Jungsmama und überglücklich!

Ich hatte immer ein Problem mit dem Wort „Jungsmama“. Ich habe zwar die tollsten Kinder der Welt, aber bin ich aufgrund der Tatsache, dass beides Jungs sind, eine andere Mama als ich es mit einem Mädchen gewesen wäre? Gibt das Geschlecht meiner Kinder Aufschluss über mich als Mutter? 

Das Fußball-Einhorn-Klischee

Sicher, ich stehe vermutlich häufiger am Wochenende auf irgendeinem Fußballplatz und schreie mir die Seele aus dem Leib, um meine Superkicker anzufeuern, als ich es ohne männlichen Nachwuchs getan hätte. Und ja, ich trete im Kinderzimmer auf mehr Actionfiguren als auf Einhörner. Außerdem kenne ich die Namen vieler Superhelden, von deren Existenz ich bis vor ein paar Jahren noch keinen Schimmer hatte. 

Was hätte ich bei Mädchen anders gemacht?

Aber all diese Dinge, die man landläufig eher mit kleinen Jungs verbindet, als mit kleinen Mädchen, kommen von ihnen selbst. Ich habe sie nicht bewusst als „Jungs“ erzogen, sie sind was sie sind. 
Hätte ich bei der Erziehung eines Mädchens irgendetwas anders gemacht? Ich glaube nicht. 

"Zwei Jungs? Du Arme!"

Natürlich bin ich eine „Jungsmama“, weil ich das große Glück habe, zwei wundervolle Söhne auf die Welt gebracht zu haben. Was ich aber nicht verstehe, ist die Reaktion Vieler auf mein „Outing“ als solche. Wenn ich sage, dass ich zwei Jungs habe, reagieren die (vorwiegend weiblichen) Gesprächspartner häufig mit einem mitfühlenden „Oh“. Oder es kommt: „Na da ist ja sicher Einiges los bei Euch zu Hause...“, begleitet von einem tiefen Seufzer á la „Du Arme! Gleich ZWEI wilde, ständig streitende und anstrengende Kerle im Haus...“.

Geht es bei uns rauer zu als bei anderen?

Also muss ich als „Jungsmama“ mehr leisten, als „Mädchenmamas“ (übrigens ein Begriff, den ich weitaus seltener höre)? Ich glaube kaum. Muss ich zu Hause härter durchgreifen, stärkere Nerven haben oder generell einen raueren Umgangston mit meinen Kindern haben? Auf keinen Fall!

Ich bin unendlich stolz, zwei so tolle Jungs auf die Welt gebracht zu haben. Ich küsse sie am Tag gefühlt 1000 Mal, schnappe sie mir zu ausgiebigen Kuscheleinheiten und lasse mich von ihnen über den Kader diverser Fußballvereine oder die Spezialkräfte von Black Widow, Hulk und Batman aufklären.

Und ich liebe es aus ganzem Herzen, Mama zweier Jungs zu sein!

Wie seht Ihr das? Schreibt mir eine Mail an !

Mehr von den ÜberMüttern:

Jeden Mittwoch nehmen Euch Marie-Christine und Julia mit in die Welt des ganz normalen Mütter-Wahnsinns.


Webstreams: Hier reinhören


Original Ostermann

Nicht nur im Radio, sondern auch jeden Samstag lässt Euch unser Ostermann in seiner Kolumne "Original Ostermann" an seinen Erlebnissen teilhaben.


WWW - Walters Wide Web

Was gibt's neues bei WhatsApp? Was ist TikTok eigentlich und wie funktioniert die neue Facebook-Challenge? Unser Web-Walter hält Euch jeden Montag auf dem Laufenden!


Die Mama-Kolumne: ÜberMütter

Jeden Mittwoch nehmen Euch Marie-Christine und Julia mit in die Welt des ganz normalen Mütter-Wahnsinns.