-Drama läuft die Zeit ab

Treffen in der Downing Street

«Blame game» heißt das auf Englisch: Die britische Regierung schiebt Brüssel den Schwarzen Peter zu, weil beim Brexit keine Lösung in Sicht ist. Wohlgemerkt nach einem Telefonat von Premier Johnson mit Kanzlerin Merkel. - weiter


  • 08.10.2019

Seehofer sucht Verbündete für Lösung zur Seenotrettung

Bootsflüchtlinge

Noch vor zwei Wochen war Innenminister Seehofer optimistisch, dass es bei der EU-Seenotrettung endlich Fortschritt gibt. Beim Treffen mit seinen EU-Kollegen zeigt sich jedoch: Ganz so schnell geht es nicht. - weiter


  • 08.10.2019

Trump-Regierung blockiert Zeugenaussage in Ukraine-Affäre

Donald Trump

Die US-Demokraten wollen ihre Untersuchungen gegen Donald Trump vorantreiben - doch die Regierung legt ihnen Steine in den Weg. Ein vorgeladener Zeuge darf nicht aussagen. - weiter


  • 08.10.2019

Trump bringt Republikaner mit Syrien-Abzug gegen sich auf

Kurdische Kämpfer

Die türkische Regierung will ihre Offensive gegen Kurdenmilizen in Nordsyrien durchziehen. Die erwägen, sich mit der syrischen Regierung zusammenzutun. Und Donald Trump rudert zurück. - weiter


  • 08.10.2019

«Betrüger»: Herausforderer attackiert Kanada-Premier Trudeau

Debatte der Spitzenkandidaten

Eigentlich sollten der Kampf gegen die Klimakrise und steigende Preise im Mittelpunkt der Debatte kurz vor der kanadischen Parlamentswahl stehen. Doch angesichts aggressiver Angriffe gegen Ministerpräsident Justin Trudeau traten die Inhalte zeitweise in den Hintergrund. - weiter


  • 08.10.2019

EU-Gelder: Drei Milliarden ohne Rechtsgrundlage ausgegeben

Euros

Die EU vergibt jährlich Fördergelder in Milliardenhöhe. Nicht jeder Euro fließt allerdings zu Recht. Rechnungsprüfer haben deswegen klare Erwartungen an die künftige EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen. - weiter


  • 08.10.2019

Ausnahmezustand in Ecuador - Regierung verlässt Hauptstadt

Quito

Die Erhöhung der Spritpreise hat eine Protestwelle im Andenland hervorgerufen. Staatschef Lenín Moreno sieht hinter Plünderungen und Gewalttätigkeit seinen Vorgänger Correa. Der antwortet über Twitter. - weiter


  • 07.10.2019

Wahltriumph der Linken in Portugal

António Costa jubelt

Portugal bleibt eine linke Oase in der EU. Die regierenden Sozialisten haben mit Hilfe kleinerer linker Parteien solide Arbeit geleistet. Und wurden jetzt vom Wähler belohnt. Die große Frage lautete nach der Wahl: Setzt sich das «portugiesische Wunder» fort? - weiter


  • 07.10.2019

Niederlage für Trump im Streit um seine Steuererklärungen

US-Präsident Trump

Im Streit um die geheim gehaltenen Steuererklärungen von Donald Trump weist ein Bundesrichter die Argumente der Trump-Anwälte zurück, wonach gegen einen amtierenden US-Präsidenten nicht strafrechtlich ermittelt werden darf. Stößt Donald Trump jetzt an seine Grenzen? - weiter


  • 07.10.2019

USA: Keine Unterstützung für türkischen Einmarsch in Syrien

US-Abzug

Der türkische Präsident Erdogan will schon lange gegen kurdische Milizen in Nordsyrien vorgehen. US-Präsident Trump will ihn gewähren lassen - sendet aber widersprüchliche Zeichen. Die Kurden fühlen sich verraten. - weiter


  • 07.10.2019

EU will bis Ende der Woche über Brexit-Deal entscheiden

Boris Johnson

In gut drei Wochen soll Großbritannien aus der Europäischen Union ausscheiden. Gibt es noch eine Chance, das geregelt über die Bühne zu bringen? - weiter


  • 07.10.2019

37.000 Soldaten bei Großübung «Defender 2020»

Nato-Truppen in Litauen

Aufmarsch im Osten: Die US-Streitkräfte führen im kommenden Jahr 37.000 Soldaten über Deutschland nach Polen und ins Baltikum. Das Militär gibt Abschreckung als ein Ziel der Übung an. - weiter


  • 07.10.2019

Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer in Mali

Verteidigungsministerin in Mali

Die Gewalt in Mali hat trotz eines internationalen Militäreinsatzes zugenommen. Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer besucht die Bundeswehr an ihrem derzeit wohl gefährlichsten Einsatzort. Sie plädiert für ein starkes Engagement. - weiter


  • 06.10.2019

Frankreich will gegen Radikalisierung vorgehen

Messerattacke

Nach einer beispiellosen Bluttat debattiert Frankreich erneut die Gefährdung durch islamistische Attentäter - diesmal aber in der Institution, die Anschläge eigentlich verhindern soll. Warum wurde die Radikalisierung des Mannes nicht erkannt? - weiter


  • 06.10.2019

Parlamentswahl in Portugal: Regierende Sozialisten vor Sieg

Antonio Costa

In keinem anderen Land Westeuropas sind die Linken derzeit so erfolgreich wie in Portugal. Die sozialistische Regierung sorgt seit 2015 für eine Erholung der Wirtschaft und hielt sich an die Sparvorgaben. Die Wähler haben das nun anscheinend honoriert. - weiter


  • 06.10.2019

Trumps Ukraine-Affäre: Zweiter Tippgeber zur Aussage bereit

Trump

Der Kongress hat bei seinen Ermittlungen in der Ukraine-Affäre einen Gang hochgeschaltet. Die Regierung müsste jetzt eigentlich viele Interna offenlegen. Unterdessen scheinen weitere Beamte bereit, für Präsident Trump belastendes Material öffentlich zu machen. - weiter


  • 06.10.2019

USA und Nordkorea uneins über Bilanz der Atomgespräche

Bilanz der Atomgespräche

Wenn es nicht um Atomwaffen ginge, wäre es fast amüsant: Zwei Staaten verhandeln stundenlang miteinander und verkünden hinterher völlig unterschiedliche Ergebnisse. Es geht um Krieg und Frieden auf der koreanischen Halbinsel. Spielt Machthaber Kim nur auf Zeit? - weiter


  • 06.10.2019

Gericht lehnt Verfügung gegen Vermummungsverbot ab

Proteste in Hongkong

Chaos und Randale auf den Straßen, Argumente vor Gericht gegen das Notstandsrecht. Zehntausende demonstrieren - viele trotzen dem Vermummungsverbot. Erstmals ziehen Demonstranten vor Chinas Garnison. - weiter


