Schulbeginn in Baden-Württemberg

Für mehr als 1,5 Millionen Kinder und Jugendliche beginnt wieder die Schule. Die Ferien sind vorbei und für viele Erstklässler beginnt damit im Laufe der Woche auch der Ernst des Lebens. Und: Viele Eltern scheinen den Schulbeginn fast schon herbeigesehnt zu haben. In einer Umfrage von Hitradio antenne 1 sagten Eltern unter anderem, es sei angenehm, dass es jetzt zu Hause wieder einen geregelten Ablauf gebe und es sei gut, dass die Kinder wieder mehr ausgelastet sind.

Kinder nicht so begeistert vom Schulstart

Seitens der Kinder ergab sich ein anderes Bild. Einige sagten brav, sie würden sich auf die Schule freuen, damit sie wieder etwas lernen könnten. Der große Teil der von uns befragten Kids sah das aber anders.  Schade, dass die Schule wieder anfängt, war da der allgemeine Tenor, wobei das unanständige  Sch...-Wort dabei nicht nur einmal fiel.  

Polizei kündigt verstärkt Kontrollen an

Die Polizei in Baden Württemberg will gerade in der ersten Schulwoche verstärkt Kontrollen durchführen, vor allem rund um die Schulen soll verstärkt das Tempo der Autofahrer kontrolliert werden. Die Polizei sagte Hitradio antenne 1, sie hoffe, dass die Autofahrer mit der verstärkten Polizei-Präsenz insgesamt langsamer fahren, dass sie mehr auf die Kinder achten.

Lehrermangel vor allem bei Krankheitswellen erwartet

Wie das Schuljahr ablaufen wird ist noch unklar. Die baden-württembergische Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) hat mittlerweile eingeräumt, dass wegen Lehrermangels Unterrichtsausfälle drohen. Zwar sei die Unterrichtsversorgung zum Start ordentlich. Doch wenn im November zum Beispiel eine Grippewelle kommt, müssten Schulen und Eltern mit Engpässen rechnen. 


Webstreams: Hier reinhören

Mehr Achtung Kinder!