Nachrichten aus der Welt

  • vor 7 Minuten

Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo hat Leberkrebs

Liu Xiaobo

Er setzte sich für die Menschenrechte in China ein und saß seit 2009 im Gefängnis. Nun ist der Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo schwer erkrankt. - weiter


  • vor 41 Minuten

Albanien: Sozialisten wohl klarer Sieger der Parlamentswahl

Parlamentswahlen in Albanien

Wenn die Prognosen zutreffen, sind die regierenden Sozialisten in Albanien der große Sieger der Parlamentswahl. Die Wahlbeteiligung erreichte allerdings einen Minusrekord. - weiter


  • vor 1 Stunde

Trotz Verbots: Gay-Pride-Marsch in Istanbul geplant

Gay Pride Parade in Istanbul

Der Istanbuler Gouverneur verbietet die jährliche Schwulen-und Lesbenparade wegen Sicherheitsbedenken. Aktivisten, die dennoch demonstrieren wollen, hält die Polizei davon ab und setzt vereinzelt Tränengas ein. - weiter


  • vor 14 Stunden

Erdogan: Forderung nach Truppenabzug aus Katar «respektlos»

Erdogan und Al Thani

Ein Katalog mit 13 ultimativen Forderungen an Katar macht deutlich, worum es in dem Konflikt auch geht: den Führungsanspruch Saudi-Arabiens in der Region. Das Emirat will «angemessen» antworten. Der türkische Präsident Erdogan ist erzürnt. - weiter


  • vor 17 Stunden

«Stop Tihange» - Anti-Atom-Protest über 90 Kilometer

«Kettenreaktion»

Eine Menschenkette durch drei Länder. Im Grenzgebiet von Belgien, Deutschland und den Niederlanden geben sich Zehntausende die Hand. Ihre Forderung: Das Atomkraftwerk Tihange abschalten. - weiter


  • vor 19 Stunden

Syrer kehren in vom Krieg zerstörtes Aleppo zurück

Aleppo

Damaskus (dpa) - Ein halbes Jahr nach dem Ende der Belagerung von Ost-Aleppo kehren nach UN-Angaben immer mehr Menschen in die vom Krieg teilweise völlig zerstörten Stadtviertel der syrischen Metropole zurück. Mehr als 200.000 Menschen - weiter


  • vor 20 Stunden

Parlamentswahl soll Albanien politisch befrieden

Wahl in Albanien

Tirana (dpa) - Die Parlamentswahl in Albanien, die nach schweren innen- und außenpolitischen Krisen klare politische Verhältnisse bringen soll, stößt nur auf geringes Interesse. Bis 10.00 Uhr hätten nur 12 Prozent der rund 3,5 Millionen - weiter


  • vor 1 Tag

20 Jahre «ein Land, zwei Systeme»: Hongkong am Scheideweg

Skyline von Hongkong

Misstrauen, Wortbruch und Enttäuschung. Zwei Jahrzehnte nach der Rückgabe der britischen Kronkolonie an China ist Hongkongs Zukunft ungewiss. Die Hongkonger wollen freie Wahlen, China mehr Kontrolle. - weiter


  • vor 1 Tag

Trump macht Obama für russische Einmischung verantwortlich

Trump und Obama

Greift US-Präsident Donald Trump wie so oft zur Vorwärtsverteidigung oder hätte sein Vorgänger Barack Obama rechtzeitig gegen eine russische Einmischung in die US-Waqhl 2016 vorgehen können? - weiter


  • vor 1 Tag

UN: Hunderte tote Zivilisten bei Sturm auf Mossuls Altstadt

Irakische Armee

Die Terrormiliz IS ist im Begriff, ihre letzte irakische Hochburg Mossul zu verlieren. Doch die Islamisten sorgen dabei für ein Blutbad. Tausende Einwohner werden als lebende Schutzschilde missbraucht, Hunderte sterben. - weiter


  • vor 1 Tag

Cyber-Angriff auf Londoner Parlament

Computer mit Quellcode

Wieder eine Cyber-Attacke in Großbritannien. Dieses Mal traf es das Parlament. Wollten Hacker Passwörter von Abgeordneten verkaufen? - weiter


  • vor 1 Tag

Schweizer SVP plant Volksabstimmung gegen EU-Freizügigkeit

Volksabstimmung in der Schweiz

Bern (dpa) - Die nationalkonservative Schweizerische Volkspartei (SVP) hat grünes Licht für eine Volksabstimmung zur Beendigung des Abkommens mit der EU über die Personenfreizügigkeit gegeben. Ziel ist eine Beschränkung der Zuwanderung in die Schweiz. Die Schweiz gehört - weiter


  • vor 1 Tag

Katar bestätigt Forderungsliste seiner Nachbarstaaten

Skyline von Doha

Ein Katalog mit 13 ultimativen Forderungen an Katar macht deutlich, worum es in dem Konflikt auch geht: den Führungsanspruch Saudi-Arabiens in der Region. Das Emirat will «angemessen» antworten. - weiter


  • vor 1 Tag

Anschlag auf Gläubige in Mekka vereitelt

Große Moschee in Mekka

Ihr Ziel war das zentrale Heiligtum des Islam: Terroristen wollten offenbar in Mekka ein Blutbad anrichten. Zum Ende des Ramadan haben sich dort Millionen Gläubige versammelt. - weiter


  • vor 2 Tagen

Kreml-Kritiker Nawalny darf nicht zur Wahl antreten

Alexej Nawalny

Oppositionspolitiker und Kreml-Kritiker Nawalny darf nicht an der Präsidentschaftswahl im kommenden Jahr teilnehmen. Durch eine Verurteilung aus dem Februar ist sein «passives Wahlrecht» erloschen. - weiter


  • vor 2 Tagen

Katars Gegner stellen Bedingungen für Ende der Blockade

Katar

Die Blockade wirkt nicht so wie gewünscht, also wollen Katars Gegner das Land mit weiteren Forderungen zum Einlenken bringen. Beobachter halten dies für wenig wahrscheinlich. Indes leiden die Währung und die Banken des Emirats. - weiter


  • vor 2 Tagen

Mindestens 42 Tote bei vier Anschlägen in Pakistan

Bombenanschlag

Kurz vor dem Ende des für Muslime heiligen Fastenmonats Ramadan sind bei einer Anschlagsserie in Pakistan Dutzende Menschen ums Leben gekommen. Drei Bombenanschläge und eine Überfall erschüttern die Islamische Republik. - weiter


  • vor 2 Tagen

Merkel lobt May-Angebot zum Brexit

Merkel und Macron

An Tag zwei des Brüsseler EU-Gipfels geht es um Wirtschaft und Handel - aber eben auch um den alten Dauerstreit über die Flüchtlingspolitik, der die Partner inzwischen ziemlich entnervt. - weiter


  • vor 2 Tagen

Drei weitere Deutsche in der Türkei in Haft

Türkisches Gefängnis

Istanbul (dpa) - Die Zahl der nach dem Putschversuch in der Türkei vor knapp einem Jahr festgenommenen Deutschen hat sich von sechs auf neun erhöht. Darunter seien sieben Männer und zwei Frauen, sagte der Sprecher - weiter


  • vor 2 Tagen

IS-Chef al-Bagdadi «fast zu 100 Prozent sicher» getötet

Abu Bakr al-Bagdadi

Ist der meistgesuchte Terrorist der Welt tot? Russlands Politikerelite geht davon aus, dass IS-Chef Al-Bagdadi bei einem Luftangriff in Syrien getötet wurde. Es wäre aber nicht die erste Nachricht von seinem Tod, auf die eine «Auferstehung» folgt. - weiter


  • vor 2 Tagen

Nordkorea bestreitet Misshandlung von Otto Warmbier

Rückkehr

Woran starb Otto Warmbier? Die Folgen der Haft in Nordkorea hat er nicht überlebt. Nordkorea dementiert Vorwürfe der Misshandlung. - weiter


  • vor 3 Tagen

Barack Obama verteidigt seine Gesundheitsreform

Barack Obama

Der Kampf gegen «Obamacare» ist zu einem Symbol für die Regierung unter Donald Trump geworden. Nun schaltet sich der Namensgeber der US-Gesundhetsreform ein. - weiter


  • vor 3 Tagen

Großbritannien will EU-Bürgern Bleiberechte gewähren

EU-Gipfel in Belgien

Die Verhandlungen über den EU-Austritt Großbritanniens laufen schon. Aber bisher war über die Position der Regierung in London wenig bekannt. Nun unterbreitet die Premierministerin dem EU-Gipfel erste Details. - weiter


  • vor 3 Tagen

Macron setzt auf Bündnis mit Deutschland

EU-Gipfel in Belgien

Ein «schützendes Europa» will der neue französische Präsident und eine enge Partnerschaft mit Deutschland. Bei seinem ersten EU-Gipfel macht Emmanuel Macron aber auf ganz andere Weise eine große Welle. - weiter


