Nachrichten aus der Welt

  • vor 7 Stunden

Stichwahl ums Präsidentenamt in der Ukraine

Jubel

Der TV-Star Wolodymyr Selenskyj hat bei der Stichwahl in der Ukraine den von der EU und den USA unterstützten Präsidenten Petro Poroschenko besiegt. Aber kann ein Komiker ohne politische Erfahrung das von einem Krieg geschwächte Land aus der Krise führen? - weiter


  • vor 7 Stunden

Mindestens 50 Tote bei Explosionen in Sri Lanka

Jesus-Figur

Es trifft Gläubige während des Ostergottesdienstes und Gäste von Luxushotels: Eine verheerende Serie von Explosionen erschüttert das Urlaubsparadies Sri Lanka und sorgt international für Entsetzen und Bestürzung. Wer steckt hinter den Bluttaten? - weiter


  • vor 9 Stunden

Bürger Nordmazedoniens wählen neuen Präsidenten

Gordana Siljanovska-Davkova

Skopje (dpa) - Nordmazedonien hat einen neuen Präsidenten gewählt. Die Abstimmung gilt als Testwahl für die Regierung des Sozialdemokraten Zoran Zaev, nachdem sich die frühere jugoslawische Republik Mazedonien erst im Februar in Nordmazedonien umbenannt - weiter


  • vor 11 Stunden

Türkischer Oppositionsführer in Ankara von Mob angegriffen

Türkischer Oppositionsführer angegriffen

Istanbul (dpa) - Drei Wochen nach der Kommunalwahl in der Türkei ist der Oppositionsführer Kemal Kilicdaroglu auf der Beerdigung eines Soldaten von einem Mob angegriffen worden. Ein Mann schlug Kilicdaroglu während des Gerangels in der - weiter


  • vor 15 Stunden

Papst beendet Osterfeierlichkeiten mit Messe und Segen

Heilige Messe zu Ostern

Ostern ist für Christen in aller Welt ein Anlass zur Freude. Doch in diesem Jahr steht über allem das immense Blutvergießen in Sri Lanka. Die Friedens-Appelle des Papstes wirken dringender denn je. - weiter


  • vor 18 Stunden

Weber für globales Verbot von Einweg-Kunststoffen

Manfred Weber

Berlin (dpa) - EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber (CSU) will sich für ein weltweites Verbot von Einweg-Kunststoffen einsetzen. Das berichtet die «Bild am Sonntag» unter Berufung auf zentrale Punkte des Programms Webers für die Europawahl Ende - weiter


  • vor 1 Tag

Zwei Männer nach Mord an nordirischer Journalistin in Haft

Spurensicherung

Der tödliche Schuss auf eine nordirische Journalistin schockiert nicht nur die Briten und Iren. Auch die EU ist besorgt. Die Polizei ermittelt unter Hochdruck und meldet erste Festnahmen. - weiter


  • vor 1 Tag

Mehrere Tote bei Angriff auf Ministerium in Kabul

Angriff auf Regierungsviertel in Kabul

Wieder wird die afghanische Hauptstadt Zielscheibe einer blutigen Attacke. Mitten im Regierungsviertel stürmen Bewaffnete ein Ministerium. Mehrere Stunden liefern sie sich Schusswechsel mit Sicherheitskräften. Wer und was dahinter steckt, ist noch unklar. - weiter


  • vor 1 Tag

Demokratische US-Senatorin für Amtsenthebung von Trump

Mueller-Bericht

Wie geht es nach dem Mueller-Bericht weiter? Während die Demokraten eine Antwort auf diese Frage suchen, wischt Donald Trump jede Kritik weg. Bei seinen Republikanern lässt aber eine Aussage aufhorchen. - weiter


  • vor 1 Tag

Wahlkampf im Krisenland Ukraine endet mit «Tag der Stille»

Wahlen in der Ukraine

Vorwürfe, Drogentests und ein brutales Rede-Duell: Der dramatische Wahlkampf um das Präsidentenamt in der Ukraine bot einiges. Wenige Stunden vor der Entscheidung soll eigentlich Ruhe einkehren. Ganz auf Wahlwerbung verzichten wollen beide Lager dabei nicht. - weiter


  • vor 1 Tag

Beliebtheit von Salvinis rechter Lega wächst weiter

Matteo Salvini

Rom (dpa) - Die rechte Lega von Italiens Innenminister Matteo Salvini gewinnt weiter an Zustimmung. 36,9 Prozent der Befragten beabsichtige, bei der Europawahl für Salvinis Partei zu stimmen, berichtete die Tageszeitung «Corriere della Sera» - weiter


  • vor 1 Tag

Ägypte stimmen über mehr Macht für Präsident Al-Sisi ab

Präsident al-Sisi

Ein Ja zu den neuen Machtbefugnissen für Ägyptens Präsidenten Al-Sisi gilt als sicher. Entscheidend wird die Wahlbeteiligung sein. Wer seine Stimme abgibt, kann mit einer Belohnung nach Hause gehen. - weiter


  • vor 2 Tagen

Papst gedenkt der Kreuzigung Jesu

Kreuzweg am Kolosseum

Ein Lichtermeer vor dem erleuchteten Kolosseum: Vor spektakulärer Kulisse ist in Rom an den Weg von Jesus ans Kreuz erinnert worden. Im Mittelpunkt standen aber diejenigen, die heute leiden. - weiter


  • vor 2 Tagen

Hitzige Debatte in Stadion in Kiew vor Präsidentenwahl

Debatte

Der blutige Konflikt im Osten der Ukraine überschattet die Präsidentenwahl in der Ex-Sowjetrepublik. Eine geplante neue Waffenruhe scheiterte zunächst. Vor der Abstimmung am Ostersonntag ging es auch bei einem Rede-Duell im Stadion in Kiew um den Krieg. - weiter


  • vor 2 Tagen

Tausende protestieren an Karfreitag für mehr Klimaschutz

Wunschzettel

Hitzewellen, längere Dürren sowie mehr Stürme, Starkregen und Hochwasser - das sind die Folgen der Erderhitzung. Seit Monaten gehen Schüler und Studenten für mehr Klimaschutz weltweit auf die Straße. Und auch vor Ostern kommen die Proteste nicht zum Erliegen. - weiter


  • vor 2 Tagen

Frau bei «terroristischem Vorfall» in Nordirland erschossen

Journalistin in Nordirland erschossen

Schüsse, Brandsätze, bewaffnete Sicherheitskräfte: Eine Nacht der Gewalt facht die Angst vor einem Wiederaufflammen der Unruhen in Nordirland an. Auch Brüssel zeigt sich besorgt. - weiter


  • vor 2 Tagen

UN-Sicherheitsrat ohne Einigung zu Kämpfen in Libyen

Konflikt in Libyen

Die Lage in Libyen war schon vor dem Ausbruch der neuen Eskalation chaotisch. Den einflussreichen internationalen Mächten gelingt es nicht, eine gemeinsame Haltung zu finden. Deutschland ist frustriert. - weiter


  • vor 2 Tagen

Mueller-Bericht: Trump wollte Ermittlungen vereiteln

Donald und Melania Trump

Lange wartete ganz Amerika ungeduldig auf den Abschlussbericht von Sonderermittler Mueller zur Russland-Affäre. Nun ist er da - und wird von Getreuen und Gegnern des Präsidenten komplett unterschiedlich interpretiert. Die Demokraten lassen nicht locker. Im Gegenteil. - weiter


  • vor 2 Tagen

Rechtspopulisten legen laut Umfrage vor Europawahl zu

Marine Le Pen

Meinungsforscher sehen vor der Europawahl Ende Mai Verluste der Christ- und der Sozialdemokraten. Noch herrscht aber viel Unsicherheit. Schuld ist unter anderem der Brexit. - weiter


  • vor 2 Tagen

Athen erhebt erneut Reparationsforderungen an Deutschland

Fahnen

Für das Leid und die Schäden im Zweiten Weltkrieg will Athen mit Deutschland über Entschädigungen verhandeln. Die Debatte könnte bis zum Internationalen Gerichtshof in Den Haag gelangen. - weiter


  • vor 3 Tagen

Mueller-Bericht zur Russland-Affäre wird veröffentlicht

Russland-Affäre

Fast zwei Jahre arbeitete Sonderermittler im Verborgenen. Ungeduldig wartete ganz Amerika auf seinen Abschlussbericht zur Russland-Affäre. Nun ist der Report öffentlich - zumindest in Teilen. Wird Donald Trump davon etwas gefährlich werden? - weiter


  • vor 3 Tagen

Staatsmedien: Nordkorea testet neuartige Lenkwaffe

Kim Jong Un

Mit einer Provokation macht Nordkorea sich über die festgefahrenen Atomverhandlungen mit den USA Luft. Pjöngjang geht auf US-Außenminister Pompeo los. Auch für einen Waffentest scheint es eine einleuchtende Erklärung zu geben. - weiter


  • vor 3 Tagen

Europawahl-Umfragen sehen EVP mit Spitzenkandidat Weber vorn

Manfred Weber

Große Gewinne für die Rechtspopulisten und herbe Verluste für die zwei großen Parteienfamilien: Das sagen Meinungsforscher für die Europawahl Ende Mai voraus. Mit Besorgnis dürfte vor allem die deutsche SPD die jüngsten Umfragen sehen. - weiter


  • vor 3 Tagen

Griechisches Parlament debattiert Reparationsforderungen

Griechenland-Feldzug

Nun ist es amtlich: Griechenland wird von Deutschland Geld für die im Zweiten Weltkrieg erlittenen Schäden fordern. Schon bald sollen entsprechende diplomatische Schritte eingeleitet werden. - weiter


  • 17.04.2019

Peruanischer Ex-Präsident tötet sich bei Verhaftung selbst

Trauer in Lima

Der frühere Staatschef soll Schmiergelder vom Baukonzern Odebrecht angenommen haben. Als die Ermittler mit dem Haftbefehl vor der Tür stehen, trifft er eine drastische Entscheidung: Er richtet seine Waffe gegen sich selbst. - weiter


