Da muss Musik sein

Vergangenen Sonntag war ich auf einem Konzert. Das ist zum Einen in sofern interessant, weil ich üblicherweise kinderbedingt sehr, sehr selten die Gelegenheit habe, mit meinem Mann auf ein Konzert zu gehen, und zum Anderen, weil es ein ganz besonderes Konzert war - nämlich von PUR. PUR? Die Band mit Abenteuerland, Indianer und Funkelperlenaugen? Die Band, von der ein Großteil meiner Freunde und Kollegen nicht gerne zugibt, dass er oder sie deren Musik mag? Ganz genau!

Musik verbindet

Besonders war dieses Konzert für mich, weil mir wieder einmal klar wurde, was Musik alles bewirken kann. Wie immer war das Konzert ausverkauft, rappelvoll und das Publikum so gemischt, wie man es sich nur vorstellen kann. Familien mit Kindern, Mittfünfziger und Jungessellinnenabschieds-Grüppchen treffen hier genau so aufeinander wie Rammstein- oder Manowar-T-Shirt-Träger und geschniegelte Businessmänner direkt aus dem Büro. Und ALLE sind sie textsicher gewesen. Ja, Musik verbindet heißt es, und bei Konzerten wie diesem wurde das ganz besonders deutlich. 

Nicht ohne meine Wohnzimmerparty!

Auch meine Kids lieben Musik. Bei uns wird im schönsten Fantasie-Englisch zu "Sweet But Psycho" gesungen, zu Kinderliedern die wildesten Tänze getanzt und ganz normale Alltagssituationen wie Zähne putzen oder aufräumen mit Musik besungen. Neulich habe ich sogar beobachtet, wie mein Kleiner zum Klingelton meines Weckers getanzt hat. Meine Große liebt Lernlieder, und auch ich habe mein Latinum (wenn auch miserabel) nur deswegen bestanden, weil mir meine Lehrerin die unterschiedlichsten Deklinationsformeln in Form von Kinderliedern beigebracht hat. Erst gestern gab es eine "Tanzvorführung" meiner Beiden zum Pippi Langstrumpf Titelsong im Wohnzimmer. In Dauerschleife wurde das Lied rauf und runter gespielt, doch meine Zwei waren einfach herzallerliebst am tanzen... dass ich, anstatt wie geplant diese "Tanzzeit" zum Aufräumen oder Kochen, zum Beobachten der Beiden und später auch zum Mitmachen nutzte. 

Mein Extratipp

Wenn ich die Freude aller Kinder beim Musikhören so beobachte, kann ich mir kaum vorstellen, wie es in Kulturkreisen ist, die Unterhaltungsmusik verpönen. Musik begleitet meinen kompletten Alltag, von morgens bis abends "dudelt" Musik um mich herum und ich könnte mir nicht vorstellen, wie es ohne sie wäre. Sie gibt mir Power beim Sport, Entspannung im Stau, gute Laune im Stress und Motivation im Haushalt - mein Extratipp deswegen: Zwei Powersongs auswählen, lostanzen und nebenher aufräumen - das macht allen Familienmitgliedern Spaß und ruckzuck ist das Chaos gemeinschaftlich beseitigt!

Welche Rolle spielt Musik für Euch? Schreibt mir an !

Eure Julia

Mehr von den ÜberMüttern:

Jeden Mittwoch nehmen Euch Marie-Christine und Julia mit in die Welt des ganz normalen Mütter-Wahnsinns.


Webstreams: Hier reinhören


Original Ostermann

Nicht nur im Radio, sondern auch jeden Samstag lässt Euch unser Ostermann in seiner Kolumne "Original Ostermann" an seinen Erlebnissen teilhaben.


WWW - Walters Wide Web

Was gibt's neues bei WhatsApp? Was ist TikTok eigentlich und wie funktioniert die neue Facebook-Challenge? Unser Web-Walter hält Euch jeden Montag auf dem Laufenden!


Die Mama-Kolumne: ÜberMütter

Jeden Mittwoch nehmen Euch Marie-Christine und Julia mit in die Welt des ganz normalen Mütter-Wahnsinns.