  • 06.10.2019

Offensive in Nordsyrien: Türkei bewegt Waffen

Recep Tayyip Erdogan

Der türkische Präsident droht erneut mit einem Einmarsch in Nordsyrien - und dieser soll unmittelbar bevorstehen. Politisches Kalkül oder echte Gefahr? Mit einem Einmarsch würde die Türkei viel riskieren. - weiter


  • 06.10.2019

EU-Ratsvorsitzender rechnet mit erneuter Brexit-Verschiebung

Brexit-Verschiebung

Berlin (dpa) - Der derzeitige EU-Ratsvorsitzende Antti Rinne ist offen für eine erneute Verschiebung des Brexits. «Ich wäre bereit, eine Bitte um Verlängerung der Verhandlungen zu erwägen», sagte der finnische Premierminister der «Welt am - weiter


  • 06.10.2019

Trump-Rivale Joe Biden: «Sie werden mich nicht zerstören»

Joe Biden

Washington (dpa) - Der von US-Präsident Donald Trump heftig kritisierte demokratische Präsidentschaftsbewerber Joe Biden will sich nicht weiter in die Defensive drängen lassen. «Sie werden mich nicht zerstören, und Sie werden meine Familie nicht zerstören», - weiter


  • 05.10.2019

Bericht: Nordkorea bricht Atomgespräche mit USA ab

Trump und Kim

Nach monatelanger Funkstille haben die USA und Nordkorea wieder miteinander verhandelt. Doch die beiden Seiten sind sich anscheinend nicht näher gekommen. Kritiker warnen, Machthaber Kim spiele nur auf Zeit. - weiter


  • 05.10.2019

Messerangriff in Paris: Ermittlungen wegen Terror-Verdachts

Messerattacke in Paris

Nach der Bluttat in der Polizeipräfektur von Paris könnte sich erneut bewahrheiten, was in Frankreich in den vergangenen Jahren immer wieder Realität war: ein terroristisch motivierter Angriff. Vor allem auf den Innenminister wächst der Druck. - weiter


  • 05.10.2019

Unruhen im Irak: Zahl der Toten steigt auf mehr als 70

Protest in Bagdad

Korruption und Misswirtschaft sind im Irak weit verbreitet. Gleichzeitig klagen vor allem die Jüngeren über fehlende Jobs. Wut auf die Regierung und die politische Elite treibt sie auf die Straße. - weiter


  • 05.10.2019

Erdogan: Boden- und Luftoffensive in Nordsyrien steht bevor

Türkische Truppen

«Sowohl aus der Luft als auch mit Bodentruppen»: Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan droht erneut mit einer Militäroperation im kurdisch dominierten Nordosten Syriens. - weiter


  • 05.10.2019

US-Kongress: Weißes Haus muss Dokumente herausgeben

US-Präsident Trump

Hat Präsident Trump seine Macht missbraucht? Der Kongress hat seine Ermittlungen dazu einen Gang hochgeschaltet. Die Regierung müsste jetzt eigentlich viele Interna offenlegen. Doch Trump wird wohl nicht klein beigeben - und beschimpft seine Gegner über Twitter. - weiter


  • 05.10.2019

Neue Proteste in Hongkong befürchtet: U-Bahnnetz stillgelegt

Protest in Hongkong

Das Vermummungsverbot in einem Rückgriff auf ein fast 100 Jahre altes koloniales Notstandsrecht verschärft die Spannungen in Hongkong. Aktivisten protestieren weiter mit Maske - andere ziehen vor Gericht. - weiter


  • 04.10.2019

Johnson will notfalls doch Brexit-Verschiebung beantragen

Brexit

Er wolle «lieber tot im Graben» liegen, als eine Verlängerung der Brexit-Frist zu beantragen, sagte der britische Premier Johnson vor Kurzem. Nun scheint er von dieser Linie abzuweichen. Doch die Drohungen mit einem No-Deal-Brexit dürften nicht aufhören. - weiter


  • 04.10.2019

Trumps ruft öffentlich zu Ermittlungen gegen Biden auf

US-Präsident Trump

Eine neue Veröffentlichung feuert die Debatte über möglichen Machtmissbrauch von US-Präsident Donald Trump an. Die Demokraten sehen sich bestätigt. Unterdessen werden in der Ukraine alte Akten geöffnet. - weiter


  • 04.10.2019

Tote bei Protesten im Irak

Siegeszeichen

Den vierten Tag in Folge gehen die Demonstrationen im Irak weiter. Die Wut ist groß, weil Reformversprechen seit langem nicht eingehalten werden. Die höchste moralische Stimme des Landes mahnt. - weiter


  • 04.10.2019

Attacke in Paris: Ermittler suchen Motiv des Angreifers

Messerattacke

Ein Mitarbeiter der Polizei greift in der Polizeipräfektur mitten in Paris seine Kollegen mit einem Messer an. Im Raum steht nach der brutalen Tat eine große Frage: Warum? Jetzt gehen die Ermittlungen in eine neue Richtung. - weiter


  • 04.10.2019

Seehofer auf Flüchtlings-Mission in der Türkei

Beratungen in Ankara

Das EU-Türkei-Abkommen soll auf stabilere Beine gestellt und die Lasten der EU-Grenzländer gerechter verteilt werden, fordert Seehofer während seiner Tour zum Thema Flüchtlinge von Ankara nach Athen. Sonst drohten Europa schwere Zeiten. - weiter


  • 04.10.2019

Hongkongs Regierung setzt Vermummungsverbot durch

Proteste in Hongkong

Hongkongs Regierung aktiviert koloniales Notstandsrecht und verfügt ein Vermummungsverbot. Das Vorgehen löst neue Proteste aus. Auf den Straßen herrscht Chaos. Wieder wird ein Demonstrant angeschossen. - weiter


  • 04.10.2019

Unesco: Weltweit fehlen fast 69 Millionen Lehrer

Schule in Afrika

Die Unesco hat aktuelle Zahlen veröffentlicht. Weltweit ist der Lehrkräftemangel in Subsahara-Afrika am größten. Betroffen ist aber auch Deutschland. - weiter


  • 04.10.2019

Ecuador ruft Ausnahmezustand aus

Demonstranten

Quito (dpa) - Ecuadors Präsident Lenin Moreno hat wegen Protesten gegen Preiserhöhungen bei Treibstoffen den Ausnahmezustand in dem südamerikanischen Land ausgerufen. Lastwagenfahrer blockierten am Donnerstag viele Fernstraßen aus Protest gegen stark gestiegene Dieselpreise. Der Staatschef - weiter


  • 03.10.2019

Seehofer wegen steigender Flüchtlingszahlen in Ankara

Beratungen zu Flüchtlingspakt in Ankara

Die Probleme sind groß, die Zeit kurz: Nur einen Abend und einen Morgen hat Horst Seehofer in der Türkei für Diskussionen rund um den wackelnden Flüchtlingspakt. Er beginnt ihn mit dem Versuch, die Wogen zu glätten. - weiter