  • 17.04.2019

Wahlbehörde erklärt Imamoglu vorerst zum Sieger in Istanbul

Ekrem Imamoglu

Es ist eine Zäsur: Nach 25 Jahren erhält die Opposition das Bürgermeisteramt in Istanbul - zumindest vorerst. Denn: Die Wahlbehörde könnte dem neuen Chef im Rathaus das Mandat auch wieder aberkennen. - weiter


  • 17.04.2019

Greta Thunberg trifft in Rom auf den Papst

Thunberg besucht den Papst

Zeit für viele Worte war nicht. Die Begegnung zwischen Greta Thunberg und Papst Franziskus sorgt trotzdem für Gesprächsstoff. Beiden ist der Klimaschutz ein Herzensanliegen. Doch eines kann der 16-Jährigen am Papst nicht gefallen. - weiter


  • 17.04.2019

Indonesien wählt Präsidenten - Amtsinhaber Joko Favorit

Joko Widodo

Das weltweit bevölkerungsreichste muslimische Land Indonesien hat gewählt - sogar mit Hilfe von Elefanten. Alles deutet darauf hin, dass Präsident Joko Widodo fünf weitere Jahre im Amt bleiben wird. Bleibt es bei einem gemäßigten Islam? - weiter


  • 17.04.2019

Trump legt Veto gegen Kongress-Resolution zu Jemen ein

Luftangriff im Jemen

Der US-Kongress wollte ein Ende der amerikanischen Unterstützung für den saudisch geführten Militäreinsatz im Jemen. Präsident Trump blockt ab - und stellt sich damit gegen Teile seiner eigenen Partei. - weiter


  • 17.04.2019

Rotes Kreuz verteilt erste Hilfsgüter in Venezuela

Erste Hilfsgüter in Venezuela

Im einst reichen Venezuela fehlt es am Nötigsten. Jetzt schafft das Rote Kreuz zumindest Trinkwasser und Medikamente in den Krisenstaat. In den politischen Konflikt zwischen Maduro und Guaidó will sich die Hilfsorganisation aber nicht hineinziehen lassen. - weiter


  • 16.04.2019

Ägyptens Präsident Al-Sisi bekommt mehr Macht

Ägyptens Parlament

Vor acht Jahren stürzten die Ägypter den verhassten Langzeitherrscher Husni Mubarak. Doch dessen Nach-Nachfolger Abdel Fattah Al-Sisi regiert das Land noch autoritärer. Menschenrechtler zeigen sich bestürzt. - weiter


  • 16.04.2019

Linker US-Präsidentschaftsbewerber Sanders jetzt Millionär

Bernie Sanders

Der linke US-Senator Bernie Sanders will Trump als Präsident ablösen, er setzt sich unter anderem für eine Reichensteuer ein. Wie es um sein Einkommen steht, darüber gibt Sanders nun freiwillig Auskunft: Ein Buch hat ihm Einkünfte in Millionenhöhe beschert. - weiter


  • 16.04.2019

Maas warnt Briten: Kein weiterer Brexit-Aufschub

Donald Tusk

Dürfen EU-Politiker von einem britischen Rückzug vom Brexit träumen? EU-Ratspräsident Donald Tusk sagt Ja und verteidigt im Europaparlament den langen Aufschub des britischen Austrittstermins. Abgeordnete blicken vor allem gespannt auf die bevorstehenden Wahlen. - weiter


  • 16.04.2019

Tausende demonstrieren im Sudan weiter für zivile Regierung

Protest im Sudan

Das sudanesische Militär signalisiert Kompromissbereitschaft, doch viele Menschen glauben den Generälen nicht. Das Tauziehen um eine zivile Übergangsregierung nach der Entmachtung des autokratischen Herrschers Al-Bashir geht weiter. - weiter


  • 16.04.2019

Erster Republikaner will 2020 gegen Trump antreten

US-Präsident Trump

Bisher schien Donald Trump die Republikanische Partei fest im Griff zu haben. Doch jetzt wagt sich der erste innerparteiliche Konkurrent aus der Deckung. - weiter


  • 16.04.2019

Lima-Gruppe macht Druck auf Maduro in Venezuela

Treffen der Lima-Gruppe in Santiago de Chile

Santiago de Chile (dpa) - Lateinamerikanische Staaten erneuern den internationalen Druck, um Venezuelas Staatschef Nicolás Maduro aus dem Amt zu drängen. Die sogenannte Lima-Gruppe hat die Vereinten Nationen aufgerufen, Maßnahmen zur Friedenserhaltung in Venezuela zu - weiter


  • 15.04.2019

Macron geht nach Protesten auf Franzosen zu

Emmanuel Macron

Paris (dpa) - Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat wegen des Brands der Pariser Kathedrale Notre-Dame eine wichtige Fernsehansprache verschoben. Das bestätigte der Élyséepalast am Montagabend kurz vor dem ursprünglich geplanten Sendetermin. Wann Macron die Ansprache - weiter


  • 15.04.2019

Sudan: Erneuter Machtwechsel nach Putsch gegen Al-Baschir

Sitzblockade im Sudan

Trotz Drohgebärden des Militärs protestieren die Sudanesen weiter. Doch der internationale Druck auf die Anführer des Militärputsches steigt. Bundeskanzlerin Angela Merkel stellte klare Forderungen. - weiter


  • 15.04.2019

Finnen wählen ein neues Parlament

Parlamentswahl in Finnland

Gleich drei Parteien landen bei der Parlamentswahl im hohen Norden bei 17,0 bis 17,7 Prozent. Mit einem minimalen Vorsprung im Rücken loten die Sozialdemokraten nun ihre Möglichkeiten auf dem Weg zu einer mehrheitsfähigen Regierung aus. Einfach wird das nicht. - weiter


  • 15.04.2019

Morddrohungen gegen muslimische US-Abgeordnete

Ilhan Omar

Ilhan Omar hat zuletzt einige Schlagzeilen gemacht. Sie ist eine der ersten Musliminnen im US-Kongress und tat sich schon ein paar Mal mit streitbaren Aussagen hervor. US-Präsident Trump hat es seit längerem auf sie abgesehen. Ist er nun zu weit gegangen? - weiter


  • 15.04.2019

EU-Staaten stimmen endgültig über neues Urheberrecht ab

Urheberrechtsreform

Die Copyright-Reform kommt - allen Protesten zum Trotz. Ausschlaggebend dafür ist auch die Haltung der Bundesregierung. Berlin präsentiert sogleich die eigene Lesart der Richtlinie. - weiter


  • 15.04.2019

Pete Buttigieg will für die Demokraten gegen Trump antreten

Pete Buttigieg

Washington (dpa) - Der offen homosexuelle US-Politiker Pete Buttigieg (37) will bei der Präsidentschaftswahl 2020 für die Demokraten antreten und mit einem liberalen Kurs gegen Donald Trump punkten. Er trete an, um «eine andere Geschichte - weiter


  • 15.04.2019

Bergung von Brennstäben in Fukushima hat begonnen

Abe in Fukushima

Vor gut acht Jahren löste der Super-Gau in Fukushima weltweit Angst und Schrecken aus. Inzwischen ist Fukushima aus den Schlagzeilen verschwunden. Doch die Bergungsarbeiten sind noch immer nicht abgeschlossen. Nun sollen mit vierjähriger Verspätung die Brennstäben geborgen werden. - weiter


  • 15.04.2019

Pompeo appeliert an Maduro: «Öffnen Sie die Brücke»

Pompeo in Kolumbien

Der Machtkampf in Caracas zieht sich in die Länge, da will Washington wenigstens die Verbündeten in der Region auf Linie halten. Nach einer Tour durch Südamerika macht sich der US-Chefdiplomat an der Grenze zu Venezuela selbst ein Bild von der Lage - und trifft Geraldine. - weiter


  • 14.04.2019

Iran: Ein Jahr Haftstrafe für Frau ohne Kopftuch

Frauen tragen Kopftuch

Teheran (dpa) - Ein iranische Frau muss für ein Jahr ins Gefängnis, weil sie ihr Kopftuch abgenommen hatte. Die 32-jährige Wida Mowahed hatte vor zwei Jahren als Protest gegen den Kopftuchzwang im Iran in - weiter


  • 14.04.2019

Flüchtlinge auf deutschem Schiff kommen in Malta an Land

Rettungsschiff «Alan Kurdi»

Malta wollte keinen einzigen von ihnen: Zwar durften die im Mittelmeer von einem deutschen Schiff geretteten Migranten im kleinsten EU-Staat an Land gehen, von dort müssen sie aber weiter, unter anderem nach Deutschland. - weiter


  • 14.04.2019

Labour-Größen wollen von Corbyn Einsatz für neues Referendum

Labour-Chef Jeremy Corbyn

London (dpa) - Führende Politiker der britischen Labour-Partei drängen laut Medienberichten Parteichef Jeremy Corbyn, sich klar für ein neues Referendum über den Verbleib des Vereinigten Königreichs in der EU auszusprechen. Andernfalls könnte die Partei eine - weiter


  • 13.04.2019

Nordkoreas Machthaber zu drittem Treffen mit Trump bereit

Kim Jong Un

Nach dem gescheiterten Gipfel zwischen Nordkorea und den USA herrscht Unsicherheit, wie es mit den Verhandlungen um das nordkoreanische Atomprogramm weitergehen soll. Beide Seiten zeigen sich weiter offen für die Gipfeldiplomatie. Doch Pjöngjang äußert auch Unzufriedenheit. - weiter


  • 13.04.2019

Algerien: Trotz Bouteflika-Rücktritt kein Ende der Proteste

Demonstrationen in Algier

Tränengas, Verletzte, Festnahmen: Auch nach dem Rücktritt von Langzeitherrscher Bouteflika kommt Algerien nicht zur Ruhe. - weiter


  • 13.04.2019

Geheimdienste: Moskau versucht EU-Wahlkampf zu beeinflussen

Europafahne

Geheimdienste sind überzeugt, dass Russland den Europawahlkampf als Chance zur Destabilisierung der EU sieht. Die Strategie zur Beeinflussung hat sich aber offensichtlich geändert. Aus Moskau kommen zu den Vorwürfen klare Worte. - weiter


