Das Mama Taxi

Jedes fünfte Kind wird mit dem Auto zur Schule gebracht. Doch wusstet ihr, dass das gar nicht gut für Eure Kinder ist?

Zu Fuß zur Schule zu gehen, hat so einige Vorteile. Die Regelmäßige Bewegung stärkt die Abwehrkräfte, beugt Haltungsschäden und Übergewicht vor und macht außerdem viel Spaß. Es gibt auf dem Schulweg einiges zu erleben, entdecken, besprechen und zu lachen. Außerdem lernt man unterbewusst die Gegend besser kennen und nimmt alles um sich herum besser wahr, um sich selbständiger im Verkehr zu bewegen. Dieser Schritt ist für Kinder sehr wichtig, denn Eltern können ihre Kinder nicht immer auf allen Wegen begleiten.

Auch Lehrer raten Bewegung

Kinder die morgens zur Schule laufen und sich bewegen, können sich besser konzentrieren. Das wirkt sich auch auf das Lernverhalten aus, wodurch das Lernen auch viel mehr Spaß macht. 

Eltern die ihre Kinder zur Schule fahren, geraten morgens oft in Hektik, Stau und Stress. Das wirkt sich natürlich auch auf die Schüler aus. Wenn man den Schulweg selbstständig zurücklegt, fällt dieser Stress weg und das nicht nur für Euch. Zusätzlich entsteht dadurch natürlich weniger Verkehr vor der Schule, was den Schulweg deutlich sicherer macht.

Für Eltern zählt vor allem Sicherheit

Viele Eltern haben Angst, dass euch auf dem Weg zur Schule etwas passieren könnte und bringen sie deshalb mit dem Auto direkt vor die Tür. Dadurch entsteht aber nur noch mehr Verkehr und gut für die Umwelt ist es auch nicht. Wenn ihr die Wege gemeinsam mit den Kindern ablauft gewinnen sie jedoch an Sicherheit und können auch lernen sich selbstständiger und sicherer auf den Straßen zu bewegen. Schaut doch am besten Mal hier bei unseren Schulwegtipps vorbei.


Mehr Achtung Kinder!

Webradio


Staus & Blitzer


Wetter