  • 03.10.2019

Skeptische Reaktionen auf Johnsons Brexit-Pläne

Boris Johnson

Der britische Premierminister Johnson findet, er habe mit seinem Vorstoß «große Flexibilität» gezeigt, und sieht Brüssel nun am Zug. Die EU sieht das ganz anders. - weiter


  • 03.10.2019

Nach Protesten: Bagdad führt nächtliche Ausgangssperre ein

Demonstranten auf der Straße

Die Wut über die politische Elite im Irak ist groß. Die Menschen klagen über die Misswirtschaft. So gehört das Land zu den weltweiten größten Ölproduzenten - leidet aber unter akutem Strommangel. - weiter


  • 03.10.2019

Fünf Tote bei Attacke in Pariser Polizeipräfektur

Messerattacke in Paris

Gesperrte Seine-Brücken, Sirenengeheul in der Pariser Innenstadt. Im Hauptquartier der Polizei im Herzen der französischen Hauptstadt ereignet sich ein beispielloses Drama mit insgesamt fünf Toten. - weiter


  • 03.10.2019

Hongkong plant Vermummungsverbot

Proteste in Hongkong

Mit Masken schützen sich Hongkonger Demonstranten gegen Tränengas und eine Identifizierung durch die Polizei. Das soll nach dem Willen der Regierung ein Ende finden - vielleicht mit einem uralten Notstandsgesetz aus der Kolonialzeit. - weiter


  • 03.10.2019

EuGH urteilt zu Löschpflichten bei Beleidigungen

Europäischer Gerichtshof

Der Europäische Gerichtshof stärkt die Rechte von Menschen, die im Internet Opfer von rechtswidrigen Beleidigungen oder Hasskommentaren werden. Facebook ist gar nicht begeistert. Drohen Einschränkungen der Meinungsfreiheit? - weiter


  • 03.10.2019

Netanjahu-Anhörung zu Korruptionsverdacht

Benjamin Netanjahu

Israels Ministerpräsident Netanjahu kommt bei der Regierungsbildung nicht voran. Zudem läuft gegen ihn eine Anhörung wegen des Verdachts auf Korruption. Präsident Rivlin warnt bei der Einsetzung des Parlaments: «Die Demokratie ist in Gefahr.» - weiter


  • 02.10.2019

Johnson fordert weitgehende Zugeständnisse in Irland-Frage

Parteitag der britischen Konservativen

Boris Johnson präsentiert seine neuen Brexit-Pläne und fordert ein Entgegenkommen aus Brüssel - dort ist die Reaktion sehr verhalten. - weiter


  • 02.10.2019

Proteste in Hongkong: Angeschossener Schüler «stabil»

Tränengas gegen Demonstranten

Erstmals ist bei den Protesten in Hongkong ein Demonstrant mit scharfer Munition verletzt worden. Der 18 Jahre alte Aktivist soll in einem «stabilen Zustand» sein. Mitstreiter sind entsetzt. - weiter


  • 02.10.2019

Trump sieht sich als Opfer eines «Putsches»

US-Präsident Trump

In der Ukraine-Affäre in den USA verschärft sich der Ton. US-Präsident Trump spricht von einem Staatsstreich - der gegen ihn und das amerikanische Volk gerichtet sei. - weiter


  • 02.10.2019

Hoffnungen auf neue Friedensgespräche im Ukraine-Konflikt

Ukraine Konflikt

Seit Jahren herrscht Krieg im Osten der Ukraine. Nun gibt es eine Einigung für einen Sonderstatus. Damit wachsen die Hoffnungen auf neue Friedensgespräche. In Kiew selbst sehen das viele skeptisch. - weiter


  • 02.10.2019

Angehörige und Aktivisten erinnern in Istanbul an Khashoggi

1. Jahrestag der Ermordung von Jamal Khashoggi

Sie ist hochkarätig besetzt, die Trauerfeier zum Jahrestag des Mordes am saudischen Regierungskritiker und Journalisten Jamal Khashoggi in Istanbul. Der Tatort, das saudische Konsulat, liegt in Sichtweite. - weiter


  • 02.10.2019

Nordkorea feuert erneut Raketen ab

Bahnstation in Seoul

Es ist eine Demonstration technologischer Kompetenz. Nordkorea will seine Atomstreitmacht weniger verwundbar für einen Gegenschlag machen. Nicht nur die USA dürften alarmiert sein. - weiter


  • 02.10.2019

Anhörung wegen Korruptionsvorwürfen gegen Netanjahu beginnt

Benjamin Netanjahu

Die Regierungsbildung nach der Wahl in Israel stockt - während die Anhörung wegen des Verdachts der Korruption gegen Netanjahu beginnt. Vier Tage lang können Netanjahus Anwälte dem Generalstaatsanwalt nun seine Sicht der Dinge präsentieren. - weiter


  • 01.10.2019

FPÖ arbeitet Wahldesaster auf - Muss Strache gehen?

Heinz Christian Strache

Heinz-Christian Strache führte die FPÖ in ungeahnte Höhen. Im laufenden Jahr macht der 50-Jährige aber durch Skandale auf sich aufmerksam. Mit seinem Rückzug aus der Politik verhindert er den großen Krach bei den Rechtspopulisten. - weiter


  • 01.10.2019

China feiert mit Militärparade der Superlative

Machtdemonstration

Zum 70. Gründungstag der Volksrepublik lässt Chinas Präsident Xi die militärischen Muskeln spielen. Unverhohlen schickt er eine Warnung an die USA. In Hongkong kommt es zu Zusammenstößen - es wird geschossen. - weiter


  • 01.10.2019

Ostukraine: Konfliktparteien erzielen wichtige Einigung

An der Front

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj will den umkämpften Gebieten Donezk und Luhansk einen Sonderstatus gewähren. Mit dem klaren Bekenntnis erfüllt er eine wichtige Forderung Russlands. Nun könnte es bald zu einem neuen Gipfel mit deutscher Teilnahme kommen. - weiter


  • 01.10.2019

Trump bat Australien bei Mueller-Ermittlungen um Hilfe

Rudy Giuliani

In der Ukraine-Affäre wächst der Druck auf US-Präsident Trump. Die Demokraten fordern nun seinen persönlichen Anwalt zur Vorlage von Dokumenten auf - unter Strafandrohung. - weiter


  • 01.10.2019

London will nach Tory-Parteitag Brexit-Pläne vorlegen

Boris Johnson

Die entscheidende Frage: Wie kontrolliert man künftig Waren an der Grenze zwischen dem EU-Land Irland und dem britischen Nordirland? Die EU erwartet von London Vorschläge. Und Premier Johnson will endlich liefern - sagt er. - weiter