  • 12.04.2019

Ibn Auf im Sudan vereidigt - USA für Zivilisten in Regierung

Militär

Nach dem Sturz des Langzeitmachthabers Al-Baschir im Sudan hat dessen Verteidigungsminister die Fäden in die Hand genommen - zum Unmut von Demonstranten. Jetzt zieht er nach nur einem Tag im Amt Konsequenzen. - weiter


  • 12.04.2019

Von der Leyen verspricht den USA höhere Rüstungsausgaben

Begrüßung

Aus Sicht vom US-Präsident Trump steckt Deutschland zu wenig Geld in die Verteidigung. Vor dem Hintergrund der regelmäßigen Kritik aus Washington hat Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen mit ihrem USA-Besuch keine leichte Aufgabe. - weiter


  • 12.04.2019

Bund genehmigt Rüstungsexport für Saudi-Arabien

COBRA

Das ging schnell: Die vor zwei Wochen beschlossene Lockerung des Rüstungsexportstopps für Saudi-Arabien zeigt schon Wirkung. In einem Einzelfall darf wieder geliefert werden. Aber noch eine andere Exportgenehmigung sorgt für Empörung. - weiter


  • 12.04.2019

Ukrainischer Präsident Poroschenko bei Merkel und Macron

Merkel empfängt Poroschenko

Die Bundeskanzlerin sagt der Ukraine eine Woche vor der Stichwahl um das Präsidentenamt weitere Hilfe zu. Amtsinhaber Poroschenko wirbt auf der Berliner Bühne kräftig und wortreich für seine Politik. In der ersten Runde ist ein Komiker an ihm vorbeigezogen. - weiter


  • 12.04.2019

Australiens Premier: Keine Sonderbehandlung für Assange

Julian Assange festgenommen

Julian Assange sitzt vorerst in London im Gefängnis. Erst Anfang Mai soll sich ein Gericht mit seiner möglichen Auslieferung an die USA befassen. Die Anhänger des Wikileaks-Gründers machen bereits mobil. - weiter


  • 11.04.2019

Sudans Militär will «wichtige» Erklärung abgeben

Jubel in Khartum

Der einstige Putschist Al-Baschir ist weggeputscht worden. Nach monatelangen Massenprotesten vollzieht sich im Sudan ein Machtwechsel. Die Opposition fordert eine zivile Übergangsregierung. Doch jetzt scheint erst mal das Militär am Ruder. - weiter


  • 11.04.2019

Trump: Gespräche mit Nordkorea brauchen Zeit

Donald Trump und Moon Jae In

Seit dem abrupten Ende des Gipfeltreffens zwischen dem US-Präsidenten und dem nordkoreanischen Machthaber Ende Februar in Vietnam ist unklar, wie es weitergeht. Donald Trump meint, es brauche Geduld. - weiter


  • 11.04.2019

Wikileaks-Gründer Assange in London festgenommen

Julian Assange festgenommen

Fast sieben Jahre lebte Julian Assange in der Botschaft Ecuadors in London, um seiner Festnahme zu entgehen. Nun hat das Land ihn vor die Tür gesetzt - und die britische Polizei schlug umgehend zu. Die USA wollen seine Auslieferung, aber die Entscheidung dazu wird dauern. - weiter


  • 11.04.2019

EU-Gipfel zum Brexit: Verlängerung wahrscheinlich

Theresa May

Die zerstrittenen britischen Politiker bekommen ein halbes Jahr mehr Zeit, einen Brexit-Kompromiss zu schmieden. Ob sie es dieses Mal schaffen? Schon kurz nach dem EU-Sondergipfel gibt es wieder Streit. - weiter


  • 11.04.2019

Indiens Marathon-Wahl beginnt

Narendra Modi

Auf den ersten Wahltag folgen noch weitere sechs. Allein am Donnerstag könnten allerdings mehr Inder abgestimmt haben, als Deutschland Einwohner hat. Die erste Phase der Parlamentswahl in der größten Demokratie der Welt verlief nicht ohne Probleme. - weiter


  • 11.04.2019

Netanjahu vor Bildung neuer rechtsreligiöser Koalition

Netanjahu

Regierungschef Netanjahu ist trotz seiner juristischen Probleme deutlich gestärkt aus Israels Wahl hervorgegangen. Jetzt streckt er die Fühler zur Bildung einer neuen Regierungskoalition aus. - weiter


  • 11.04.2019

Australien wählt am 18. Mai - Extrem kurzer Wahlkampf

Scott Morrison

Australien hatte schon seit mehr als einem Vierteljahrhundert keine Rezession mehr - eine ideale Ausgangslage für die amtierende Regierung, wenn im nächsten Monat gewählt wird. In den Umfragen liegt trotzdem die Opposition vorn. - weiter


  • 11.04.2019

Demokraten bekommen Trumps Steuererklärungen zunächst nicht

Donald Trump

US-Präsident Trump weigert sich eisern, seine Steuererklärungen zu veröffentlichen. Die Demokraten im Kongress wollten deren Übergabe nun erzwingen und setzten dafür eine Frist - ohne Erfolg. Das Ende des Streits wird das nicht bedeuten. - weiter


  • 10.04.2019

Israel wählt neues Parlament

Parlamentswahl in Israel

Trotz aller Probleme mit der Justiz geht Netanjahu erneut als Sieger aus der Parlamentswahl in Israel hervor. Seine rechten und religiösen Koalitionspartner wollen ihm zu einer fünften Amtszeit verhelfen. - weiter


  • 10.04.2019

Amnesty: Zahl der dokumentierten Hinrichtungen nimmt ab

Todesstrafe in den USA

Die Mehrzahl der Staaten in der Welt hat die Todesstrafe abgeschafft oder vollstreckt sie nicht mehr. Der Trend sei nicht mehr umzukehren, meint Amnesty. Einige wenige Staaten sorgen für den Großteil der Fälle - allen voran China, wo es eine hohe Dunkelziffer gibt. - weiter


  • 10.04.2019

Dalai Lama mit leichter Lungenentzündung im Krankenhaus

Dalai Lama

Neu Delhi (dpa) - Das religiöse Oberhaupt der Tibeter, der Dalai Lama, ist mit einer leichten Lungenentzündung in ein Krankenhaus in Neu Delhi gebracht worden. Sein Sekretär, Tseten Chhoekyapa, bestätigte auf Anfrage entsprechende Medienberichte. Der - weiter


  • 10.04.2019

Studie: 214 Millionen Frauen ohne Zugang zu Verhütung

Weltbevölkerungsbericht

Gewinnt der Storch oder der Pflug? Auf diese Formel bringt Entwicklungsminister Müller das Versorgungsproblem einer schnell wachsenden Weltbevölkerung. Experten sehen eine Stärkung der Rechte von Frauen als Schlüssel. - weiter


  • 10.04.2019

Bachelet erwägt Besuch in Krisenland Venezuela

Michelle Bachelet

Die Versorgung ist desolat, das Land steckt in einer schweren Krise: UN-Menschenrechtskommissarin Michelle Bachelet will Venezuela einen Besuch abstatten, um mit den politischen Akteuren eine Lösung zu suchen. - weiter


  • 09.04.2019

May wirbt bei Merkel und Macron für längere Brexit-Frist

Merkel empfängt May

Die Zeichen verdichten sich: Brüssel dürfte Premierministerin May einen weiteren Aufschub für den EU-Austritt ihres Landes gewähren. Unklar ist allerdings noch, wie lange. - weiter


  • 09.04.2019

Kämpfe in Tripolis eskalieren

Kämpfe in Tripolis

Auch wenn die heftigsten Kämpfe zunächst ausgesetzt sind: Eine politische Lösung in Libyen ist nicht in Sicht. Eine für das Wochenende geplante Friedenskonferenz droht zu scheitern. - weiter


  • 09.04.2019

US-Weltraum-Streitkraft soll bis zu 20.000 Soldaten umfassen

Shanahan

Zunächst klang die Idee von US-Präsident Trump nach einem Science-Fiction-Film. Nun soll sie bis übernächstes Jahr Wirklichkeit werden: Die US-Regierung enthüllt Pläne für eine «Space Force». - weiter


  • 09.04.2019

US-Justizminister will geschwärzten Mueller-Bericht vorlegen

William Barr

FBI-Sonderermittler Mueller hat seine Ermittlungen abgeschlossen, US-Präsident Trump sieht sich entlastet. Doch gesehen hat den Mueller-Bericht bislang nur der US-Justizminister: Nun will dieser eine geschwärzte Version vorlegen. - weiter


  • 09.04.2019

AKP will Wiederholung der Bürgermeisterwahl in Istanbul

Recep Tayyip Erdogan

Der Kommunalwahl-Krimi in Istanbul geht weiter: Die AKP will nun eine Wiederholung der Abstimmung in der Metropole. Die Opposition fordert eine Anerkennung ihres Sieges. Nun schauen alle auf die Wahlbehörde. - weiter


  • 09.04.2019

Hongkong: Führer der «Regenschirm-Bewegung» veruerteilt

«Regenschirm-Bewegung» in Hongkong

Mit ihrem Ruf nach Demokratie legten Demonstrationen wochenlang Teile Hongkongs lahm. Seither hat Peking die Zügel angezogen: Müssen die Anführer jetzt jahrelang ins Gefängnis? Kritik kommt auch aus Berlin. - weiter


  • 09.04.2019

EuGH entscheidet im Fall Nawalny gegen Moskau

Alexej Nawalny

Kremlkritiker Nawalny erhält Rückendeckung aus Straßburg. Der Kreml ist überrascht, aber wohl kaum beeindruckt. - weiter


  • 09.04.2019

USA: Irans Revolutionsgarden sind Terrororganisation

Revolutionsgarden im Iran

Teheran (dpa) – Als Zeichen ihrer Solidarität mit der Elitetruppe der Revolutionsgarden (IRGC) sind fast alle Abgeordneten des iranischen Parlamentes in IRGC-Uniformen erschienen. Sie reagierten damit auf die Entscheidung des US-Präsidenten Donald Trump, die Revolutionsgarden - weiter


