Nachrichten aus der Welt

  • vor 13 Minuten

Erdogan hält an Nazi-Vorwürfen fest

Recep Tayyip Erdogan

Istanbul (dpa) - Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat Deutschland erneut Faschismus vorgeworfen. Zugleich machte er auf einer Kundgebung im Istanbuler Stadtteil Gaziosmanpasa erneut deutlich, dass er an Nazi-Vergleichen festhalten wolle. Erdogan verwies unter - weiter


  • vor 18 Minuten

Russischer Oppositionspolitiker Nawalny festgenommen

Antikorruptionsproteste in Russland

Moskau (dpa) - Bei einer nicht genehmigten Demonstration ist der russische Oppositionsführer Alexej Nawalny am Sonntag in Moskau festgenommen worden. Das berichtete die Nachrichtenagentur Tass. Nawalny hatte zu Protesten in 100 russischen Städten gegen Korruption - weiter


  • vor 57 Minuten

Bulgarien wählt neues Parlament

Wahllokal

Spannung in Bulgarien: Der Ausgang bei der Parlamentswahl ist offen. Bürgerliche und Sozialisten liegen Kopf-an-Kopf. Aus der Türkei kommen Dutzende Busse mit Wählern. - weiter


  • vor 2 Stunden

Al-Kaida-Anführer in Afghanistan bei US-Angriff getötet

Bombenanschlag auf Hotel Marriott

Washington/Kabul (dpa) - US-Streitkräfte haben bei einem Angriff in Afghanistan einen Anführer des Terrornetzwerks Al-Kaida getötet. Wie das Pentagon am Morgen mitteilte, sei Qan Yasin bereits am 19. März einem Luftangriff in der Provinz - weiter


  • vor 2 Stunden

Pekings Wunschkandidatin ist Hongkongs neue Regierungschefin

Carrie Lam

Carrie Lam hätte laut Umfragen unter Hongkongern kaum Chancen gehabt. Aber die Führung in Peking wollte sie gern als Regierungschefin der chinesischen Sonderverwaltungsregion sehen. Kann das gut gehen? - weiter


  • vor 3 Stunden

US-Abgeordnete wollen über neues Gesundheitsgesetz abstimmen

Donald Trump

Und jetzt die Steuerreform: Nach dem Debakel um das Gesundheitsgesetz wendet sich Donald Trump dem nächsten Riesenvorhaben zu. Die große Frage lautet, ob er seine Lektion gelernt hat. Denn ein zweites solches Fiasko kann er sich nicht erlauben. - weiter


  • vor 15 Stunden

Dutzende Festnahmen bei Demonstrationen in Weißrussland

Proteste in Weißrussland

Minsk (dpa) - Anlässlich landesweiter Demonstrationen in Weißrussland sind nach Angaben einer Nichtregierungsorganisation mindestens 57 Menschen festgenommen worden. Spezialeinheiten hätten am Samstag das Büro der Organisation Wjasna in der Hauptstadt Minsk gestürmt und die - weiter


  • vor 16 Stunden

Erdogan für Referendum über EU-Beitritt

Recep Tayyip Erdogan

Istanbul (dpa) - Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan erwägt ein weiteres Referendum über den Beitritt zur Europäischen Union (EU). Dies könne nach der für den 16. April geplanten Volksabstimmung über das von ihm favorisierte - weiter


  • vor 17 Stunden

London-Anschlag: Tausende gedenken der Opfer

Nach dem Anschlag von London

Ein Mann bleibt in Polizeigewahrsam, gegen eine Frau wird noch ermittelt. Die Polizei versucht herauszufinden, ob der Attentäter Masood unabhängig handelte, oder ob es Mittäter oder Helfer gab. Unterdessen werden immer mehr Details zu seiner Biografie bekannt. - weiter


  • vor 22 Stunden

Syrische Armee drängt Rebellen im Osten von Damaskus zurück

Zerstörungen in Damaskus

Damaskus (dpa) - Die syrische Armee hat nach eigenen Angaben Teile des Ostens der Hauptstadt Damaskus zurückerobert, die Anfang der Woche von Rebellen eingenommen worden waren. Im Zuge einer intensiven Militäroperation sei es gelungen, alle - weiter


  • vor 22 Stunden

EU-Gipfel zum 60. Jubiläum der Römischen Verträge

EU-Gipfel

Die Europäische Union hat Krisenjahre hinter sich - aber beim Jubiläumsgipfel in Rom schlagen viele einen positiven Grundton an. Einige glauben sogar, die EU werde es ewig geben. - weiter


  • vor 1 Tag

Türkei setzt Laptopverbot auf Flügen um

Laptop im Handgepäck

Seit Samstag gilt auf Flughäfen im Nahen Osten und Nordafrika auf einigen Flügen in die USA ein Verbot von elektronischen Geräten. Nur das Mobiltelefon darf noch ins Handgepäck. - weiter


  • vor 1 Tag

Oettinger rechnet mit Milliarden-Rechnung für Briten

Günther Oettinger

Brüssel (dpa) - Unmittelbar vor dem Beginn der Brexit-Verhandlungen zwischen der EU und Großbritannien hat EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger den Briten eine erhebliche Abschlussrechnung in Aussicht gestellt. «Es wird wahrscheinlich auf einen hohen zweistelligen Milliardenbetrag hinauslaufen», - weiter


  • vor 1 Tag

Neue Tragödie im Mittelmeer

Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer

Private Seenotretter finden sechs Leichen, ertrunken sind im Mittelmeer bei neuen Schiffbrüchen aber vermutlich erneut Hunderte Menschen. Trotz der neuen Katastrophen verschärft sich die Kritik an den Rettungsaktionen von Hilfsorganisationen. - weiter


  • vor 1 Tag

Ägyptens Ex-Präsident Mubarak aus Haft entlassen

Husni Mubarak

30 Jahre regierte Husni Mubarak in Ägypten. Bei den Protesten gegen ihn während des Arabischen Frühlings starben Hunderte Demonstranten. Nach einem Freispruch ist er jetzt wieder in Freiheit - und will selbst vor Gericht ziehen. - weiter


  • vor 2 Tagen

«Schwarzes Kabinett» im Élysée? - Aufruhr um Fillon-Vorwürfe

Francois Fillon

Nach Wochen im Wirbel der Scheinbeschäftigungsaffäre verschärft Präsidentschaftskandidat François Fillon den Ton drastisch. Er beschuldigt Staatschef Hollande, hinter den ständigen Medien-Enthüllungen über die Ermittlungen gegen ihn zu stecken. - weiter


  • vor 2 Tagen

USA wollen Einreise aus vielen Staaten deutlich erschweren

Fingerabdruck

Trump zieht weiter durch. «Extreme Überprüfungen» hat er für Einreisende versprochen - und er hält Wort. Er braucht dazu nicht einmal einen Einreisestopp. - weiter


  • vor 2 Tagen

Hungerkatastrophe in Afrika und im Jemen - Aber kaum Spenden

Hungersnot in Somalia

Das Elend ist groß, die Appelle sind dramatisch: Ohne milliardenteure Hilfsprogramme werden Millionen Bürgerkriegsopfer in Afrika und im Jemen sterben. Aber die Spenden fließen spärlich. Warum? - weiter


  • vor 2 Tagen

Schüsse nahe britischem Parlament in London

Halbmast

Der Attentäter von London war für die Polizei kein Unbekannter. Hinter dem Anschlag scheint die Terrormiliz IS zu stecken. Die Opfer kommen aus mindestens elf Ländern, auch aus Deutschland. - weiter


  • vor 2 Tagen

Neues Flüchtlingsdrama im Mittelmeer befürchtet

Flüchtlinge im Mittelmeer

Das Mittelmeer ist wieder zur tödlichen Falle geworden. Trotz aller Abkommen und Versprechen der Politik geht das Sterben von Migranten während der gefährlichen Überfahrt nach Europa weiter. - weiter


  • vor 2 Tagen

Mehr als 100 Zivilisten sterben bei Explosion in Mossul

Mossul

Seit Wochen läuft die Offensive, um Mossul aus der Gewalt der IS-Terrormiliz zu befreien. Der Westen der Stadt ist dicht bewohnt. Nun gibt es Berichte über eine verheerende Explosion. Ursache unklar. - weiter


  • vor 2 Tagen

Möglicherweise Anschlag in Belgien verhindert

Polizeieinsatz in Antwerpen

Im belgischen Antwerpen sorgt ein Vorfall für Alarm. Am Tag nach den Anschlägen in London wird Terroralarm ausgelöst. Wollte ein Franzose im Haupteinkaufsviertel mit seinem Wagen Menschen totfahren? - weiter


  • vor 2 Tagen

Abtrünniger russischer Duma-Abgeordneter in Kiew ermordet

Mord in Kiew

Kiew (dpa) - Wenige Monate nach seiner Flucht in die Ukraine ist der ehemalige russische Parlamentsabgeordnete Denis Woronenkow in Kiew erschossen worden. Der mutmaßliche Täter sei bei der Schießerei im Zentrum der Stadt verletzt - weiter


  • vor 2 Tagen

Nunes: Trump-Team eventuell als eine Art «Beifang» abgehört

Devin Nunes

Neue Wendung im Fall Trump: Seine Vorwürfe, Präsident Barack Obama habe ihn abhören lassen, sind zwar weiterhin haltlos. Ein Parteifreund hat ihm aber so etwas wie einen Ausweg aus seiner Sackgasse aufgezeigt - möglicherweise. - weiter


  • vor 3 Tagen

Syriens Opposition will direkte Gespräche

Salim Muslit

Genf (dpa) - Syriens Opposition dringt bei den neuen Genfer Friedensverhandlungen auf direkte Gespräche mit der Regierung. «Wir sind gekommen, um wirkliche Gespräche zu führen, und nicht, um Zeit zu verschwenden», sagte Oppositionssprecher Salim - weiter


