Beamte sollen 380 000 Euro veruntreut haben

  • 13.09.2017

Zwei baden-württembergische Staatsdiener sind wegen der mutmaßlichen Veruntreuung öffentlicher Gelder angeklagt worden. Insgesamt 380 000 Euro sollen eine 61-jährige Beamtin und ihr 45-jähriger Kollege zwischen März 2012 und September 2016 gestohlen haben, hieß es heute von der Staatsanwaltschaft Tübingen. Demnach entwendeten sie an ihrer Arbeitsstelle bei der Landesoberkasse Baden-Württemberg in der Außenstelle Metzingen insgesamt 47 Mal Bargeld aus dem Tresor. 

Ihnen werde gemeinschaftliche und gewerbsmäßige Untreue vorgeworfen.