  • 08.04.2019

USA: Iranische Revolutionsgarden sind Terrororganisation

Revolutionsgarden im Iran

US-Präsident Trump verschärft den Kurs gegenüber dem Iran ein weiteres Mal: Er kündigt an, die USA würden die iranischen Revolutionsgarden als ausländische Terrororganisation einstufen. Dank bekommt er dafür von einem Wahlkämpfer - in Israel. - weiter


  • 08.04.2019

Heimatschutzministerin Nielsen verlässt Trumps Regierung

Kirstjen Nielsen

In der Regierungsmannschaft von US-Präsident Trump gibt es den nächsten Abgang: Heimatschutzministerin Kirstjen Nielsen räumt ihren Posten. Sie war für Trumps umstrittene Grenzpolitik zuständig - und da hat der Präsident bislang kaum Erfolge vorzuweisen. - weiter


  • 08.04.2019

Neue Schicksalswoche: Oberhaus berät über Brexit-Aufschub

Westminster Palace

Spitzentreffen in letzter Minute: Großbritanniens Premierministerin May reist noch schnell nach Berlin und Paris. Hilft ihr das beim Brexit-Gipfel der EU am Mittwoch? - weiter


  • 08.04.2019

Mindestens 49 Tote bei Kämpfen um libysche Hauptstadt

Chalifa Haftar

Trotz internationaler Warnungen gehen die Kämpfe um die libysche Hauptstadt Tripolis unvermindert weiter. Mehr als 49 Menschen sterben, der einzige Flughafen der Stadt stellt seinen Betrieb ein. Die Menschen fürchten eine weitere Eskalation. - weiter


  • 08.04.2019

AfD und Lega bilden neue «patriotische» Fraktion

Neue Fraktion im Europaparlament

Rechtspopulisten sind auf europäischer Ebene derzeit zersplittert. Nun soll es eine neue vereinigte Rechte geben. Zumindest wenn es nach der AfD und nach Italiens Innenminister Salvini geht. Sie sehen ein gemeinsames «patriotisches» Haus - mit einer Festung drum herum. - weiter


  • 08.04.2019

Erdogan: Kommunalwahl in Istanbul regelwidrig

Recep Tayyip Erdogan

Istanbul (dpa) - Rund eine Woche nach der Kommunalwahl in der Türkei hat Präsident Recep Tayyip Erdogan die Abstimmung in Istanbul als regelwidrig bezeichnet. Seine Regierungspartei AKP habe festgestellt, dass es ein «organisiertes Verbrechen» bei - weiter


  • 08.04.2019

USA fordern libyschen General zu Stopp der Kämpfe auf

Mike Pompeo

Washington (dpa) - Die USA haben den libyschen General Chalifa Haftar aufgefordert, die militärische Offensive bei der Hauptstadt Tripolis unverzüglich zu stoppen. US-Außenminister Mike Pompeo erklärte am Sonntag (Ortszeit), die USA seien wegen der - weiter


  • 08.04.2019

Netanjahu bekräftigt Annektierungspläne im Westjordanland

Vor der Parlamentswahl in Israel

Am Dienstag wählt Israel ein neues Parlament - und Ministerpräsident Netanjahu hofft auf eine fünfte Amtszeit. Laut Umfragen könnte sein Likud aber nur auf Platz zwei landen. Jetzt macht er den Wählern ein heikles Versprechen. - weiter


  • 08.04.2019

Putin und Erdogan sprechen in Moskau über Syrien und Waffen

Putin und Erdogan

Moskau (dpa) - Kremlchef Wladimir Putin trifft seinen türkischen Kollegen Recep Tayyip Erdogan heute zu Gesprächen über den Krieg in Syrien und den Ausbau von Handelskontakten. Bei dem Treffen dürfte es auch um den - weiter


  • 07.04.2019

Netanjahu will Siedlungen im Westjordanland annektieren

Mauer im Westjordanland

Am Dienstag wählt Israel ein neues Parlament - und Ministerpräsident Netanjahu hofft auf eine fünfte Amtszeit. Laut Umfragen könnte sein Likud aber nur auf Platz zwei landen. Jetzt macht er den Wählern ein heikles Versprechen. - weiter


  • 07.04.2019

Brexit: Druck auf May steigt

May im Unterhaus

Wann kommt der Brexit - und kommt er überhaupt noch? Alles scheint möglich im endlosen Gezerre um den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union. Premierministerin May mahnt - vor allem ihre eigenen Parteifreunde. - weiter


  • 07.04.2019

Maas zu Völkermord in Ruanda: Erinnerung aufrecht erhalten

Kigali Genocide Memorial Center

800.000 Tote innerhalb von 100 Tagen. Was Ruanda während des Genozids erlebt hat, soll nie wieder passieren - das mahnen Präsident Kagame und Gäste aus aller Welt zum 25. Jahrestag. In der Brutalität des Völkermords steckt auch eine Lehre für die Welt. - weiter


  • 07.04.2019

Maduro-Gegner starten «Operation Freiheit»

Proteste in Caracas

Venezuelas selbst ernannter Interimspräsident Guaidó will den Frust im Volk über wiederkehrende Stromausfälle nutzen, um Staatschef Maduro endlich aus dem Amt zu fegen. Die Regierung ruft zu einer internationalen Vermittlung auf. - weiter


  • 07.04.2019

Libyens Regierungskräfte verkünden Gegenoffensive

General Chalifa Haftar

Libyens mächtiger General Haftar will das ölreiche Land unter seine Kontrolle bringen. Doch seine Kontrahenten drohen ihm mit heftigem Widerstand. Das Krisenland kommt einem neuen Bürgerkrieg immer näher. - weiter


  • 06.04.2019

UN-Sicherheitsrat fordert Ende der Kämpfe in Libyen

General Chalifa Haftar

Die politische Lage im Ölstaat Libyen ist schon seit langem alles andere als stabil. Nun eskaliert sie militärisch. Vereinte Nationen und G7 formulieren wortgewaltige Appelle zur Mäßigung, doch aus dem Umfeld der Hauptstadt werden schon schwere Gefechte gemeldet. - weiter


  • 06.04.2019

London muss Grund für Brexit-Aufschub liefern

Britischer Pass

Nach dem Antrag auf Verlängerung der Brexit-Frist muss die britische Premierministerin noch mehr Überzeugungsarbeit leisten - in Brüssel und in London. Während sich der EU-Austritt hinzieht, geht bei den neuen Pässen alles schnell: Sie haben bereits keinen EU-Vermerk mehr. - weiter


  • 06.04.2019

Migrantenansammlung nahe Thessaloniki dauert an

Zusammenstöße

Athen/Thessaloniki (dpa) - In Griechenland nahe der Grenze zu Nordmazedonien ist es erneut zu gewalttätigen Zusammenstößen von Migranten mit der Polizei gekommen. Zahlreiche Migranten schleuderten am Samstagnachmittag Steine auf Polizisten. Die Beamten setzten ihrerseits Tränengas - weiter


  • 06.04.2019

Berlin und Paris dringen auf Vermittlung im Ukraine-Konflikt

Außenminister Heiko Maas

Dinard (dpa) - Deutschland und Frankreich dringen im Kreis der G7-Partner weiter auf eine Vermittlung im Ukraine-Konflikt. Berlin und Paris hielten es für notwendig, Gespräche zur Zukunft der Ostukraine im sogenannten Normandie-Format fortzusetzen, sagte Bundesaußenminister - weiter


  • 06.04.2019

Trump an Grenze zu Mexiko: Können niemanden mehr aufnehmen

Donald Trump

Calexico/Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat erklärt, die USA könnten keine illegalen Migranten mehr aufnehmen. Bei einem Besuch in Kalifornien an der Grenze zu Mexiko sagte Trump am Freitag (Ortszeit), seine Botschaft an Migranten - weiter


  • 05.04.2019

Assange droht Botschaftsverweis binnen Stunden oder Tagen

Polizisten

Genf (dpa) - Der UN-Sonderberichterstatter zum Thema Folter hat Ecuador aufgefordert, Wikileaks-Gründer Julian Assange nicht zum Verlassen seiner Botschaft in London zu zwingen. Im Fall einer Ausweisung aus der ecuadorianischen Botschaft sei es wahrscheinlich, dass Assange von - weiter


  • 05.04.2019

Libyscher General marschiert auf Tripolis vor

General Chalifa Haftar

Der mächtige libysche General Chalifa Haftar ist entschlossen, die Hauptstadt Tripolis einzunehmen. Dort sitzt die international anerkannte Regierung. Beide Seite machen ihre Kräfte mobil. - weiter


  • 05.04.2019

Suche nach Brexit-Kompromissen in London bislang vergeblich

Theresa May und Donald Tusk

Eine Woche vor dem geplanten Brexit-Tag wird klar: Es braucht wohl noch einmal mehr Zeit. Wieviel genau, ist umstritten. Zudem herrscht auf dem Kontinent Skepsis, ob ein erneuter Aufschub das Gezerre in London nicht einfach nur verlängert. Auch Berlin ist besorgt. - weiter


  • 05.04.2019

Erdogan plant weitere Einsprüche gegen Kommunalwahl-Ergebnis

Auszählung

Wer nach der spannenden und extrem engen Kommunalwahl die türkische Wirtschaftsmetropole Istanbul regieren darf, bleibt weiter offen. Präsident Erdogan zieht alle Register, um seine deutlich geschwächte Partei AKP dort an der Macht zu halten. - weiter


  • 05.04.2019

Flüchtlinge in Griechenland hoffen auf Grenzöffnung

Tränengas

Die Hoffnung zahlreicher Migranten, aus Griechenland nach Mitteleuropa zu gelangen, schwindet nicht - und wird nun neu befeuert. Das Gerücht, die Nordgrenze Griechenlands sei offen, löst eine Bewegung von Flüchtlingen gen Norden aus. - weiter