  • vor 3 Tagen

Munitionslager in Ukraine in Flammen

In Flammen

Kiew/Balaklija (dpa) - Das größte Munitionslager der Ukraine ist nach Militärangaben durch einen Sabotageakt in Brand gesetzt worden. Das Lager in Balaklija in der Nähe von Charkiw im Osten des Landes stehe seit Donnerstagmorgen - weiter


  • vor 3 Tagen

Duterte droht EU-Politikern mit Erhängen

Duterte

Manila (dpa) - Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte hat nach europäischer Kritik an der geplanten Wiedereinführung der Todesstrafe in seinem Heimatland EU-Politikern mit dem Erhängen gedroht. Bei einem Auftritt in Manila sagte er an die - weiter


  • vor 3 Tagen

Erdogan droht: Europäer bald nirgendwo auf der Welt sicher

Erdogan

Istanbul (dpa) - Das türkische Außenministerium hat den norwegischen Botschafter in Ankara, Vegard Ellefsen, einbestellt. Hintergrund sind Medienberichte, wonach Norwegen Asylgesuchen eines früheren türkischen Militärattachés und von vier Nato-Offizieren stattgegeben habe, wie das türkische Außenministerium am - weiter


  • vor 3 Tagen

«Schnaps und Frauen»-Spruch bringt Eurogruppenchef Ärger

Jeroen Dijsselbloem

«Bitterböse Beleidigung», «dumm», «rassistisch»? Eurogruppenchef Dijsselbloem empört mit einem klischeebelasteten Vergleich südeuropäische Länder. Manch einer erkennt darin allerdings schlicht Neid auf «La Dolce Vita» und lacht über die Trübsal im Norden. - weiter


  • vor 3 Tagen

Belgien gedenkt der Terroranschläge des 22. März 2016

Angehörige

Der Schock hat nachgelassen, doch der Schmerz bleibt. Vor einem Jahr haben fanatische Attentäter in Brüssel 32 Menschen getötet und hunderte verletzt. Der Jahrestag gehört vor allem den Opfern, Angehörigen und Rettern. - weiter


  • 22.03.2017

Trump reist zu Nato-Treffen im Mai nach Brüssel

Donald Trump

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump wird bei einem Treffen von Staats- und Regierungschefs der Nato in Brüssel Ende Mai dabei sein. «Der Präsident freut sich darauf, sich mit seinen Gegenübern von der Nato zu - weiter


  • 22.03.2017

Trumps Richter-Kandidat kritisiert den Präsidenten scharf

Trump und Gorsuch

Washington (dpa) - Donald Trumps Kandidat für den Obersten Gerichtshof der USA bleibt bei seiner Kritik an der Richterschelte des Präsidenten. Er wisse, wie anständig die US-Richter seien. «Und wenn irgendjemand die Ehrlichkeit, Redlichkeit und - weiter


  • 22.03.2017

Südkorea: Nordkorea misslingt Raketenstart

Kim Jong Un

Jeder Raketentest, den Nordkorea unternimmt, wird in der Region genau beobachtet. Beim jüngsten Versuch soll eine Rakete kurz nach dem Start explodiert sein. Was für ein Flugkörper es genau war, bleibt zunächst unklar. - weiter


  • 22.03.2017

Schottisches Parlament stimmt über neues Referendum ab

Schottische und britische Flagge

Die schottische Regierungschefin Nicola Sturgeon will ernst machen mit der Volksabstimmung über die Unabhängigkeit. Eine Mehrheit im Parlament in Edinburgh dafür gilt als sicher. Doch das letzte Wort darüber hat die Regierung in London. - weiter


  • 21.03.2017

Pariser Innenminister Le Roux tritt wegen Affäre zurück

Bruno Le Roux

Der Pariser Innenminister wirft nach Enthüllungen das Handtuch. Er beschäftigte seine Töchter im Parlament. Das erinnert an die Affäre des Konservativen Fillon. - weiter


  • 21.03.2017

USA verbieten Laptops im Handgepäck auf bestimmten Flügen

Sicherheitskontrollen am Flughafen

Mit Terrorgefahr begründet die US-Regierung ihr Verbot, größere Elektronikgeräte auf einigen Direktflügen aus muslimisch geprägten Ländern weiter an Bord mitnehmen zu dürfen. Großbritannien zieht nach. - weiter


  • 21.03.2017

IAEA: Nordkorea macht große Fortschritte bei Atomprogramm

Raketentest

Wien (dpa) - Nordkorea hat nach Ansicht der UN sein Nuklearprogramm zuletzt deutlich ausgebaut. Das Land habe die Größe einer Anlage, in der Urananreicherung vermutet wird, in den vergangenen Jahren verdoppelt. Das sagte der Chef der - weiter


  • 21.03.2017

Gegenwind für Rechtspopulistin Le Pen bei TV-Debatte

Kandidaten

Marine Le Pen will den Franc wieder als französische Währung einführen. Ihre Widersacher bei der Präsidentenwahl warnen vor den katastrophalen Folgen eines Euro-Ausstiegs. - weiter


  • 21.03.2017

Zwei Männer nach Pariser Flughafen-Angriff in Gewahrsam

Flughafen Orly in Paris

Paris (dpa) - Nach dem Angriff auf Soldaten am Pariser Flughafen Orly hat die Polizei zwei Männer in Gewahrsam genommen. Sie werden verdächtigt, bei der Beschaffung der Schrotpistole des Angreifers eine Rolle gespielt zu - weiter


  • 21.03.2017

Erdogan wirft Merkel persönlich «Nazi-Methoden» vor

Recep Tayyip Erdogan

Berlin (dpa) - Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat ein deutliches Zeichen gegen die Ausfälle des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan gefordert. «Was muss eigentlich noch passieren, bis wir irgendwann mal sagen, jetzt ist es - weiter


  • 21.03.2017

Nur noch 37 Prozent für Trumps Politik

FBI-Chef Comey

Das FBI bestätigt Ermittlungen wegen einer möglichen Beeinflussung der US-Präsidentschaftswahl durch Russland. Von einer Abhöraktion gegen Trump weiß es nichts. Das Weiße Haus will beides vom Tisch wischen. - weiter


  • 21.03.2017

Ivanka Trump soll Büroräume im Weißen Haus bekommen

Ivanka Trump

Washington (dpa) - Ivanka Trump, Tochter des US-Präsidenten, soll einen Bericht des Magazins «Politico» zufolge eigene Büroräume im West-Flügel des Weißen Hauses bekommen. Noch diese Woche solle die 35-Jährige mit Kommunikationsmitteln der Regierung ausgerüstet - weiter


  • 21.03.2017

May will am 29. März EU-Austrittserklärung abgeben

EU-Kommission

Berlin (dpa) - Der britischen Gesellschaft droht nach Ansicht des CDU-Europapolitikers David McAllister eine zunehmende Spaltung. «Das Vereinigte Königreich erinnert momentan eher an ein uneiniges Königreich», sagte der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament - weiter


  • 21.03.2017

Nordirischer Ex-Vizeregierungschef McGuiness gestorben

Martin McGuiness ist tot

Belfast (dpa) - Der ehemalige nordirische Vizeregierungschef Martin McGuiness ist tot. Das teilte die katholisch-republikanische Sinn-Fein-Partei am Dienstag auf ihrer Webseite mit. Der ehemalige IRA-Terrorist und spätere Unterhändler für das Karfreitagsabkommen von 1998, das den - weiter


  • 20.03.2017

Wieder Tausende Flüchtlinge aus Mittelmeer gerettet

Flüchtlinge im Mittelmeer

Flüchtlinge aus Afrika sollen so früh wie möglich auf ihrem Weg nach Europa gestoppt werden. Das wollen mehrere Länder aus Europa gemeinsam mit Staaten aus Nordafrika erreichen. Zeitgleich spielen sich auf dem Meer wieder dramatische Szenen ab. - weiter


  • 20.03.2017

Ermittlungen nach Angriff auf Pariser Airport gehen weiter

Spezialkräfte

Nach der Attacke auf Soldaten dem Pariser Flughafen Orly laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Neue Details werden bekannt. Handelte der Täter alleine, oder hatte er Komplizen? - weiter


  • 20.03.2017

Schlagabtausch von Frankreichs Präsidentschaftskandidaten

Emmanuel Macron

Paris (dpa) - Die wichtigsten Kandidaten für die französische Präsidentschaftswahl kommen am heute Abend erstmals zu einer TV-Debatte zusammen. Erwartet werden im Sender TF1 der Konservative François Fillon, der Sozialist Benoît Hamon, die Rechtspopulistin Marine - weiter


  • 19.03.2017

Spicer: Trump hat Merkels Handschlag-Frage wohl überhört

Merkel trifft Trump

Berlin (dpa) - Das Weiße Haus ist Vermutungen entgegengetreten, US-Präsident Donald Trump habe Kanzlerin Angela Merkel in Washington absichtlich einen Handschlag verweigert, nachdem sie ihn danach gefragt hatte. «Ich glaube nicht, dass er die Frage gehört - weiter


  • 19.03.2017

Juncker: Türkei wird Flüchtlingspakt nicht kündigen

Jean-Claude Juncker

Brüssel/Berlin (dpa) - EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hält die Drohungen der Türkei mit einem Ende des EU-Flüchtlingspakts für unglaubwürdig. «Die Türkei wird dieses Abkommen nicht aufkündigen», sagte Juncker der «Bild am Sonntag»: «Ich bin diesen - weiter


  • 19.03.2017

Nordkorea testet neuen Raketenantrieb

Kim Jong Un

Nordkorea treibt sein Programm für Weltraumraketen voran. Die Raketen sollen Satelliten ins All bringen. Doch die USA und ihre Alliierten werfen Nordkorea vor, ganz andere Pläne damit zu verfolgen. - weiter