  • 01.10.2019

Über 200 Flüchtlinge kommen aufs griechische Festland

Piräus

Nach schweren Ausschreitungen im überfüllten Flüchtlingslager auf Lesbos trifft Athen Notmaßnahmen. Massiv sollen Migranten in die Türkei zurückgeschickt werden. Familien und kranken Menschen sollen auf das Festland. - weiter


  • 01.10.2019

Demonstrant in Hongkong von Polizei angeschossen

Wasserwerfer

Hongkong (dpa) - In Hongkong ist laut einem Bericht ein Demonstrant von der Polizei mit scharfer Munition angeschossen worden. Wie die Hongkonger Zeitung «South China Morning Post» unter Berufung auf eine nicht näher genannten Quelle berichtet, - weiter


  • 30.09.2019

Trump droht Hinweisgebern mit «großen Konsequenzen»

US-Präsident Donald Trump

«Landesverrat» und «bürgerkriegsähnlicher Bruch»: Die Tonlage in der Ukraine-Affäre verschärft sich immer weiter. Der US-Präsident beschränkt seine Attacken nicht nur auf den Whistleblower, der ihn in Bedrängnis gebracht hat. - weiter


  • 30.09.2019

EU-Parlament: Feuertaufe für von der Leyens Team

Von der Leyen

In einem Monat soll Ursula von der Leyen mit ihrer neuen EU-Kommission starten. Doch ihr Personalpaket ist längst noch nicht durch. Es rumpelt gewaltig. - weiter


  • 30.09.2019

Kronprinz übernimmt Verantwortung für Khashoggi-Mord

Mohammed bin Salman

Verantwortlich, aber nicht schuldig? Der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman spricht über die Ermordung des regierungskritischen Journalisten Jamal Khashoggi. Er übernimmt Verantwortung, will von dem Verbrechen aber nichts gewusst haben. - weiter


  • 30.09.2019

Kurz will nach Sieg bei Wahl mit allen Parteien reden

Sebastian Kurz

Österreich ist nun ÖVP-Land. Ex-Kanzler Sebastian Kurz hat die Dominanz der Konservativen mit dem Wahltriumph noch ausgebaut. Dennoch wird die Suche nach einem Partner nicht einfach. - weiter


  • 30.09.2019

Vorwürfe gegen Johnson überschatten Tory-Parteitag

Boris Johnson

Großzügige Investitionen wollte die britische Regierung auf dem Parteitag der Konservativen präsentieren. Doch stattdessen dominierten Vorwürfe gegen den Premier und Drohungen die Gespräche. In Sachen Brexit soll es aber nach dem Parteitag vorangehen. - weiter


  • 30.09.2019

Mutter und Kind sterben bei Feuer in Flüchtlingslager

Feuer im Flüchtlingslager

Auf der griechischen Insel Lesbos ist bei einem Brand mindestens ein Mensch ums Leben gekommen. Das Opfer sei bei einem Feuer in einer Containerwohnung gestorben. Unterdessen kam es zu Auseinandersetzungen zwischen Bewohnern des Lagers und der Polizei. - weiter


  • 30.09.2019

Hongkong verbietet großen Protestmarsch am Nationalfeiertag

Proteste in Hongkong

Hongkong (dpa) - Kurz vor dem 70. Geburtstag der Volksrepublik China haben Hongkongs Behörden einen großen Protestmarsch endgültig verboten und mehrere Aktivisten festgenommen. Wie das Protestbündnis Civil Human Rights Front (CHRF) am Montag mitteilte, wurde - weiter


  • 30.09.2019

Riad warnt vor weiterer Eskalation im Iran-Konflikt

Saudischer Kronprinz

Der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman fordert die internationale Gemeinschaft zu einem entschlossenen Vorgehen gegen den Iran auf. Ansonsten drohe Eskalation. - weiter


  • 30.09.2019

Frankreich nimmt Abschied von Chirac

Trauerfeier für Frankreichs ehemaligen Präsidenten Chirac

Für viele ist Jacques Chirac eines der prägendsten Gesichter Frankreichs in der jüngeren Geschichte. Sein Tod hat dort große Trauer ausgelöst, auch die Anteilnahme aus dem Ausland war riesig. Nun heißt es endgültig: Adieu. - weiter


  • 29.09.2019

Österreicher wählen ein neues Parlament

Wahlsieger

Sebastian Kurz deklassiert seine politischen Gegner. Mit gewaltigem Abstand gewinnt der ÖVP-Chef die Wahl. Die rechte FPÖ und die SPÖ verlieren kräftig. Die Grünen feiern ein spektakuläres Comeback. Schmiedet Kurz nun ein Bündnis mit der Öko-Partei? - weiter


  • 29.09.2019

Opposition erhöht vor Tory-Parteitag Druck auf Johnson

TV-Auftritt

Seinen ersten Tory-Parteitag als Premierminister dürfte sich Boris Johnson anders vorgestellt haben. In Manchester wollte er sich als Macher im Brexit-Streit feiern lassen und Wahlkampf machen. Stattdessen gibt es gleich von mehreren Seiten Ärger. - weiter


  • 29.09.2019

Untersuchung der Demokraten nimmt Form an

Donald Trump

Die Fallhöhe für die US-Demokraten bei ihrem Versuch, Donald Trump des Amtes zu entheben, ist enorm. Aber die Vorwürfe gegen den Präsidenten wiegen ihrer Ansicht nach zu schwer. Nun sollen weitere Beweise gesammelt werden. Der US-Präsident sieht sich als Opfer. - weiter


  • 29.09.2019

Protest in Moskau für Freilassung politischer Gefangener

Protest in Moskau

Nach dem Protestsommer in der russischen Hauptstadt geht die Opposition weiter auf die Straße. Und viele Moskauer folgen ihr. Sie schauen nun auf eine Gerichtsentscheidung am Montag. - weiter


  • 29.09.2019

Von der Leyen und ihr Team vor der ersten Bewährungsprobe

Von der Leyen

Ein Monat noch, dann soll Ursula von der Leyen ihr Amt an der Spitze der EU-Kommission antreten. Der Weg dorthin ist allerdings steinig. Fünf Probleme, die sie angehen muss. - weiter


  • 29.09.2019

Polizei in Hongkong setzt Tränengas gegen Demonstranten ein

Tränengas

Tausende Hongkonger demonstrieren friedlich, aber am Rande eskaliert die Gewalt. Die Polizei greift schnell ein. Was wird erst am Dienstag passieren, wenn die Volksrepublik China ihren 70. Geburtstag feiert? - weiter


  • 28.09.2019

Britischer Minister kündigt Finanzspritze bei No Deal an

Boris Johnson

Wieder Ärger für Premier Boris Johnson: Dieses Mal geht es um seine Zeit als Bürgermeister in London. Er soll eine US-Geschäftsfrau begünstigt haben. Die Polizeiaufsicht ermittelt. - weiter


