Nach Einigung zu GroKo Erleichterung und Kritik

  • 08.02.2018
  • dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Berlin (dpa) - Nach der Einigung von Union und SPD auf eine Neuauflage der großen Koalition gibt es neben Erleichterung aus beiden Lagern auch Kritik. Der CDU-nahe Wirtschaftsrat kritisierte die Verteilung der Ministerien in der geplanten neuen großen Koalition. «Mit dem Sozial- und dem Familienressort gehen zwei der ausgabenträchtigsten Ministerien an die SPD», sagte der Präsident des Gremiums, Werner M. Bahlsen, der dpa. Bei der SPD zeigte sich Juso-Chef Kevin Kühnert überzeugt, dass die Parteibasis die große Koalition bei der Mitgliederbefragung noch verhindern werde.



Schlagzeilen

Webstreams: Jetzt reinhören

Weitere News


Webradio


Staus & Blitzer


Wetter


antenne 1 Newsletter