  • 05.04.2019

Christchurch-Attentäter wird psychiatrisch untersucht

Vorm Gericht in Christchurch

Beim ersten längeren Auftritt vor Gericht sagt der mutmaßlich 50-fache Mörder von Christchurch kein einziges Wort. Vor einem Prozess soll er nun erst einmal psychiatrisch untersucht werden. - weiter


  • 05.04.2019

Israel: Netanjahu-Herausforderer Ganz liegt vor Wahl vorne

Benny Ganz

Tel Aviv (dpa) - Kurz vor der Parlamentswahl in Israel liegt der Herausforderer von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu, Benny Ganz, mit seinem Bündnis der Mitte, Blau-Weiß, in Umfragen vorne. Allerdings hätte der Mitte-Links-Block danach keine Mehrheit - weiter


  • 04.04.2019

70 Jahre Nato: Die Bündnispartner feiern und streiten

Treffen der Außenminister

Überschattet von internem Streit feiert die Nato ihr 70-Jähriges Bestehen. Die USA lesen Deutschland wieder einmal die Leviten. Und aus Moskau kommen spöttische Wünsche zum Geburtstag. - weiter


  • 04.04.2019

Nachzählung in Istanbul zeigt Opposition vorne

Ekrem Imamoglu

Istanbul (dpa) - In der türkischen Millionenmetropole Istanbul liegt bei der mit Spannung verfolgten Nachzählung von Stimmen aus der Kommunalwahl weiter die Opposition in Führung. Der Bürgermeisterkandidat der Mitte-Links-Partei CHP, Ekrem Imamoglu, sagte am Donnerstag, - weiter


  • 04.04.2019

Unterhaus peitscht Gesetz zu Brexit-Aufschub durch

Besuch in Irland

Während Regierung und Opposition in London Gespräche über einen Ausweg aus der Brexit-Sackgasse führen, versuchen Parlamentarier, den Sturz in den No-Deal per Gesetz zu stoppen. Bundeskanzlerin Merkel besucht Irland, das unter einem Brexit ohne Vertrag arg leiden würde. - weiter


  • 04.04.2019

Demokraten fordern offiziell Trumps Steuererklärungen an

Donald Trump

In den USA ist es üblich, dass schon Präsidentschaftskandidaten ihre Steuererklärungen veröffentlichen. Donald Trump hat das nie getan - auch im Amt nicht. Mit ihrer neuen Macht im Repräsentantenhaus wollen die Demokraten die Herausgabe der Unterlagen nun erzwingen. - weiter


  • 04.04.2019

Rumänien: Referendum über Amnestie für korrupte Politiker

Staatspräsident Iohannis

Bukarest (dpa) - Rumäniens Staatspräsident Klaus Iohannis will die Rumänen über ein Verbot für Amnestien und Begnadigungen bei Korruptionsdelikten abstimmen lassen. Bei dem Referendum, das am Tag der Europawahl (26. Mai) geplant ist, sollen die - weiter


  • 03.04.2019

Trump erneuert Kritik an Deutschlands Wehretat

Stoltenberg spricht vor US-Kongress

In der Nato herrschen zum 70. Jahrestag der Gründung Verunsicherung und Sorge. Generalsekretär Jens Stoltenberg ruft in einer umjubelten Rede vor dem US-Kongress zu Geschlossenheit auf. Doch die Frage ist, was US-Präsident Trump damit anfangen kann. - weiter


  • 03.04.2019

May sucht nach Brexit-Kompromiss - neuer Aufschub geplant

Jeremy Corbyn

Premierministerin May und Oppositionschef Corbyn arbeiten nun gemeinsam an einer Lösung im Brexit-Streit. Aus der EU kommen immer mehr skeptische Stimmen zu Mays Bitte um erneute Fristverlängerung. - weiter


  • 03.04.2019

Brüssel warnt Rumänien vor Amnestie für korrupte Politiker

Liviu Dragnea

Brüssel (dpa) - Die EU-Kommission warnt Rumäniens Regierung dringend vor weiterem Druck auf die Justiz und droht mit Gegenmaßnahmen. Das gelte insbesondere, wenn die Regierung eine «de facto Straffreiheit für hohe Amtsträger schafft, die - weiter


  • 03.04.2019

Schutzlos im Machtkampf: Guaidó verliert seine Immunität

Juan Guaidó

Der Oppositionsführer gibt sich kämpferisch: Auch ohne den Schutz als Abgeordneter sägt er weiter am Stuhl des sozialistischen Staatschefs. Die Öffentlichkeit soll ihn vor einer drohenden Festnahme bewahren. - weiter


  • 03.04.2019

Europäer gespalten bei Haltung zur EU

Europawahl

Wie stehen die Bürger vor der Europawahl im Mai zur EU und der Arbeit in Brüssel und Straßburg? Und was ist ihnen wichtig? Eine Umfrage unter 11.700 Europäern sieht eine Kluft. Die Deutschen stechen etwas hervor. - weiter


  • 03.04.2019

Machtwechsel in Algerien: Bouteflika tritt zurück

Abdelaziz Bouteflika

20 Jahre stand Abdelaziz Bouteflika an der Spitze des algerischen Staates. In den vergangenen Tagen zogen sich immer mehr alte Weggefährten zurück. Am Tag nach dem Rücktritt dominiert eine Frage: Wer kommt jetzt? - weiter


  • 02.04.2019

Vor Nato-Geburtstag: Trump kritisiert Berlin wegen Wehretat

Trump empfängt Stoltenberg

Die Jubiläumsfeierlichkeiten der Nato stehen an und Donald Trump holt zu einem neuen Rundumschlag gegen Deutschland aus. Wieder einmal geht es um die Verteidigungsausgaben. Und wieder einmal bringt der US-Präsident dabei etwas durcheinander. - weiter


  • 02.04.2019

Wahlkrimi in der Türkei: AKP ficht Ergebnis in Istanbul an

Auszählung

Istanbul (dpa) - Im Rennen um den Bürgermeisterposten in der türkischen Millionenmetropole Istanbul hat die islamisch-konservative Regierungspartei AKP in allen 39 Bezirken Einsprüche gegen abgegebene Stimmen eingelegt. Das sagte der Provinzvorsitzende der AKP, Bayram Senocak, - weiter


  • 02.04.2019

Maas fordert neuen Abrüstungs-Fahrplan für Atomwaffen

Maas im UN-Sicherheitsrat

Gleich in der zweiten UN-Sicherheitsratssitzung unter deutschem Vorsitz geht es um ein heikles Thema: Atomwaffen. Zwischen den USA und Russland droht ein neuer Rüstungswettlauf. Deutschland ruft dazu auf, gegenzusteuern. - weiter


  • 02.04.2019

Wieder keine Einigung auf Brexit-Alternative

Theresa May

Paukenschlag in London: Premierministerin May will eine weitere Verlängerung der Brexit-Frist. Gleichzeitig streckt sie die Hand in Richtung Opposition aus, um einen Kompromiss zu finden. - weiter


  • 02.04.2019

Trump droht US-Kongress mit Schließung der Grenze zu Mexiko

Grenze zwischen USA und Mexiko

Erst drohte US-Präsident Trump Mexiko mit der Schließung der Grenze, nun erhöht er damit den Druck auf die Demokraten im US-Kongress: Trump verlangt eine umgehende Reform der Einwanderungsgesetze. Wirtschaftliche Schäden bei einer Grenzschließung nimmt er in Kauf. - weiter


  • 02.04.2019

Algeriens Präsident Bouteflika tritt zurück

Abdelaziz Bouteflika

Der Rückzug des algerischen Präsidenten Bouteflika zeichnete sich ab. Jetzt kommt der Rücktritt schneller als erwartet. Wer folgt auf den 82-Jährigen? - weiter


  • 02.04.2019

USA stoppen Lieferung von Material für F-35-Jets an Türkei

F-35-Kampfjet in Schönefeld

Als erstes Nato-Mitglied will sich die Türkei auf ein russisches Raktenabwehrsystem stützen - sehr zum Ärger der USA. Washington reagiert nun. - weiter


  • 02.04.2019

Bericht: Saudische Führung entschädigt Khashoggis Kinder

Jamal Khashoggi

Washington (dpa) - Die Kinder des ermordeten Journalisten Jamal Khashoggi haben nach einem Bericht der «Washington Post» von der saudischen Führung teure Häuser und hohe Geldsummen als Kompensation erhalten. Die Zeitung berichtete am Montagabend (Ortszeit) - weiter


  • 02.04.2019

Venezuelas Oppositionschef Guaidó soll Immunität verlieren

Juan Guaidó

Caracas (dpa) - Im andauernden Machtkampf zwischen Regierung und Opposition in Venezuela soll dem selbst ernannten Interimspräsidenten Juan Guaidó die Immunität entzogen werden. Der Oberste Gerichtshof forderte die regierungstreue Verfassungsgebende Versammlung am Montag dazu auf, - weiter


  • 02.04.2019

Nato-Generalsekretär zu Besuch bei Trump im Weißen Haus

Trump und Stoltenberg

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump empfängt heute den Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg im Weißen Haus in Washington. Die Nato feiert am Donnerstag ihr 70-jähriges Bestehen. Am 4. April 1949 hatten zwölf Staaten Europas und Nordamerikas - weiter


  • 01.04.2019

Unterhaus stimmt wieder über Brexit-Alternativvorschläge ab

Jeremy Corbyn

In eineinhalb Wochen will Großbritannien die EU verlassen. Doch noch immer ist im Unterhaus keine klare Lösung in Sicht, wie ein ungeordneter Brexit noch zu verhindern ist. Am Mittwoch soll die Suche weitergehen. - weiter


  • 01.04.2019

Krisengeschüttelte Ukraine wählt neuen Präsidenten

Petro Poroschenko

In der Ukraine hat der Amtsinhaber Poroschenko nach einem hitzigen Wahlkampf bei der Präsidentenwahl nur noch einen Gegner: den Komiker Selenski. Der hat im ersten Wahlgang ordentlich vorgelegt. Nun droht eine politische Schlammschlacht. - weiter


