So kommt Euer Hund angenehm durch den Sommer

Wie der Mensch, so der Hund

Für Menschen gibt es allerlei Tipps gegen die Hitze, doch denken wir doch auch mal an unsere geliebten Hunde. Die haben sogar ein dickes Fell! Wusstet Ihr, dass auch Hunde einen Hitzeschlag bekommen können? Damit auch unsere treuen Vierbeiner angenehm und unbeschadet durch den Sommer kommen, haben wir hier die besten Tipps für Euren Hund gegen die Hitze rausgesucht:

Wie Menschen freuen sich auch Hunde über Eis. Hunde-Eis kann man super leicht selbst machen: Eine Eisform oder Ähnliches mit Naturjoghurt oder Quark füllen und einfrieren. Alternativ kann man das Eis auch mit etwas Leberwurst oder Nassfutter aufpeppen.

Bild 1 von 8

Hat man die passenden Zutaten für das Hund-Eis gerade nicht im Haus, freuen sich Vierbeiner auch einfach über Eiswürfel. Da könnt Ihr zum Beispiel auch etwas kleingeschnittenen Apfel mit einfrieren.

Bild 2 von 8

An heißen Tagen sollte man geteerte und asphaltierte Wege mit dem Hund meiden. Ist das jedoch nicht möglich, kann man dem Hund auch mal Socken überziehen, damit er sich die Pfoten nicht verbrennt. Eine Faustregel besagt: Den Handrücken 5 Sekunden auf den Boden legen. Wenn es zu heiß wird, ist es natürlich auch dem Hund zu heiß. Alternativ kann man auch selbst mal ausprobieren, wie es sich auf der aufgeheizten Oberfläche barfuß so läuft.

Bild 3 von 8

Wenn es in der Nähe keinen Weiher oder Bach gibt in dem sich der Hund etwas abkühlen könnte, tut es auch eine Wassermuschel oder ein robustes Planschbecken. Wer so etwas gerade nicht Zuhause hat, kann auch einfach den Gartenschlauch oder eine Gartenwanne nehmen, die mit Wasser gefüllt wird.

Bild 4 von 8

Besonders simpel, aber effektiv: Eine Flasche Wasser für unterwegs mitnehmen. Auch wenn man oft nicht allzu lange unterwegs ist, freut sich der Hund zwischendurch über eine Erfrischung.

Bild 5 von 8

Wer seinem Hund etwas Luxus für den Sommer schenken will, sollte sich diese Dinge einmal anschauen: Eine Kühlmatte, auf die der Hund sich einfach ganz bequem drauflegen kann. Oder wie wär's mit der Kühlweste für Hunde? Besonders toll finden wir das Kühlhalsband! Es liegt über der Schlagader im Nacken, wodurch letztendlich der ganze Körper gekühlt wird.

Bild 6 von 8

Da es jeden Sommer leider wieder vorkommt, fühlen wir uns dazu verpflichtet, wiederholt auf Folgendes hinzuweisen: Lasst weder Hunde, noch Kinder, noch andere Lebewesen im Auto, wenn es warm ist! Im nächsten Bild seht Ihr, wie schnell es sich darin aufheizt.

Bild 7 von 8

Hier seht Ihr, wie schnell sich ein Auto im Sommer aufheizen kann. Schon vermeintlich niedrige Temperaturen können Hunden oder Kindern dabei zum Verhängnis werden. Deswegen: Lasst bitte niemals Euren Hund im Auto! Das gleiche gilt natürlich auch für Kinder und alle anderen, die sich nicht von selbst aus dem Auto befreien können.

Bild 8 von 8

...mehr Tipps und Tricks für den Sommer

Webradio


Staus & Blitzer


Wetter


antenne 1 Newsletter