  • vor 3 Tagen

IS-Terrormiliz sprengt symbolträchtige Moschee in Mossul

Zerstörte Moschee in Mossul

Der Sieg der irakischen Armee in der einstigen IS-Hochburg Mossul steht kurz bevor. Die Dschihadisten weichen zurück - und sprengen anscheinend auch die Moschee, in der sich ihr Anführer erstmals der Öffentlichkeit zeigte. Ist das schon das Ende des Kalifats? - weiter


  • vor 3 Tagen

Spekulationen über neue Abschiebungen nach Afghanistan

Demonstration gegen Abschiebung nach Afghanistan

Seit dem heftigen Anschlag mit einer Lastwagenbombe in Kabul will die Bundesregierung vorerst nur noch in bestimmten Fällen in das Land abschieben. Nächste Woche soll nun erneut ein Flug starten. - weiter


  • vor 3 Tagen

Trump: Habe Gespräche mit FBI-Chef Comey nicht aufgezeichnet

Donald Trump

Erst hatte Trump dem damaligen FBI-Chef James Comey mit der Veröffentlichung von Aufzeichnungen ihrer Gespräche gedroht. Jetzt gibt er zu, dass er nicht wisse, ob von den Gesprächen mit Comey Aufzeichnungen existierten. - weiter


  • vor 3 Tagen

Nach vereiteltem Anschlag in Brüssel: vier Menschen in Haft

Explosion im Brüsseler Zentralbahnhof

Brüssel (dpa) - Nach dem gescheiterten Terroranschlag am Brüsseler Zentralbahnhof haben die belgischen Behörden Häuser durchsucht und vier Menschen zeitweise festgenommen. Diese kamen allerdings nach intensiven Verhören ohne Anklage wieder frei, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Details gab die - weiter


  • vor 3 Tagen

Trump bringt Solar-Mauer nach Mexiko ins Spiel

Donald Trump

US-Präsident Trump benötigt für den Bau einer Grenzmauer zu Mexiko viel Geld. Jetzt hat er eine zündende Idee: Versehen mit Solarspiegeln könnte die Mauer sogar günstig Energie produzieren. - weiter


  • vor 3 Tagen

Polizist auf US-Flughafen in den Hals gestochen

Polizist in Flint

Ein Mann sticht einem US-Polizisten ein Messer in den Hals. Das FBI hält sich lange bedeckt. Schließlich der Entschluss: Wir behandeln die Tat als Terror. - weiter


  • 21.06.2017

USA fordern von China mehr Druck auf Nordkorea

Otto Warmbier

Tut Peking genug, um Nordkorea an den Zügel zu nehmen? China glaubt ja, die USA sind anderer Meinung. Der Disput hat sich nach dem Tod des US-Studenten Warmbier nach seiner Haft in Nordkorea verschärft. - weiter


  • 21.06.2017

71 Tote im Kühllaster: Prozess wegen Mordes beginnt

Grausiger Fund in Kühl-LKW

Vier mutmaßliche Schepper sollen vor zwei Jahren den qualvollen Tod von einer großen Gruppe Flüchtlingen verursacht haben. Eingepfercht im Laderaum eines Lasters hatten sie keine Luft zum Atmen und erstickten. Die Anklage lautet Mord. - weiter


  • 21.06.2017

Terrorverdächtiger stirbt nach Explosion in Brüssel

Explosion in Brüssel

Eine Explosion, dann fallen Schüsse: Nach Großbritannien und Frankreich ist nun wieder Belgien Ziel eines Terrorangriffs geworden. Der Täter kam aus der vielleicht bekanntesten Hochburg von Islamisten in Europa. - weiter


  • 21.06.2017

Macron-Lager in der Bredouille: Vier Minister scheiden aus

Goulard und Macron

Eine gewonnene Parlamentswahl, aber keine Ruhe. Mehrere affärenbelastete Minister verlassen die französische Regierung. Kann Staatspräsident Macron jetzt mit Reformen durchstarten? - weiter


  • 21.06.2017

König von Saudi-Arabien macht seinen Sohn zum Kronprinzen

Mohammed bin Salman

Mohammed bin Salman ist in den vergangenen Jahren mehr und mehr zum Gesicht Saudi-Arabiens geworden. Nun besteht kein Zweifel dran, dass er König werden soll. Er könnte Jahrzehnte herrschen. Ein Teil der Königsfamilie wurde entmachtet. - weiter


  • 21.06.2017

Großbritannien rüstet sich für den Brexit

Queen in Europa-Farben

Hut und Kleid, statt Krone und Robe: Erstmals seit mehr als drei Jahrzehnten verliest Königin Elizabeth II. das Regierungsprogramm in einem weniger feierlichen Rahmen. Mit neuen Gesetzen bereitet sich die britische Regierung auf den EU-Austritt vor. - weiter


  • 21.06.2017

US-Republikaner verteidigen umkämpfte Kongress-Sitze

Ralph Norman

Donald Trump hat einen wichtigen Stimmungstest bestanden. Bei zwei Nachwahlen konnten die Kandidaten seiner Republikaner die Angriffe ihrer demokratischen Widersacher abwehren. Allerdings waren die Ergebnisse vergleichsweise knapp. - weiter


  • 21.06.2017

Otto Warmbiers Leiche wird nicht obduziert

Rückkehr

Woran starb Otto Warmbier? Die Todesursache des aus nordkoreanischer Haft zurückgekehrten und kurz danach gestorbenen US-Studenten wird unklar bleiben: Die Eltern lehnten eine Autopsie seines Leichnams ab. - weiter


  • 21.06.2017

Rebellen stürmen Dörfer und Schulen in Philippinen

Philippinen

Bewaffnete Rebellen haben Dörfer im Süden der Philippinen angegriffen. Sie nahmen mehrere Schüler als Geiseln. - weiter


  • 20.06.2017

Nach Explosion in Brüssel Bahnhof geräumt

Soldaten

Schon wieder Brüssel. Eine Explosion in der belgischen Hauptstadt löst Panik aus. Soldaten schießen einen Mann nieder. - weiter


  • 20.06.2017

Neue Konfrontation in Syrien: USA schießt Drohne ab

F-15-Kampfjet

Die Ankündigung Russlands, Flugzeuge einer US-geführten Koalition in Syrien künftig als mögliche Ziele zu betrachten, zeigt Wirkung: Ein Land lässt seine Kampfjets erst einmal am Boden. Am Dienstag kommt es erneut zu einem Zwischenfall. - weiter


  • 20.06.2017

Nach Haft in Nordkorea: US-Student Otto Warmbier gestorben

Warmbier beim Prozess

Die Folgen der Haft in Nordkorea hat er nicht überlebt: Nur wenige Tage nach seiner Rückkehr in die USA stirbt der US-Student Otto Warmbier. Die politischen Spannungen mit dem kommunistisch geführten Land nehmen weiter zu. - weiter


  • 20.06.2017

Vier Verwandte des Champs-Élysées-Angreifers in Gewahrsam

Champs-Elysées

Nach dem mutmaßlichen Auto-Anschlag auf den Champs-Élysées sind noch viele Fragen offen. Der Angreifer soll zahlreiche Waffen besessen haben - und war den Behörden als mutmaßlicher Islamist bekannt. - weiter


  • 20.06.2017

US-Polizisten erschießen schwangere Afroamerikanerin

Polizisten erschießen Schwangere

Sie rief selbst die Polizei - und starb durch ihre Kugeln. In den USA ist eine schwangere Afroamerikanerin umgekommen, die die Beamten wegen eines versuchten Einbruchs gerufen hatte. - weiter


  • 20.06.2017

EGMR verurteilt Moskau wegen Anti-Schwulen-Gesetzen

Homosexualität

Homosexualität ist weder eine Gefahr für die Sitten noch für die Volksgesundheit. Daran erinnert der Straßburger Gerichtshof Russland und stuft ein «Propaganda-Verbot» für Homosexualität als Menschenrechtsverstoß ein. Einstimmig ergeht das Urteil aber nicht. - weiter


  • 20.06.2017

Londons Bürgermeister setzt Zeichen gegen Gewalt

Khan am Tatort

Für die Attacke auf Gläubige vor einer Moschee soll ein Mann aus Wales verantwortlich sein. Er fiel Berichten zufolge bereits in den letzten Wochen durch ausländerfeindliche Sprüche auf. - weiter


  • 20.06.2017

UN müssen Hilfe für Hungernde in Nigeria kürzen

Nigeria

Nach der islamistischen Terrormiliz Boko Haram kommt der Hunger. Millionen brauchen im Nordosten von Nigeria Hilfe. Doch Leben retten kostet Geld. Ein Hilferuf der Vereinten Nationen. - weiter


  • 20.06.2017

Jeder 113. Mensch auf der Welt ist ein Flüchtling

Gerettet

Nicht nur politische Gewalt treibt Millionen verzweifelte Menschen zur Flucht. Auch der Klimawandel, an den US-Präsident Trump nicht glaubt, zwingt vor allem in afrikanischen Ländern die Ärmsten der Armen, ihre Heimat zu verlassen. - weiter