  • 28.09.2019

US-Demokraten erhöhen in Ukraine-Affäre Druck auf Trump

Donald Trump

Die Vorwürfe gegen Donald Trump sind gewaltig. Aber lassen sie sich auch beweisen? Die US-Demokraten arbeiten fieberhaft an ihren Untersuchungen. Trump zeigt weiter mit dem Finger auf einen von ihnen. - weiter


  • 28.09.2019

Tote und Verletzte bei Wahl in Afghanistan

Wahlhelferin

In Afghanistan zeichnet sich eine geringe Wahlbeteiligung ab. Die Einschüchterungstaktik der islamistisch-militanten Taliban dürfte funktioniert haben. - weiter


  • 28.09.2019

Athen bringt Hunderte Flüchtlinge zum Festland

Migranten in Griechenland

Die Flüchtlingslager auf den griechischen Inseln sind voll. Und immer noch strömen Migranten aus der Türkei nach. Griechenlands Verteidigungsminister Nikos Panagiotopoulos sieht in dem Zustrom «die Dimensionen einer Nationalen Krise». - weiter


  • 28.09.2019

Thunberg fordert von Kanadas Premier mehr Engagement

Greta Thunberg in Kanada

Klima-Aktivistin Thunberg ist dieses Mal bei Klima-Protesten in Kanada. Und liest Premier Trudeau die Leviten. - weiter


  • 27.09.2019

China droht USA mit Vergeltung im Handelskrieg

Wang Yi

Der Handelskrieg mit US-Präsident Donald Trump könnte die ganze Welt mit in den Abgrund reißen, warnt Chinas Außenminister vor den Vereinten Nationen. Trotzdem werde Peking sich nicht einschüchtern lassen. - weiter


  • 27.09.2019

Neue weltweite Klimaproteste von Fridays for Future

Klimastreik in Turin

Neuseeland, Südkorea, sogar Bangladesch - erneut gehen die Menschen weltweit für mehr Klimaschutz auf die Straße. In Deutschland sind es deutlich weniger als vergangene Woche. Ganz anders sieht es in einem anderen EU-Land aus. - weiter


  • 27.09.2019

Neue Details in Ukraine-Affäre: Trump verhöhnt Whistleblower

Donald Trump

Ein Whistleblower bringt Donald Trump schwer in Bedrängnis. Der US-Präsident versucht, den Hinweisgeber zu diskreditieren. Und auch für dessen mögliche Informanten hat er eine Botschaft parat, die Irritationen auslöst. - weiter


  • 27.09.2019

Brexit-Unterhändler stecken fest - und haben kaum noch Zeit

Boris Johnson

Nach einer turbulenten Woche in London verhandelt die britische Regierung wieder in Brüssel über eine Brexit-Lösung. Aber kommt man rechtzeitig raus aus der Dauerschleife? - weiter


  • 27.09.2019

Iran gibt britischen Tanker «Stena Impero» frei

Spannungen am Persischen Golf

Die UN-Generaldebatte brachte keine Lösung im Iran-Konflikt. Doch nun gibt es ein Problem weniger. Der im Iran festgehaltene britische Öltanker «Stena Impero» konnte wieder in See stechen. Es könnte ein Puzzlestück im Friedensplan des iranischen Präsidenten Ruhani sein. - weiter


  • 27.09.2019

Saudi-Arabien öffnet sich weiter für Touristen

Saudi-Arabien will sich für internationalen Tourismus öffnen

Seit vergangenem Jahr dürfen saudische Frauen Auto fahren, auch Konzerte und Kinos sind erlaubt. Die gesellschaftlichen Reformen gehen weiter. Politisch regiert das Land jedoch mit harter Hand. - weiter


  • 27.09.2019

Agentur: Französischer Ex-Präsident Chirac gestorben

Jacques Chirac ist gestorben

Mehr als ein Jahrzehnt lang prägte er Frankreich als Staatschef. Seine Landsleute gedenken des Politikers nun auf ganz unterschiedliche Weise. - weiter


  • 27.09.2019

Atomstreit: Irans Präsident Ruhani erhöht Druck auf Europäer

Hassan Ruhani

Deutschland, Frankreich und Großbritannien seien unfähig, den Atomdeal mit dem Iran am Leben zu halten, sagt der iranische Präsident Ruhani. Nach seinem Treffen mit Kanzlerin Merkel droht er nun den Europäern. - weiter


  • 26.09.2019

US-Demokraten wollen Trump mit neuer Veröffentlichung zusetzen

Joseph Maguire

US-Präsident Trump gerät zunehmend unter Druck. Die Ukraine-Affäre setzt ihm zu. Nun ist die Beschwerde des Whistleblowers öffentlich, der die ganze Sache erst ins Rollen gebracht hat. Darin stecken schwere Anschuldigungen. - weiter


  • 26.09.2019

Scharfe Kritik an Boris Johnson wegen «schändlicher» Rede

Boris Johnson im Unterhaus

Mit seiner Kriegsrhetorik stößt der britische Premier in London und Brüssel immer mehr auf Kritik. Doch er will auch weiterhin von «Kapitulation» und «Verrat» sprechen, wenn es um den Brexit geht. - weiter


  • 26.09.2019

Netanjahu will Regierung bilden - Chancen gering

Rivlin und Netanjahu

Während Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu erneut den Auftrag zur Regierungsbildung bekommt, wird schon die Möglichkeit einer weiteren Wahl diskutiert - der dritten innerhalb eines Jahres. - weiter


  • 26.09.2019

EU-Parlament stoppt umstrittene Von-der-Leyen-Kandidaten

Ursula von der Leyen

Die künftige EU-Kommissionspräsidentin hat 26 Kandidaten für ihr Team vorgeschlagen - einen aus jedem EU-Staat. Die sollen sich ab nächster Woche in Anhörungen beweisen. Aber für zwei Anwärter ist womöglich schon vorher Schluss. - weiter


  • 26.09.2019

Moskauer Gericht entscheidet über Lagerhaft für Schauspieler

Schauspieler Pawel Ustinow

Moskau (dpa) - Nach seiner Verurteilung zu dreieinhalb Jahren Straflager kämpft der Moskauer Schauspieler Pawel Ustinow weiter um seinen Freispruch. Ein Gericht in Moskau vertagte die Verhandlung kurz nach dem Start auf Montag. Dann soll - weiter


  • 26.09.2019

Maas für Multilateralismus: Kein «Verrat am eigenen Land»

Heiko Maas spricht vor UN-Vollversammlung

Vor mehr als einem Jahr präsentierte Außenminister Maas die Idee einer «Allianz für Multilateralismus». Jetzt nimmt sie bei der UN-Vollversammlung Gestalt an. - weiter


  • 26.09.2019

Ruhani startet Friedensinitiative für Golfregion ohne USA

Irans Präsident Ruhani spricht vor UN-Vollversammlung

Kann die Eskalationsspirale zwischen dem Iran und den USA gestoppt werden? Zumindest versichern beide Seiten, dass sie keinen Krieg wollen. Jetzt gibt es von einer Seite einen Friedensplan - an dem die andere Seite aber nicht beteiligt werden soll. - weiter


