Glanzloser Sieg in Rostock

  • 13.08.2019

Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart hat mit einem glanzlosen Sieg ein erneutes Erstrunden-Aus im DFB-Pokal abgewendet. Der favorisierte Fußball-Zweitligist setzte sich am Montagabend beim Drittligisten FC Hansa Rostock mit 1:0 (1:0) durch. Stürmer Hamadi Al Ghaddioui (19. Minute) erzielte vor 24 000 Zuschauern im Ostseestadion das Siegtor für die Schwaben, die zuvor alle vier Vergleiche im DFB-Pokal gegen die Hanseaten verloren hatten. 

"Wir sind sehr glücklich, dass wir eine Runde weiter sind. Wir haben hier schon lange nicht mehr gewonnen", bilanzierte der neue Trainer Tim Walter, kritisierte aber: "Wir haben zu wenig Tempo ins Spiel gebracht, waren zu behäbig. Im letzten Drittel haben wir es nicht gut ausgespielt. Da waren wir zu wenig strukturiert."