  • 20.06.2017

Tödlicher Unfall nach Straßen-Blockade durch Migranten

Flüchtlinge in Frankreich

Calais (dpa) - Ein von Migranten errichtetes Hindernis auf einer Autobahn bei Calais hat nach Angaben der französischen Behörden einen tödlichen Unfall verursacht. Der Fahrer eines Kleintransporters mit polnischem Kennzeichen sei gestorben, teilte die - weiter


  • 19.06.2017

London: Anti-Terror-Ermittlungen nach tödlichem Zwischenfall

Verladung

Ein 47-Jähriger rast mit einem Lieferwagen in eine Gruppe von Muslimen vor einer Londoner Moschee. Nach der Tat soll er gerufen haben: «Ich habe meinen Teil getan.» War Islamfeindlichkeit das Motiv? - weiter


  • 19.06.2017

Militärbündnis bestätigt Abschuss eines syrischen Kampfjets

Kämpfer der SDF

Das US-Militär schießt einen syrischen Kampfjet ab. Russland reagiert erbost und droht Washington. Das Weiße Haus ist um Entspannung bemüht. - weiter


  • 19.06.2017

Brexit-Verhandlungen starten in Brüssel

Britische Grenze

Monatelang sprach man in London und Brüssel übereinander und heizte die Stimmung vor den Verhandlungen über den britischen EU-Austritt an. Doch deren Auftakt überrascht. - weiter


  • 19.06.2017

Bericht: Auto auf Champs-Elysées explodiert

Champs-Elysées

Wieder gibt es in Frankreich einen gefährlichen Anschlag auf Sicherheitskräfte. Der Angreifer stirbt, die Gendarmen bleiben unverletzt. Bald berät die Regierung über die Verlängerung des Ausnahmezustandes. - weiter


  • 19.06.2017

Parlamentswahl-Finale: Triumph für Macron erwartet

Emmanuel Macron

Politischer Neustart in Frankreich: Die Erwartungen an Präsident Macron sind immens. Doch seine breite parlamentarische Basis ist weitgehend ohne Erfahrung. Das birgt Risiken. - weiter


  • 19.06.2017

Mehr Menschen denn je in der Welt auf der Flucht

Flüchtlinge auf der Balkanroute

Kriege toben, Menschen flüchten: im vergangenen Jahr waren es so viele wie nie zuvor. Die EU könne die Not lindern, sagen Hilfsorganisationen, nicht nur mit mehr Geld. - weiter


  • 18.06.2017

Iran beschießt IS-Stellungen in Syrien

Raketenabschuss im Iran

Teheran (dpa) – Die iranischen Revolutionsgarden (IRGC) haben am Sonntagabend Raketen auf Stellungen der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien abgefeuert. Die Angriffe auf die Basis der Terroristen in Deir Ez-Zor sei «die Rache» für - weiter


  • 18.06.2017

Trumps Anwalt: Keine Ermittlungen wegen Justizbehinderung

Donald Trump

Washington (dpa) - Ein Rechtsanwalt von Donald Trump hat am Sonntag betont, dass keine Ermittlungen gegen den US-Präsidenten wegen möglicher Rechtsbehinderung liefen. Er widersprach mit seiner Äußerung in einer Reihe von Fernsehtalkshows nicht nur mehreren - weiter


  • 18.06.2017

Irakische Armee beginnt Erstürmung der Altstadt von Mossul

Mossul

Es dürfte sich nur noch um Tage oder wenige Wochen handeln, bis Mossul im Nordirak vollständig vom IS befreit ist. Doch die Endphase der Kämpfe wird blutig. Und die IS-Terrormiliz ist noch lange nicht geschlagen. - weiter


  • 18.06.2017

Drei Tote bei mutmaßlichem Terroranschlag in Bogotá

Centro Andino

Das Einkaufszentrum Centro Andino in der Kolumbiens Hauptstadt Bogotá ist bei Einheimischen und Touristen beliebt. Die Geschäfte sind voll, als es plötzlich auf einer Damentoilette zu einer Explosion kommt. - weiter


  • 18.06.2017

Verhofstadt: Rückweg in die EU für Großbritannien offen

Flagge an Flagge

London vs. Brüssel - 360 Tage sind nach der Entscheidung der Briten für den EU-Austritt vergangen. Monatelang haben beide Seiten nur übereinander gesprochen. Jetzt sitzen sie bald erstmals an einem Tisch. Der EU-Brexit-Beauftragte, Guy Verhofstadt, zeigt sich offen für einen Verbleib der Briten in der EU. - weiter


  • 17.06.2017

Trump will Reisebestimmungen für Kuba verschärfen

Trump

Donald Trump verkündet ein Ende der US-Sonnenscheinpolitik mit Kuba. Der US-Präsident bleibt zwar vage - aber er will vor allem einen Sektor treffen: den boomenden Tourismus auf der Karibikinsel. Die Reaktion aus Havanna: Trump verfolge eine Politik von gestern. - weiter


  • 17.06.2017

Nach Tod eines Afroamerikaners: US-Polizist freigesprochen

Freispruch für Polizisten

Ein Live-Video vom Tatort sorgte für Entsetzen. Bei einer Verkehrskontrolle vor knapp einen Jahr stoppte ein Polizist den Wagen von Philando Castile und schoss. Nun wurde er freigesprochen. - weiter


  • 17.06.2017

Merkel zu Privataudienz beim Papst - Thema G20-Gipfel

Franziskus empfängt Merkel

40 Minuten lang sprechen Papst Franziskus und die Kanzlerin. Es geht um den Kampf gegen Armut in Afrika und den Klimaschutz. Merkel und der Pontifex demonstrieren Geschlossenheit. - weiter


  • 17.06.2017

IS bekennt sich zu Anschlag in Jerusalem

Nahostkonflikt

Jerusalem (dpa) - Bei kombinierten Attacken in Jerusalem sind am Freitag drei palästinensische Angreifer und eine israelische Polizistin getötet worden. Zwei Palästinenser hätten auf Sicherheitskräfte geschossen und auch versucht, sie mit Messern anzugreifen, teilte eine - weiter


  • 16.06.2017

Merkel kritisiert US-Sanktionspläne für Russland scharf

Nord Stream 2

Bahnt sich da der nächste heftige Streit zwischen der Bundesregierung und den USA an? Der US-Senat will die Russland-Sanktionen ausweiten. Die Bundesregierung sieht damit den europäischen Gasmarkt bedroht - und warnt die USA gar vor einem Bruch des Völkerrechts. - weiter


  • 16.06.2017

Russland prüft Berichte über Tod von IS-Anführer Al-Bagdadi

Luftbild des IS-Hauptquartiers

Der meistgesuchte Terrorist der Welt könnte nach russischen Angaben getötet worden sein. Totgesagt wurde Al-Bagdadi allerdings schon öfter. Er regierte sein «Kalifat» aus dem Verborgenen. In Syrien und im Irak steht der IS aber mit dem Rücken zur Wand. - weiter


  • 16.06.2017

Ermittler nimmt auch Trumps Schwiegersohn ins Visier

Jared Kushner

Die Russland-Ermittlung in den USA hat eine neue Dimension erreicht. Sonderermittler Robert Mueller nimmt Donald Trump persönlich ins Visier. Der Präsident lässt seinem Ärger darüber auf Twitter freien Lauf. - weiter


  • 16.06.2017

Türkei protestiert bei US-Botschafter

Recep Tayyip Erdogan

Istanbul (dpa) - Die Türkei will den Erlass von Haftbefehlen gegen zwölf Personenschützer ihres Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in den USA nicht so einfach hinnehmen. Das türkische Außenministerium teilte mit, US-Botschafter John Bass sei - weiter


  • 16.06.2017

Facebook sucht Terrorinhalte mit künstlicher Intelligenz

Facebook

Online-Netzwerke verlassen sich bei verbotenen Inhalten meist auf Hinweise von Nutzern. Beim Kampf gegen Terror-Propaganda setzt Facebook inzwischen auch auf seine selbstlernenden Maschinen. Eine Einschätzung durch Menschen wird aber auch weiterhin gebraucht. - weiter


  • 16.06.2017

US-Kongressabgeordneter beim Baseballtraining angeschossen

Steve Scalise

Washington (dpa) - Der Zustand des durch Schüsse verletzten US-Abgeordneten Steve Scalise ist nach Darstellung seiner Ärzte noch immer kritisch. Sein Zustand habe sich aber in den vergangenen 24 Stunden verbessert, hieß es am Donnerstagabend - weiter


  • 15.06.2017

Brexit-Verhandlungen beginnen am Montag

Boris Johnson

Raus aus der EU, den Neustart wagen - so haben sich das viele britische Wähler beim Referendum gedacht. Doch ein knappes Jahr später haben nicht einmal die Austrittsgespräche begonnen. Das soll sich nun ändern. - weiter


  • 15.06.2017

Wenn Grenzschützer an Grenzen stoßen

Flüchtlingslager bei Tripolis

Menschenschmuggel ist ein Milliardengeschäft. Allzu oft scheitern Ermittler aber an den Grenzen, die die Schleuser überwinden. Ein Geschichte von Gier, Geld, Gewalt - und Glück. - weiter


