Nadja Gontermann

  • Meine erste Platte
    Peter und der Wolf. Ich habe sie heiß und innig geliebt und mit meinem Bruder rauf und runter gehört. Ich war sechs und er war drei.
  • Damit kann man mich locken
    Reisen, saure Stäbchen, amerikanische Serien, Livekonzerte und irgendwelche Nonsens-Aktionen. Wie zum Beispiel Farbbeutel schmeißen beim „Holi Festival of Colours" :O)
  • Damit kann man mich verjagen
    Mit diesem quietschenden Geräusch, das Messer verursachen, wenn sie über einen Teller schneiden, der frisch aus der Spülmaschine kommt. Uaaahhhhh im Restaurant ganz schlimm!
  • Mein Lieblingsplatz in Baden-Württemberg
    Der Bärensee, egal zu welcher Jahreszeit und die Hölderlinbar im Stuttgarter Westen, mein zweites Wohnzimmer.
  • Mein schönstes Konzerterlebnis
    Ups, das sind einfach unsagbar viele, weil Konzerte mein Hobby sind. Aber das wohl emotionalste Konzert waren die New Kids on the Block in New York City! Ich habe sie in den 90ern nie live gesehen, sie waren meine absolute Jugendliebe und zu ihrer Reunion 2008 war ich dann live im Madison Square Garden. Jugenderinnerung pur!
  • Im Jahr 2030 bin ich
    einmal um die Welt gereist. Bis dahin habe ich dann nämlich die Sofortrente von meinem Dauerlos der Aktion Mensch gewonnen und kann das einfach machen!
  • Familie ist
    mein wichtigster Ruhepol. Dazu zähle ich nicht nur meine Eltern und meinen Bruder samt Familie, sondern auch meine Freunde. Ohne sie bin ich nicht komplett.
  • Unter Kollegen bin ich bekannt als
    Gonti, Nadl oder auch DER GONTERMANN
  • Darin bin ich Experte
    Schnäppchenjägerin in Sachen Reise und Schuhe. Außerdem kann ich in wirklich allen Lebenslagen schlafen.
  • Mein schlechtester Witz
    Gehen zwei Sandkörner durch die Wüste. Meint das eine zum anderen: „Meine Güte ist das heute voll hier!“

Webstreams: Hier reinhören

Unsere Moderatoren