  • 26.09.2019

Greta Thunberg knöpft sich Gegner vor

Greta Thunberg spricht in New York

New York (dpa) - Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg hat sich erneut ihre Gegner vorgeknöpft und gleichzeitig für die Klimaproteste am Freitag geworben. «Wie ihr vielleicht bemerkt habt, sind die Hasser so aktiv wie immer - weiter


  • 25.09.2019

Ukraine-Affäre: 140 Demokraten fordern Trumps Amtsenthebung

US-Präsident Donald Trump

Der Druck auf US-Präsident Trump ist enorm - die Demokraten wollen ihn des Amtes entheben. Neue Details in der Ukraine-Affäre beruhigen die Gemüter nicht. Nur einer scheint zu Scherzen aufgelegt. - weiter


  • 25.09.2019

Britische Abgeordnete kehren aus Zwangspause zurück

Boris Johnson

Der Premierminister gibt sich trotz der demütigenden Niederlage vor Gericht kämpferisch. Er fordert die Opposition zu einem Misstrauensvotum heraus, um doch noch eine Neuwahl zu erreichen. Doch seine Gegner wollen ihn lieber noch eine Weile zappeln lassen. - weiter


  • 25.09.2019

Israels Präsident beauftragt Netanjahu mit Regierungsbildung

Benjamin Netanjahu

Netanjahu hat bei der Wahl in Israel zwar eine Schlappe erlitten. Auch sein Herausforderer Gantz erzielte jedoch keine Mehrheit im Parlament. Weil Netanjahu mehr Empfehlungen hat, soll er nun die Regierung bilden. Ob ihm das gelingen wird, ist jedoch zweifelhaft. - weiter


  • 25.09.2019

Klimarat legt Papier zu Klimawandel

Ansteigende Meeresspiegel

Das ewige Eis oder der Ozean - für viele ist das weit weg. Doch wenn sich die Erde erwärmt, schmelzen die Eisschilde von Grönland und der Antarktis und lassen den Meeresspiegel steigen. Das hat erhebliche Konsequenzen. Experten sind alarmiert. - weiter


  • 25.09.2019

Greta Thunberg bekommt Alternativen Nobelpreis

Greta Thunberg

Für ihren Kampf gegen die Klimakrise bekommt die junge Aktivistin aus Schweden ihre bislang wohl größte Auszeichnung: Gemeinsam mit drei weiteren Persönlichkeiten wird sie mit dem Alternativen Nobelpreis geehrt. Ist der Preis nur der Aufgalopp zu einer noch größeren Ehre? - weiter


  • 25.09.2019

Nato legt Planungen für Truppen-Reduzierung auf Eis

Bundeswehr in Afghanistan

Was kaum jemand weiß: Der von den USA angestrebte Deal mit den Taliban sollte auch für die deutsche Truppenpräsenz in Afghanistan erhebliche Konsequenzen haben. Ist es besser, dass er vorerst nicht zustande kommt? - weiter


  • 25.09.2019

Maduro trifft Kremlchef Putin

Venezuelas Präsident Maduro

Maduro sei in der «russischen Heimat» gelandet, um die historischen und außerordentlich guten Beziehungen zwischen den Völkern beider Länder zu festigen. - weiter


  • 25.09.2019

Ruhani: Trump muss vor Gesprächen neues Vertrauen schaffen

Hassan Ruhani

Bei der UN-Vollversammlung geht US-Präsident Donald Trump den Iran hart an. Er macht aber auch deutlich, dass er keinen Krieg wolle. Irans Präsident Hassan Ruhani schließt Gespräche nicht aus - stellt aber Bedingungen. - weiter


  • 24.09.2019

Neue Versprechen nach Thunberg-Wutrede beim Klimagipfel

Generalsekretär und Umweltaktivistin

«Wie könnt ihr es wagen?»: Klima-Aktivistin Greta Thunberg klagt in New York die Politik an, mit ihrer Untätigkeit die Welt zu gefährden. Auf dem UN-Gipfel gibt es anschließend zwar neue Versprechen. Doch gibt es Zweifel, ob die den nötigen Aufbruch bringen. - weiter


  • 24.09.2019

Berlin: Iran für Angriffe in Saudi-Arabien verantwortlich

Trump spricht

So moderat hat man US-Präsident auf der internationalen Bühne selten erlebt. Die Angriffe gegen seine Konkurrenten fallen weitaus weniger scharf aus als sonst. Trotzdem bleibt er seiner Linie treu. - weiter


  • 24.09.2019

Londoner Parlaments-Zwangspause - Entscheidung steht bevor

Johnson in New York

Vernichtende Niederlage für Premierminister Boris Johnson: Das oberste britische Gericht attestiert dem Regierungschef, mit der Zwangspause für das Parlament gegen die Verfassung verstoßen zu haben. Die Suspendierung des Parlaments ist null und nichtig. - weiter


  • 24.09.2019

Hongkong: Prügelattacke auf prodemokratischen Abgeordneten

Proteste in Hongkong

Hongkong (dpa) - In Hongkong ist ein prominenter prodemokratischer Abgeordneter von unbekannten Schlägern angegriffen und verletzt worden. Der 36-jährige Roy Kwong musste mit Rückenverletzungen ins Krankenhaus. Drei Männer hätten ihn angegriffen, als er am Dienstagmorgen - weiter


  • 24.09.2019

Iran-Krise: Wie Trump die Europäer spaltet

Donald Trump

US-Präsident Trump ist seit jeher auf Konfrontationskurs mit dem Iran. Bislang haben die Europäer vereint dagegengehalten. Doch vor der UN-Vollversammlung bröckelt diese Front. - weiter


  • 23.09.2019

Kramp-Karrenbauer in den USA

Kramp-Karrenbauer zu Gesprächen in Washington

Die Verteidigungsministerin wirbt in den USA um bessere Beziehungen. Deutschland müsse mehr Verantwortung übernehmen - auch militärisch. Im Konflikt mit dem Iran setzt sie jedoch ganz auf Europa. - weiter


  • 23.09.2019

Merkel bei UN-Klimagipfel

Greta Thunberg beim UN-Gipfel

Das gab es noch nie: Die Vereinten Nationen kommen zu einem Gipfel zusammen, und die Hauptrolle spielt eine 16-jährige Aktivistin. Greta Thunberg rüttelt das Klima-Treffen in New York auf. Der größte Klimaschutz-Bremser kommt aber erst nach ihrer Rede. - weiter


  • 23.09.2019

EU-Innenminister beraten über Seenotrettung

Seehofer und Farrugia

Migranten, die wochenlang auf Rettungsschiffen festsitzen - ist damit bald Schluss? Zumindest steht eine wichtige Grundsatzeinigung. Doch eine entscheidende Frage soll später geklärt werden. - weiter


