Stuttgart weitet Fahrverbote für Diesel aus

vor 1 Monat
Verkehr
Stuttgart

© shutterstock/ddisq

Große Hinweistafeln im Stuttgarter Stadtgebiet machen Autofahrer schon darauf aufmerksam: Zum Jahreswechsel wird das Fahrverbot für Dieselautos in der Landeshauptstadt ausgeweitet. Auch Autos mit der Euronorm 5 dürfen dann nicht mehr auf vier großen Ein- und Ausfahrtstrecken fahren, wie das Verkehrsministerium und das Innenministerium am Freitag mitteilten. Außerdem wird das Parken in der Innenstadt verteuert, und es werden Tempo-40-Zonen ausgeweitet und weitere Luftfiltersäulen aufgestellt.

Und das sind die vier Strecken, auf denen ab Januar das Fahrverbot für Diesel der Euronorm 5 gilt:  

  • Die B14 von der "ADAC Kreuzung" am Neckartor bis zur Kreuzung Cannstatter Str. / Heilmannstraße
  • Die B14 vom Österreichischen Platz bis zum Marienplatz
  • Die B27 von der Kreuzung Obere Weinsteige / Jahnstraße bis zum Charlottenplatz
  • Die B27 (Heilbronner Straße) von der Kreuzung Kriegsbergstraße bis zur Kreuzung Wolframstraße.

Das Verkehrsverbot auf den Einzelstrecken gilt für alle Diesel-PKW der Emissionsklasse Euro 5 und schlechter - es sei denn, die Fahrer sind Anlieger oder fallen unter eine allgemeine Ausnahme. Einzelausnahmegenehmigungen gibt es für das streckenbezogene Diesel-Verkehrsverbot nicht. Euro-5-Diesel mit Softwareupdate dürfen noch für zwei Jahre die entsprechenden Straßen befahren.