E-Mail-Account ohne Spam

Hand Hoch: Wer ist auch genervt von den vielen Spammails bei seinem Anbieter? 

Ich habe seit einigen Jahren meine Freemail-Webadresse aufgegeben, weil ich ziemlich genervt war von den vielen Spammails, die ich bekommen habe.  Ständig wurde ich mit Werbung zugetextet - sogar vom Anbieter selbst - und auch der Spamfilter hat nicht so wirklich funktioniert. Nach einem Wochenende hatte ich nicht selten über 500 Spamnachrichten im Posteingang! Außerdem ist es bei meinem Namen schwierig eine walterschulz@-Adresse zu bekommen. Deshalb habe ich mich auf die Suche nach Alternativen gemacht. 

Anbieterwechsel ist eigentlich einfach… 


Ich weiß selber sehr gut wie oft ich versucht habe den Anbieter zu wechseln. Ich war einfach zu faul und hatte keine Lust mich damit auseinander zu setzten. Ich hatte ja eine Mailadresse... Im Nachhinein bin ich froh, dass ich es endlich geschafft habe. Aber das auch nur, weil eine gute Freundin mir den Tipp gegeben hat.

Klar gibt es auch gute kostenlose Anbieter. Ich habe mich aber dafür entschieden 1 Euro im Monat für meine Mails zu investieren. Jetzt erhalte ich keine nervigen und aufdringlichen Werbe-Newsletter mehr. Außerdem tue ich noch eine Kleinigkeit für die Umwelt, weil zum Beispiel posteo.de Ökostrom zum Betreiben der Server nutzt. Ich stelle Euch  in dieser Kolumne meine persönlichen zwei Favoriten vor:

posteo.de und mailbox.org - gute Alternativen

posteo.de wird als grüne E-Mail Adresse bezeichnet. 

Adresse: . Das coole ist, dass es bestimmt noch freie Adressen gibt, auch für die häufigsten Namen in Deutschland: Schulz, Mayer und Müller. 

Postfach: 2 GB Speicherplatz, sehr übersichtlich.  

Werbung: Von posteo.de gibt es keine Werbung, außerdem gibt es einen sehr guten Spamfilter. 

Zugangsmöglichkeiten: Web-/IMAP-/POP-Verbindungen sind möglich 

Weitere Funktionen: Kalender, Adressbuch, zusätzliche Mailadressen. 

Sonstiges:  Es wird auf Nachhaltigkeit, Datenschutz und Verschlüsselung großen Wert gelegt. 

Kosten: 1 Euro im Monat (Bezahlung anonym möglich, per Überweisung oder Paypal) 

Es gibt aber auch noch ne andere gute Alternative: mailbox.org, die auch eine sichere und grüne E-Mail- Adresse anbieten. 

Adresse:  

Postfach: 2 GB Speicherplatz 

Werbung: Von mailbox.org gibt es keine Werbung, außerdem gibt es einen sehr guten Spamfilter. 

Zugangsmöglichkeiten: Web-/IMAP-/POP-Verbindungen sind möglich 

Weitere Funktionen: Kalender, Adressbuch, doppelter Passwortschutz, zusätzliche Mailadressen, praktisches Textprogramm und Tabellenkalkulation 

Sonstiges:  Es wird auch hier auf Nachhaltigkeit, Datenschutz und Verschlüsselung großen Wert gelegt. Eignet sich auch gut für berufliche Zwecke mit mehr Speicherplatz usw. 

Kosten: 1 Euro im Monat (Bezahlung anonym möglich, per PayPal, Überweisung oder Bitcoin) und 30-Tage-Testzugang.

Beide Alternativen eignen sich meiner Meinung nach gut für private und geschäftliche User*innen. Wer von Euch Wert auf Nachhaltigkeit und noch mehr Sicherheitsfunktionen legt, kann viel von diesen Anbietern erwarten. 

Also: wer genau wie ich überlegt seinen E-Mail Anbieter zu wechseln und keine Lust mehr auf web.de, gmx.de und Co. hat und auch noch etwas für die Umwelt tun möchte, ist bei alternativen Mailanbietern mit grünen Daumen gut aufgehoben. Probiert’s mal aus!

Egal ob und für welchen Anbieter Ihr Euch entscheidet. Macht nix kaputt!

Euer Web-Walter


 

Mehr von Walter


Webstreams: Hier reinhören


Original Ostermann

Nicht nur im Radio, sondern auch jeden Samstag lässt Euch unser Ostermann in seiner Kolumne "Original Ostermann" an seinen Erlebnissen teilhaben.


Die Mama-Kolumne: ÜberMütter

Jeden Mittwoch nehmen Euch Marie-Christine und Julia mit in die Welt des ganz normalen Mütter-Wahnsinns.


WWW - Walters Wide Web

Was gibt's neues bei WhatsApp? Was ist TikTok eigentlich und wie funktioniert die neue Facebook-Challenge? Unser Web-Walter hält Euch jeden Montag auf dem Laufenden!