  • 19.03.2017

Nur auf US-Seite schön: Trumps Mauerpläne nehmen Form an

Grenze zwischen Mexiko und USA

Eine «große, schöne, mächtige Mauer» hatte US-Präsident Donald Trump versprochen. Das Interesse, sie zu bauen, ist groß - nun liegt der Anforderungskatalog für die Unternehmen vor. Er birgt Überraschungen. - weiter


  • 18.03.2017

Mann am Flughafen Paris-Orly niedergeschossen

Polizisten sichern Flughafen

Ein Angreifer bedroht eine Soldatin auf dem Flughafen Orly bei Paris. Soldaten erschießen ihn. Wurde ein schlimmes Terrorattentat verhindert? - weiter


  • 18.03.2017

Merkel trifft Trump

Händedruck

Der Besuch Merkels bei Trump bringt zwar erste Annäherungen. Doch Trump legt nach: Die Bundesregierung muss endlich mehr für Verteidigung ausgeben, schreibt er der Kanzlerin ins Stammbuch. - weiter


  • 18.03.2017

Kein G20-Bekenntnis zu Freihandel

G20 Finanzministertreffen

Donald Trump will keinen Sieg, sondern «fairen» Handel. Im Kreis der Top-Wirtschaftsmächte aber setzt sich die US-Regierung vorerst durch - und verhindert ein sonst sicheres G20-Zeichen gegen Protektionismus. - weiter


  • 18.03.2017

US-Außenminister in Peking: Konflikt um Nordkorea im Fokus

Rex Tillerson

Wegen unterschiedlicher Ansichten über den Umgang mit Nordkoreas Raketen- und Atomprogramm hat es zwischen Washington und Peking zuletzt kräftig geknirscht. Bei einem Treffen in Peking demonstrieren beide Außenminister dennoch Zusammenhalt. - weiter


  • 18.03.2017

Trotz Nato-Warnung: Kosovo bereitet eigene Armee vor

Kosovo

Pristina (dpa) - Das seit neun Jahren unabhängige Kosovo bereitet weiter die Aufstellung einer Armee vor, obwohl sich die NATO sowie die EU und die USA heftig dagegen wehren. Die Truppe solle 8000 Soldaten - weiter


  • 17.03.2017

Medien: Baskische ETA will Entwaffnung verkünden

ETA

Die baskische Untergrundorganisation ETA hat Hunderte Menschenleben auf dem Gewissen. Die Strategie des Terrors hat die Gruppe bereits vor Jahren aufgegeben, nun will sie offenbar einen Schritt weiter gehen. - weiter


  • 17.03.2017

Türkischer Minister droht mit 15 000 Flüchtlingen pro Monat

Erdogan

Präsident Erdogan hat den Streit mit Europa zu seinem bestimmenden Wahlkampfthema vor dem Referendum gemacht. Jetzt fordert er seine Landsleute in der EU dazu auf, mehr Nachwuchs zu zeugen - als «Antwort» auf angebliche Ungerechtigkeiten, die Türken dort erfahren. - weiter


  • 17.03.2017

GCHQ: Beteiligung an Trump-Überwachung «Unsinn»

GCHQ-Hauptquartier

London/Washington (dpa) - In einem außergewöhnlichen Schritt hat sich der britische Geheimdienst GCHQ zu Abhörvorwürfen des US-Präsidenten Donald Trump geäußert. Ein Sprecher bestritt in der Nacht zum Freitag jede Beteiligung der Briten und bezeichnete entsprechende - weiter


  • 17.03.2017

Berichte: US-Militär bestreitet Luftangriff auf Moschee

Zerstörung

Sowohl Russland als auch die USA greifen Ziele in Syrien an. Nach eigenen Angaben wollen sie Extremisten töten. Diesmal sterben viele Zivilisten. Wer ist für die neue Bombardierung verantwortlich? - weiter


  • 17.03.2017

Tillerson: Alle Optionen im Konflikt mit Nordkorea möglich

Rex Tillerson

Die USA suchen nach neuen Wegen, Nordkorea wegen seines Atomprogramms zum Einlenken zu bewegen. Der Besuch von Außenminister Tillerson in Ostasien soll dabei helfen. Doch der diplomatische Spielraum ist begrenzt. - weiter


  • 17.03.2017

Israels Luftwaffe greift Ziele in Syrien an

Israelischer Kampfjet

Es ist der wohl schwerste Zwischenfall zwischen Syrien und Israel seit Beginn des Bürgerkrieges vor sechs Jahren. Israelische Kampfflugzeugen beschießen erneut Ziele in Syrien - diesmal will die syrische Luftabwehr einen Jet abgeschossen haben. - weiter


  • 17.03.2017

Seehofer beendet Russlandreise

Handschlag Putin und Seehofer

Moskau (dpa) - Zum Abschluss seiner dreitägigen Russlandreise will Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer heute das neue Innovationszentrum Skolkowo bei Moskau besuchen. Seehofer will mit den Verantwortlichen darüber sprechen, wie sich bayerische Unternehmen an dem Großprojekt - weiter


  • 16.03.2017

Mindestens 42 Tote bei Luftangriff auf Moschee bei Aleppo

Zerstörungen in Aleppo

Eigentlich gilt im Bürgerkriegsland Syrien seit Ende Dezember eine Waffenruhe. Trotzdem kommt es immer wieder zu Luftangriffen. Extremisten sind zudem von der Feuerpause ausgenommen. - weiter


  • 16.03.2017

Türkei droht mit Aufkündigung des Flüchtlingsabkommens

Erdogan in Sakarya

Die Beziehungen zwischen der Türkei und Europa sind auf einem Tiefpunkt. Nach Entspannung sieht es nicht aus. Kanzlerin Merkel will die Provokations-Spirale aber nicht mitmachen. - weiter


  • 16.03.2017

Trump stellt erstmals Rahmen für Haushalt 2018 vor

Vorschlagsbudget

Donald Trump macht Ernst: Im neuen Haushalt will er bei den Ausgaben für die Umwelt schwer kürzen. Ob das so durchkommt, steht allerdings noch in den Sternen. - weiter


  • 16.03.2017

Niederländer wählen neues Parlament

Rutte und Wilders nach der Parlamentswahl

Erst der Brexit, dann Trump. Für die EU waren die letzten Monate gar nicht gut. Da verwundert es nicht, dass das Wahlergebnis aus den Niederlanden begeistert aufgenommen wird. Rechtspopulisten betonen dagegen Zuwächse für Wilders. - weiter


  • 16.03.2017

Trumps Einreisestopp soll heute in Kraft treten

Donald Trump

Donald Trump ist mit seinem geplanten Einreisestopp erneut vor Gericht gescheitert. Das Verbot des Verbots ist nur vorläufig. Doch der Sinn der ganzen Maßnahme wird mit zunehmender Zeit immer fraglicher. - weiter


  • 16.03.2017

Merkel reist nach Washington

Angela Merkel

Die Erwartung an das Treffen der Kanzlerin mit dem US-Präsidenten ist groß. Lassen sich Differenzen in der Handelspolitik überbrücken? Merkel sendet noch vor Abflug ein Signal - ausgerechnet mit China. - weiter


  • 15.03.2017

US-Ausschuss: Keine Beweise, dass Obama Trump abhörte

Donald Trump in Detroit

Barack Obama soll Telefone des damaligen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump angezapft haben - so sieht es Trump. Auch wenn alle Experten den Kopf schütteln: Der Präsident lässt nicht locker. - weiter


  • 15.03.2017

Hunderte medizinische Fachkräfte in Syrien gezielt getötet

Selbstmordanschlägen in Damaskus

Eine Al-Kaida-nahe Gruppe verübte in den vergangenen Wochen schwere Anschläge in Syriens Regierungsgebieten. Jetzt wird wieder die Hauptstadt getroffen. Haben die Extremisten ihre Strategie geändert? - weiter


  • 15.03.2017

Erdogan-Anhänger hacken tausende Twitter-Konten

Laptop

Tausende Twitter-Konten werden plötzlich mit Nazi-Vorwürfen gegen Deutschland und die Niederlande übersät - ein Echo des aktuellen Streits um Wahlkampfauftritte. Gehackt wird eine App, die mit vielen Twitter-Profilen verknüpft war. Auch Promis sind betroffen. - weiter


  • 15.03.2017

US-Sender veröffentlicht Trumps Steuerunterlagen aus 2005

Donald Trump

150 Millionen Dollar verdient, 38 Millionen Steuern bezahlt. Wegweisende Erkenntnisse bringt Trumps Steuererklärung aus dem Jahr 2005 nicht. Die Nachricht ist, dass es sie gibt. Die Frage ist, woher sie stammt - und warum sie jetzt auftaucht. - weiter


  • 15.03.2017

Odebrecht-Schmiergeldskandal erschüttert Brasilien

Odebrecht-Zentrale

Fünf Minister und zwei Ex-Präsidenten unter Korruptionsverdacht, der aktuelle Präsident schwer unter Druck. Der beispiellose Skandal um den Baukonzern Odebrecht stürzt Brasilien in eine tiefe Krise. - weiter


  • 14.03.2017

Tillerson verschickte Mails zum Klimawandel unter Pseudonym

Rex Tillerson

New York (dpa) - US-Außenminister Rex Tillerson hat in seiner Zeit als Chef des Ölkonzerns ExxonMobil E-Mails zum Klimawandel und anderen Themen unter einem Pseudonym verschickt. Das geht aus Gerichtsdokumenten des New Yorker Generalstaatsanwaltes - weiter


  • 14.03.2017

Rechtspopulist Wilders verliert in Umfragen

Wilders

Den Haag (dpa) - Einen Tag vor der mit Spannung erwarteten Parlamentswahl in den Niederlanden hat die Partei für die Freiheit des Rechtspopulisten Geert Wilders in den Umfragen erneut stark verloren. Nach den Analysen von - weiter


  • 14.03.2017

Erbitterte Kämpfe um libysche Ölhäfen

Kämpfer in Ras Lanuf

Wer im tief gespaltenen Libyen das Öl hat, hat auch die Macht. Die Truppen der Gegenregierung verkünden nun einen Erfolg. Aber welche Rolle spielt Russland? - weiter


  • 14.03.2017

May bekommt grünes Licht für die Brexit-Erklärung

Abstimmung

Die britische Regierung hat das Brexit-Gesetz durchs Parlament gepeitscht. Doch zum Feiern scheint Premierministerin Theresa May nicht zu sein. Sie muss sich mit separatistischen Tendenzen in Schottland und Nordirland herumschlagen. - weiter


  • 14.03.2017

Kopftuch-Verbot am Arbeitsplatz: Diskriminierung oder nicht?