  • 01.04.2019

Algeriens Präsident Bouteflika kündigt Rücktritt an

Abdelaziz Bouteflika

Nach anhaltenden Massenprotesten hat Algeriens altersschwacher Präsident Bouteflika seinen Rückzug bekanntgegeben. Zuletzt hatte sich auch das mächtige Militär von dem 82-Jährigen losgesagt. Allerdings ist es ein Abschied auf Raten. - weiter


  • 01.04.2019

Türkei wählt Kommunalpolitiker

Recep Tayyip Erdogan

Um 13 Wahlurnen ging es zum Schluss in Istanbul. Wer nach der hochspannenden Kommunalwahl die Wirtschaftsmetropole regieren darf, blieb auch am Tag nach der Wahl noch unklar. Anderswo ist schon klar: Die Allmacht von Präsident Erdogan bröckelt. - weiter


  • 01.04.2019

Drei Jahre Haft für Attentat auf Kim Jong Uns Halbbruder

Gift-Attacke

Der Giftanschlag auf den Halbbruder von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un war einer der spektakulärsten Politmorde der letzten Jahre. Aufgeklärt wird er wohl nie. Der Prozess geht mit einem sehr gnädigen Urteil zu Ende. - weiter


  • 01.04.2019

Weißes Haus rechnet mit Schließung der Grenze zu Mexiko

Grenze zwischen den USA und Mexiko

Donald Trump droht schon seit Monaten. In den vergangenen Tagen häuften sich die Anzeichen, dass er mit der angedrohten Schließung der Südgrenze ernst machen könnte. Dafür würde er sogar wirtschaftliche Einbußen hinnehmen. - weiter


  • 31.03.2019

Algeriens Präsident Bouteflika ernennt neue Regierung

Abdelaziz Bouteflika

Algier (dpa) - Inmitten einer Protestwelle gegen die Führung des Landes hat Algeriens altersschwacher Präsident Abdelaziz Bouteflika eine neue Regierung ernannt. Ministerpräsident ist der 59 Jahre alte Noureddine Bedoui, wie die staatliche algerische Nachrichtenagentur APS - weiter


  • 31.03.2019

Saudischer König weist Trumps Golan-Entscheidung zurück

König Salman

Tunis (dpa) - Die arabischen Staats- und Regierungschefs haben die US-Anerkennung der Golan-Höhen als Staatsgebiet Israels einhellig zurückgewiesen. Saudi-Arabien lehne alle Maßnahmen entschieden ab, die die Souveränität Syriens berühren könnten, sagte der saudische König Salman - weiter


  • 31.03.2019

Liberale Anwältin wird erste Präsidentin der Slowakei

Freude

Eine politisch bis vor kurzem kaum bekannte Umweltaktivistin und Bürgeranwältin wird als erste Frau Staatsoberhaupt der Slowakei. Noch in der Wahlnacht wertete sie ihren Sieg als Signal der Veränderung. Sie hatte erfolgreich die Forderungen einer Protestbewegung gegen Korruption übernommen. - weiter


  • 31.03.2019

Unterhaus sucht nach Ausweg aus Brexit-Krise

Brexit

Bis zum 12. April hat das Unterhaus Zeit, eine Lösung aus dem Brexit-Schlamassel zu finden. Wären Neuwahlen eine Lösung? Eine Online-Petition gegen den Brexit knackt die Sechs-Millionen-Marke. - weiter


  • 30.03.2019

«Eine-Million-Marsch» an Gaza-Grenze: Sorge vor Eskalation

Zusammenstöße

Die Lage am Rande des Gazastreifen eskaliert erneut: Tausende Palästinenser protestieren am Jahrestag des Beginns des «Marsches der Rückkehr». Israel warnt die Menschen davor, sich dem Grenzzaun zu nähern - doch wieder fließt Blut. - weiter


  • 30.03.2019

Parlament in London sucht Weg aus dem Brexit-Dilemma

Brexit

Bis zum 12. April hat das Parlament in London Zeit, eine Lösung aus dem Brexit-Schlamassel zu finden. Die Abgeordneten suchen nun auf eigene Faust. Mit möglichen Brexit-Folgen ganz anderer Art kämpft unterdessen der internationale Bahnverkehr. - weiter


  • 30.03.2019

Gericht stoppt Trumps Plan für Ölbohrungen in der Arktis

US-Präsident Trump

Washington (dpa) - Ein US-Gericht in Alaska hat Donald Trumps Versuch zunächst gestoppt, riesige Gebiete in der Arktis sowie im Atlantik für die Ausbeutung von Bodenschätzen wie Öl und Gas freizugeben. Das berichteten mehrere US-Medien, darunter - weiter


  • 30.03.2019

Anhänger der «Gelbwesten» protestieren wieder in Frankreich

Gelbwesten

Paris (dpa) - In Frankreich sind erneut zahlreiche Anhänger der «Gelbwesten»-Bewegung auf die Straße gegangen. An den Protesten dieses 20. Protest-Samstags in Folge nahmen 33 700 Menschen teil, davon 4000 in Paris, wie die - weiter


  • 30.03.2019

Liberale Bürgeranwältin will Präsidentin der Slowakei werden

Zuzana Caputova

Zum ersten Mal könnte eine Frau Präsidentin der Slowakei werden. Die liberale Bürgeranwältin Caputova hat den ersten Durchgang klar vor EU-Kommissar Sefcovic gewonnen. Sie hat auch die Sympathien der Demonstrationsbewegung nach einem Journalistenmord vor einem Jahr. - weiter


  • 30.03.2019

Enthüllungsjournalist Hersh: Trump-Debakel für US-Presse

Donald Trump

Berlin (dpa) - Der Enthüllungsjournalist Seymour Hersh hat sich kritisch zur Berichterstattung der amerikanischen Presse über US-Präsident Donald Trump und die Russland-Untersuchung des Sonderermittlers Robert Mueller geäußert. Er habe den Medien zwei Jahre lang erklärt, - weiter


  • 29.03.2019

Letzte Chance für den Brexit-Deal?

Pro-Brexit-Demonstration

Neue Schlappe für Regierungschefin May: Nach der dritten Niederlage für ihr Brexit-Abkommen droht ein chaotischer Bruch am 12. April oder eine lange Verschiebung des EU-Austritts. Kann sich May noch halten? - weiter


  • 29.03.2019

Mueller-Bericht soll Mitte April publik werden

Untersuchung zur Russland-Affäre

Dass Russland-Ermittler Robert Mueller nach zwei Jahren Ermittlungen nichts gegen Präsident Donald Trump in der Hand hat, weiß die Öffentlichkeit bereits. Mitte April sollen nun große Teile des Mueller-Berichts öffentlich werden. Für die Demokraten zu spät. - weiter


  • 29.03.2019

Trump droht mit Schließung der Grenze zu Mexiko

Donald Trump

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat einmal mehr mit einer Schließung der Grenze zu Mexiko gedroht - diesmal verbunden mit einem Ultimatum an die mexikanische Regierung. «Falls Mexiko nicht sofort jede illegale Migration in - weiter


  • 29.03.2019

Kampf gegen Missbrauch: Papst erlässt Regeln für Vatikan

Papst Franziskus

Verdachtsfälle anzeigen, Missbrauchstäter aus dem Amt entfernen: Der Papst veröffentlicht strikte Regeln, die Kinder vor sexuellem Missbrauch schützen und Aufklärung garantieren sollen. Allerdings: Gelten sollen die Neuerungen nur im Vatikan. - weiter


  • 29.03.2019

Christchurch gedenkt Opfern - Ardern mahnt zu Menschlichkeit

Trauerfeier in Neuseeland

Zwei Wochen nach dem Anschlag in Christchurch erinnert Neuseeland noch einmal an die 50 Toten. Die Premierministerin dankt der muslimischen Gemeinde für ihre besonnene Reaktion auf das Verbrechen. Nächste Woche muss der mutmaßliche Täter vor Gericht erscheinen. - weiter


  • 29.03.2019

Trump lässt sich feiern: «Ich bin Präsident und sie nicht»

Donald Trump

Nach den überstandenen Russland-Ermittlungen bläst Donald Trump zur Attacke auf die Demokraten. Bei einer Veranstaltung in Michigan gibt der US-Präsident einen ersten Vorgeschmack auf das, was im nächsten Wahlkampf droht: Eine Schlammschlacht aus Lügen und Hetze. - weiter


  • 29.03.2019

Österreichs «Identitären»-Chef wird US-Visum aberkannt

Martin Sellner

Der mutmaßliche Christchurch-Attentäter soll der österreichischen «Identitären Bewegung» Geld gespendet haben. Die Behörden in Wien prüfen ein Verbot der Bewegung. Die USA haben dem Chef, Martin Sellner, nun sein Visum aberkannt. - weiter


  • 29.03.2019

Maduro will Guaidó mit Politik-Verbot kaltstellen

Juan Guaidó

Venezuelas selbst ernannter Interimspräsident darf für 15 Jahre keine politischen Ämter wahrnehmen. Die Sperre ist ein beliebtes Mittel der Regierung gegen Oppositionelle. Guaidó gibt sich unbeeindruckt: Er will Staatschef Maduro mit Massendemonstrationen aus dem Amt drängen. - weiter


  • 28.03.2019

Nato-Staaten verlängern Vertrag von Jens Stoltenberg

Jens Stoltenberg

Geschickter Vermittler und ausgleichender Moderator: Jens Stoltenberg hat sich als Nato-Generalsekretär große Anerkennung erworben. Kurz vor einem wichtigem Termin bedanken sich die Bündnisstaaten nun mit einer Vertragsverlängerung. - weiter


  • 28.03.2019

Russland-Untersuchungen: Trump fühlt sich «verraten»

Donald Trump

Nach dem Abschluss der Mueller-Ermittlungen geht die Schlammschlacht zwischen dem US-Präsidenten und den Demokraten weiter. Einen von ihnen nimmt Trump besonders ins Visier. Die Demokraten wehren sich - und lassen auch bei den Ermittlungsergebnissen nicht locker. - weiter


