Ingrid Noll lobt Merkels Flüchtlingspolitik

  • 26.02.2019
  • dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
Ingrid Noll

Die Schriftstellerin Ingrid Noll in ihrem Wohnzimmer. Foto: Uwe Anspach

Weinheim (dpa) - Die Krimi-Autorin Ingrid Noll (83) stellt der Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ein gutes Zeugnis aus.

Insbesondere die Öffnung der Grenzen im September 2015 sei richtig gewesen, sagte sie der Deutschen Presse-Agentur in Weinheim. «Den vielen Menschen ohne Perspektive musste einfach geholfen werden - das war völlig in Ordnung.»

Die Kanzlerin sei sachlich und nicht eitel wie die vielen «Gockel» in der Politik, meint die Schriftstellerin, deren erster Roman den Titel trägt: «Der Hahn ist tot».

Ob sie einen Flüchtling aufgenommen hätte, wenn sie jünger gewesen wäre? «Es gibt solche mit furchtbar traurigem Schicksal, andere benehmen sich nicht angemessen - ich hätte mir denjenigen jedenfalls genau angesehen», sagt die 83-Jährige. Sie selbst hat Erfahrungen als Flüchtling, nachdem sie mit ihrer Familie 1949 aus China hatte fliehen müssen.



Links zu diesem Thema

Promi-Welt

Webstreams: Jetzt reinhören

Weitere News


Webradio


Staus & Blitzer


antenne 1 Newsletter