Frau mit Kopftuch

Religion ist Privatsache - eigentlich. Aber was, wenn die eigene Überzeugung zum Beispiel das Tragen eines Kopftuchs verlangt? Arbeitgeber dürfen das unter bestimmten Umständen verbieten. Unter welchen, das erklären die obersten EU-Richter nun genauer. - weiter


  • 14.03.2017

Erdogan zielt jetzt auf Merkel: «Du unterstützt Terroristen»

Recep Tayyip Erdogan

Die Türkei legt mehrmals täglich nach. Kein Zeichen für Versöhnlichkeit im Streit um die Wahlkampfauftritte türkischer Minister in europäischer Staaten. Lässt sich das zerschlagene Porzellan wieder kitten? - weiter


  • 14.03.2017

Weißes Haus rudert bei Abhörvorwürfen gegen Obama zurück

Sean Spicer

Trump hatte ohne Belege in einer Serie wütender Tweets behauptet, Obama habe Telefone im Trump-Tower in New York abhören lassen, als der neugewählte Präsident dort das Hauptquartier für seine Vorbereitungen auf die Präsidentschaft aufgeschlagen hatte. - weiter


  • 14.03.2017

Neue Runde der Syrien-Gespräche beginnt

Kriegsspuren in Aleppo

Astana (dpa) - Die syrische Regierung gibt der Türkei die Schuld für die Absage der Rebellen an die neue Runde der Syrien-Gespräche in der kasachischen Hauptstadt Astana. Die Türkei müsse dafür die Verantwortung tragen, da - weiter


  • 14.03.2017

USA: 14 Millionen droht Verlust der Krankenversicherung

Donald Trump

Die US-Republikaner wollen eine Gesundheitsreform durchboxen. Am Ende könnten Millionen von Menschen ohne Krankenversicherung sein, sagen überparteiliche Experten. Trumps Gesundheitsminister weist das entschieden zurück. - weiter


  • 13.03.2017

Endspurt vor der Wahl in den Niederlanden

TV-Debatte

Erst kurz vor der Niederlande-Wahl kommt es zum Zweikampf des Premiers Rutte mit dem Rechtspopulisten Wilders. Es kommt zum Schlagabtausch. Beide fühlen die Konkurrenz im Nacken. - weiter


  • 13.03.2017

Niederlande verweigern türkischem Außenminister Landerecht

Erdogan

Die Verbalattacken und Drohungen der Türkei gehen mit immer neuer Schärfe weiter. Von einer Deeskalation, wie sie die EU und die Nato fordern, will Ankara nichts wissen. Erdogan gießt stattdessen weiter Öl ins Feuer - und greift Merkel an. - weiter


  • 13.03.2017

Merkel-Reise in die USA wegen schlechten Wetters abgesagt

Regierungsflugzeug

Die Kanzlerin muss ihre mit Spannung erwartete Reise in die USA in quasi letzter Minute verschieben. Grund ist ein aufziehender Blizzard an der amerikanischen Ostküste. Ein neuer Termin für das Treffen mit Präsident Trump steht nach US-Angaben aber bereits fest. - weiter


  • 13.03.2017

Schottische Regierungschefin will Unabhängigkeitsreferendum

Neues Unabhängigkeitsreferendum

Schottland fühlt sich von der britischen Premierministerin Theresa May übergangen, weil es keinen Sonderweg beim Brexit einschlagen darf. Die Regierung in Edinburgh will daher wieder über eine Unabhängigkeit abstimmen lassen. - weiter


  • 13.03.2017

Britisches Unterhaus berät über Brexit-Gesetz

Theresa May im Unterhaus

London (dpa) - Das britische Unterhaus hat mit der entscheidenden Debatte über das Brexit-Gesetz begonnen. Britische Medien gehen davon aus, dass es noch am Abend verabschiedet werden kann. Die Regierung ist entschlossen, Änderungen des - weiter


  • 13.03.2017

Hardt: Merkel pocht bei Trump auf Partnerschaft

Angela Merkel und Donald Trump

Bei ihrem ersten Treffen mit dem neuen US-Präsidenten will die Kanzlerin den Blick nach vorn richten - trotz aller Misstöne. Eine ihrer Hauptbotschaften: Amerika darf sich nicht abschotten. - weiter


  • 13.03.2017

Unicef: Trauma zeichnet Millionen syrische Kinder fürs Leben

Kinder in Syrien

Genf (dpa) - Das Leiden der Kinder in Syrien hat 2016 nach einem Bericht des UN-Kinderhilfswerks Unicef ein nie dagewesenes Ausmaß erreicht. 652 Kinder seien in dem Bürgerkrieg im vergangenen Jahr umgekommen, 20 Prozent - weiter


  • 12.03.2017

Johnson: Kein Brexit-Abkommen mit EU wäre «vollkommen okay»

Boris Johnson

London (dpa) - Der britische Außenminister Boris Johnson gibt sich gelassen, was die anstehenden Austrittsverhandlungen seiner Regierung mit der EU angeht. In einem Interview des britischen Fernsehsenders ITV sagte er am Sonntag, es wäre für - weiter


  • 12.03.2017

Dänemark will Besuch von Regierungschef Yildirim verschieben

Binali Yildirim

Kopenhagen (dpa) - Der dänische Ministerpräsident Lars Løkke Rasmussen hat am Sonntag seinen türkischen Amtskollegen Binali Yildirim gebeten, einen für nächste Woche geplanten Besuch in Dänemark zu verschieben. «Unter normalen Umständen wäre es ein Vergnügen, - weiter


  • 12.03.2017

40 Prozent Mossuls erobert

Flüchtlingselend

Berichte über ein Massaker an Schiiten, Jesiden und Kurden im Badusch-Gefängnis im Nordirak gab es schon lange. Jetzt wurde das Gebäude aus den Händen der IS-Terroristen befreit. Die Milizen machten eine schreckliche Entdeckung. - weiter


  • 12.03.2017

Streit um erzwungenen Rücktritt von US-Bundesanwälten

Preet Bharara

Jeder Präsident schart seine Vertrauten um sich - das ist normales Prozedere nach einem Regierungswechsel. Donald Trump scheint aber sogar Lücken im System in Kauf zu nehmen, um nur nicht mit Obama-Leuten arbeiten zu müssen. - weiter


  • 12.03.2017

Neue Forderungen nach Abzug aus Incirlik

Tornado in Incirlik

Der Bundeswehreinsatz in Incirlik ist umstritten. Einige Kritiker fragen sich, ob die Luftaufklärung der deutschen Soldaten wirklich nur benutzt wird, um den IS in Syrien und im Irak zu bekämpfen. Andere stellen Fragen zur Zuverlässigkeit des Nato-Partners Türkei. - weiter


  • 12.03.2017

Viele Tote bei Doppelanschlag in Damaskus

Terrorattacken in Damaskus

Checkpoints und Geheimdienste schützen Syriens Hauptstadt Damaskus normalerweise sehr gut vor Anschlägen. Am Samstag jedoch explodierten Bomben. Dutzende schiitische Pilger wurden in den Tod gerissen. Wer die Täter sind, scheint offensichtlich. - weiter


  • 12.03.2017

Bundesregierung prüft Gründung von Jugendheimen in Marokko

Minderjährige Flüchtlinge

Marokkanische Jugendliche gelten in den Einrichtungen der Jugendhilfe als Problemklientel. Viele stammen aus zerrütteten Familien. Sie haben sich zum Teil vor ihrer Ankunft in Deutschland alleine auf der Straße durchgeschlagen. - weiter


  • 12.03.2017

20 Millionen Menschen droht der Hungertod

Hungerkrise im Jemen

Millionen Menschen leiden in Afrika und im Süden der Arabischen Halbinsel an den Folgen von Bürgerkrieg und Dürre. Ihnen droht der Hungertod. Die Vereinten Nationen schlagen Alarm - und rütteln das Gewissen der Welt auf. - weiter


  • 11.03.2017

Trump will Rücktritt von 46 Bundesanwälten aus Obamas Zeiten

Donald Trump

Washington (dpa) - Der neue US-Justizminister Jeff Sessions hat 46 von der Regierung unter Barack Obama ernannte Bundesstaatsanwälte zum sofortigen Rücktritt aufgefordert. Damit solle «ein einheitlicher Übergang» sichergestellt werden, zitiert die Zeitung «New York Times» Sessions' - weiter


  • 11.03.2017

Japan gedenkt der Natur- und Atomkatastrophe von 2011

Jahrestag von Fukushima

Sechs Jahre nach dem Tsunami in Japan mit Tausenden Opfern leiden viele Menschen weiter unter den Folgen. Der Rückbau der Atomruine Fukushima wird noch Jahrzehnte dauern. Japans rechtskonservativer Premier Abe betont indes Fortschritte beim Wiederaufbau. - weiter