  • 15.06.2017

US-Sonderermittler hat offenbar auch Trump im Visier

Donald Trump

Die Russland-Affäre in den USA nimmt eine beachtenswerte Wende: Sonderermittler Robert Mueller beschäftigt sich nun mit US-Präsident Donald Trump persönlich. Er könnte die Justiz behindert haben. - weiter


  • 15.06.2017

Das Milliardengeschäft mit dem menschlichen Leid

Gerettete afrikanische Migranten

Sie sind oft skrupellos und brutal - trotzdem boomt ihr Geschäft: Die Schlepper-Industrie erlebt weltweit eine Hochphase. Nun gibt es Anzeichen, dass Fahnder und Politiker gegensteuern wollen. - weiter


  • 15.06.2017

Tote bei Anschlag auf zwei Restaurants in Mogadischu

Anschlag in Mogadischu

Wieder verübt die Terrorgruppe Al-Shabaab in Somalias Hauptstadt Mogadischu einen blutigen Anschlag. Ziel waren diesmal zwei sehr populäre Restaurants, wo sich viele junge Leute aufhielten. - weiter


  • 15.06.2017

Japan verabschiedet umstrittenes Gesetz gegen «Verschwörung»

Abe

Japans rechter Regierungschef Shinzo Abe marschiert voran: Nach einem Gesetz gegen Verrat von Staatsgeheimnissen und einer Ausweitung der Rolle des Militärs folgt nun ein Gesetz, das die Planung schwerer Straftaten bestraft. Kritiker befürchten einen Überwachungsstaat. - weiter


  • 15.06.2017

Pentagon besiegelt Verkauf von Kampfjets an Katar

Katar

Der Konflikt zwischen Katar und seinen Nachbarn ist alt. Dass er nun wieder aufbricht, hat auch etwas mit dem neuen Mann im Weißen Haus zu tun. Gießt Washington nun neues Öl ins Feuer? - weiter


  • 14.06.2017

Jung, schwul, konservativ: Varadkar ist irischer Premier

Leo Varadkar

Kaum im Amt, ist Leo Varadkar schon mittendrin. Zwischen der britischen Parlamentswahl und dem Beginn der Brexit-Verhandlungen sorgt sich der neue irische Premier vor allem um den Friedenprozess in Nordirland. - weiter


  • 14.06.2017

Tod von 71 Flüchtlingen in Ungarn wäre zu verhindern gewesen

Tote Flüchtlinge

Budapest (dpa) - Der qualvolle Erstickungstod von 71 Flüchtlingen in einem von Schleppern benutzten Kühllaster im August 2015 hätte möglicherweise verhindert werden können. Dies legen Recherchen von NDR, WDR und «Süddeutscher Zeitung» nahe, deren Reporter - weiter


  • 14.06.2017

Bericht: Schatzkanzler will für «weichen» Brexit kämpfen

Premierministerin Theresa May

Großes Hin und Her in London: Für die DUP ist der Deal für eine konservative Minderheitsregierung fast durch. Für die Tories laufen die Gespräche noch. Die Brexit-Verhandlungen sind in der Schwebe. - weiter


  • 14.06.2017

Dänemark verschärft Gesetz gegen Bettler

Bettler

In Dänemark mehren sich die Beschwerden über aggressive Bettler. Ein neues Gesetz richtet sich vor allem gegen Zuwanderer aus einer Region. - weiter


  • 14.06.2017

Sessions vor Senatsausschuss: Was sagt er über Russland?

Anhörung Sessions

US-Justizminister Jeff Sessions will nichts von einer russischen Beeinflussung der US-Wahl gewusst haben. Vor dem Senat dreht und windet er sich, an vieles will er sich nicht erinnern können. - weiter


  • 14.06.2017

Juncker: Vertragsverletzungsverfahren ist keine «Sanktion»

Juncker

Die meisten Bootsflüchtlinge in Europa kommen in Griechenland und Italien an. Andere Staaten sollen diese Länder nach einem EU-Beschluss entlasten - doch manche weigern sich. Nun handelt die EU-Kommission. - weiter


  • 14.06.2017

Indonesischer Präsident wegen teurer Turnschuhe in Kritik

Joko Widodo

Jakarta (dpa) - Indonesiens Präsident Joko Widodo ist wegen eines Paars teurer Turnschuhe in die Kritik geraten. Der 55-Jährige musste sich rechtfertigen, weil er bei einem offiziellen Termin in angeblich superleichten Laufschuhen einer US-Marke - weiter


  • 13.06.2017

Flüchtlinge: EU-Kommission geht gegen drei Staaten vor

Grenzzaun

Die meisten Bootsflüchtlinge in Europa kommen in Griechenland und Italien an. Andere Staaten sollen diese Länder nach einem EU-Beschluss entlasten - doch manche weigern sich. Nun handelt die EU-Kommission. - weiter


  • 13.06.2017

NGOs in Ungarn brauchen künftig Registrierung

Viktor Orban

Die Regierung von Viktor Orban schneidet von den Bürgerrechten ein weiteres Scheibchen ab. Nach repressiven Medien- und Hochschulgesetzen sollen nun kritische Menschenrechtsvereine unter Druck gesetzt werden. Diese kündigen indes zivilen Ungehorsam an. - weiter


  • 13.06.2017

Nordkorea lässt US-Bürger Otto Warmbier frei

Nordkorea lässt US-Bürger frei

Es ist allem Anschein nach eine dramatische Aktion: Nach 17 Monaten Straflager lässt Nordkorea den US-Bürger Otto Warmbier frei. Der junge Mann befindet sich offenbar im Koma. - weiter


  • 13.06.2017

Kremlkritiker Nawalny zu 30 Tagen Arrest verurteilt

Alexej Nawalny

Mit seinen Protesten gegen Korruption mischt der Oppositionelle Nawalny Russland auf. Wieder endet eine Demonstration in Massenfestnahmen. Nicht nur Nawalny muss ins Gefängnis. - weiter


  • 13.06.2017

Lobhudelei zuhauf: Spott über bizarre Trump-Kabinettssitzung

Donald Trump

Auf Barack Obamas Ex-Berater David Axelrod wirkte Donald Trumps Kabinettssitzung «nordkoreanisch»: Die übertrieben überschwänglichen Danksagungen seiner Minister sorgten weltweit für beißenden Spott. - weiter


  • 13.06.2017

Bericht: Tories und Labour reden über weichen Brexit

Spott für May

Während der Ansturm von Briten auf deutsche Pässe Rekordmarken erreicht, führen Kabinettsmitglieder der konservativen May-Regierung angeblich schon diskrete Gespräche mit der erstarkten Labour-Partei über einen sanfteren Ausstieg aus der EU. - weiter


  • 13.06.2017

Gehört Gibraltar zu Großbritannien? EuGH urteilt

Gibraltar

Das britische Überseegebiet Gibraltar könnte zu den großen Verlierern des geplanten Brexit gehören. Unternehmen, die auf den Sonderstatus des Territoriums pochen, bekamen jetzt einen Dämpfer. - weiter


  • 13.06.2017

Panama bandelt mit China an - Taiwan spricht von Verrat

Bündnis zwischen Panama und China

Erneut wechselt ein wichtiger Verbündeter im diplomatischen Machtkampf zwischen China und Taiwan die Seiten. Damit bröckelt die Anzahl der Staaten, die Taiwan anerkennen. Die Regierung in Taipeh spricht von Verrat und kritisiert Pekings «Dollardiplomatie». - weiter


  • 12.06.2017

Erste Runde der Parlamentswahl in Frankreich

Emmanuel Macron

In Frankreichs Politik bleibt kein Stein auf dem anderen. Das Parlament wird bald von der neuen Partei des Staatspräsidenten Emmanuel Macron beherrscht. In Deutschland wartet Kanzlerin Merkel auf Reformen. - weiter


  • 12.06.2017

US-Behörden verklagen Trump wegen seiner Hotelgeschäfte

Donald Trump

Donald Trumps Gegner suchen nach dem entscheidenden Hebel, um ihn aus dem Amt zu bringen. Juristen wägen seit langer Zeit die Möglichkeit, seine Vergangenheit als Geschäftsmann ins Spiel zu bringen. Jetzt muss sich ein Gericht mit der Sache beschäftigen. - weiter


  • 12.06.2017

Konservative von Theresa May und DUP grundsätzlich einig

David Davis

Nächste Woche sollen endlich die Brexit-Verhandlungen beginnen. Der britische Brexit-Minister will dabei am harten Kurs festhalten. Doch der Zeitplan enthält Unbekannte. - weiter


  • 12.06.2017

Nawalny vor Protestbeginn in Moskau festgenommen

Alexej Nawalny

Es brodelt in den russischen Metropolen. Tausende Menschen folgen in Moskau und St. Petersburg einem Protestaufruf des Oppositionellen Nawalny. Die Kundgebungen mit Hunderten Festnahmen überschatten auch den Confederations Cup am Wochenende. - weiter


