Frauen sind Jagdhunde

Frauen sind Jagdhunde!

 

Sie laufen harmlos und oft liebevoll anmutend durch die Gegend bis sie Beute wittern. Urplötzlich bleiben sie stehen, verharren in einer leichten Starre, bevor sie zum Angriff übergehen: Frauen, die einen Klamottenladen sehen. Frauen wittern schon aus 260 Metern Entfernung das beste Schnäppchen. Sie reagieren dann weder auf „sitz“ noch auf „bleib“, sondern stürzen sich gnadenlos auf Schuhe, Handtaschen oder apportieren gleich mit einer Tüte voller Oberteile. Das, obwohl sie eigentlich gar nichts brauchen.

Das machen 40 Prozent aller Frauen so, hat eine Studie ans Licht gebracht. Eine andere Studie kommt sogar auf 100 Prozent. Dieses Ergebnis stammt aus einer aktuellen Umfrage unter mir. Gerade deshalb gehen Frauen sehr raffiniert vor. Vor allem wenn Herrchen, äh Mann dabei ist. Meine Frau zum Beispiel sagt Sätze wie: „Ach Schatz, das hier würde Dir auch gut stehen!“ Aber, ich sage Euch ehrlich, dass türkisfarbene bauchfreie Tops nicht so meins sind. Sie will halt, dass ich was kaufe, damit dann auch sie die Legitimation dafür hat. Genau an diesem Punkt muss man geschickt gegensteuern, sonst wird es teuer. Meine Top 3-Sätze für einen schnellen Shopping-Exit:

3. Nicht schlecht, aber bist Du dafür nicht ein bisschen zu alt?

2. Sehr schick, gibt’s das Kleid auch in deiner Größe?

1. Das gefällt mir sehr gut. Damit siehst Du aus wie Deine Mutter.

Zack, geht es ab nach Hause. Wenn Ihr Glück habt, redet sie nach zwei Wochen auch wieder mit Euch. In diesem Sinne, schönes Shopping-Wochenende!

Euer Ostermann