Weihnachtswunder: Ein Spezialrad für gemeinsame Touren

Ein spezielles Fahrrad

Nadine und ihr Ehemann Michael aus Waiblingen sind beide mit ca. 130 Zentimetern kleinwüchsig. Beide fahren leidenschaftlich gerne Fahrrad. Bei Michael musste allerdings die Wirbelsäule versteift werden, woraufhin er unter anderem das Laufen neu lernen musste. Seit der Operation kann Michael nun nicht mehr mit seinem alten Fahrrad fahren. Um sich seine Fitness wieder anzueignen und gemeinsame Radtouren mit seiner Ehefrau machen zu können, braucht Michael ein völlig neues, auf ihn eingestelltes Fahrrad.

Nadines Wunsch für Michael

Nadine möchte ihrem Mann den großen Wunsch erfüllen. Dafür braucht er ein Spezialrad mit drei Rädern und sehr niedrigem Einstieg, da er natürlich mit einer versteiften Wirbelsäule nicht mehr so beweglich ist und auch Schwierigkeiten hat, beim Fahrradfahren das Gleichgewicht zu halten. Allerdings ist so ein speziell angepasstes Fahrrad sehr teuer und für die beiden aktuell nicht bezahlbar. Nadja und Ostermann haben einen Hersteller gefunden, der ein auf Michaels Bedürfnisse abgestimmtes Spezialrad bauen wird und sorgen damit für ein weiteres Weihnachtswunder.

Michaels Weihnachtswunder zum Nachhören