  • 12.06.2017

Puerto Rico will ein US-Staat werden

Volksabstimmung

Die Puertoricaner sind US-Bürger, aber sie haben nicht dieselben Rechte wie ihre Landsleute in den anderen 50 US-Staaten. In einer Volksabstimmung fordert die Mehrheit, dass die Insel ein vollwertiger US-Staat wird. Doch Washington muss auch Ja sagen. - weiter


  • 12.06.2017

Kosovo wählt vorzeitig neues Parlament

Parlamentswahl im Kosovo

Rund 60 Prozent der Wähler blieben zu Hause. Die Minderheit stärkte radikalen Parteien den Rücken. Und diese schüren jetzt die vielen Konflikte im Land und in der Region. - weiter


  • 12.06.2017

Familie Trump vereint zu Hause

Familie Trump vereint

Als Strohwitwer im Weißen Haus - dass US-Präsident Donald Trump bisher ohne seine Frau in seiner Residenz in der Hauptstadt Washington wohnte, war ein Novum für die USA. Nun hat die «First Family» die Situation bereinigt. - weiter


  • 11.06.2017

US-Präsident Trump zu Aussage unter Eid bereit

US-Justizminister Jeff Sessions

Donald Trump will die für ihn unvorteilhaften Aussagen des Ex-FBI-Chefs hinter sich lassen. Aber so schnell wird der Präsident das Thema nicht los. Der Druck auf seinen Justizminister steigt - und der will nun aussagen. - weiter


  • 11.06.2017

Trump wird womöglich auf Staatsbesuch in London verzichten

Donald Trump

Wird aus Donald Trumps gemeinsamer Fahrt mit der Queen in einer goldenen Kutsche doch nichts? Angeblich ärgert sich Trump mächtig über die Proteste gegen seinen geplanten Staatsbesuch in London. - weiter


  • 11.06.2017

Dutzende neue Risse in belgischem Atomreaktor entdeckt

Atomkraftwerk

Seit Jahren laufen Atomkraftgegner Sturm gegen die belgischen Meiler in Tihange bei Huy. Nun werden bei einer neuen Untersuchung wieder Risse entdeckt. Auch deutsche Politiker äußern Kritik. - weiter


  • 10.06.2017

Afghanischer Soldat erschießt zwei US-Soldaten

Taliban in Afghanistan

Kabul (dpa) - Ein afghanischer Soldat hat im Osten des Landes zwei US-Soldaten erschossen - mutmaßlich aus islamistischen Motiven. Zwei weitere US-Soldaten wurden bei der Attacke am Samstag in einer abgelegenen Gegend der Provinz - weiter


  • 10.06.2017

Merkel ruft in Katar-Krise zu Umsicht auf

Doha

US-Präsident Trump wirft Katar vor, langjähriger Unterstützer des Terrorismus zu sein. Die Golf-Staaten fühlen sich in ihrer harten Haltung gegen das Wüsten-Emirat bestätigt. Und auch wenn Russland sich als Vermittler anbietet: Ein Ende der Krise ist nicht in Sicht. - weiter


  • 10.06.2017

Nach GB-Wahl: Gespräche über Minderheitsregierung erwartet

Theresa May

«An die Arbeit jetzt», so verabschiedete sich Premierministerin May nach ihrer Wahlschlappe von den britischen Bürgern. Ihr stehen harte Verhandlungen mit dem neuen Partner DUP bevor, auch über den Brexit. Zwei Rücktritte verschaffen der Regierungschefin vorerst etwas Luft. - weiter


  • 10.06.2017

London-Attentäter wollten wohl Anschlag mit Lkw verüben

London Bridge

Eine Woche nach dem verheerenden Terroranschlag in London kommen neue Details zum Ablauf der Bluttat ans Licht. Womöglich entging die Metropole nur knapp noch Schlimmerem. Das Interesse der Ermittler richtet sich nun vor allem auf drei ungewöhnliche Tatwaffen. - weiter


  • 10.06.2017

Urteil in Brasília: Präsident Temer vorerst gerettet

Krise in Brasilien

Die Anklage beschuldigt Brasiliens Präsidenten Temer, mit illegalen Spenden seine Wahlkampagne 2014 finanziert zu haben. Die Richter folgen dem nicht. Ein Freispruch erster Klasse sieht allerdings anders aus. Und es gibt weitere Korruptionsvorwürfe. - weiter


  • 09.06.2017

Briten wählen ein neues Parlament

Theresa May

Harter Brexit-Kurs, Soziales, innere Sicherheit: Für ihre Position zu diesen Themen haben viele britische Wähler Theresa May abgestraft. Trotzdem will die Konservative ihre Partei an der Regierung halten. Die Irritation darüber ist teils groß - nicht nur im Land selbst. - weiter


  • 09.06.2017

Trump soll nicht nur Comey unter Druck gesetzt haben

Donald Trump

Nach der Aussage von Ex-FBI-Chef Comey will US-Präsident Trump nun nach vorne schauen. Einen Schlussstrich wird es aber nicht so schnell geben. Die Ermittlungen lasten auf Land und Präsidentschaft. - weiter


  • 09.06.2017

Trump bekennt sich zur Beistandspflicht der Nato

Donald Trump

Auf dem Nato-Gipfel vor zwei Wochen kanzelte Donald Trump die Verbündeten öffentlich ab. Zur Beistandspflicht bekannte er sich nicht. Das holt er nun nach. - weiter


  • 09.06.2017

EU verfehlt selbst gesetzte Frist für Asylreform

Flüchtlinge im Mittelmeer

Der Flüchtlingsandrang hat den Zusammenhalt der Länder in Europa auf die Probe gestellt. Eigentlich sollten Regeln her zur Entlastung von Staaten wie Italien und Griechenland. Doch die Reform kommt nicht voran - nun steht ein Strategiewechsel an. - weiter


  • 09.06.2017

Gabriel trifft katarischen Außenminister Al-Thani

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel

Fast täglich erhöhen die arabischen Staaten den Druck auf Katar. Das Emirat weist neue Sanktionen gegen sich als unbegründet zurück. Doch seine Rivalen wollen erst nachgeben, wenn Katar seine Politik ändert. - weiter


  • 09.06.2017

Merkel spricht mit Mexiko über Trumps Handelspolitik

Merkel in Argentinien

Vier Wochen vor dem G20-Gipfel in Hamburg haben Deutschland und Argentinien den Schulterschluss demonstriert. Nun reist die Kanzlerin nach Mexiko. Dort gibt es viel Kritik an US-Präsident Trump. - weiter


  • 09.06.2017

Iran: USA entwickeln sich zum Verbündeten der IS-Terroristen

Parlament in Teheran

Donald Trumps Anti-Iran-Rhetorik bei seiner Nahostreise war nicht sachdienlich: Im Dauer-Krisenherd treten traditionelle Feindschaften jetzt wieder deutlicher zutage. Iran wirft dem US-Präsidenten eine Komplizenschaft mit Saudi-Arabien vor. - weiter


  • 09.06.2017

Türkei baut militärische Zusammenarbeit mit Katar aus

Türkische Militärfahrzeuge

Im Konflikt um Katar ist keine schnelle Lösung in Sicht. Die arabischen Kontrahenten des Emirats zeigen sich unnachgiebig. Aus der Türkei kommt hingegen ein Zeichen der Solidarität für Doha. - weiter


  • 08.06.2017

Nordkorea testet mehrere Marschflugkörper

Nordkorea testet Marschflugkörper

Nordkorea ist wegen seines Raketen- und Atomprogramms schon international isoliert - und verstößt dennoch immer wieder aufs Neue gegen UN-Resolutionen. Diesmal schreckt das Land seine Nachbarn mit Marschflugkörpern auf, die vom Radar nur schwer zu orten sind. - weiter


  • 08.06.2017

Schießerei in iranischem Parlament und Chomeini Mausoleum

Parlamentsgebäude

Der iranische Geheimdienst beschwichtigt einen Tag nach den Anschlägen, es sei alles wieder unter Kontrolle: Angst vor weiterem Terror im Land müsse niemand haben. - weiter


  • 08.06.2017

Weitere Festnahmen nach Anschlägen in London und Manchester

Terror in Großbritannien

Die Ermittlungen nach den Terroranschlägen in Großbritannien kommen voran. Alle Täter des Londoner Terroranschlags sind inzwischen identifiziert. In der Nacht kam es zu weiteren Festnahmen. - weiter


  • 07.06.2017

Sturm auf IS-Hochburg Al-Rakka beginnt

Irakische Soldaten

Mossul ist fast ganz vom Islamischen Staat zurückerobert, nun soll die IS-Hochburg Al-Rakka fallen. Von US-Luftangriffen unterstützte Bodeneinheiten rücken am Boden auf das Gebiet der Dschihadisten vor. Doch die wollen ihre inoffizielle Hauptstadt nicht preisgeben. - weiter