  • 23.09.2019

Iran gibt britischen Öltanker frei

Britische Tanker

Mehrere Monate hielt der Iran einen britischen Öltanker fest - wegen Missachtung der Vorschriften, wie Teheran behauptet. Doch nun kommt das Schiff "Stena Impero" wieder frei. - weiter


  • 23.09.2019

Londoner Parlaments-Zwangspause - Entscheidung fällt morgen

Brexit

Nun steht der Termin fest: Die elf Richter des obersten britischen Gerichts wollen morgen entscheiden, ob und wie sie in den Streit zwischen Regierung und Parlament eingreifen sollen. - weiter


  • 23.09.2019

EU-Innenminister beraten über Seenotrettung im Mittelmeer

Bootsflüchtlinge

Vittoriosa (dpa) - Bundesinnenminister Horst Seehofer berät heute mit seinen Kollegen aus Frankreich, Italien und Malta über eine Übergangslösung für aus Seenot gerettete Migranten. Bei dem Treffen in der maltesischen Stadt Vittoriosa soll eine Grundsatzeinigung - weiter


  • 22.09.2019

Regierungsbildung in Israel: Rivlin berät mit Fraktionen

Benny Gantz

Zuletzt hatten arabische Parteien 1992 Izchak Rabin als Regierungschef empfohlen. Jetzt stellen sie sich an die Seite von Netanjahus stärkstem Herausforderer, um einen Machtwechsel in Israel zu ermöglichen. - weiter


  • 22.09.2019

Mutmaßlicher Flugzeugentführer auf Mykonos geschnappt

Gefängnis Korydallos

Die Entführung der TWA-Maschine liegt schon 34 Jahre zurück. Einer der mutmaßlichen Terroristen von damals saß 19 Jahre in Deutschland im Gefängnis. Nun soll einer der Beteiligten von damals in Griechenland aufgetaucht sein. - weiter


  • 22.09.2019

Iran will vor UN Friedensplan für den Golf präsentieren

Kabinettssitzung im Iran

Der Iran ist auf alle Szenarien vorbereitet. Präsident Ruhani will den Vereinten Nationen einen Friedensplan für den Persischen Golf präsentieren. Gleichzeitig droht das Land mit einem «umfassenden Krieg». Eine Doppelstrategie mit offenem Ende. - weiter


  • 22.09.2019

Erdogan betont Bereitschaft zu Offensive in Nordsyrien

Türkische Soldaten

Istanbul (dpa) - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat die Bereitschaft Ankaras zu einem Militäreinsatz in Nordsyrien bekräftigt, sollte dort nicht bis Ende September eine Sicherheitszone eingerichtet sein. «Wir haben alle Vorbereitungen entlang der - weiter


  • 21.09.2019

Ausschreitungen und viele Festnahmen bei Protesten in Paris

Proteste in Paris

Demonstrationen halten die französische Hauptstadt in Atem. Am Rande von Klima-Protesten kommt es zu Ausschreitungen. Steht Frankreich ein heißer Herbst bevor? - weiter


  • 21.09.2019

Malta ordnet Untersuchung zum Mord an Journalistin an

Daphne Caruana Galizia

Der Mord an einer regierungskritischen Bloggerin auf Malta hat ganz Europa geschockt. Zwei Jahre danach bewegt sich nun die Regierung. Doch die Angehörigen der Getöteten sind empört. - weiter


  • 21.09.2019

Greta Thunberg bei UN-Jugendklimagipfel in New York

UN-Jugendklimagipfel in New York

Erst spricht Greta Thunberg vor Zehntausenden beim Klimaprotest in New York, nun tritt sie in der Stadt beim UN-Jugendklimagipfel auf. Es wird nicht ihr letzter Auftritt vor den Vereinten Nationen sein. - weiter


  • 21.09.2019

Krise mit dem Iran: Weitere US-Truppen in die Region

Verteidigungsminister Esper

Aus Teheran kommen schrille Warnungen. Washington scheint eine militärische Eskalation vermeiden zu wollen. Doch US-Präsident Trump sendet dem Iran mit zwei wichtigen Entscheidungen klare Signale. - weiter


  • 21.09.2019

Seltener Protest: Regierungskritiker demonstrieren in Kairo

Protest in Kairo

Seit Jahren kam es in Ägypten nicht mehr zu solchen Demonstrationen: Hunderte Regierungskritiker protestierten gegen Präsident Al-Sisi. Hintergrund sind auch Korruptionsvorwürfe. - weiter


  • 21.09.2019

Affäre um angebliches «Versprechen»: Druck auf Trump steigt

Donald Trump

Welche Mittel ergreift Donald Trump, um seinen Sieg bei der Präsidentschaftswahl im kommenden Jahr zu sichern? Es sind komplizierte Vorwürfe, die dem US-Präsidenten dieser Tage gemacht werden. Aber sie bergen eine Menge Zündstoff. - weiter


  • 20.09.2019

Globaler Klimastreik: Proteste in fast 160 Staaten geplant

Klimastreik in Brisbane

Fahrraddemos, Blockaden, Sternmärsche, Kundgebungen: Nicht nur viele deutsche Innenstädte waren dicht an diesem Freitag, dem Tag des globalen Klimastreiks. Auch weltweit gab es Aktionen in Tausenden Städten. Hört die Politik das Signal? - weiter


  • 20.09.2019

Saudische Angriffe gegen Ziele im Jemen

Trump in Washington

In Saudi-Arabien werden Ölanlagen bombardiert. Aus dem Iran kommen martialische Kriegsdrohungen gegen die USA und Israel. Präsident Trump setzt lieber auf Sanktionen als auf Luftangriffe. Doch die Golfkrise könnte noch weiter eskalieren. - weiter


  • 20.09.2019

Zarte Hoffnung auf Bewegung im Brexit-Streit

Brexit

Es bleibt mühsam zwischen den Unterhändlern der Europäischen Union und Großbritanniens. Aber immerhin: Sie reden wieder und sind sich zumindest in einem Punkt einig. - weiter


  • 20.09.2019

Schauspieler Ustinow frei - Putins Machtapparat blamiert

Pavel Ustinov

Nach massivem Protest in Russland kommt der eben noch zu Straflager verurteilte Schauspieler Ustinow wieder frei. Es ist schon der zweite Fall binnen kurzer Zeit, bei dem Putins Machtapparat unter dem öffentlichen Druck einknickt. Gibt es Anzeichen einer Wende? - weiter


  • 20.09.2019

Ajatollah: Iran wird bei US-Militärschlag Israel vernichten

US-Militär im persischen Golf

Teheran (dpa) - Ein einflussreicher iranischer Ajatollah hat mit der Vernichtung Israels gedroht, falls die USA wegen der Angriffe auf die saudischen Ölanlagen einen Militärschlag gegen den Iran ausführen sollten. «Falls Ihr (USA) uns angreift, - weiter


