Das antenne 1 Sportteam: Die Bietigheim Steelers

Interviews, Portraits und Aktuelles von unserem Sportteam Bietigheim Steelers findet Ihr hier:

Über die Bietigheim Steelers:

Bietigheim Steelers - Die Anfänge

Am 6. Juli 1981 entschlossen sich ein paar Freizeitsportler in Kornwestheim dazu, einen Schlittschuh-Club zu gründen. Der SC Kornwestheim spielte die folgenden sechs Jahre in der Landesliga Baden-Württemberg, bis man sich entschloss, nach Bietigheim umzuziehen. In Bietigheim gab es bereits eine Eishalle und jede Menge Eishockey begeisterte Leute. Ab der Saison 1989/1989 nannte sich der Club SC Bietigheim/Kornwestheim. Ein Jahr später folgte der Aufstieg in die Regionalliga Süd-West und der Vereinsname wurde erneut geändert in: Schlittschuhclub Bietigheim-Bissingen. Den Spitznamen „Steelers" trug das Team damals schon. Die Ekatit GmbH aus Bietigheim, der Haupsponsor des SC Bietigheim-Bissingen, handelte nämlich mit Edelstahl.

Die Bietigheim Steelers

1994 wurden die Ligen, mit der Einführung der DEL, neu eingeteilt. Das Eishockey-Team aus Bietigheim kam in die  2. Liga Süd. Ab 1999 gelingt den Steelers die Etablierung in der DEL2, der 2. Eishockeyliga. Das Team benennt sich vor der Saison 2001/2002 erneut um, und heißt ab sofort SC Bietigheim-Bissingen Steelers. Im Sommer 2007 wird die erste Mannschaft aus dem Verein ausgegliedert und die Steelers GmbH gegründet. Um sich im Profilager professioneller aufzustellen,  wird mit dem ehemaligen Bietigheim Chefcoach Michael Komma in der neuen Saison  zum ersten Mal ein sportlicher Direktor eingesetzt.

Die Ära Kevin Gaudet

Im Jahr 2011 wird der Kanadier Kevin Gaudet Trainer bei den Bietigheim Steelers. Es ist der Beginn der bisher erfolgreichsten Steelers-Zeit. Zwei Mal holte sich die Mannschaft mit ihrem Spiel den DEB Pokal, drei Mal wurden die Bietigheim Steelers Meister. In der DEL 2. Anfang März 2018 wurde bekannt, dass dem Verein Geld fehlt und 300.000 Euro eingespart werden müssen. Die Bietigheim Steelers können sich einen Trainer der Extra-Klasse nicht mehr leisten. Gaudet muss gehen und beschert den Steelers zum Abschluss ihre dritte Deutsche Meisterschaft in der DEL2.

The Show must go on...

Für die Saison 2018/2019 verpflichten die Bietigheim Steelers den Deutsch-Kanadier Hugo Boisvert, der zuvor Co-Trainer unter Rico Rossi bei den Kassel Huskies war. Der ehemalige kanadische Nationalspieler holte in seiner ersten Saison bei den Steelers gleich den Titel des Vizemeisters der DEL 2 nach Bietigheim.

Heim-Spiele

Wer die Bietigheim Steelers nicht nur über den Liveticker verfolgt, sondern die Mannschaft auch live erleben möchte: Ihre Heim-Spiele tragen die Steelers in der EgeTrans Arena in Bietigheim aus. Die Mulitfunktionshalle wurde im Dezember 2012 mit dem Zweitliga-Derby gegen die Heilbronner Falken feierlich eingeweiht. Die bisherige Halle, die Eisarena Ellental, bot nicht mehr die nötigen Sicherheitsstandards und war stark sanierungsbedürftig.

Die DEL2 - Saison 2019/2020

14 Teams bestreiten die Hauptrunde der 2. Eishockey Bundesliga. Neben den Bietigheim Steelers treten an, der aktuelle Meister die Löwen Frankfurt, der EC Bad Nauheim, Tölzer Löwen, ESV Kaufbeuren, Ravensburg Towerstars, Bayreuth Tigers, Lausitzer Füchse, EC Kassel Huskies, Dresdnder Eislöwen, Heilbronner Falken, Eispiraten Crimmtschau, EHC Freiburg und der Oberliga-Aufsteiger der EV Landshut.

Alle wichtigen Infos zum Spieltag, Mannschaft, Liveticker, Anfahrtsbeschreibung zur EgeTrans Arena Bietigheim, Tickets fürs Spiel, für alle die live dabei sein wollen, Fan-Zone u.v.m. findet Ihr unter: www.steelers.de


Webstreams: Hier reinhören


Über die Bietigheim Steelers

Name: Stammverein: SC Bietigheim-Bissingen Steelers e.V. / Profimannschaft: Steelers GmbH

Gründungsjahr: 1988

Abteilung: Eishockey

Liga: DEL2

Trainer: Hugo Boisvert,
Assistant-Coach: Marc St. Jean

Zur Homepage der Steelers

Die Steelers auf Facebook


Die Sportteam-News zum Nachhören

Jede Woche werfen wir einen Blick auf das Geschehen bei den antenne 1 Sportteams. Hier könnt Ihr die aktuellen Folgen nachhören.


Alle antenne 1 Sportteams