  • 28.03.2019

EU beschließt Frontex-Ausbau auf bis zu 10.000 Grenzschützer

Frontex-Einsatz

Der Schutz der Außengrenzen ist in der europäischen Migrationspolitik der kleinste gemeinsame Nenner. Dennoch wird es noch Jahre dauern, bis die EU-Grenzschutztruppe Frontex 10.000 Einsatzkräfte hat. Andere Reformen der Migrationspolitik stehen weiter aus. - weiter


  • 28.03.2019

Maltas Armee bringt Frachter mit Migranten unter Kontrolle

Armee übernimmt Kontrolle

Der bizarre Fall eines angeblich gekaperten Frachters steht für das Chaos bei der Seenotrettung. Migranten bemächtigen sich eines Schiffes und bringen es nach Malta. Sowas gab es bisher noch nicht. Für die Flüchtlinge gilt: Bloß nicht zurück in die «Hölle». - weiter


  • 28.03.2019

Thai-Wahlkommission: Armee-Partei stärkste Kraft

Nach Wahlen in Thailand

Mit einiger Verspätung wird nach der Wahl in Thailand die Partei der Armee zur stärksten Kraft erklärt. Ob es den Militärs für eine Mehrheit im Parlament reicht, ist noch offen. Und es gibt einige Merkwürdigkeiten. - weiter


  • 28.03.2019

Erdogan will aus Hagia Sophia eine Moschee machen

Vor den Wahlen

Istanbul (dpa) - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan will die berühmte Hagia Sophia in Istanbul in eine Moschee zurückverwandeln. Das berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Donnerstag unter Berufung auf ein TV-Interview. Die im - weiter


  • 28.03.2019

USA weisen Kritik an Golanhöhen-Beschluss zurück

Protest gegen Trump in Syrien

New York (dpa) - Die USA haben im UN-Sicherheitsrat ihre umstrittene Entscheidung verteidigt, die von Israel annektierten Golanhöhen formell als israelisches Staatsgebiet anzuerkennen. Die Menschen lebten dort schon seit Jahrzehnten nach israelischem Recht und die - weiter


  • 27.03.2019

Unterhaus stimmt über Brexit-Alternativen ab

Britisches Unterhaus

Das Brexit-Chaos im britischen Parlament geht weiter. Die Abgeordneten lehnen bei einer Testabstimmung alle acht vorgelegten Optionen ab. Hoffnung für die Premierministerin? May bot ihren Rücktritt an, sollte ihr Brexit-Deal doch noch angenommen werden. - weiter


  • 27.03.2019

Algeriens Machtelite rückt von Präsident Bouteflika ab

Abdelaziz Bouteflika

In Algerien bröckelt der Zusammenhalt der Machtelite um Präsident Bouteflika. Der 82-jährige Staatschef steht zunehmend alleine da. Alte Weggefährten ziehen sich zurück - die Opposition warnt vor einem Putsch. - weiter


  • 27.03.2019

Nach Zustimmung: Urheberrechtsreform bleibt umstritten

Protest gegen neues Urheberrecht

Die Reform des EU-Urheberrechts treibt die Menschen auf die Straße. Die Bundesregierung will die Neuregelungen in Brüssel aber trotzdem ein letztes Mal absegnen. - weiter


  • 27.03.2019

EU bestätigt Aus für Marineeinsatz vor der libyschen Küste

Deutsche Fregatte

Zehntausende Migranten sind in den vergangenen Jahren im Mittelmeer von europäischen Marineschiffen vor dem Ertrinken bewahrt worden. Doch bis heute gibt es keine Einigung, wie die Menschen verteilt werden könnten. Italien stellt sich deshalb quer - mit Folgen. - weiter


  • 27.03.2019

Schlagabtausch zwischen Israel und der Hamas geht weiter

Konflikt in Gaza

Nach einem erneutem Schlagabtausch zwischen Israel und militanten Palästinensern im Gazastreifen beruhigt sich die Lage vorerst. Doch für Samstag werden erneut Proteste an der Gaza-Grenze erwartet. - weiter


  • 27.03.2019

Thai-Opposition schmiedet Allianz gegen Militärs

Nach den Wahlen

Nach der umstrittenen Parlamentswahl in Thailand weiß immer noch niemand, wer gewonnen hat. Sieben Parteien aus der Opposition vereinbaren eine Allianz gegen die Militärs. Ob das reicht? - weiter


  • 27.03.2019

Demokraten scheitern mit Widerstand gegen Trumps Veto

Grenze

Der US-Kongress hat ein Ende des von Donald Trump ausgerufenen Notstands beschlossen, doch der Präsident legte sein Veto ein. Die Demokraten versuchten, seinen Widerspruch zu überstimmen - erfolglos. Vorbei ist die Auseinandersetzung trotzdem noch lange nicht. - weiter


  • 26.03.2019

US-Demokraten fordern Mueller-Bericht binnen einer Woche

Nancy Pelosi

FBI-Sonderermittler Mueller hat seine Ermittlungen abgeschlossen, US-Präsident Trump sieht sich entlastet. Die Demokraten wollen so schnell nicht aufgeben: Sie wollen nicht nur Muellers Bericht sehen, sondern auch die zugrundeliegenden Beweise. - weiter


  • 26.03.2019

EU beendet Marineeinsatz vor der libyschen Küste

Fregatte

Europäische Marineschiffe haben in den vergangenen Jahren vor Libyen Zehntausende Migranten aus Seenot gerettet. Damit soll jetzt bis auf Weiteres Schluss sein. Die italienische Regierung kann sich im Streit um die Operation Sophia als Sieger fühlen. - weiter


  • 26.03.2019

Mexiko-Forderung nach Entschuldigung empört Madrid

Ministerpräsident Sánchez

Die Verbrechen der spanischen Konquistadoren sind in Lateinamerika bis heute nicht vergessen. Mexikos Präsident legt nun den Finger auf die Wunde. Und sorgt damit auf der anderen Seite des Atlantiks für Empörung. Von einer «unerträglichen Beleidigung» ist die Rede. - weiter


  • 26.03.2019

Unterhaus erzwingt Votum über Brexit-Alternativen

Europa-Fahnen

Das Unterhaus wird an diesem Mittwoch über Alternativen zum Brexit-Deal beraten. Fraglich ist, ob das Parlament komplett die Kontrolle übernimmt. Die Premierministerin ist geschwächt wie nie. - weiter


  • 26.03.2019

Algerisches Militär will Absetzung von Präsident Bouteflika

Abdelaziz Bouteflika

Seit Wochen gibt es in Algerien Massenproteste gegen Präsident Abdelaziz Bouteflika. Mit Spannung wurde erwartet, ob das auch in der Politik mächtige Militär einschreitet. Das hat jetzt eine Entscheidung getroffen. - weiter


  • 26.03.2019

Europaparlament stimmt über Urheberrecht mit Artikel 13 ab

Protest

Das EU-Parlament hat endgültig abgestimmt, aber der allerletzte Akt in Sachen Urheberrecht ist noch nicht durch. Auch die EU-Staaten müssen noch einmal ran. Dabei dürfte vieles von Deutschland abhängen. - weiter


  • 26.03.2019

Palästinenser feuern weiter Raketen - Luftangriffe Israels

Israelische Soldaten

Nach einem Raketenangriff aus dem Gazastreifen hat Israels Luftwaffe in dem Palästinensergebiet mehrere Hamas-Gebäude zerstört. Unklar ist noch, ob Ägypten mit Bemühungen um eine Waffenruhe Erfolg hat. - weiter


  • 26.03.2019

Erneut schwerer Stromausfall in Venezuela

Caracas im Dunkeln

Regierung und Opposition schieben sich gegenseitig die Schuld an dem Kollaps der Energieversorgung zu. Der selbst ernannte Interimspräsident Guaidó will die Wut der Venezolaner nutzen und Staatschef Maduro aus dem Amt drängen. - weiter


  • 26.03.2019

Merkel trifft Xi Jinping, Juncker und Macron in Paris

Juncker, Xi, Macron und Merkel in Paris

Europas Spitzenvertreter und Chinas Präsident im Élyséepalast. Geht das gut? Beide Seiten zeigen sich kooperationsbereit - und setzen sich damit von einem mächtigen Mann in Washington ab. - weiter


  • 26.03.2019

USA: Eine Milliarde Dollar zur Stärkung der Grenze zu Mexiko

Werbung für die Mauer

Washington (dpa) - Das US-Verteidigungsministerium hat eine Milliarde Dollar für die von Präsident Donald Trump forcierte Stärkung der Grenzanlagen zu Mexiko freigegeben. Der geschäftsführende Verteidigungsminister Patrick Shanahan teilte am Montagabend mit, dass mit dem Geld - weiter


  • 26.03.2019

Trump erkennt Israels Souveränität über Golanhöhen formell an

Trump und Netanjahu

Vor wenigen Tagen kündigte US-Präsident Trump den Schritt per Tweet an, nun vollzieht er die außenpolitische Kehrtwende mit Blick auf die Golanhöhen offiziell. Israels Regierungschef ist dazu eigens nach Washington gekommen - während in seiner Heimat neue Gewalt ausbricht. - weiter


  • 25.03.2019

Brexit-Debatte im britischen Parlament

Britisches Parlament

Premierministerin Theresa May sieht noch immer keine Mehrheit für ihren Brexit-Deal. Jetzt wollen die Abgeordneten im Unterhaus auf eigene Faust eine Alternative finden. - weiter


  • 25.03.2019

Haus nordöstlich von Tel Aviv von Rakete getroffen

Flammen in Gaza

Eine Rakete aus Gaza fliegt ungewöhnlich weit und trifft ein Haus 30 Kilometer nordöstlich von Tel Aviv. Israels Luftwaffe bombardiert daraufhin Gaza-Ziele. Die Sorge vor einem neuen Krieg wächst. Am Abend dann verkündet die Hamas eine einseitige Waffenruhe. - weiter


