Drei Super-Bowl-Gewinner wollen nicht zu Trump

  • 06.02.2018
  • dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Philadelphia (dpa) - Drei Spieler der Philadelphia Eagles wollen nach ihrem Sieg im Super Bowl aus Protest gegen US-Präsident Donald Trump nicht zum traditionellen Treffen ins Weiße Haus kommen. «Nein, ich persönlich rechne nicht damit teilzunehmen», sagte Eagles-Safety Malcolm Jenkins dem US-Sender CNN. Wide Receiver Torrey Smith und Verteidiger Chris Long hatten sich zuvor ähnlich geäußert.



Schlagzeilen

Webstreams: Jetzt reinhören

Weitere News


Webradio


Staus & Blitzer


Wetter


antenne 1 Newsletter