Bedingungslose Liebe

Am Montagabend ist etwas Fantastisches passiert: Zusammen mit drei Kollegen habe ich, stellvertretend für den ganzen Sender, den LfK-Medienpreis in der Kategorie „Unterhaltung“ gewonnen. Es ging um einen Beitrag der Programmaktion „Die schönsten Zeugnisse Baden-Württembergs – Note 1 mit Herz“, in denen Eltern ihren Kindern zum Schuljahresende DAS Zeugnis ausstellen konnten, das sie verdient haben. Keine Noten, kein Druck und keine Beurteilung der schulischen Leistungen. Sondern das, worauf es wirklich ankommt: Elterliche Liebe, Bewunderung und Stolz für das, was unsere Kinder Tag für Tag leisten.
 

So viele wunderbare Mamas


Ich war im Vorfeld wahnsinnig aufgeregt und als ich dann auf der Bühne stand, die Scheinwerfer mich geblendet haben und der Moderator des Abends mich fragte, was das Besondere an dieser Programmaktion sei, hatte ich den ganzen Entstehungsprozess wieder vor Augen. All die wunderbaren Zeugnisse, die wir von all den wundervollen Mamas zugeschickt bekommen haben. Ich dachte an diese vielen Zeugnisse der Liebe und war einfach nur dankbar für die Offenheit und das Vertrauen, mit dem diese Mütter uns an ihren Gefühlen teilgelassen haben.

Kind sein, so lange es geht

Schon während der Vorbereitung für diese Aktion habe ich oft an meinen großen Sohn gedacht, der im letzten Jahr in die Schule gekommen ist. Bevor er eingeschult wurde, konnte er schon lesen und rechnen. Aber nicht, weil mein Mann und ich das so wollten, sondern weil es ihn selbst interessiert hat. Nach ein paar Monaten fragte uns seine Lehrerin, ob wir ihn nicht in die zweite Klasse stecken wollten. Was für eine Entscheidung! Natürlich wollten wir als Eltern unser Kind fördern und es seinen Fähigkeiten entsprechend unterstützen, aber mein Sohn war doch gerade erst sechs Jahre alt geworden. Und er fühlt sich wohl in seiner Klasse und geht gern zur Schule.  Wir haben uns schlussendlich dagegen entschieden. Er soll Kind sein dürfen, so lange es geht - gerade auch ohne Beurteilungen und Bewertungen -die kommen in der Schule noch früh genug.

Kinder im Selbstvertrauen stärken

Und was, wenn er doch einmal schlechte Noten mit nach Hause bringen wird? Was, wenn ihm eines Tages ein Schulfach so schwer fallen wird, wie mir damals Mathe, Chemie oder Physik? Meine erste glatte sechs in Chemie werde ich nie vergessen. Aber meine Eltern haben damals mit Verständnis und Liebe reagiert - genau wie ich es auch machen möchte, wenn es so weit ist. 

Ich möchte meine Kinder jetzt schon so in ihrem Selbstvertrauen stärken, dass sie schwierige Situationen oder auch schulische Probleme in Zukunft gut verarbeiten können. Jeden Tag sage ich ihnen beim Abschied, dass ich sie liebe. Jeden Tag lobe ich sie für Dinge, die sie gut machen und erkläre ihnen, im Zweifel auch recht deutlich, was mir an ihrem Verhalten nicht gefällt. Ich liebe meine Kinder für das, was sie sind und jeden Tag leisten. 

Schulnoten machen keinen Charakter aus

Was sollen Schulnoten daran ändern? Sind meine Kinder mit Eintritt ins Schulleben auf einmal andere Menschen? Muss ich sie von da an anders bewerten oder beurteilen? Natürlich wünsche ich mir, dass sie ohne größere Schwierigkeiten die Schulzeit überstehen und will ihnen auch vermitteln, dass gute Ergebnisse wichtig sind. Aber ich kenne meine Kinder und weiß, dass sie selbst ihre größten Kritiker sind. Sie wissen, was sie zu leisten imstande sind und woran sie ein wenig arbeiten müssen. Und dabei werde ich sie nach besten Kräften unterstützen. 

Aber eines werde ich vor allem tun: Sie immer bedingungslos lieben. Unabhängig von Noten, Beurteilungen oder Einschätzungen anderer. Und von mir werden sie immer das bekommen, was sie verdienen: Eine dicke, fette Note 1 - mit Herz!

Eure Marie-Christine

Mehr von den ÜberMüttern:

Jeden Mittwoch nehmen Euch Marie-Christine und Julia mit in die Welt des ganz normalen Mütter-Wahnsinns.


Webstreams: Hier reinhören


Original Ostermann

Nicht nur im Radio, sondern auch jeden Samstag lässt Euch unser Ostermann in seiner Kolumne "Original Ostermann" an seinen Erlebnissen teilhaben.


WWW - Walters Wide Web

Was gibt's neues bei WhatsApp? Was ist TikTok eigentlich und wie funktioniert die neue Facebook-Challenge? Unser Web-Walter hält Euch jeden Montag auf dem Laufenden!


Die Mama-Kolumne: ÜberMütter

Jeden Mittwoch nehmen Euch Marie-Christine und Julia mit in die Welt des ganz normalen Mütter-Wahnsinns.