Pariser Justiz stellt Ermittlungen gegen Luc Besson ein

  • 25.02.2019
  • dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
Luc Besson

Der Regisseur und Produzent Luc Besson. Foto: Patrick Seeger

Pariser (dpa) - Die französische Justiz hat Ermittlungen gegen den Starregisseur und Produzenten Luc Besson wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung eingestellt. Die Untersuchungen hätten die Vorwürfe zunächst nicht erhärtet, teilte die Pariser Staatsanwaltschaft am Montag mit.

Eine Schauspielerin hatte Besson im Mai vergangenen Jahres Vergewaltigung vorgeworfen und Anzeige erstattet. Im Sommer hatte die Schauspielerin den Regisseur erneut angezeigt. Der 59-jährige Besson hatte die Vorwürfe stets zurückgewiesen.

Im Zuge der Ermittlungen hatten weitere Frauen dem Starregisseur sexuelle Übergriffe vorgeworfen, wie die investigative Internetzeitung «Mediapart» berichtete. «Mediapart» hatte die recherchierten Berichte von Frauen im Umfeld des Regisseurs schrittweise veröffentlicht. «Während diese Frauen Fakten unterschiedlicher Ernsthaftigkeit anprangern, überschneiden sich ihre Geschichten in mehreren Punkten. Die meisten von ihnen beschreiben zumindest unangemessene, ähnliche und sich wiederholende Verhaltensweisen von Luc Besson gegenüber sehr jungen Frauen...», schrieb «Mediapart».



Promi-Welt

Webstreams: Jetzt reinhören

Weitere News


Webradio


Staus & Blitzer


antenne 1 Newsletter