Elaiza zu Gast im Studio


Am 7. April waren die deutschen Teilnehmer des Eurovision Song Contests bei unseren Schwabenweckern Nadja und Tobias zu Besuch und spielten natürlich auch ihren Song für Kopenhagen "Is It Right?" unplugged.


Eurovision Song Contest-Hoffnung Elaiza

Elaiza ist eine dreiköpfige Band, die sich aus Singer- und Songwriterin Elżbieta Steinmetz (Ela), Yvonne Grünwald am Akkordeon und Natalie Plöger am Kontrabass zusammensetzt.


Mit 16 der Musik verfallen

Die 1992 in der Ukraine geborene Ela fing mit 16 Jahren bei den Valicon Studios an als Singer-Songwriter zu arbeiten. Dort lernte sie eines Tages Yvonne kennen, die im Studio Aufnahmen mit ihrem Akkordeon machte. Als sie begannen zusammen Musik zu machen, wurde ihnen schnell klar, dass ihnen ein Bass fehlte. Zufällig lernte Yvonne über einen gemeinsamen Bekannten Natalie kennen und die Band war komplett.

 

Erste Auftritte und Produktionen

Anfang 2013 hatten Elaiza dann ihren ersten gemeinsamen Auftritt in einem kleinen Berliner Cafe. Frontsängerin Ela schreibt alle Lieder der Band selbst. Der Sound ist abwechslungsreich, osteuropäischer Folk verbindet sich mit Popmelodien zu einer Art Neo-Folklore, wie es das Trio selbst nennt.

Im März 2013 haben Elaiza ihre erste Studioaufnahme im Rahmen einer „Direct-to-Disc“-Produktion absolviert. Bei dieser Produktion spielte das Trio ihre Songs ein, ohne die Möglichkeit zu haben diese nachzubearbeiten. Im selben Jahr gewannen Elaiza ihren ersten Preis als bester Women of the World Nachwuchs-Act.


Auf dem Weg zum Eurovision Song Contest

Mit einem YouTube-Video bewarben sich Elaiza für die Wildcard des deutschen Vorentscheids des Eurovision Song Contest. Bei einem Clubkonzert in Hamburg im Februar 2014 setzten sie sich gegen neun andere Newcomer durch und bekamen die Wildcard für den Vorentscheid „Unser Song für Dänemark“. Am 13. März dann trat das Trio mit seinem Song „Is It Right?“ in Köln gegen acht namhafte Künstler in drei Runden an. Das Publikum wählte sie in der letzte Runde, in der sie sich dann gegen die in Deutschland längst erfolgreiche Band Unheilig durchsetzten.

 

"Wir konnten unser Glück kaum fassen", meinten Elaiza bei ihrem Besuch bei uns und freuen sich nun sehr darauf, sich am 10. Mai in Kopenhagen einem internationalen Publikum präsentieren zu dürfen - und vielleicht ja auch den ein odere anderen oberen Platz auf dem internationalen Musikcontest zu belegen...

Das gesamte Team von antenne 1 wünscht viel Erfolg!