  • 11.03.2017

Kaczynski zur Wahl Tusks: Angriff der EU auf Polen

Jaroslaw Kaczynski

Warschau (dpa) - Nach der Wiederwahl des Ratspräsidenten Donald Tusk trotz Protesten Polens erhebt PiS-Chef Jarowslaw Kaczynski Vorwürfe gegen die EU. «Was hier geschieht ist ein Angriff auf Polen unter dem Banner der Europäischen Union», - weiter


  • 11.03.2017

Türkischer Minister wirbt in Köln um Verständnis

Türkischer Sportminister Kilic

Nach all den Nazi-Bezichtigungen aus Ankara klingt Sportminister Kilic geradezu versöhnlich. In Köln spricht er am Freitagabend über den gescheiterten Putschversuch - und von «deutschen Freunden». - weiter


  • 10.03.2017

Karlsruhe: Kein Auftrittsrecht für türkische Politiker

Bundesverfassungsgericht

Der Streit um Auftritte türkischer Politiker ist diplomatisch heikel. Die Verfassungsrichter in Karlsruhe sehen darin eine politische Entscheidung. Die Führung in Ankara wirft Deutschland nun auch «Verbrechen gegen die Menschlichkeit» vor. - weiter


  • 10.03.2017

EU-Gipfel berät ohne Großbritannien über Zukunft der Union

Tusk und Merkel

Die EU hat schwierige Monate vor sich. Schon in wenigen Wochen dürften die Brexit-Verhandlungen beginnen. Da tut ein positive Zukunftsentwurf not. Kann er gelingen? - weiter


  • 10.03.2017

Putin empfängt türkischen Präsidenten Erdogan in Moskau

Türkischer Präsident in Russland

Vor kurzem herrschte noch offene Feindseligkeit zwischen Russland und der Türkei. Doch davon ist nichts mehr zu spüren, als Kremlchef Putin Präsident Erdogan in Moskau empfängt. Russland setzt auch türkische Vitamine wieder auf die Speisekarte. - weiter


  • 10.03.2017

Südkoreas Präsidentin des Amtes enthoben

Unterstützer von Park Geun Hye

Gut drei Monate mussten die Südkoreaner warten, was mit ihrer suspendierten Staatschefin passiert. Jetzt ist das Urteil gefallen - und nicht alle sind einverstanden. - weiter


  • 10.03.2017

Weitere US-Staaten wollen gegen Trumps Einreiseverbot klagen

Donald Trump

Trumps neues Einreiseverbot ist noch gar nicht in Kraft, aber schon jetzt formiert sich breiter Widerstand. Washingtons Chefankläger will auch das zweite Dekret anfechten. Und er ist nicht der Einzige. - weiter


  • 09.03.2017

EU-Gipfel im Schatten einer heiklen Personaldebatte

EU-Gipfel in Brüssel

Eigentlich braucht die Europäische Union nichts weniger als Streit. Aber die Wiederwahl von EU-Ratspräsident Tusk gerät zum Showdown mit Warschau. Am Ende eines langen Gipfeltags herrscht Bitterkeit. - weiter


  • 09.03.2017

Berichte: FBI sucht Maulwurf nach Wikileaks-Enthüllungen

FBI Wappen

Nach der explosiven Veröffentlichung geheimer Hacking-Werkzeuge der CIA will Wikileaks betroffene Geräte und Software sicherer machen. Die betroffenen Hersteller bekommen Zugang zu technischen Details, um die Schwachstellen zu schließen. - weiter


  • 09.03.2017

Gabriel zu Antrittsbesuch in Moskau

Lawrow und Gabriel

Sigmar Gabriel besucht erstmals als Außenminister Moskau. Mit Putin spricht er viel länger als geplant. Er will Entspannung in Europa, der Kreml wieder ein gutes Verhältnis zu Berlin. Doch der Krieg in der Ukraine steht dem entgegen. - weiter


  • 09.03.2017

Ärzte ohne Grenzen: In Ungarn werden Flüchtlinge misshandelt

An der Grenze aufgegriffen

Belgrad/Budapest (dpa) - Ungarische Grenzbehörden gehen nach Angaben der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen (MSF) immer gewalttätiger gegen Asylsuchende vor. Zu den Misshandlungen komme es regelmäßig, wenn die Ungarn Flüchtlinge im Grenzgebiet zu Serbien aufgriffen und - weiter


  • 09.03.2017

Hawaii klagt gegen Trumps Einreiseverbot

Trumps  geplanter Einreisestopp

Honolulu (dpa) - Als erster US-Bundesstaat hat Hawaii gegen das von Präsident Donald Trump erlassene neue Einreiseverbot geklagt. Anwälte für die Regierung reichten die Klage am späten Mittwoch (Ortszeit) bei einem Bundesgericht in Honolulu - weiter


  • 09.03.2017

Demonstration für Gleichstellung von Frauen in Washington

Demonstration

Washington (dpa) - Hunderte Menschen haben am Mittwoch in Washington vor dem Kapitol und dem Weißen Haus für die Gleichstellung von Frauen in der Gesellschaft demonstriert. «Ich mag zwar die erste, aber ich werde bestimmt nicht - weiter


  • 08.03.2017

Wikileaks veröffentlicht Dokumente über CIA-Cyberangriffe

CIA-Hauptquartier

Am Tag nach der größten Veröffentlichung von CIA-Dokumenten in der Geschichte zeichnet sich die Reichweite der enthüllten Hacker-Tools ab. Danach hat die CIA systematisch Sicherheitslücken in Smartphones, Computern und anderen Elektronikgeräten ausgenutzt. - weiter


  • 08.03.2017

Tote bei Angriff auf Militärkrankenhaus in Kabul

Angriff

Die Kämpfer tarnten sich als Ärzte und schaffen es in das größte Militärkrankenhaus Afghanistans hinein: Fast alle ihre Opfer des folgendes Blutbads sind Patienten, Besucher oder Ärzte. Es ist der vierte große Anschlag in Kabul dieses Jahr. Er beweist: Der IS lebt. - weiter


  • 08.03.2017

Papst Franziskus sieht sich als «fehlbaren Sünder»

Papst Franziskus

Ein Besuch in Deutschland, eigene Fehler und eine Basta-Politik: Papst Franziskus gibt erstmals einem deutschen Medium ein Interview. Und streift darin auch eine Romanze aus vergangenen Zeiten. - weiter


  • 08.03.2017

US-Bundesstaat Hawaii klagt gegen Trumps Einreiseverbot

Tränen

Damit war zu rechnen: Auch gegen den zweiten Anlauf von US-Präsident Trump zu einem Einreiseverbot wird geklagt. Der US-Bundesstaat Hawaii prescht vor. - weiter


  • 08.03.2017

China warnt vor «Frontalzusammenstoß» mit Nordkorea

Musudan-Rakete

China sucht einen Kompromiss mit Nordkorea: Die USA und Südkorea sollten auf ihre Militärmanöver verzichten, wenn Pjöngjang dafür seine Atom- und Raketenversuche aussetzt. Ist ein Konflikt unausweichlich? - weiter


  • 08.03.2017

Durch Entwicklungshilfe nimmt Armutsmigration kurzfristig zu

Flüchtlinge bei Wegscheid

Wer zuhause ein Auskommen hat, vertraut sein Leben keiner libyschen Schlepperbande an. So weit die Theorie. In der Praxis kann Hilfe vor Ort kurzfristig aber zu einem Anstieg der illegalen Migration führen. Ein Dilemma, mit dem die Entwicklungshilfe umgehen muss. - weiter


  • 07.03.2017

Schlappe für May: Oberhaus fordert Vetorecht zu Brexit-Deal

May im Parlament

Bereits zum zweiten Mal ändert das Oberhaus den Entwurf für das Brexit-Gesetz von Premierministerin Theresa May. Die Regierung zeigt sich enttäuscht und kündigt an, alles wieder rückgängig zu machen. Doch sie ist darauf angewiesen, dass die Lords einlenken. - weiter


  • 07.03.2017

Republikaner bereiten Abschaffung von Obamacare vor

Obamacare

Obamacare war ein Zankapfel, bevor es die US-Gesundheitsreform überhaupt gab. Jahre danach wird wieder darum gestritten. Wieviel soll von dem Projekt, für das Donald Trumps Vorgänger seinen Namen gab, übrig bleiben? - weiter


  • 07.03.2017

Erste Bauteile für neues US-Raketenabwehrsystem in Südkorea

Abwehrraketen

Die Spannungen auf der koreanischen Halbinsel nehmen wieder zu. Die USA rechtfertigen die Stationierung eines neuen Raketenabwehrsystems in Südkorea mit den Bedrohungen durch Nordkorea. Kritik an der Stationierung kommt aber auch aus China. - weiter


  • 07.03.2017

EuGH urteilt über Recht Verfolgter zur Einreise nach Europa

Europäischer Gerichtshof

Bitteres Urteil für Flüchtlinge: Der Europäische Gerichtshof stärkt das Recht von Staaten, die die Vergabe humanitärer Visa verweigern. Freuen können sich die Hauptstädte - aber auch Kriminelle. - weiter


  • 07.03.2017

Ungarn stimmt für Internierung aller Flüchtlinge

Ungarisch-serbische Grenze

Schon bisher hat sich Ungarn gegen Flüchtlinge abgeschottet. Jetzt sollen die wenigen Asylbewerber, die es noch gibt, in Lagern an der Grenze eingesperrt werden. Nach UN-Ansicht verstößt Ungarn damit gegen internationales Recht. - weiter


  • 07.03.2017

Minister: USA wollen Kinder von Einwanderer-Eltern trennen

Die Mauer Trumps auf Mexikos Karneval

Washington (dpa) - US-Heimatschutzminister John Kelly will künftig illegal einreisende Menschen aus Lateinamerika zur Abschreckung von ihren Kindern trennen. «Das ist genau das, was ich beabsichtige», sagte Kelly am Montag auf eine entsprechende Frage - weiter