  • 07.06.2017

Briten gedenken Terroropfer mit landesweiter Schweigeminute

Trauer

Die Ermittlungen in Großbritannien kommen voran. Nach dem Londoner Terroranschlag sind alle Täter identifiziert. Dennoch sind Polizei und Geheimdienst unter Druck. Waren ihnen die Terroristen bekannt? - weiter


  • 07.06.2017

USA wollen diplomatische Spannungen im Golf entschärfen

Skyline von Doha

Die Isolierung Katars stürzt den Golf-Kooperationsrat in seine tiefste Krise seit Gründung vor 36 Jahren. US-Medienberichten zufolge sollen russische Hacker mit lancierten Falschmeldungen die Krise ausgelöst haben. - weiter


  • 07.06.2017

Tories bei Großbritannien-Wahl nur 4 Punkte vor Labour

Theresa May

Der Ton kurz vor der Parlamentswahl in Großbritannien wird rauer. Die Labour-Partei reagierte entsetzt auf den Plan der Konservativen, im Kampf gegen Extremismus die Menschenrechte zu beschneiden. Medien beschimpfen Labour-Chef Corbyn als «Verteidiger des Terrors». - weiter


  • 07.06.2017

Ermittler finden Video mit IS-Treueeid von Pariser Angreifer

Notre-Dame

Der Anschlag vor dem Pariser Touristenmagneten Notre-Dame gibt Rätsel auf. Der mutmaßliche Täter stammt nach Medienangaben aus Algerien und war den französischen Geheimdiensten unbekannt. - weiter


  • 07.06.2017

Türkei-Chef von Amnesty International verhaftet

Aktion von Amnesty

Istanbul (dpa) - Der Vorsitzende von Amnesty International in der Türkei, Taner Kilic, ist nach Angaben der Menschenrechtsorganisation in Untersuchungshaft genommen worden. Der Haftbefehl gegen Kilic wurde demnach am Dienstagmorgen in seinem Haus in der Küstenstadt - weiter


  • 07.06.2017

Polizist schießt bei Notre-Dame auf Angreifer

Angriff bei Notre-Dame

Nach dem erneuten Terroralarm an einem Touristenmagneten der französischen Hauptstadt stellen sich Fragen zum Täter. Handelt es sich wirklich um einen IS-Extremisten? Und hatte er womöglich Komplizen? - weiter


  • 06.06.2017

Londons Bürgermeister: Trump-Besuch nicht angemessen

Bürgermeister Khan

Nach dem Terroranschlag in London hatte Donald Trump den Bürgermeister der britischen Hauptstadt kritisiert. Nun hat dieser erneut seine Meinung über einen Staatsbesuch durch den US-Präsidenten klar gemacht. - weiter


  • 06.06.2017

Nach Incirlik: Weitere Streit droht mit der Türkei

Gabriel und Cavusoglu

Der Streit um den Besuch von Bundestagsabgeordneten bei deutschen Soldaten im türkischen Incirlik ist erledigt - die Türkei gibt nicht nach, die Truppen werden abgezogen. Andere Konfliktpunkte zwischen beiden Staaten sind allerdings noch gravierender. - weiter


  • 06.06.2017

Australiens Premier übt scharfe Kritik nach Geiselnahme

Australische Polizei

Nach der Geiselnahme mit tödlichem Ausgang in Melbourne gibt es Kritik vom Premier. Der Täter soll ein bekannter Krimineller mit einer «langen Liste von Gewalt» gewesen sein. - weiter


  • 06.06.2017

Whistleblowerin verhaftet: FBI nimmt «Intercept»-Quelle fest

Verteilerpunkt

Nur eine Stunde nach der Veröffentlichung vertraulicher Geheimdienstinformationen auf einer Website, ist die angebliche Whistleblowerin verhaftet worden. Der veröffentlichte Bericht befasst sich mit der Beeinflussung der US-Wahl durch Russland. - weiter


  • 05.06.2017

Trump pocht nach Londoner Terror auf Einreisestopp

Trump pocht auf Einreisestopp

US-Präsident Donald Trump nimmt den Terror in London zum Anlass, seine eigene Innenpolitik voranzutreiben. Er hofft, seinen gerichtlich verhinderten Einreisestopp doch noch durchzubringen. - weiter


  • 05.06.2017

Montenegro wird 29. Mitglied der Nato

Flaggen der Nato und von Montenegro

Ein kleines Land an der Adria wird das 29. Mitglied der Nato. Montenegro verfügt über keine große Armee, hat aber strategisch wichtige Häfen. Russland war gegen den Beitritt Sturm gelaufen. - weiter


  • 05.06.2017

Terrormiliz IS reklamiert Anschlag von London für sich

Attentäter von London

Mit einem Vier-Punkte-Plan nimmt Großbritanniens Regierungschefin May radikale Islamisten ins Visier. Kurz vor der Parlamentswahl verschärft sich der Ton. Tausende gedenken der Opfer des Anschlags bei einer Mahnwache in London. - weiter


  • 05.06.2017

Nachbarstaaten brechen diplomatische Bezeigungen zu Katar ab

Katar

Das Verhältnis zwischen Katar und seinen Nachbarn ist seit langem angespannt. Saudi-Arabien und andere Staaten werfen dem Emirat Terrorunterstützung vor. Jetzt greifen sie zu drastischen Maßnahmen. - weiter


  • 05.06.2017

Krisentreffen in Ankara: Gabriel reist in die Türkei

Außenminister Gabriel

Seit einem Jahr streiten die Nato-Partner Deutschland und Türkei über Besuchsverbote für Bundestagsabgeordnete in Incirlik. Bei einem Krisentreffen legen die Außenminister den Konflikt nun bei - allerdings ohne eine Einigung. - weiter


  • 05.06.2017

Gewaltige Explosion: Die Nachwehen der Bomben von Kabul

Autobombenanschlag in Kabul

Fünf Tage nach der riesigen Bombenexplosion in Kabul werden immer noch Menschen vermisst. Die Stadt liegt gespenstisch ruhig da. Und nun gibt es auch noch politische Spannungen, die die ohnehin wackelige Einheitsregierung weiter spalten und lähmen könnten. - weiter


  • 04.06.2017

Gabriel in der Türkei: Letzter Schlichtungsversuch steht an

Außenminister Sigmar Gabriel

Am Montag reist der Außenminister in die Türkei. Ein womöglich letzter Schlichtungsversuch im Incirlik-Streit steht an. Gabriel bekräftigt seine Forderung nach Besuchsmöglichkeiten - hofft unabhängig vom Ausgang des Konflikts aber auf neue Anknüpfungspunkte. - weiter


  • 04.06.2017

Erneut Terror-Ziel: Sechs Tote bei Angriff in London

Nahe London Bridge

Ein Anschlag in der britischen Hauptstadt erschüttert das Land wenige Tage vor der Wahl. Premierministerin May findet zu einem neuen, härteren Tonfall: Sie will den islamischen Extremismus «ausrotten». - weiter


  • 04.06.2017

Trump bietet London Hilfe an und teilt aus

Donald Trump

Nach den Terrorattacken von London stellt sich US-Präsident Trump demonstrativ an die Seite Großbritanniens. Und verfolgt doch eigene Ziele. - weiter


  • 04.06.2017

Maltas Premier beansprucht Wahlsieg

Valetta

Auch ein Skandal kann der Labour-Regierung in Malta offenbar nichts anhaben. Premierminister Joseph Muscat freut sich bei den Parlamentswahlen über eine Wiederwahl. Er hatte einen entscheidenden Vorteil. - weiter


  • 04.06.2017

Tory-Vorsprung vor britischer Parlamentswahl wird kleiner

Wahlen in Großbritannien

Die Labour-Partei konnte vor allem mit sozialen Schwerpunkten im Wahlprogramm Menschen für sich gewinnen. Die Partei verspricht unter anderem Investitionen in das Gesundheitswesen sowie in Erziehung und Bildung. Die Tories mussten für geplante Einschnitte bei der Pflege viel Kritik einstecken. - weiter


  • 03.06.2017

EU-China-Gipfel im Zeichen von Klimaschutz und Freihandel

Rex Tillerson

Die Welt ist geschockt über den Ausstieg der USA aus dem Pariser Klimaschutzabkommen. Der US-Außenminister beschwichtigt. Das Umfeld von Donald Trump will nicht sagen, ob er an den Klimawandel glaubt. - weiter


  • 03.06.2017

Gabriel hofft auf Spitzengespräch zur Ukraine-Krise

Gabriel zu Besuch in Russland

Außenminister Gabriel fliegt nach St. Petersburg, um Präsident Putin zu treffen. Dort treffen sie auf jemanden, den sie aus unterschiedlichen Zusammenhängen ziemlich gut kennen. - weiter


  • 03.06.2017

Viele Tote bei Explosion auf Beerdigung in Kabul

Tote bei Explosion

In wenigen Tagen sind in der afghanischen Hauptstadt durch Anschläge mindestens 110 Menschen gestorben. Nun sind bei einem Begräbnis Bomben explodiert - eine altbekannte Taktik der Terroristen. Wie durch ein Wunder bleibt der Regierungsgeschäftsführer unverletzt. - weiter


