Weihnachtswunder: Ein unbeschwertes Weihnachtsfest für Silke

Ein schlimmes Jahr 2016

Für Silke aus Albstadt war es ein unfassbar schlimmes Jahr 2016. Ihr 17-jähriger Sohn Julian kam bei einem tragischen Autounfall ums Leben. Julian fuhr als Beifahrer bei einem Freund mit, dabei kam es zu einem schrecklichen Unfall der ihn das Leben kostete. Seitdem ist für die alleinerziehende Mutter Silke und ihre 14-jährigen Tochter Vivien nichts mehr wie früher. In ihrer Wohnung erinnert sie alles an Julian und die beiden wollen eigentlich so schnell wie möglich raus, allerdings fehlt ihnen momentan noch die Kraft. In den letzten Monaten „wohnen“ sie quasi auf Silkes Arbeit, im Büro ihrer eigenen Schülerhilfe in Albstadt Ebingen.

Ein unbeschwertes Weihnachten

Catrin, die seit Jahrzehnten eine der besten Freundinnen von Silke, hat uns auf Ihr Schicksal aufmerksam gemacht. Bei einem Telefonat der beiden hat Silke erwähnt, dass sie über Weihnachten und Silvester für sich, ihre Tochter und ihre Mutter eine kleine Ferienwohnung am Bodensee gebucht hat. Über die Feiertage möchte sie einfach mal raus von zu Hause und versuchen mal wieder durchzuatmen. Doch Silke steht vor einem großen Problem: sie kann die kosten für diese Wohnung nicht tragen. Ihr letztes Geld hat sie für die Beerdigung von Julian ausgegeben. Catrins Bitte an antenne 1 ist ein unbeschwertes Weihnachten für Silke, an  dem sie sich zumindest keine Geldsorgen machen muss.

Nadja und Ostermann machen das möglich! Sie bezahlen die Ferienwohnung sowie die Anreise für die drei. Dazu schenken sie ihnen noch ein wunderbares Weihnachtsessen!


Silkes Weihnachtswunder zum Nachhören