  • 06.03.2017

Trump wirft Obama Abhören seines Telefon vor

Obama und Trump

Barack Obama soll seinen Nachfolger ausspioniert haben. Das behauptet der Nachfolger. Beweise legt er nicht vor. Aber ein Strudel von Verschwörungstheorien bleibt. - weiter


  • 06.03.2017

Wichtiger Tag im Drama um Präsidentschaftskandidat Fillon

Fillon und Anhänger

Angesichts der Hartnäckigkeit von François Fillon begräbt seine Partei die begonnene Revolte gegen ihren Präsidentschaftskandidaten. Doch dessen Kandidatur ist durch den Streit weiter geschwächt - und der Justiz-Ärger dürfte nicht vorbei sein. - weiter


  • 06.03.2017

Neuer Anlauf zu Trumps Einreisestopp

Protest gegen Einreisestopp

Er hat es wieder getan: US-Präsident Donald Trump hat einen neuen Einreisestopp verhängt. Im Vergleich zum ersten Versuch fiel das neue Dekret etwas milder aus. - weiter


  • 06.03.2017

Nordkorea feuert mehrere ballistische Raketen ab

Nachrichtenschirm in Seoul

Nordkorea provoziert mit Raketentests erneut die Weltgemeinschaft. In Südkorea wird vermutet, dass die Tests ein Protest gegen laufende südkoreanisch-amerikanische Militärmanöver sein könnten. Der Westen reagiert vorerst mit harten Worten. - weiter


  • 06.03.2017

China soll nur noch um 6,5 Prozent wachsen

Jahrestagung des Volkskongresses

Mit Verzögerung enthüllt China seinen neuen Militärhaushalt. Während US-Präsident Trump zehn Prozent mehr in Rüstung stecken will, gibt sich China mit sieben Prozent eher bescheiden. Was steckt dahinter? - weiter


  • 05.03.2017

Fillon will mit Großkundgebung das Ruder herumreißen

Demonstration in Paris

Für François Fillon steht viel auf dem Spiel: Wegen der Scheinbeschäftigungsaffäre bröckelt der Rückhalt des Präsidentschaftskandidaten in seiner Partei. - weiter


  • 05.03.2017

Zehntausende fliehen vor Kämpfen um Mossul

Flüchtlingslager im Irak

Mossul (dpa) - Die Kämpfe gegen die Terrormiliz IS im Westen ihrer irakischen Hochburg Mossul haben bislang mehr als 45.000 Zivilisten in die Flucht getrieben. Die Internationale Organisation für Migration (IOM) registrierte nach eigenen Angaben - weiter


  • 05.03.2017

Polen gegen Wiederwahl Tusks als EU-Ratspräsident

Donald Tusk

Beim EU-Gipfel in der kommenden Woche soll EU-Ratspräsident Tusk wiedergewählt werden. In seinem Heimatland Polen regt sich Widerstand. Doch die Chancen des Alternativkandidaten der Regierung in Warschau scheinen gering. - weiter


  • 05.03.2017

Österreich für Wahlkampf-Verbot türkischer Politiker in EU

Recep Tayyip Erdogan

Wien (dpa) - Der österreichische Bundeskanzler Christian Kern hat sich für ein EU-weites Verbot von Wahlkampfauftritten türkischer Politiker ausgesprochen. «Eine gemeinsame Vorgehensweise der EU, um solche Wahlkampfauftritte zu verhindern, wäre sinnvoll», sagte Kern der «Welt - weiter


  • 05.03.2017

Bericht: Obama befahl Cyberangriffe auf Nordkorea

Laptop

Washington (dpa) - Der ehemalige US-Präsident Barack Obama hat in seiner Amtszeit einem Bericht zufolge eine Reihe von Cyberangriffen auf das nordkoreanische Raketenprogramm angeordnet. Die «New York Times» berichtete, die Attacken seien 2014 gestartet worden, - weiter


  • 04.03.2017

Berichte: Durchsuchung bei Präsidentschaftskandidat Fillon

Francois Fillon

Immer mehr Konservative in Frankreich rücken von François Fillon ab. Doch der setzt auf ein starkes Zeichen der Basis - sein Team hofft auf Zehntausende Unterstützer bei einer Demonstration in Paris. - weiter


  • 04.03.2017

Fall Kim Jong Nam: Malaysia weist Nordkoreas Botschafter aus

Nordkoreanische Botschaft

Kuala Lumpur (dpa) - Nach dem Giftmord am Halbbruder von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un auf dem Flughafen von Kuala Lumpur hat Malaysia den nordkoreanischen Botschafter zur «unerwünschten Person» erklärt. Kang Chol solle das Land - weiter


  • 04.03.2017

Niederlande untersagt Erdogan-Wahlkampf-Rede

Türkischer Außenminister Mevlut Cavusoglu

Den Haag (dpa) - Die niederländische Regierung prüft, ob sie mit rechtlichen Schritten den geplanten Auftritt des türkischen Außenministers Mevlüt Cavusoglu verhindern kann. Das erklärte der stellvertretende Ministerpräsident Lodewijk Asscher im niederländischen Radio. «Dazu ist - weiter


  • 04.03.2017

Protestantische DUP gewinnt Parlamentswahl in Nordirland knapp

Wahlen in Nordirland

Mitten in den Brexit-Wirren wählten die Nordiren ein neues Parlament. Wenn sich die beiden großen Parteien nach dem extrem engen Wahlausgang nicht zusammenraufen, gibt es nur zwei Lösungen. - weiter


  • 04.03.2017

China will Militärausgaben «um etwa sieben Prozent» steigern

Chinesische Soldaten

China plant einen vergleichsweise moderaten Anstieg des Rüstungsetats - trotz aller Unwägbarkaten unter US-Präsident Trump, des Inselstreits mit Nachbarländern und einer teuren Militärreform. Dafür gibt es zwei wesentliche Gründe. - weiter


  • 03.03.2017

Fast 2000 Menschen in zwei Tagen aus Seenot gerettet

Bootsflüchtlinge

Es wird Frühling - nun trauen sich noch mehr Menschen in die seeuntauglichen Boote, um von Afrika aus Europa zu erreichen. Innerhalb von zwei Tagen retten Helfer fast 2000 Flüchtlinge und Migranten vor dem Ertrinken. - weiter


  • 03.03.2017

Merkel spricht mit Tunesiens Staatsführung über Flüchtlinge

Merkel in Tunesien

Seit dem Berliner Weihnachtsmarkt-Anschlag eines Tunesiers sind Abschiebungen in das nordafrikanische Land ein noch größeres Thema. Bisher gab es oft Probleme mit tunesischen Behörden. Merkels Besuch bringt eine Lösung. - weiter


  • 03.03.2017

US-Wahl: Kongressausschuss untersucht russische Einmischung

Jeff Sessions

US-Justizminister Sessions steht wegen Treffen mit dem russischen Botschafter in der Kritik. Präsident Trump spricht von einer Hexenjagd - und will nichts von den Kontakten gewusst haben. - weiter


  • 03.03.2017

Gabriel beendet Osteuropa-Reise

Außenminister Gabriel in der Ukraine

Kiew (dpa) - Außenminister Sigmar Gabriel hat bei einem Besuch in der Ukraine die wirtschaftliche Entwicklung als Teil der Auseinandersetzung mit Russland bezeichnet. «Die härteste Waffe der Demokratie ist nicht das Militär, sondern zu zeigen, - weiter


  • 03.03.2017

US-Vize Pence benutzte privates E-Mailkonto als Gouverneur

Mike Pence

Washington (dpa) - US-Vizepräsident Mike Pence hat laut einem Medienbericht als Gouverneur von Indiana ein privates E-Mailkonto für dienstliche Zwecke benutzt. Pence habe den Account regelmäßig für die Kommunikation über Amtsgeschäfte verwendet, berichtete die Zeitung - weiter


  • 03.03.2017

Malaysia erlässt Haftbefehl gegen flüchtigen Nordkoreaner

Tatort in Kuala Lumpur

Kuala Lumpur (dpa) - Wegen des Giftmords am Halbbruder von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat Malaysia Haftbefehl gegen einen 47-jährigen Nordkoreaner erlassen. Der Angestellte der nordkoreanischen Fluglinie Air Koryo soll an dem Anschlag Mitte - weiter


  • 02.03.2017

Großeinsatz in Brüssel: Verdächtiger Wagen mit Gasflaschen

Verdächtiger Wagen

Ein Mann rast mit seinem Wagen über eine rote Ampel in Brüssel. Die Polizei stoppt den Wagen. Beim Blick in den Kofferraum rufen die Beamten Sprengstoffexperten zur Hilfe. - weiter


  • 02.03.2017

Flüchtlinge im Mittelpunkt von Merkels Ägypten-Besuch

Bundeskanzlerin Angela Merkel zu Besuch in Ägypten

Für die Kanzlerin ist der Besuch ein Spagat: Die Menschenrechtslage in Ägypten ist schwierig, aber das Land ist wichtig bei der Bewältigung des Migrationsthemas. Im Streit um die Arbeit deutscher Stiftungen gibt es Zeichen der Entspannung. - weiter


  • 02.03.2017

Le Pen verliert wegen Schock-Fotos parlamentarische Immunität

Le Pen

Ende 2015 veröffentlichte Marine Le Pen über Twitter Gräuelfotos der Terrormiliz Islamischer Staat. Kurz vor der Präsidentschaftswahl in Frankreich könnte sie dafür zur Rechenschaft gezogen werden. - weiter