  • 03.06.2017

UN-Sicherheitsrat weitet Sanktionen gegen Nordkorea aus

UN-Sicherheitsrat

Wochenlang hielten sich die UN-Diplomaten zurück, nun reagieren sie auf die Provokationen aus Nordkorea: Mit neuen Sanktionen will der UN-Sicherheitsrat das Land im sich zuspitzenden Konflikt unter Druck setzen. Für die USA bleibt das Land eine «eindeutige Gefahr». - weiter


  • 03.06.2017

May und Corbyn preisen sich als Brexit-Verhandler

Theresa May

Weniger als eine Woche vor der Wahl lagen die Tories in den Umfragen zuletzt mit 44 bis 45 Prozent der Stimmen noch immer klar vor Labour mit 36 bis 40 Prozent. Der Abstand zwischen den beiden Parteien verringerte sich in den letzten Tagen aber zunehmend. Im Mai hatte Labour zeitweise sogar unter der 30-Prozent-Marke gelegen. - weiter


  • 02.06.2017

China und EU suchen Gemeinsamkeiten

EU-China-Gipfel

Eigentlich wollten die Europäische Union und China gemeinsam ein Signal gegen die Abkehr der USA vom Klimaschutz setzen. Doch dann kam eine ganz andere Frage in die Quere. - weiter


  • 02.06.2017

Fremde Leichenteile in Kaczynski-Grab entfachen neuen Streit

Sarkophag

Warschau (dpa)- Nach dem Fund fremder Leichenteile im Grab des verunglückten polnischen Präsidenten Lech Kaczynski ist der politische Streit um die Flugzeugkatastrophe von Smolensk neu entbrannt. Die Fehler bei der Identifizierung der Absturzopfer seien ein - weiter


  • 02.06.2017

Streit um Einreiseverbot: Trump zieht vor Supreme Court

Protest gegen Einreiseverbot

Trump lässt nicht locker: Über sein Einreiseverbot für Menschen aus muslimischen Ländern soll nun das Oberste Gericht entscheiden. Schließen sich dessen Richter der Auffassung der vorigen Intanzen an, wäre das die dritte Niederlage für den US-Präsidenten in der Frage. - weiter


  • 02.06.2017

Illegales Flüchtlingslager in Athen wird geräumt

Räumung des Flüchtlingslagers «Hellinikon»

Athen (dpa) - Die griechischen Behörden haben am Freitagmorgen mit der Räumung eines wilden Flüchtlingslagers im alten Flughafen von Athen begonnen. Wie das griechische Fernsehen zeigte, sperrte die Polizei das Lager «Hellinikon» weiträumig ab. Vermittler - weiter


  • 01.06.2017

Trump will heute Entscheidung zu Klimaabkommen bekanntgeben

Trump

Trump zieht durch: Die USA verabschieden sich aus dem Pariser Klimaabkommen. Mit dieser Entscheidung stellt sich Trump gegen den Rat aus Wirtschaft und Wissenschaft - und gegen den Rest der Welt. - weiter


  • 01.06.2017

Vorermittlungen gegen Macron-Vertrauten eingeleitet

Richard Ferrand

Präsident Emmanuel Macron glänzt auf der diplomatischen Weltbühne. Doch zuhause wird seine Regierung von der ersten Affäre erschüttert. Kann sich Wohnungsminister Ferrand halten? - weiter


  • 01.06.2017

Dutzende Verletzte bei Antiregierungsprotesten in Venezuela

Auf der Flucht

Wasserwerfer, Tränengas, scharfe Munition: Der Machtkampf zwischen Regierung und Opposition wird mit aller Härte auf der Straße ausgetragen. Auch wirtschaftlich gerät das südamerikanische Land immer stärker in Bedrängnis. - weiter


  • 01.06.2017

Internationales Forum nimmt Zukunft der EU in den Blick

Wilders und Le Pen

Der Nationalismus nimmt zu in Europa: Großbritannien verlässt die EU, manche EU-Staaten verweigern eine gemeinsame Flüchtlingspolitik, «die in Brüssel» werden oft zu Recht kritisiert und ebenso oft zu Unrecht verleumdet. In Berlin fragen sich heute Spitzenpolitiker nach der Zukunft der EU. - weiter


  • 01.06.2017

Rotes Kreuz: 44 Migranten in der Sahara verdurstet

Migranten in Agadez

Niamey (dpa) - Bei der Durchquerung der Wüste Sahara in Richtung Mittelmeer sind im Niger nach Angaben des örtlichen Roten Kreuzes 44 Migranten verdurstet. Der Laster der Schlepper blieb auf der Route von Agadez nach - weiter


  • 01.06.2017

Philippinische Luftwaffe tötet eigene Soldaten

Verteidigungsminister

Die philippinische Stadt Marawi ist seit mehr als einer Woche zwischen Islamisten und Regierungstruppen heftig umkämpft. Jetzt wirft die Luftwaffe irrtümlich eine Bombe auf die eigenen Leute ab: elf Tote. - weiter


  • 31.05.2017

Tote bei Anschlag nahe deutscher Botschaft in Kabul

Autobombenanschlag in Kabul

Dutzende Tote, mehr als 400 Verletzte, eine massiv beschädigte deutsche Botschaft - und eine Stadt in Angst: So schwer wurde Kabul selten von einem Anschlag getroffen. Der deutsche Innenminister findet aber weiter, Kabul sei sicher - und plant mehr Abschiebungen. - weiter


  • 31.05.2017

Verunglückter Trump-Tweet sorgt für Erheiterung im Netz

Tweet

Trump twittert und das Netz dreht durch. Eigentlich nichts Neues, aber nach der wohl unfreiwilligen Wortschöpfung «covfefe» lacht die Welt über den US-Präsidenten. Am Morgen danach löscht Trump den Tweet. - weiter


  • 31.05.2017

Trump: Entscheidung über Klimaschutz in den nächsten Tagen

Kohlekraftwerk am Kapitol

Donald Trump spannt die Welt weiter auf die Folter: Verlassen die USA das Pariser Klimaschutzabkommen, oder bleibt die größte Volkswirtschaft der Welt dabei? - weiter


  • 31.05.2017

Comey-Aussage in Trumps Russland-Affäre wohl nächste Woche

James Comey

Washington (dpa) - Der von US-Präsident Donald Trump entlassene FBI-Chef James Comey will wohl in der nächsten Woche vor dem Geheimdienst-Ausschuss des US-Senats aussagen. US-Medien, darunter die Sender CNN und MSNB, berichteten unter Berufung auf - weiter


  • 31.05.2017

Trump schlägt nach Merkel-Kritik zurück

Merkel und Trump

Der Streit ist kaum wegzudiskutieren: Das deutsch-amerikanische Verhältnis leidet unter US-Präsident Donald Trump massiv. Dennoch sind beide Seiten versucht, die Gräben nicht weiter zu vertiefen. - weiter


  • 31.05.2017

Britische Premierministerin May könnte Mehrheit einbüßen

Theresa May

In einer Woche gehen die Briten wählen. Danach starten die Brexit-Verhandlungen. Ob Theresa May sie führen wird, ist offen. - weiter


  • 31.05.2017

Polizei sucht Koffer des Manchester-Attentäters

Manchester-Attentäter

Die Ermittlungen in Manchester nehmen eine neue Wende. Erst war von einem Terror-Netzwerk die Rede. Jetzt heißt es, Abedi sei kurz vor der Tat allein unterwegs gewesen. War er doch ein Einzeltäter? - weiter


  • 31.05.2017

USA simulieren Raketenabschuss im Pazifik

USA simulieren Raketenabschuss

Im Nordkorea-Streit haben die USA ihre Raketenabwehr demonstriert. Von Kalifornien aus wurde ein Test-Flugkörper neutralisiert. - weiter


  • 30.05.2017

Putin: Kein Beweis für Einsatz chemischer Waffen durch Assad

Wladimir Putin

Wer steckt hinter dem mutmaßlichen Giftgasangriff von Chan Scheichun, bei dem mehr als 80 Menschen ums Leben kamen? Die USA und andere westliche Regierungen machen die syrische Luftwaffe dafür verantwortlich. Der Kreml-Chef ist ganz anderer Meinung. - weiter


  • 30.05.2017

USA verzichten auf Laptop-Verbot auf Flügen aus Europa

Laptop im Flugzeug

Laptops vertreiben auf langen Flügen die Zeit oder machen die Kabine zum Büro. Doch sehen Terrorismusexperten ein mögliches Sicherheitsrisiko. USA und EU sind im Gespräch, wie sie der Gefahr begegnen wollen. - weiter


  • 30.05.2017

Panamas Ex-Diktator Noriega ist tot

Noriega

Er war Washingtons starker Mann gegen den Kommunismus, unterhielt aber auch Kontakte zu den Castros in Kuba und kolumbianischen Drogenkartellen. Als er es zu bunt trieb, räumten ihn die USA aus dem Weg. Die letzten Jahrzehnte seines Lebens verbrachte er in Haft. - weiter


