Ingrid Michaelson zu Gast im Studio

IngridMichaelson

Die amerikanische Sängerin und Songwriterin Ingrid Michaelson besuchte uns dieser Tage im Studio. Im Interview mit Oliver Ostermann und Carolin Seifert erzählte die Musikerin vom anstrengenden Leben auf Tour, ihren Tattoos und welche Bedeutung der Schlüssel an ihrer Halskette hat.

Anschließend spielte sie ihren Song "Afterlife" live und unplugged bei uns ein:

 

Frühes musikalisches Talent

Die US-amerikanische Sängerin und Songwriterin wurde 1979 in New York geboren. Ihr musikalisches Talent wurde früh erkannt und gefördert, in dem sie schon mit vier Jahren Klavierunterricht bekam. Während sie Theaterwissenschaften studierte, begann sie eigene Lieder zu komponieren. Im Jahr 2002 hatte sie dann ihre ersten Auftritte in einer Cafe-Bar in Staten Island. Ihr erstes Album produzierte sie selbst, da zunächst kein Plattenlabel Interesse zeigte.


Aufmerksamkeit über MySpace

Ihr zweites Album "Girls and Boys" veröffentlichte sie 2006 via MySpace. Daraufhin wurde eine Musikmanagerin auf den Titel "Breakable" aufmerksam und platzierte ihn in einer Episode der Fernsehserie "Grey's Anatomy". Durch diese Aufmerksamkeit stieg die Nachfrage nach ihrer Musik und das Album ererichte in der Folge Platz 2 der iTunes Pop Charts. So erreichte sie auch die Aufmerksamkeit der Platenlabels, weshalb ihr zweites Album nun mit Labeluntertützung erneut herausgebracht wurde.


Erfolge in den US-Charts

Im Herbst 2008 war sie der Support-Act auf der Europatournee von Jason Mraz. Zwischen 2008 und 2012 veröffentlichte sie drei weitere Alben, die alle in den US Charts landeten. In dieser Zeit schrieb sie auch Songs für Cheryl Cole. Ihr neuestes Album "Lights Out" erschien im Mai 2014 und erreichte Platz 5 der US-amerikanischen Charts.