  • 02.03.2017

Ägyptens oberstes Gericht spricht Ex-Präsident Mubarak frei

Mubarak in Kairo

Nach fast 30 Jahren als Machthaber an der Spitze Ägyptens wurde Husni Mubarak 2011 aus dem Amt gejagt. Bei den historischen Aufständen starben Hunderte Demonstranten. Das oberste Gericht spricht ihn nun vom Vorwurf der Mitschuld daran frei. - weiter


  • 02.03.2017

Nordiren wählen neues Regionalparlament

An der Grenze

Eine Regierungskrise machte vorgezogene Neuwahlen im britischen Landesteil Nordirland nötig. Am Donnerstag durften die Nordiren ihre Stimme abgeben - ob die Krise dadurch gelöst werden kann, scheint aber zweifelhaft. - weiter


  • 02.03.2017

Brüssel empfiehlt verschärfte Rückführungen von Migranten

EU-Kommissar Avramopoulos

Brüssel (dpa) - Nationale Behörden sollen nach dem Willen der EU-Kommission härter gegen abgelehnte Asylbewerber vorgehen. «Die Rückkehrquoten müssen verbessert werden», forderte EU-Innenkommissar Dimitris Avramopoulos in Brüssel. So sollten Personen in Haft genommen werden, die - weiter


  • 02.03.2017

Von der Leyen und Gabriel bei der Bundeswehr im Baltikum

Gabriel in Litauen

Seit gut zwei Wochen liegen die Koalitionäre im Clinch über höhere Rüstungsausgaben. Nun tummeln sich die beiden Protagonisten im Baltikum - einem neuen Nato-Einsatzgebiet. Und Gabriel macht seinen Standpunkt vor von der Leyens Ankunft noch einmal deutlich. - weiter


  • 02.03.2017

Kolumbianische Farc-Rebellen legen die Waffen nieder

Waffenabgabe in Kolumbien

Mit der Entwaffnung der Guerillakämpfer tritt der kolumbianische Friedensprozess in eine neue Phase ein. Gewehre und Pistolen sollen zu Mahnmalen eingeschmolzen werden. Die Rebellen wollen künftig als politische Bewegung für ihre Ziele eintreten. - weiter


  • 01.03.2017

Britisches Oberhaus ändert Brexit-Gesetz

May

Mit einer Änderung zum Brexit-Gesetz fügt das Oberhaus Premierministerin Theresa May eine Schlappe zu und übernimmt den Job der Opposition. Die Änderung wird wohl im Unterhaus revidiert werden, doch Mays Brexit-Zeitplan könnte ins Wanken geraten. - weiter


  • 01.03.2017

Fillon bleibt Präsidentschaftskandidat: «Gebe nicht nach»

Francois Fillon

Die Affäre um den Verdacht einer Scheinbeschäftigung seiner Frau lässt François Fillon nicht los. Die Ermittler erhöhen den Druck weiter - doch der französische Präsidentschaftskandidat will nicht kleinbeigeben. - weiter


  • 01.03.2017

Trump-Rede: Ton versöhnlich, Botschaft unverändert

Trump-Rede

Bei seiner Amtseinführung malte Donald Trump ein düsteres Bild. Vor dem Kongress klingt er deutlich optimistischer und in der Wortwahl milder. Von umstrittenen Zielen rückt der Präsident aber nicht ab. Viele Details bleibt Trump schuldig. - weiter


  • 01.03.2017

EU macht Weg für visumfreie Einreise von Ukrainern frei

Flaggen

Gute Nachrichten für die vom Bürgerkrieg gebeutelten Ukrainer: Die langersehnte Visumfreiheit für Reisen in die EU ist in greifbarer Nähe. Es gibt allerdings Auflagen. - weiter


  • 01.03.2017

Juncker stellt Szenarien zur Zukunft Europas vor

Jean-Claude Juncker

Nach dem Zweiten Weltkrieg ist die EU als Friedensprojekt gestartet. Doch einige Jahrzehnte später stellen viele die Sinnfrage. Die EU-Kommission will nun grundsätzliche Weichenstellungen provozieren. - weiter


  • 01.03.2017

Yücel-Verhaftung: Politiker erhöhen Druck auf die Türkei

Protest für Yücel

Politiker aus dem In- und Ausland sind über die Verhaftung des «Welt»-Journalisten Yücel empört. Die EU-Kommission fordert Ankara zur Einhaltung rechtsstaatlicher Prinzipien auf. Völlig offen ist, wie lange Yücel in Untersuchungshaft bleiben muss. - weiter


  • 01.03.2017

Mutmaßliche Kim-Attentäterinnen wegen Mordes angeklagt

Kim Jong Nam nach Gift-Attacke

Nur einen halben Monat nach dem Mord am Halbbruder des nordkoreanischen Diktators gibt es nun die Anklage gegen die mutmaßlichen Attentäterinnen. Den beiden Frauen droht in Malaysia die Todesstrafe - auch wenn sie alles angeblich für einen Scherz hielten. - weiter


  • 28.02.2017

EU-Parlament: Le Pen droht Verlust der Immunität

Marine le Pen

Brüssel (dpa) - Der französischen Präsidentschaftskandidatin und Europaabgeordneten Marine Le Pen droht der Verlust der parlamentarischen Immunität. Der Rechtsausschuss des Europaparlaments sprach sich dafür aus, der französischen Justiz eine Strafverfolgung der Rechtspopulistin zu ermöglichen. 18 - weiter


  • 28.02.2017

Festgenommener «Welt»-Korrespondent Yücel beim Staatsanwalt

Pakate

In Deutschland ist die Empörung über die Verhaftung des «Welt»-Korrespondenten Deniz Yücel in der Türkei groß. Politiker bezeichnen das Vorgehen der türkischen Justiz als unverhältnismäßig. Völlig offen ist, wie lange Yücel in Untersuchungshaft bleiben muss. - weiter


  • 28.02.2017

Russland und China verhindern Syrien-Sanktionen

Kriegsspuren in Aleppo

Déjà-vu im Sicherheitsrat: Schon wieder stemmt sich Russland per Veto gegen eine Syrien-Resolution, verhindert diesmal Sanktionen. Nach der Abstimmung giften sich Trumps neue UN-Botschafterin und der Vertreter des vor einer Woche gestorbenen russischen Botschafters an. - weiter


  • 28.02.2017

Trump-Selbstkritik: Mauerpläne nicht gut kommuniziert

Donald Trump

US-Präsident Donald Trump ist nicht besonders bekannt dafür, Fehler einzugestehen. Hinsichtlich des Verkaufens seiner Politik tat er es nun erstmals. Seine Umfragewerte werden derweil immer schlechter. - weiter


  • 28.02.2017

Senat bestätigt Wilbur Ross als US-Wirtschaftsminister

Wilbur Ross

Das US-Kabinett ist um einen Milliardär reicher. Der Senat bestätigte Wilbur Ross mit deutlicher Mehrheit als Wirtschaftsminister. Er soll sich nun das nach Ansicht Trumps schlechteste Abkommen aller Zeiten vorknöpfen. - weiter


  • 28.02.2017

Welle von Drohungen gegen jüdische Einrichtungen in den USA

Jüdischer Friedhof geschändet

In den USA sehen sich jüdische Einrichtungen einer Welle von Gewalt ausgesetzt. Friedhöfe werden geschändet, Schulen bedroht. Politiker verurteilen das Geschehen scharf. - weiter


  • 28.02.2017

Israel schlägt Golfstaaten Nato-ähnliche Allianz vor

Lieberman

Berlin (dpa) - Israel hat den sunnitischen arabischen Staaten wie der Golfmonarchie Saudi-Arabien die Bildung eines Verteidigungsbündnisses nach Nato-Vorbild vorgeschlagen. Als gemeinsamer Gegner wurde der schiitische Iran identifiziert. «Es ist Zeit, öffentlich ein formelles Bündnis - weiter


  • 28.02.2017

Pentagon übergibt Weißem Haus Plan zum Kampf gegen IS

Donald Trump

Donald Trump hatte es gefordert, das Pentagon hat geliefert. Ein Plan zur Bekämpfung des IS musste her. Was drinsteht, verrät keiner. Nach Lage der Dinge ist es aber eher eine Diskussionsgrundlage als ein tatsächliches Strategiepapier. - weiter


  • 27.02.2017

Abu-Sayyaf-Video: Deutsche Geisel auf Philippinen ermordet

Gekaperte Jacht

Es ist ein erschütterndes Video: Islamisten enthaupten einen hilflosen Mann. Die Geisel stammt aus Deutschland und war drei Monate in Geiselhaft. Kanzlerin Merkel verurteilt die «barbarische» Tat. - weiter


  • 27.02.2017

Trump will Verteidigungsbudget massiv erhöhen

US-Truppen in Brandenburg

Es wird seine erste Rede vor dem Kongress, und Trump hat Großes vor. Satte zehn Prozent mehr sollen für die Verteidigung ausgegeben werden, alle andern bluten. Proteste sind sicher, lange Verhandlungen auch. - weiter


  • 27.02.2017

Tajani für Auffanglager in Libyen und Marshallplan

Antonio Tajani

Die Balkanroute, über die Hunderttausende Flüchtlinge nach Deutschland kamen, ist weitgehend dicht. Doch viele riskieren weiterhin ihr Leben bei der Mittelmeer-Überfahrt von Libyen nach Italien. So soll es nicht weitergehen. - weiter


  • 27.02.2017

Trumps Kandidat für Marineministerium lehnt Job ab

Donald Trump

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trumps Kandidat für das Marineministerium hat sich selbst aus dem Rennen genommen. Wie das Pentagon mitteilte, zog der Geschäftsmann Philip Bilden seine Kandidatur unter Hinweis auf «private Gründe» und mögliche - weiter