  • 30.05.2017

Neuer Anschlag mit Autobombe in Bagdad: Mindestens 15 Tote

Spur der Verwüstung in Bagdad

Vor drei Tagen hat der Ramadan begonnen. Schon in den vergangenen Jahren nutzte der IS den islamischen Fastenmonat für zahlreiche Anschläge. Diesmal trifft es in Bagdad eine beliebte Eisdiele. - weiter


  • 30.05.2017

Merkel: «Europa muss sich international einmischen»

Deutsch-indische Regierungskonsultationen

Berlin (dpa) - Vor dem Hintergrund der protektionistischen Politik von US-Präsident Donald Trump hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) erneut für eine größere Eigenständigkeit Europas geworben. «Europa muss ein Akteur sein, der sich auch einmischt international», - weiter


  • 30.05.2017

Nordkorea meldet erfolgreichen Raketentest

Angeblicher Test einer Mittelstreckenrakete

Seoul (dpa) - Nordkorea hat bei seiner Raketenentwicklung nach eigenen Angaben weitere Fortschritte erzielt. Machthaber Kim Jong Un habe den erfolgreichen Test einer «neuartigen präzisionsgelenkten ballistischen Rakete» angeleitet, berichteten die Staatsmedien. Wann der Start erfolgte, wurde - weiter


  • 30.05.2017

EU-Kommissionschef Juncker vor Panama-Untersuchungsausschuss

Jean-Claude Juncker

Juncker soll in seiner Rolle als früherer Regierungschef von Luxemburg aussagen, das jahrelang als Steuerparadies galt. Die Grünen halten Juncker vor, nichts dagegen unternommen zu haben. - weiter


  • 29.05.2017

Macron trifft Putin in Versailles

Besuch des russischen Präsidenten

Beim Thema Syrien sind Frankreich und Russland in den letzten Jahren immer wieder aneinander geraten. Frankreichs neuer Staatschef Macron lädt Kremlchef Putin im prunkvollen Rahmen ein - bleibt aber in der Sache hart. - weiter


  • 29.05.2017

Nach Anschlag in Manchester: Polizei weitet Ermittlungen aus

Nach Anschlag in Manchester

Die Ermittlungen nach dem Terror in Manchester gehen zügig voran. Die Polizei in Großbritannien nimmt einen Verdächtigen im Süden fest und durchsucht drei weitere Häuser im Norden. Der Geheimdienst MI5 reagiert auf Kritik. Wurden wichtige Hinweise ignoriert? - weiter


  • 29.05.2017

Nordkorea feuert erneut ballistische Rakete ab

Kim Jong Un

Die Führung in Pjöngjang lässt sich von nichts und niemandem beeindrucken. Wieder einmal testet Nordkorea eine ballistische Rakete. Wird es Japan diesmal bei verbalen Protesten belassen? - weiter


  • 29.05.2017

Brasilien: Temer tauscht Justizminister aus

Protest in Rio De Janeiro

Kurz vor einem womöglich entscheidenden Gerichtstermin holt Staatschef Temer einen früheren Richter in sein Kabinett. Soll dieser der Regierung bei den Korruptionsermittlungen gegen Temer helfen? - weiter


  • 28.05.2017

Neues Foto des Manchester-Attentäters veröffentlicht

Absperrung

Das Netzwerk beim Terroranschlag von Manchester scheint größer zu sein als angenommen. Die Polizei hofft auf Hinweise der Bevölkerung und veröffentlicht Aufnahmen vom Attentäter Salman Abedi. - weiter


  • 28.05.2017

Magerer G7-Gipfel stößt auf scharfe Kritik

Trump und Merkel

Mit Donald Trump ist auch beim G7-Gipfel nichts mehr wie vorher. Die Gruppe der großen Industrieländer kann ein Debakel nur knapp vermeiden. Kanzlerin Merkel macht ihrer Enttäuschung später Luft und zieht ihre Konsequenzen. - weiter


  • 28.05.2017

Islamistengruppe löst sich nach schweren Verlusten auf

Ansar al-Scharia

Islamistische Terrororganisationen lösen sich nur selten wegen Erfolglosigkeit auf. Noch seltener ist es, wenn sie dies in einer öffentlichen Erklärung tun. - weiter


  • 28.05.2017

Vorsprung der Tories bei britischer Wahl schmilzt

Theresa May

Geplant war eigentlich ein Erdrutschsieg für die britischen Konservativen um Premierministerin Theresa May. Doch die angekündigten Einsparungen bei den Sozialleistungen, die vor allem viele Ältere treffen, sorgen für überraschende Umfragewerte. - weiter


  • 28.05.2017

Schon 100 Tote bei Kämpfen mit Islamisten auf Philippinen

Kämpfe auf Philippinen

Die Philippinen sind ein katholisches Land. Doch im Süden gibt es eine muslimische Minderheit, die einen eigenen Weg gehen will. Islamisten kämpfen jetzt um die Kontrolle einer Großstadt. Der Staat - ohnehin nicht zimperlich - schlägt hart zurück. - weiter


  • 27.05.2017

Ermittlungen zum Anschlag von Manchester kommen voran

Manchester

Eigentlich hätte es für viele Briten ein schönes, langes Wochenende werden sollen. Denn am Montag haben sie frei. Doch es geht - trotz herabgestufter Terrorwarnstufe - die Angst vor Anschlägen um. - weiter


  • 27.05.2017

G7-Gipfel endet im Streit mit Trump

Donald Trump in Italien

Nach zähem Ringen lässt sich Trump im Handelsstreit von den G7 einbinden. Es bleibt der einzige Kompromiss auf dem G7-Gipfel. Sonst bleibt er bei seinem Konfrontationskurs - vor allem beim Klima. - weiter


  • 27.05.2017

Zeitung: Kushner erwog mit Russen geheimen Draht zum Kreml

Trump und Kushner

Die Enthüllungen über Russland-Kontakte von Donald Trumps Wahlkampflager werden immer detaillierter, das Dickicht an Informationen immer undurchsichtiger. Derzeit steht Trumps Schwiegersohn Jared Kushner im Fokus. - weiter


  • 27.05.2017

23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Trauer

29 Christen starben bei dem Angriff auf einen Bus in Ägypten. Aus Vergeltung lässt Ägyptens Präsident Abdel Fattah Al-Sisi Ziele im Nachbarland Libyen bombardieren. Dort herrscht ein Bürgerkriegschaos. - weiter


  • 27.05.2017

CNN: FBI-Chef wusste, dass Clinton-Infos erfunden waren

James Comey

Der frühere FBI-Direktor James Comey soll einem Bericht des Senders CNN zufolge gewusst haben, dass Informationen zur E-Mail-Affäre von Hillary Clinton vom russischen Geheimdienst erfunden worden waren - ohne dies publik zu machen. - weiter


  • 26.05.2017

G7-Gipfel startet auf Sizilien mit vielen Differenzen

Donald Trump

Wie beim Nato-Gipfel in Brüssel brüskiert US-Präsident Trump auch die Partner im Kreise der G7. Die Differenzen stürzen die demokratische Wertegemeinschaft in eine tiefe Krise. Droht ein Debakel? - weiter


  • 26.05.2017

Polizei sucht nach Manchester-Anschlag weitere Hintermänner

Nach Anschlag in Manchester

Noch keine Entwarnung in Großbritannien: Das Terror-Risiko gilt nach dem Anschlag in Manchester weiter als «kritisch». Doch die Ermittlungen gehen schnell voran. Und US-Außenminister Tillerson legt bei einem London-Besuch den Streit um das Informationsleck bei. - weiter


  • 26.05.2017

Trump bezeichnet die Deutschen als «böse, sehr böse»

Merkel und Trump

Donald Trumps erste Europareise hätte Entspannung bringen können. Doch die Gräben bleiben tief - und speziell über Deutschland soll der US-Präsident sich in Brüssel bitterlich beklagt haben. - weiter


  • 26.05.2017

FBI nimmt Trump-Schwiegersohn Kushner ins Visier

Jared Kushner

War Trump-Schwiegersohn Kushner in mögliche Absprachen mit Russland zur Beeinflussung der US-Wahl 2016 verstrickt? FBI-Ermittler interessieren sich für den Präsidenten-Berater. - weiter


  • 26.05.2017

Kämpfe auf den Philippinen: Duterte verhängt Kriegsrecht

Massenflucht

Auf den Philippinen terrorisieren Islamisten immer noch die Großstadt Marawi. Präsident Duterte lässt auf ihre mutmaßlichen Verstecke Bomben abwerfen. Zehntausende sind auf der Flucht. - weiter


  • 26.05.2017

Trumps Einreisestopp kommt vor den Supreme Court

Donald Trump

Gericht für Gericht sagte in den USA Nein zu Trumps Einreisestopp. Jetzt will es das Justizministerium wissen: Der Oberste Gerichtshof wird sich mit dem Dekret befassen. Es geht um die Macht des Präsidenten. - weiter


Weitere News


Webradio


Staus & Blitzer


Wetter


antenne 1 Newsletter