  • 20.09.2019

Kanadas Premier Trudeau machen alte Bilder zu schaffen

Justin Trudeau

Justin Trudeau war mit dem Versprechen besonderer Offenheit und Toleranz als Premierminister Kanadas angetreten. Ausgerechnet kurz vor der Wahl holt ihn nun ein fast 20 Jahre altes Foto ein. Das Bild wird als rassistisch empfunden - und es war kein Einzelfall. - weiter


  • 19.09.2019

Dunkel geschminktes Gesicht bringt Trudeau in Bedrängnis

Justin Trudeau

Justin Trudeau war mit dem Versprechen besonderer Offenheit und Toleranz als Premier Kanadas angetreten. Nun sorgt ein «rassistisches» Foto von vor fast 20 Jahren für Aufregung - einen Monat vor der Wahl. - weiter


  • 19.09.2019

Brexit-Zoff: London übermittelt erstmals Papiere an Brüssel

Pro-Brexit-Demonstrant

Nach drei Tagen Anhörung müssen die elf Richter des obersten britischen Gerichts entscheiden, ob und wie sie in den Streit zwischen Regierung und Parlament eingreifen. Derweil legt London - weiter


  • 19.09.2019

USA werfen Iran «kriegerischen Akt» in Saudi-Arabien vor

Mohammed Dschawad Sarif

Die USA wollen den Iran für die Angriffe auf Saudi-Arabien bestrafen. Wie genau ist allerdings noch unklar. Außenminister Pompeo will ein Staatenbündnis gegen Teheran schmieden. Der Iran warnt unterdessen in drastischen Worten vor einer militärischen Eskalation. - weiter


  • 19.09.2019

Von der Leyen und die «europäische Lebensweise»

David Sassoli und Ursula von der Leyen

Rückenwind oder erste Sturmfront für von der Leyen? Die Besetzung der künftigen EU-Kommission führt vor den Anhörungen der Kommissare zu Diskussionen im Europaparlament. Vor allem wegen eines bestimmten Postens gehen die Abgeordneten auf die Barrikaden. - weiter


  • 19.09.2019

Steinmeier für Entlastung Italiens bei Flüchtlingen

Frank-Walter Steinmeier und Sergio Mattarella

Steinmeier und Mattarella - da haben sich zwei Präsidenten gesucht und gefunden. Beide wollen das vereinte Europa gegen neuen Nationalismus verteidigen. Beim Staatsbesuch in Rom spricht der Bundespräsident ein drängendes Problem Italiens an. - weiter


  • 19.09.2019

Netanjahu fordert nach Wahl Bildung Koalition mit Blau-Weiß

Benny Gantz

Kraftprobe bei der Regierungsbildung in Israel: Der angeschlagene Ministerpräsident Netanjahu bietet seinem Rivalen Gantz eine große Koalition an. Doch der Ex-Militärchef reagiert mit einer politischen Kampfansage. - weiter


  • 19.09.2019

Viele Tote nach Anschlag vor Krankenhaus in Afghanistan

Anschlag vor Krankenhaus in Afghanistan

Afghanistan erlebt gerade, was Experten nach dem Abbruch der Gespräche zwischen den USA und den Taliban prophezeit haben. Die Gewalt eskaliert. - weiter


  • 18.09.2019

EU-Parlament berät Auswege aus dem Brexit-Drama

Juncker

Die Zeit wird knapp für Großbritannien und die EU: Wieder naht ein Austrittstermin, wieder kommen die Verhandlungen nicht vom Fleck. Aber jetzt nur nicht die Geduld verlieren, warnen EU-Politiker. - weiter


  • 18.09.2019

Trump macht O'Brien zum neuen Nationalen Sicherheitsberater

Trump und O'Brien

Trumps neuer Sicherheitsberater wurde mit einem kuriosen Einsatz in Schweden bekannt. Künftig besetzt der Karrierediplomat eine Schlüsselrolle im Weißen Haus. Er wird bei zahlreichen Konflikten die Außenpolitik des Präsidenten mitprägen. - weiter


  • 18.09.2019

Greta Thunberg in Amerika: «Fist Bumping» mit Obama

Schlag ein!

Washington (dpa) - Die schwedische Klima-Aktivistin Greta Thunberg hat im früheren US-Präsidenten Barack Obama einen Fan gefunden: «Du und ich, wir sind ein Team», sagte Obama bei einem Treffen mit der 16-Jährigen, wie aus einem - weiter


  • 18.09.2019

Nach Angriff auf Ölanlagen: Pompeo trifft bin Salman

Donald Trump

Ist ein militärischer Konflikt in der Golfregion vom Tisch? US-Präsident Trump kündigte erst einmal neue Sanktionen gegen den Iran an. Die Führung in Teheran bestreitet jede Verantwortung für die Angriffe auf das Herzstück der saudi-arabischen Ölwirtschaft. - weiter


  • 18.09.2019

Enger Wahlausgang in Israel

Benjamin Netanjahu

Noch sind nicht alle Stimmen ausgezählt, doch auch am Tag nach der Wahl in Israel zeichnet sich ab: Die einzig realistische Option der Parteien scheint eine große Koalition. Allerdings wird die Bildung einer Regierung schwierig. - weiter


  • 18.09.2019

Bundeskabinett gibt grünes Licht für neues Anti-IS-Mandat

Luftaufklärung der Bundeswehr

Die neue Verteidigungsministerin hat eine Sorge weniger. Das Kabinett gibt grünes Licht für den weiteren Einsatz der Bundeswehr im Irak und über Syrien. Problem: Sie soll bis zum Frühjahr eine andere Nation als Ersatz für deutsche Tornado-Aufklärer gewinnen. - weiter


  • 18.09.2019

Regierungsbildung in Spanien endgültig gescheitert

Pedro Sanchez

Wer ist schuld an Spaniens politischer Misere? Während die Parteichefs sich gegenseitig die Verantwortung für die gescheiterte Regierungsbildung zuschieben, ist eins bereits klar: Im November müssen die Bürger schon wieder zur Wahl. Aber wird das was ändern? - weiter


  • 18.09.2019

Terre des Femmes: Behörden mit Kinderehen überfordert

Zwangsehe

Seit zwei Jahren gibt es in Deutschland ein Gesetz, das geflüchteten jungen Mädchen unter 18 die Aufhebung von Zwangsehen ermöglicht. Nach Meinung von Frauenrechtlerinnen hat das nicht viel genutzt. Behörden argumentieren anders. - weiter


  • 18.09.2019

Bundeskabinett entscheidet über neues Anti-IS-Mandat

Luftaufklärung der Bundeswehr

Berlin (dpa) - Das Bundeskabinett will heute über ein neues Mandat für den Einsatz deutscher Soldaten gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) entscheiden. Auf dem Tisch der Ministerrunde liegt ein Entwurf, nach dem die Stationierung - weiter