  • 27.02.2017

Südkoreas Regierungschef beendet Sonderermittlungen

Demonstration in Seoul

Seoul (dpa) - Die Untersuchungen eines Sonderermittlers in Südkorea zum Korruptionsskandal um eine Vertraute der vorläufig entmachteten Präsidentin Park Geun Hye nähern sich dem Ende. Ministerpräsident Hwang Kyo Ahn weigerte sich, einer möglichen Verlängerung des - weiter


  • 27.02.2017

Philadelphia: Gräber auf jüdischem Friedhof geschändet

Schändung

Zerschlagene und umgeworfene Grabsteine auf einem jüdischen Friedhof: Die Polizei in der US-Stadt Philadelphia ermittelt wegen der Schändung. Politiker bezeichnen den Vorfall als feigen Akt. - weiter


  • 26.02.2017

Trump sagt Teilnahme an Korrespondenten-Galadinner ab

Donald Trump

Kritik kann Donald Trump nicht gut ab. Medien, die ihm nicht nach dem Mund reden, überzieht er deshalb mit immer schärferen Angriffen. Und auf ein Dinner mit Korrespondenten ist ihm auch die Lust vergangen. Als erster Präsident seit 1981 sagte er das Fest ab. - weiter


  • 26.02.2017

Tausende demonstrieren im Gedenken an ermordeten Nemzow

Gedenkmarsch für Boris Nemzow

Russlands Opposition ist zersplittert, doch im Gedenken an den erschossenen Putin-Kritiker Nemzow vereint. Eine Kundgebung bringt in Moskau Tausende Menschen auf die Straßen. Viele sind sich der Schwäche der Kremlgegner bewusst. - weiter


  • 26.02.2017

Irak: Armee erobert erstes Wohnviertel im Westen von Mossul

Kampf um Mossul

750.000 Zivilisten sollen sich im Westen Mossuls aufhalten. Um sie nicht zu gefährden, muss die irakische Armee langsam gegen die Terrormiliz IS vorrücken. Nun eroberten die Streitkräfte das erste Viertel westlich vom Tigris. - weiter


  • 26.02.2017

Ex-Minister Perez soll US-Demokraten neuen Schwung geben

Tom Perez

Nach ihrer verheerenden Schlappe im November wollen die US-Demokraten wieder Flagge zeigen. Sie setzen dabei auf einen Bürgerrechtsanwalt und Ex-Arbeitsminister, der als progressiv gilt, aber das Establishment nicht verteufelt. - weiter


  • 26.02.2017

Hungerkrise in Somalia spitzt sich weiter zu

Hungersnot in Somalia

Mogadischu (dpa) - Angesichts einer anhaltenden Dürre warnen Hilfsorganisationen immer eindringlicher vor einer Hungersnot in Somalia. Die Warnzeichen seien überdeutlich, sagte die Leiterin für Öffentlichkeitsarbeit von Save the Children Deutschland, Martina Dase. «Babys sterben. Tierkadaver säumen - weiter


  • 26.02.2017

Philippinisches Militär greift Entführer deutscher Geisel an

Philippinischer Soldat

Lebt der von Extremisten entführte Deutsche noch? Ein Ultimatum der Entführer auf den Philippinen ist am Sonntag abgelaufen. Zugleich greift die philippinische Armee die Terroristen an. - weiter


  • 25.02.2017

Trump greift weiter die Medien an

Donald Trump

Donald Trump hasst Kritik - besonders wenn sie über Medien an ihn herangetragen wird. Seit Monaten schießt er öffentlich gegen Zeitungen und Fernsehsender. Ein Machtkampf. - weiter


  • 25.02.2017

Gift statt Babyöl? Kim-Attentäterin glaubte an Scherz

Kuala Lumpur

Kuala Lumpur (dpa) - Eine der Verdächtigen im Mord am Halbruder von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un glaubte nach eigenen Angaben, sie sei Teil eines Streichs für eine Fernsehsendung. «Sie sagte, sie erhielt 400 Ringgit - weiter


  • 25.02.2017

US-Behörde sammelt Entwürfe für Mauer zu Mexiko

Grenzzaun zwischen USA und Mexiko

Washington (dpa) - Die US-Grenzschutzbehörde CBP hat zu einem Ideenwettbewerb für die von Präsident Donald Trump geplante Grenzmauer zu Mexiko aufgerufen. Die entsprechende Aufforderung solle bis zum 6. März veröffentlicht werden, kündigte die dem - weiter


  • 25.02.2017

UN-Sicherheitsrat weiter uneins über Syrien-Sanktionen

US-Botschafterin Haley

Immer wieder sterben Menschen in Syrien durch den Einsatz von Chemiewaffen. Eine Resolution des Sicherheitsrates droht am Veto aus Moskau zu scheitern. - weiter


  • 24.02.2017

Trump attackiert Medien - Neue Enthüllungen

Donald Trump

US-Präsident Trump will der Presse neue Regeln diktieren. Journalisten dürften keine Quellen mehr zitieren, wenn sie keine Namen nennen. Hintergrund: Trump sieht sich mit neuen Enthüllungen konfrontiert. - weiter


  • 24.02.2017

Ermittlungsrichter nehmen François Fillon unter die Lupe

Francois Fillon

Der Konservative François Fillon wird die Vorwürfe um den Parlamentsjob seiner Frau im Wahlkampf wohl nicht mehr los. Jetzt übernehmen Ermittlungsrichter den Fall. - weiter


  • 24.02.2017

Trump will US-Atomwaffenarsenal ausbauen

Donald Trump

US-Präsident Donald Trump denkt laut über einen Ausbau des Atomwaffenarsenals nach. Das lässt bei Abrüstungsbefürwortern Alarmglocken schrillen. Auch die Bundesregierung reagiert. - weiter


  • 24.02.2017

Bannon: «Dekonstruktion» des Staates ist wichtigstes Ziel

Bannon und Priebus

Ruhig und gelassen benennt Bannon die politischen Ziele des Weißen Hauses. Dabei steckt darin reichlich Sprengstoff. - weiter


  • 24.02.2017

Le Pen verweigert Befragung durch Polizei

Marine Le Pen

Die Rechtspopulistin Marine Le Pen legt sich mit der französischen Justiz an. Sie verweigert eine Befragung zu Vorwürfen um die Bezahlung von Assistenten im EU-Parlament. - weiter


  • 24.02.2017

Kritikerin des phillipinischen Präsidenten Duterte verhaftet

Leila de Lima

Die ehemalige Justizministerin der Philippinen ist in Haft. Die scharfe Kritikerin von Präsident Duterte soll Drogengeschäfte gedeckt haben. Ist alles nur erfunden, um sie mundtot zu machen? - weiter


  • 24.02.2017

Nervengas-Spuren nach Anschlag auf Kims Halbbruder gefunden

Tod von Kim Jong Uns Halbbruder

Elf Tage nach dem mysteriösen Tod des älteren Halbbruders von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un scheint zumindest die Todesursache geklärt: Kim Jong Nam soll durch einen chemischen Kampfstoff getötet worden sein. Doch der Hintergrund der Tat ist weiter unklar. - weiter


  • 24.02.2017

Tauziehen um Prozedere bei Syrien-Gesprächen in Genf

Staffan di Mistura

Genf (dpa) - Bei den neuen Syrien-Verhandlungen in Genf geht am Freitag das Tauziehen um das Prozedere weiter. UN-Vermittler Staffan de Mistura wollte Vertreter der Opposition und der syrischen Regierung dazu separat treffen. Inhaltliche Gespräche - weiter


  • 24.02.2017

Trump spricht auf der konservativen CPAC-Konferenz

Bannon und Trump

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump wird heute in Washington vor der CPAC-Konferenz sprechen, einem jährlichen Treffen konservativer Aktivisten. Im Vorjahr hatte der Kongress dem damaligen Präsidentschaftskandidaten Trump noch sehr kritisch gegenübergestanden, weil er nicht - weiter


  • 23.02.2017

US-Außenminister Tillerson besucht Mexiko

Rex Tillerson besucht Mexiko

Kein anderes Land hat US-Präsident Trump seit seinem Amtsantritt so heftig angegriffen wie Mexiko. Sein Chefdiplomat schlägt beim Antrittsbesuch beim Nachbarn versöhnlichere Töne an. Differenzen bei Handel, Sicherheit und Migration bleiben aber bestehen. - weiter


  • 23.02.2017

Neue Runde der Syrien-Verhandlungen beginnt in Genf

Syrien-Friedensverhandlungen

Erneut wird in Genf über ein Ende des Bürgerkriegs in Syrien verhandelt. Schon am ersten Tag zeigt sich, wie schwierig die Verhandlungen werden. Hat der Frieden trotzdem eine Chance? - weiter


  • 23.02.2017

Trump nimmt Schutz für Transgender zurück

Pro-Transgender-Demo in Washington

Wieder streiten sich Konservative und Liberale in den USA über den Umgang mit Transgendern. Das Weiße Haus nahm eine Richtlinie aus der Obama-Zeit zurück. - weiter


  • 23.02.2017

Dritter Abschiebeflug nach Afghanistan in Kabul angekommen

Flughafen Kabul

Wieder hat Deutschland afghanische Flüchtlinge abgeschoben - und wieder sind Menschen aus umkämpften Provinzen dabei. «Die würde nicht einmal die Bundesregierung als sicher betrachten», kritisiert ein deutscher Experte, der die Ankunft beobachtet hat. - weiter


  • 23.02.2017

Malaysia bittet Interpol um Mithilfe im Fall Kim Jong Nam

Kim Jong Nam

Nordkorea wehrt sich gegen den Verdacht, mit dem Fall um den Tod des Halbbruders von Machthaber Kim Jong Un etwas zu tun zu haben. Den zuständigen Ermittlern in Malaysia wirft das Regime in Pjöngjang Konspiration vor. - weiter


Weitere News


Webradio


Staus & Blitzer


Wetter


antenne 1 Newsletter