Promi-Geburtstag vom 8. Februar 2018: Mary Steenburgen

  • 08.02.2018
  • Wolfgang Marx, dpa
Mary Steenburgen

Mary Steenburgen wird 65. Foto: George Frey

Berlin (dpa) - Ihre Hochzeit mit dem US-Schauspieler Ted Danson, der mit der TV-Serie «Cheers» in den USA zum Superstar wurde, hat Mary Steenburgen 1995 groß in ihrem Haus auf der Prominenteninsel Martha's Vineyard (US-Staat Massachusetts) gefeiert.

Auf der Gästeliste standen der damalige US-Präsident Bill Clinton mit seiner Frau Hillary. Auch Stars wie Bruce Springsteen, Tom Hanks und Jack Nicholson gratulierten dem Paar. Für Mary Steenburgen war es die zweite Ehe. Zuvor war die US-Schauspielerin von 1980 bis 1990 mit Malcolm McDowell, Star aus «A Clockwork Orange» («Uhrwerk Orange»), verheiratet, mit dem sie eine Tochter und einen Sohn hat.

Ihren 40. Geburtstag hatte Mary Steenburgen bereits mit ihren engen Freunden, den Clintons gefeiert. Vielleicht kommen sie auch zu ihrem 65. zum gratulieren.

Seit 22 Jahren ist Mary Steenburgen jetzt schon mit Ted Danson verheiratet, wesentlich länger dauert bereits ihre Filmkarriere. Seit 40 Jahren ist die Schauspielerin erfolgreich im Geschäft. Entdeckt wurde sie einst von Jack Nicholson im New Yorker Büro von Paramount, der sie für seinen Western «Galgenstrick» (1978) engagierte.

Sie spielt darin eine freche Abenteuerin, die einen Verurteilten heiratet, um ihn vor dem Galgen zu retten. Der Film veränderte ihr Leben: «Eben warst du noch Kellnerin im The Magic Pan in New York und in der nächsten Minute spielst du eine Hauptrolle in einem Film mit Jack Nicholson», erinnerte sich Mary Steenburgen über ihren Durchstart im Interview mit «A.V. TV Club».

Der Film brachte ihr eine Golden-Globe-Nominierung ein, wenig später sollte ihr ein noch größerer Triumph gelingen. Für das Komödien-Drama «Melvin und Howard», ihr dritter Film, erhielt Mary Steenburgen 1981 einen Oscar als beste Nebendarstellerin. Sie spielt die etwas einfältige Ehefrau von Melvin, der von dem legendären und menschenscheuen Milliardär Howard Hughes angeblich in seinem Testament bedacht wurde.

Seitdem hat Mary Steenburgen mit vielen großen Kino-Stars zusammengearbeitet: Mit Johnny Depp und Leonardo DiCaprio («Gilbert Grape»), Anthony Hopkins («Nixon»), Sean Penn («Ich bin Sam») oder auch mit Emma Stone und Viola Davis («The Help»). Regelmäßig ist die Schauspielerin auch in hochgelobten TV-Serien wie «30 Rock» oder «Orange Is The New Black» zu sehen.

Mit Mitte 50 hat Mary Steenburgen noch eine neue Karriere gestartet - als Songwriterin. «Vor dem 17. Oktober 2007 habe ich nie Songs geschrieben und auch niemals daran gedacht», erinnerte sich die Schauspielerin in einem Interview mit dem Magazin «MusicRow». «Ich weiß nicht was passiert ist und werde es auch nie herausfinden, aber damals schrieb ich meinen ersten Song und wurde davon 'besessen'».

Seitdem hat die Spätzünderin, die sich vor allem als Songwriterin versteht, mit vielen Nashville-Größen zusammmengearbeitet. Für ihre Komödie «Last Vegas» (2013) hat sie zudem den Jazz-Song «Cup Of Trouble» beigesteuert- und auch selbst gesungen. «Wenn du schreibst, bis du auf dem Weg in den Himmel», sagte Ted Danson in einem CBS-Interview über die Musik-Ambitionen seiner Frau.

Das Kino aber hat sie nicht aufgegeben: Im September 2018 soll die Frauen-Komödie «The Book Club» mit den Co-Stars Diane Keaton, Jane Fonda und Candice Bergen in die Kinos kommen. Die Story dreht sich um Freundinnen, die in ihrem Buchclub «50 Shades of Grey» lesen. Die Lektüre der Sadomaso-Romanze krempelt das Leben der Frauen um.



Star-Geburtstage

Webstreams: Hier reinhören

Weitere Promi-News


Webradio


Staus & Blitzer


Wetter


antenne 1 Newsletter