Hund löst heftigen Streit im Regionalexpress aus 

  • 17.07.2017

Ein Hund hat gestern in einem Regionalexpress zwischen Heilbronn und Würzburg offenbar einen Streit zwischen zwei Männern ausgelöst. Das Tier eines 26-jährigen war frei in der Bahn herumgelaufen und hatte am Bein eines 56-jährigen anderen Fahrgastes geschnüffelt, wie die Bundespolizei heute mitteilte. Beide hatten sich erst lautstark gestritten, der offensichtlich betrunkene Hundbesitzer zog dann ein geschlossenes Taschenmesser aus der Tasche, der 56-jährige drohte dem jungen Mann widerum mit einem Tierabwehrspray. 

Am Bahnhof Lauda kam die Polizei zum Streit schlichten. Verletzt wurde niemand.