  • 25.03.2019

Muellers Bericht: Trump sieht sich vollständig entlastet

US-Präsident Trump

Die Untersuchungen des FBI-Sonderermittlers Mueller sind beendet, US-Präsident Trump hält sich für vollständig entlastet. Die Demokraten glauben das nicht. Sie fordern die Veröffentlichung des gesamten Mueller-Berichts, der weiter unter Verschluss ist. - weiter


  • 25.03.2019

Thailand wartet auf Ergebnis von Parlamentswahl

Prayut Chan-o-cha

Thailand hat gewählt, aber das Ergebnis lässt auf sich warten. Die Militärs liegen nach Stimmen vorn. Ex-Premier Thaksin spricht von massivem Wahlbetrug - bei weitem nicht als einziger. - weiter


  • 25.03.2019

Schäuble unterzeichnet Parlamentsvertrag in Frankreich

Schäuble unterzeichnet Parlamentsvertrag in Frankreich

Paris (dpa) - Der Bundestag und die französische Nationalversammlung rücken näher zusammen. Dazu unterzeichneten Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) und der Präsident der Nationalversammlung, Richard Ferrand, in Paris das deutsch-französische Parlamentsabkommen. Die Nationalversammlung ist das Unterhaus - weiter


  • 25.03.2019

Trump empfängt Netanjahu im Weißen Haus

Trump empfängt Netanjahu im Weißen Haus

Der israelische Ministerpräsident ist zu Gast in Washington - und Donald Trump rollt ihm den roten Teppich aus. Der US-Präsident will die Golanhöhen als israelisches Staatsgebiet anerkennen. Und auch sonst haben die beiden Männer einiges zu besprechen. - weiter


  • 24.03.2019

Justizministerium: Keine Hinweise auf Absprachen mit Moskau

Robert Mueller

Mit Spannung hatte der politische Betrieb in Washington auf Details aus dem Bericht von US-Sonderermittler Mueller gewartet. Nun sind die Informationen da - und die haben es in sich. - weiter


  • 24.03.2019

Thailand wählt nach Militärputsch neues Parlament

Nach der Stimmabgabe

Überraschung in Thailand: Bei der ersten Parlamentswahl seit dem Putsch 2014 sieht es nach einem Sieg der Militärs aus. General Prayut hat gute Chancen, Premier zu bleiben. Gibt es jetzt neue Proteste? - weiter


  • 24.03.2019

IS verliert letzte Bastion

IS verliert letzte Bastion

Die IS-Terrormiliz hat ihr Herrschaftsgebiet in Syrien und im Irak vollständig verloren. Doch die Extremisten sind in beiden Ländern weiter aktiv. Von IS-Chef Abu Bakr al-Bagdadi fehlt jede Spur. - weiter


  • 24.03.2019

Mindestens 134 Tote bei Angriff auf Dorf in Mali

Antonio Guterres

Bamako (dpa) - Im Zentrum Malis hat eine bewaffnete Gruppe ein Dorf überfallen und Einwohner massakriert. Ein Sprecher des malischen Militärs ging nach ersten Zählungen von mindestens 115 Todesopfern aus. Das Büro von UN-Generalsekretär António - weiter


  • 24.03.2019

May vor Schicksalswoche: Riesen-Demo in London gegen Brexit

Theresa May

Der Ärger um den Austritt Großbritanniens aus der EU hört nicht auf. Wie lange wird sich Premierministerin May im Amt noch halten können? - weiter


  • 23.03.2019

Wieder Proteste der «Gelbwesten» in Frankreich erwartet

«Gelbwesten» versammeln sich

Erneut haben Anhänger der «Gelbwesten»-Bewegung in Paris und anderen französischen Städten demonstriert. In der Vorwoche war es vor allem in der Hauptstadt zu schweren Ausschreitungen gekommen. - weiter


  • 23.03.2019

IS-Terrormiliz verliert letzte Bastion in Syrien

SDF-Kämpfer hissen Flagge über Baghus

Seit Jahren verbreitet die IS-Terrormiliz Angst und Schrecken. Jetzt feiern Syriens Kurden ihren militärischen Sieg über die Dschihadisten. Doch die Extremisten bleiben weiter eine Gefahr. - weiter


  • 23.03.2019

Demokraten verlangen Veröffentlichung von Muellers Bericht

Blick auf das Weiße Haus

Seit Tagen gab es in Washington kaum ein anderes Thema als die Frage, wann Robert Mueller seinen Bericht in der Russland-Affäre vorlegt. Nun ist der Moment da - aber die große Schlammschlacht beginnt erst. - weiter


  • 23.03.2019

Protest gegen neues Urheberrecht und Artikel 13

Google

Am Dienstag will das Europaparlament über die Reform des Urheberrechts entscheiden. Sie soll die Rechte von Autoren und Kreativen stärken. Kritiker fürchten Zensur. Kurz vor der Abstimmung machen Zehntausende dagegen mobil. Und die SPD setzt ein Zeichen. - weiter


  • 23.03.2019

Große Demonstration für ein zweites Brexit-Referendum

Anti-Brexit-Aktivisten demonstrieren in London

Angesichts des bevorstehenden Brexits steigt die Nervosität bei vielen Briten. Mit einer Großdemonstration und einer Petition machten sich viele Gegner des EU-Austritts Luft. Wie lange wird sich Premierministerin May im Amt noch halten können? - weiter


  • 22.03.2019

US-Sonderermittler übergibt Bericht zu Russland-Affäre

Donald Trump

Lange hat der politische Betrieb in Washington auf diesen Moment hingefiebert, nun ist er da: Sonderermittler Robert Mueller hat seine Untersuchung zu Donald Trump und Russland abgeschlossen. Aber das könnte erst der Anfang sein. - weiter


  • 22.03.2019

Mutmaßlicher Täter von Utrecht bleibt in Haft

Trauer in Utrecht

Ein Mann schießt in einer Straßenbahn um sich. Drei Menschen sterben. Die Tat schockt die Niederlande. War es Terror? Hatte der Täter psychische Probleme? - weiter


  • 22.03.2019

«Empfang wie für einen König»: Italiens Flirt mit China

Xi Jinping in Rom

Roms Zentrum blockiert, fähnchenschwenkende Fans und ein Konzert mit Startenor: Mit viel Pomp und Aufsehen beginnt Chinas Präsident Xi seine Europatour in Italien. Dort hofft man auf Milliarden aus dem fernen Osten - und schließt sich einem umstrittenen Projekt an. - weiter


  • 22.03.2019

Chaos-Brexit erstmal abgewendet

May in Brüssel

Die britische Regierung und ihre 27 EU-Partner haben beim Brüsseler Gipfel im Brexit-Drama Zeit gewonnen - aber wofür? Der nächste Akt spielt in London. Ob es der letzte ist, ist völlig offen. - weiter


  • 22.03.2019

«Gelbwesten»-Demos an bestimmten Orten in Paris verboten

«Gelbwesten»-Proteste

Für Frankreichs Regierung ist klar: Die Gewalt vom vergangenen Wochenende darf sich bei den «Gelbwesten»-Protesten nicht wiederholen. Deshalb greift sie jetzt durch. Können Verbote die Krawalle stoppen? Für den Innenminister dürfte diese Frage über seine politische Zukunft entscheiden. - weiter


  • 22.03.2019

Trump will Israels Souveränität über Golanhöhen anerkennen

Trump in Washington

Mit seiner Unterstützung für eine israelische Souveränität auf den Golanhöhen hat Trump in Israel Begeisterung ausgelöst. Viele andere Länder verurteilen den Schritt hingegen. - weiter


  • 22.03.2019

Venezuelas Geheimdienst verhaftet Guaidós Büroleiter

Guaidó und Marrero

Die Agenten kommen im Morgengrauen und nehmen den Büroleiter des selbst ernannten Interimspräsidenten mit. Er soll eine Terrorzelle geführt und Mordanschläge geplant haben. Guaidó wertet den Schlag gegen seinen Mitarbeiter als Zeichen der Schwäche der Regierung. - weiter


  • 21.03.2019

Brexit-Krise überschattet den EU-Gipfel

May und Juncker

Ist das Chaos bei einem ungeregelten Austritt Großbritanniens aus der EU noch zu verhindern? Die EU startete auf ihrem Gipfel einen neuen Versuch. Der gestaltete sich schwieriger als gedacht. - weiter


  • 21.03.2019

Täter von Utrecht handelte allein und mit Terror-Motiv

Anteilnahme

Ein Mann schießt in einer Straßenbahn in Utrecht wild um sich. Drei Menschen sterben. Ist es Terror oder eine Beziehungstat? - weiter


  • 21.03.2019

Venezolanischer Geheimdienst setzt Mitarbeiter Guaidós fest

Juan Guaidó

Die Geheimdienstagenten kommen im Morgengrauen und nehmen den Büroleiter des selbst ernannten Interimspräsidenten mit. Zahlreiche Länder protestieren gegen die Festnahme. Guaidó wertet den Schlag gegen seinen Mitarbeiter als Zeichen der Schwäche der Regierung. - weiter


  • 21.03.2019

Trump will Israels Souveränität über Golanhöhen anerkennen

Donald Trump

Der israelische Ministerpräsident Netanjahu bemüht sich seit langem um eine internationale Anerkennung der Golanhöhen als israelisch. US-Präsident Donald Trump will dem nun nachkommen. Der Zeitpunkt dürfte kein Zufall sein. - weiter


  • 21.03.2019

Prozesse gegen zwei deutsche Staatsbürger in der Türkei

Peter Steudtner

Die Prozesse gegen Peter Steudtner und Aret D. in der Türkei wurden vertagt - «Zermürbungstaktik» nennt Steudtner das. Er kann wegen der Terrorismusanklage bis heute seine Arbeit für Menschenrechtsorganisationen nur noch begrenzt machen. - weiter


  • 21.03.2019

Niederlande: Schwere Schlappe für Koalition bei Regionalwahl

Mark Rutte

Ein Wachwechsel im rechten Lager der Niederlande: Der populistische Shootingstar Baudet stößt Geerd Wilders vom Thron. Und das rechte «Forum» bringt die Koalition in Probleme. - weiter